Top News

Tyson Fury – Ruhestand nach Whyte-Fight?

Tyson Fury – Ruhestand nach Whyte-Fight?

Wird sich der ‚Gypsy King‘ nach der Begegnung mit ‚Body Snatcher‘ Dillian Whyte vom Boxen zurückziehen und die Handschuhe an den Nagel hängen? Zumindest hat Tyson Fury das nun angekündigt.

Whyte, der sich in Portugal auf den Kampf vorbereitet, hatte sich geweigert, nach London zu fliegen. Vermutlich, weil sich der 34-jährige Londoner nach wie vor finanziell übervorteilt fühlt.

Und weil Dillian Whyte der ersten offiziellen Pressekonferenz zum Kampf am 23. April im Londoner Wembley Stadion fernblieb, musste Fury alleine die Fragen der Reporter beantworten. Was Tyson Fury natürlich auch dazu nutzte, Kritik an Whytes Abwesenheit zu äußern: „Er sollte hier sein, um den Kampf zu promoten. Er war noch nie in einen Kampf dieser Größenordnung verwickelt und wird es wahrscheinlich nie wieder sein.“

Womit Fury vermutlich recht hat, denn bei dem rein britischen Heavyweight-WM-Showdown werden alleine rund 90.000 Zuschauer vor Ort erwartet.

Natürlich ließ es sich Fury nicht nehmen, die Abwesenheit von Whyte „psychologisch“ auszuschlachten: „Er hat Angst. Er hisst die weiße Flagge, so wie ich das sehe. Die Art und Weise, wie er darüber redet und sagt, dass er mir nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen will …  er würde das Feuer in meinen Augen sehen und denken: ich werde in Stücke gerissen!“

Zumindest konnte Tyson Fury aber dem Fernbleiben seines Gegners auch etwas Gutes abgewinnen: „ …wenn er hier wäre, hätte ich ihn wahrscheinlich bei der Pressekonferenz lang gemacht! Deswegen ist es gut, dass er nicht da ist, sonst würde ich irgendwo in einer Londoner Gefängniszelle in Untersuchungshaft sitzen!“

Nun bleibt abzuwarten, ob der ‚Gypsy King‘ auch seine folgenden Äußerungen nicht so ganz ernst gemeint hat: „Das ist der letzte Kampf meiner Karriere, danach gehe ich in den Ruhestand.” erklärte der 33-jährige am Rande der gestrigen Pressekonferenz, „Ich habe 150 Millionen Dollar auf der Bank, bin gesund und jung. Ich werde eine riesige Yacht im Ausland kaufen.”

Eine überraschende Aussage, war doch bislang davon auszugehen, dass noch im Laufe des Jahres ein Kampf gegen den Gewinner aus „Oleksandr Usyk vs Anthony Joshua“ kommt. Und unterm Strich ist es kaum vorstellbar, dass der ‚Gypsy King‘ tatsächlich nach dem Fight gegen Whyte die Hände in den Schoß legt.

Was meinen die Leser von Boxen.de dazu? Ist der Kampf gegen Whyte tatsächlich der letzte?

Voriger Artikel

Indonesischer Boxer nach KO im Koma

Nächster Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 9 +++ 04.03.2022 - 05.03.2022

24 Kommentare

  1. 2. März 2022 at 11:38 —

    der wievielte rücktritt ist da jetzt? also ernst nehmen kann man das genauso wie alles was fury sagt einfach nicht. aber mit der situation in der ukraine ist ja alles in frage. usyk wird vermutlich nicht gegen joshua verteidigen, vielleicht werden die titel dann alle vakant und es gibt endlich wieder action im schwergewicht. joshua und wilder wären sicher die profiteure. auch ortiz, hrgovic, parker, joyce und ruiz jr hatten gute chancen auf einen wm kampf bzw. titel.

    • 2. März 2022 at 11:50 —

      Zu dem jämmerlichen Verhalten von Whyte möchtest Du dich natürlich nicht kritisch äußern.. Hauptsache wieder gegen Fury gehated..
      Das Dich das mit der Zeit nicht selbst langweilt..
      Btw, es gab zuletzt soviel action im HW wie lange nicht, aber das fällt halt nur jemandem auf, der sich auch ernsthaft für den Boxsport als ganzes interessiert.. Also abseits der Dillian Whyte / Mahmoud Charr / Adnan Catic – Hochglanz-Poster-Bubble..
      Allein dass Du dich offensichtlich freust, dass Usyk seine Titel wahrscheinlich nicht verteidigen können wird, sagt soviel über Dein “Interesse” am Boxsport aus wie man eigentlich gar nicht wissen wollte..

