Top News

Tyson Fury versteht Hayes Rücktrittspläne nicht: “Will ihm die Titel im Ring abnehmen”

David Haye ©Sylvana Ambrosanio.

David Haye © Sylvana Ambrosanio.

Der mittlerweile von Emanuel Steward trainierte ungeschlagene Schwergewichtler Tyson Fury (13-0, 9 K.o.s) kann David Hayes Rücktrittspläne nicht nachvollziehen. Haye will spätestens an seinem 31. Geburtstag (13. Oktober) mit dem Boxen aufhören, egal ob er bis dahin gegen einen, zwei oder keinen Klitschko-Bruder gekämpft hat.

“Ich wäre sehr verärgert, wenn David Haye wirklich am Jahresende zurücktritt”, so Fury in der britischen Zeitung The Mirror. “Ich will ihm nämlich im Ring die Titel abnehmen. Wenn er vorher die Titel vereinigt, würde er mir einen großen Gefallen tun. Ich hoffe, er bleibt lange genug aktiv, um gegen mich anzutreten. Ich habe keinen Zweifel, dass ich bald für ihn bereit sein werde. Ich sehe nicht ein, warum er in seinem Alter zurücktreten sollte. Es wäre gut für das britische Boxen, wenn wir gegeneinander antreten und der Welt einen richtigen Titelkampf bieten würden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Devon Alexander: "HBO musste Bradley erst zu dem Kampf zwingen"

Nächster Artikel

Krasniqi oder Frenkel: Wer gewinnt das Quoten-Duell am 26. Februar?

24 Kommentare

  1. hans
    3. Januar 2011 at 00:04 —

    wenn er gegen haye in den ring steigt geht er ko….

  2. HamburgBuam
    3. Januar 2011 at 00:10 —

    Fury entwickelt sich weiter. In seinem letzten Kampf sah er stark aus. Gebt ihm noch einige Kämpfe um seine Fertigkeiten zu verfeinern, dann könnte der Deckungsschwache Haye durchaus Probleme bekommen.
    Obwohl… Fury hat die Ringintelligenz einer Dose Thunfisch. Wie soll er bei seiner Deckung Hayes Rechter entkommen?

  3. Hayemaker
    3. Januar 2011 at 01:12 —

    bos du auf koks altrr nieman aber nieman hat eine chance gegen haye nicht einmal ali und sowieso kein tyson

  4. Mike
    3. Januar 2011 at 01:22 —

    Hayemaker sagt:
    3. Januar 2011 um 01:12
    bos du auf koks altrr nieman aber nieman hat eine chance gegen haye nicht einmal ali und sowieso kein tyson

    Sagt wer?

  5. Balaban
    3. Januar 2011 at 06:03 —

    dann darf er sich aber sowas nicht leisten 🙂
    http://www.youtube.com/watch?v=wdFP-R_LYSM

  6. Peddersen
    3. Januar 2011 at 10:12 —

    Die Beiträge sind wieder zum K.

    Wer zum Teufel ist schon Tyson Fury? Nichts anderes als der britische Hoffmann. Hat sich entwickelt? Wenn du damit meinst, er kann sich die Hosen nun alleine anziehen, dann will ich dir das nicht abstreiten. Dass er gegen irgendeinen namhaften Boxer in Europa ne Chance hat, bzw haben wird, nehme ich dir nicht ab. Da gibt es zig andere, die besser sind.

  7. Peddersen
    3. Januar 2011 at 10:14 —

    Na ja, auf den Haymaker darf man gar nicht eingehen. Der weiß noch nicht mal, wer mit Tyson eigentlich gemeint ist. Wahrscheinlich wieder so´n 11jähriger.

  8. kategorie-c
    3. Januar 2011 at 10:22 —

    …der Unterschied zum Hoffmann ist das der bis zum 18 kampf ungeschlagen war.
    also die 13 kämpfe ungeschlagen hat wenig zu sagen!das ist lediglich schaumschlägerei ohne ernsthaftigkeit! tyson fury soll sich halt gegen helenius behaupten wenn er großes maul hat-da geht er K.O und zwar erbarmungslos!

  9. Peddersen
    3. Januar 2011 at 10:52 —

    Oh ja, von Helenius halte ich sehr viel. Auch wenn er aussieht wie ein russischer Cowboy mit seinem Schmerbauch, er hat den besten Cross, den ich in den letzten Jahren in dieser Gewichtsklasse gesehen hab.
    Er ist zwar noch lange nicht so weit, um gegen einen Klitschko zu boxen, aber in ein paar Jahren wird er das Zeug dazu haben. Vielleicht sollte er von einem anderen trainiert werden. Ich bin auf alle Fälle ´n Fan von Helenius.

  10. Shlumpf!
    3. Januar 2011 at 11:10 —

    “In ein paar Jahren” ist ne Menge Wasser ins Meer gelaufen. Helenius sollte sich bereits für den nächsten Kampf einen ordentlichen Mann vornehmen. Wie wärs mit einem Ex-Klitschko-Herausforderer? Würde auch gleichzeitig Publicity bringen.

  11. Peddersen
    3. Januar 2011 at 11:14 —

    Na, schlag mal einen vor.