      • 2. März 2022 at 12:38 —

        warum weil er nicht bei der Pressekonferenz war? vermutlich wollte sie ihn nicht bezahlen also kommt er auch nicht.

        und dazu: “Btw, es gab zuletzt soviel action im HW wie lange nicht, aber das fällt halt nur jemandem auf, der sich auch ernsthaft für den Boxsport als ganzes interessiert.”
        was auch immer damit meinst, aber gerade mal 4 kämpfe von tyson fury in 2019-2021 kann ich nicht als viel action sehen. auch joshua war nicht besonders aktiv. nein viel action gab es nicht. und die boxer unter den top 4 boxen (außer dillan) sogut wie gar nicht mehr und vorallem nicht gegeneinander weil sie wissen dass sie derzeit eh keinen wm kampf bekommen.

        • 2. März 2022 at 14:01 —

          @ Brenov

          “warum weil er nicht bei der Pressekonferenz war? vermutlich wollte sie ihn nicht bezahlen also kommt er auch nicht.”

          Warum sollten sie (wer ist das) Whyte dafür bezahlen, dass er zur PK kommt? Er bekommt 8 Mios. Da sollte so ein Flug aus eigener Tasche doch wohl finanzierbar sein.

          Frank Warren hat gesagt: ” … er wollte, dass ein Privatjet ihn hinfliegt. Wir haben gestern gesagt: Das machen wir und halten es schriftlich fest. Dann fingen sie an, noch andere Dinge zu fordern. Sie wollten uns nicht einmal erlauben, sein Foto auf dem Plakat zu verwenden”.

          Mehr als albern. Bin gespannt, was noch alles kommt.

          • 2. März 2022 at 14:23

            “Sie wollten uns nicht einmal erlauben, sein Foto auf dem Plakat zu verwenden” HAHA weil er nicht links zu sehen ist wie es einst Miguel Cotto zum Ende immer wollte? schaizze Mann, ich hoffe Fury haut ihn KO

        • 2. März 2022 at 18:23 —

          Da sieht man, dass Du gar nicht verstehst oder verstehen kannst, was da insgesamt für Bewegung drin war..
          Wir haben vor nicht allzu langer Zeit 2 absolute Klassiker im HW gesehen und das nach jahrelanger Langeweile..

          Und dazu:
          “warum weil er nicht bei der Pressekonferenz war? vermutlich wollte sie ihn nicht bezahlen also kommt er auch nicht.”
          …lieber Brennov sag ich besser mal nichts bevor sich das in eine falsche Richtung entwickelt..
          Ich wünsche Die einen schönen Abend und, ganz wichtig, gute Besserung!!

      • 2. März 2022 at 12:43 —

        ach über die situation mit usyk freue ich mich in keinster weise. das habe ich nur festgestellt. aber über eine große anzahl über wm kämpfe wenn alle titel vakant werden würden, würde ich mich freuen auch wenn es besser wäre sie wäre anders zustande gekommen.

  2. 2. März 2022 at 13:20 —

    Brennov: Deine Logik mal wieder, hast du die Kämpfe AJ vs. Usyk und Fury vs. Wilder 3 überhaupt angeschaut? Und was die WM Gürtel angeht: Es ist schon lange ein Traum von nahezu jeden Profiboxer die WM Gürtel zu vereinigen und um die zu Boxen, das gilt auch für die Boxer die du in einen möglichen WM-Kampf sehen willst oder glaubst du das z.B. Hrgovic wenn er 3 WM Gürtel hat einfach einen davon Niederlegt? höchstens wenn es ein unbedeutener WM Gürtel ist oder er einen PH meiden will

    • 2. März 2022 at 13:42 —

      ich glaube nicht, dass hrgovic mehr als einen wm gürtel bekommen wird von daher. ich hoffe einfach, dass es erstmal wieder vier wm geben wird in den 4 verbänden und die können dann ja irgentwann wieder vereinigen. aber wenn jetzt fury und usyk beide zurücktreten dann haben wir diese situation.
      aber wieso äußert ihr euch beide nur zu meinem kommentar und keiner zu furys angeblichem rücktritt 🙂

  3. 2. März 2022 at 17:53 —

    Nochmal, keiner von euch hat bisher ein einziges wort zu dem rücktritt gesagt. ich vermute das liegt daran, dass ihn eh keiner mehr ernst nimmt. die wievielte Rücktritts Ankündigung ist das mittlerweile?

    • 2. März 2022 at 18:27 —

      Nein, weil niemand der Deinen Kommentar gelesen hat sich noch um den Artikel kümmert.. Das ist so ähnlich wie der Schock, wenn man einen schweren Autounfall gesehen hat..

  4. 2. März 2022 at 19:22 —

    Fury sagt vieles wenn der tag lang ist …..

  5. 2. März 2022 at 22:31 —

    Weiß nicht, worüber du dich aufregst, brennov. Dass Fury mit seinem Rücktritt kokettiert, ist doch seit langem bekannt. Wer nimmt das schon ernst? Aber er kommt damit in die internationale Presse, sogar der Spiegel berichtet darüber … das ist es, was er erreichen möchte. Das einzige, was ich davon glaube, ist, dass er tatsächlich einen Fantasy-Fight plant, aller Wahrscheinlichkeit nach eine Crossover-Veranstaltung gegen seinen Kumpel Francis Ngannou. Gut für beide Sportarten, die Welt schaut zu und die beiden machen Millionen – warum also nicht?

    Ich fand die Presse-Veranstaltung – auch ohne Whyte – äußerst unterhaltsam. Fury ist offensichtlich charakterlich etwas gereift und kann auch ohne große Provokationen und dumme Sprüche Aufmerksamkeit generieren. Das „lonely Stand-off“ war eine extrem coole Aktion, wobei fast jeder lachen musste. Denke, es wird ein geiler Fight, weil beide durch ihre Taktiken mit einem Maximum an Aggression in die erste Runde gehen werden. So werden vor allem die ersten sechs Runden extrem spannend und Fury wird beide Hände voll zu tun haben, sich gegen die Schlagkraft und Offensivpower Whytes zur Wehr zu setzen. Dann wird er allerdings übernehmen, den gebürtigen Jamaikaner dominieren und im letzten Kampfdrittel vielleicht sogar ausknocken.

    • 3. März 2022 at 09:26 —

      Ich seh bei Fury vs Whyte 2 Möglichkeiten:

      Entweder Whyte landet innerhalb der ersten paar Runden den Lucky Punch des Jahres oder er wird von Fury Stück für Stück zerpflückt..
      So oder so glaub ich nicht, dass das länger als 6 bis 7 Runden geht..

    • 3. März 2022 at 09:27 —

      Die Offensivpower Whyte´s halte ich eher für sehr überschaubar..

  6. 2. März 2022 at 22:37 —

    Stimme allerdings flo zu, der Kommentar brennovs zu Usyk war unnötig und imo sogar dümmlich. Habe beruflich mit einigen Ukrainern zu tun, wie auch mit Russen und die „normalen“ Menschen beider Nationen sind absolut in Panik und maximal verwirrt. Jeder sollte sich wünschen und wenn möglich aktiv dazu beitragen, dass dieser unmenschliche Schwachsinn so bald als möglich ein Ende findet.

    • 3. März 2022 at 09:26 —

      das einzige was ich zu usyk gesagt habe, war dass er nun vermutlich nicht gegen joshua boxen kann sollte der krieg länger dauern. natürlich wäre es wünschenswert wenn es schnell vorbei wäre und im besten fall nicht mit der total auslöschung der ukraine aber ich befürchte es wird ein langer und blutiger krieg. selbst wenn die russen kiew einnehmen werden die ukrainer dann halt von lwiw aus ihren widerstand koordinieren.

  7. 3. März 2022 at 11:07 —

    Und so sieht ein klassischer Kickoff Presser aus und das bei einer wirklich interessanten Gefechtsansetzung……….

    Alvarez vs. Bivol Kickoff Presser und erster Faceoff……

    youtube.com/watch?v=ju0oHcG7JB0

    youtube.com/watch?v=0AKOpP3ZM3A&feature=emb_title

  8. 3. März 2022 at 17:06 —

    Gut rumgeschleimt, der Eddie.
    Hoffe, Bivol hat den Flug bezahlt bekommen …

    • 4. März 2022 at 11:17 —

      Eddie der Fuchs weiß schon wie er Canelo Honig um den Mund schmieren kann und dabei seinem Boxer auch noch das Gefühl gibt außergewöhnlich zu sein………….😉

      Persönlich räume ich Bivol sogar sehr gute Chancen gegen Alvarez ein. Er ist nicht der beste LHW aber Stylez makes Fights und sein technisches boxen gepaart mit einer sehr guten Führungshand werden Alvarez Schwierigkeiten bereiten.

      • 4. März 2022 at 20:54 —

        Canelo ist eine Maschine. Ich denke, er wird Bivol schrubben.

        • 5. März 2022 at 13:25 —

          Ich freu mich auf das Gefecht, denke das ist ne interessante Ansetzung. Wenn Bivol seine Stärken ausspielen kann dann wird es aus meiner Sicht ne Enge Kiste und wenn Alvarez das Ding klar macht dann ist es auch OK 😉

  9. 4. März 2022 at 00:22 —

    Interessante Statements von Tyson Fury über Catterall vs. Taylor.

    boxingnews24.com/2022/03/tyson-fury-says-jack-catteralls-life-career-have-been-destroyed-by-controversial-loss-to-josh-taylor/

    „The judges, I don’t even know if they’re watching boxing or they’re just going with who they think should win—spoiling the sport. Hence, that’s why we’re not going to have any British judges on this (Whyte vs. Fury) Wembley show, not one because they’re not qualified.“

Antwort schreiben