  12. HamburgBuam
    3. Januar 2011 at 11:46 —

    Ihr habt wohl Furys letzten Kampf nicht gesehen. Da ging es gegen Zack Page, eben diesen Mann gegen den sowohl Charr als auch Gomez mies aussahen und der Köber und McBride besiegt hat. Ein unbequemer Mann, keine Weltklasse aber schwer zu boxen. Und den hat Fury locker ausgeboxt, dabei diszipliniert seinen Jab eingesetzt und weniger wild drauflos geprügelt wie zuvor. Man merkt ihm schon den Steward an… Fury erinnerte an eine schlechtere Version von Wladimir Klitschko. Bedingt durch seine Größe kann Fury mit dem Stil durchaus etwas erreichen, wenn er konzentriert bleibt.

  13. Peddersen
    3. Januar 2011 at 11:50 —

    Kann sich nur um einen Witz handeln, wenn du diesen Rummelboxer mit Wladimir Klitschko vergleichst. Da fehlt ihm einiges. Man kann nicht mal sagen, dass er seinen Stil auf schlechte Weise kopiert.
    Wie gesagt, er erinnert mich eindeutig an die deutsche Eiche. Vielmehr ist bei ihm auch nicht drin.

  14. Shlumpf!
    3. Januar 2011 at 11:58 —

    @Peddersen

    Gomez, Arreola, Chambers, Peter, …

  15. HamburgBuam
    3. Januar 2011 at 12:12 —

    Und wie bereits gesagt: Du hast seinen letzten Kampf nicht gesehen 😉
    Boxer entwickeln sich weiter. Natürlich ist er keine Weltklasse. Aber besser als die Eiche ist er sicherlich. Würde Fury so auf dem Niveau von Prime Liakhovich oder Rahman sehen. Ein solider Mann der sicherlich mal einen Titel abbekommen könnte, ihn aber nicht lange halten wird.
    Aber man sah beim Kampf mit Page ganz klar Stewards Handschrift welche halt bei Klitschko bereits in Perfektion zu beobachten ist. Dass er mit Fury denselben Stil boxt ist nur logisch, bei dessen Parametern. Und soooo schlecht sah das nicht aus.

  16. kategorie-c
    3. Januar 2011 at 12:36 —

    Die Eiche war am Anfang seiner Karriere eindeutig besser,was man jetzt nichtmehr sagen kann-das ist richtig.Aber wenn wir bei dem thema sind.vieleicht kann jemand einen Vorschlag an ses-boxing machen ein Kampf gegen Fury vorschlagen?war doch mal lustig sons ses-boxtraschabend auf Sport:-)

  17. Hans
    3. Januar 2011 at 15:26 —

    Hier nennt sich übrigens noch jemand so wie ich ! Ist wohl Zufall, oder ?

    Ich denke daß Tyson Fury , einen Platz in der Geschichte des boxens kriegen könnte

    (siehe:

    http://www.youtube.com/watch?v=wdFP-R_LYSM
    )
    , aber es fehlt ihm sicher der Punch dazu ! Er könnte der einzige Boxer sein , der sich selbst k.o. schlägt. Wie gesagt , hat er den Punch dafür nicht. Ob er Nehmerqualitäten hat, weiß ich nicht. Falls er diese nun überhaupt nicht hat , könnte es vielleicht ja doch klappen !

  18. Peddersen
    3. Januar 2011 at 15:40 —

    @ Schlumpf

    Gomez, Arreola, Chambers, Peter,…

    Gegen Chambers ist er noch nicht so weit, gegen Arreola auch nicht. Die anderen beiden wären ne riesen Herausforderung, aber zu packen.

  19. Peddersen
    3. Januar 2011 at 15:43 —

    Fury ist für mich überhaupt kein Thema. Er wird auf der Insel bleiben. Sind genug Gegner für sein Format da. Soll er gegen Chisora boxen. Wird es aber nicht auf dem Festland schaffen.

  20. Hans
    3. Januar 2011 at 17:43 —

    Ich weiß nicht wie man so eine Pfeife in Verbindung mit Haye bringen kann.
    Habe mir den Kampf gegen einen gewissen McDermott angesehen ! Ich weiß allerdings nicht von welchem Rummelplatz sie den geholt hatten !
    Das war ja wohl das letzte von beiden ! Es gab allerdings viele Umarmungen !
    Das ist ja auch was schönes !

  21. Peddersen
    3. Januar 2011 at 17:51 —

    Ja, deswegen sind Kommentare über Fury auch nicht hier, sondern im Bärbel Schäfer Block abzugeben.

  22. Lukas
    4. Januar 2011 at 14:51 —

    Folgende Kämpfe würden mich mal interessieren:

    Charr vs Hoffmann
    Fury vs Charr

  23. Peddersen
    4. Januar 2011 at 16:41 —

    Mich nicht! Begründung: Interessant ist ein Kampf nur dann, wenn mindestens einer der Kontrahenten (optimal wären natürlich beide) vom Potential her fähig ist, ein würdiger Weltmeister zu sein.
    Keiner dieser vier Boxer hat das Zeug dazu.

  24. big boy
    6. Januar 2011 at 00:25 —

    haxe wird fury ko schlagen. denke wie alle will er sich nur interessant machen mit dem gerede. haye finde ich verdammt stark boxerisch und er ist von sich überzeugt. hat auch schon brenzliche situationen überstanden. das hat er im kopf und lässt sein selbstbewusstsein immer mehr steigen.

Antwort schreiben