Tyson Fury: „Mir ist egal, gegen wen ich am 17. September boxe“

Tyson Fury ©www.chrisbevanphotography.co.uk.
Tyson Fury © www.chrisbevanphotography.co.uk.

Englands Schwergewichts-Ass Tyson Fury (15-0, 10 K.o.’s) steht für seinen gepanten Kampf am 17. September in Belfast nach wie vor ohne Gegner da. Die Verhandlungen mit dem Nordiren Martin Rogan waren auf Grund unterschiedlicher finanzieller Vorstellungen gescheitert, Team Fury bleiben daher noch knapp drei Wochen, um einen attraktiven Gegner aus dem Hut zu zaubern.

Promoter Mick Hennessy: „Wir ziehen weiter. Martin Rogan wollte den Fight einfach nicht. Wir wollen diese Stadt zu Tysons Wohnzimmer machen. Es gibt keine Stadt mit einer größeren Boxtradition als Belfast.“

Großbritannien-/Commonwealth-Meister Fury ist trotz des immer näher rückenden Termins relativ entspannt: „Ich habe immer immer in Belfast boxen wollen. Ich will große Schwergewichtskämpfe nach Irland bringen. In der King’s Hall zu boxen, ist etwas Spezielles. Mir ist egal, wer mein Gegner ist. Ich komme, um zu gewinnen, und das wird mir am 17. September auch gelingen. Die irischen Fans können sich schon darauf freuen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

37 Gedanken zu “Tyson Fury: „Mir ist egal, gegen wen ich am 17. September boxe“

  1. Von wegen ,,Mir ist es egal, gegen wen ich Boxe.´´

    Universum Boxstall soll Boystov nach Belfast schickt mal sehn ob Tyson es annimmt ich glaube Boystov reichen 3 Wochen um Tyson F. k.o zu schlagen bei seiner Power. Tyson F. würde bestimmt ablehnen.

  2. @Tom:

    Gute Frage, leider kann man nicht hinter die Kulissen schauen.

    Aus meiner Sicht ist schlicht & einfach nicht genug Kohle im Spiel.

    a) Wenn sie nicht mal Rogan & Pajkic bezahlen können oder wollen muss die Summe erbärmlich niedrig sein.

    b) Nur fürs Image gegen Fury zu kämpfen bringt keinem etablierten Boxer etwas. Wenn du gegen ihn gewinnst heissts: „Muss man weghauen, kann eh nix“ und mit einer Niederlage heissts: „was ne Flasche verliert gegen die Pfeiffe Fury?“.

    Meine Einschätzung zu Fury: Kanonenfutter.

  3. Er fordert einfach nur die falschen! Die meisten die er in letzter Zeit gefordert hat sind gute Fighter ABER so gut wie alle (auch Rogan) sind noch im Aufbau. da ist es eigentlich ganz klar das er noch keinen Gegner hat. Für dieses Datum gibt es Problemlos einen Fighter aus den oberen Rängen. Andersrum frage ich mich aber was da los ist. Was ist mit Dimitrenko etc. Warum erhebt sich da mal nicht einer!? Oder es liegt einfach wohl daran das Fury dem Irischen Publikum einen scheinbar Starken (aber eigentlich nen leichten) Gegner präsentieren und schlagen will

  4. @Marko: Helenius hat erst Samstag gekämpft, kann mir nich Vorstellen das er September wieder in den Ring steigt, eher Dezember!

    @Guru: Was willst du uns blos damit sagen? Was meinst du den mit Blasphemie?

  5. leif er braucht für belfast einen schlagbaren gegner 😉
    apropos; was ist den grad mit boytsov los, wollte er nicht august, september kämpfen? der heilungsprozess seiner hand müsste ja schon längst abgeklungen sein und seit ostern ist er wieder voll im training soweit mir bekannt ist. aber wer weis, die probleme mit der hand hat er ja schon seit dem 17.ten lebensjahr. vielleicht ist das komplizierter und gravierender als bisher bekannt….

  6. leif sagt:

    29. August 2011 um 15:37

    Na Tyson dann forder Boytsov heraus!!

    Warum soll er denn Boytsov fordern? Fury steht im ansehen doch schon über ihm, wenn dann kan Boytsov Fury fordern.

  7. Boytsov wäre vom Stil in der tat kein gutes Duell für Fury, deshalb wäre der Kampf relativ offen. Allerdings es hat schon seinen Grund warum Kohl Boytsov nicht an top 50 Leute lässt.
    Übrigens haben beide kein Interesse an diesem Kampf warum sollten auch zwei der jüngsten und talentiertesten direkt gegeneinander antreten. Noch wäre kaum Geld im Spiel, in ein paar Jahren sieht es anders aus.

  8. @Possi hat recht

    und @jones

    Wer kennt den Tyson F.??? ganz Amerkia weiss das Boystov ein K.o schläger ist und ich finde wen die Amis ihn schon kennen ist Tyson F. net bekannter, von Tyson F. hab ich erst gegen Chisora gehört.

    Ach und hätte MIKE TYSON so gedacht wär er nie Jüngster WM im Schwergewicht.
    Aber heute zählt nicht der Kämpfer sonndern die Kohle und dan der Kämpfer.

  9. @Tommyboy
    Fury hat schon gezeigt, dass er gegen stärkere Leute bereit ist zu kämpfen.
    Boytsov muss diesen Beweis noch erbringen, bisher kann man nur sagen, er stagniert in der Gegnerschaft seit 3 Jahren, weil er zum einen viel verletzt ist und zum anderen Kohl ihn beschützt.
    Wo soll der Sinneswandel bei Kohl plötzlich herkommen?
    Selbst Fury der zuletzt bessere Leute als Boytsov geboxt hat, will noch nicht gegen die Klitschkos kämpfen.

    Das hat nichts mit Tyson zu tun, denn auch der ist nur gegen Leute angetreten, wo er favorit war, nur er hatte ein anderes Niveau.

  10. @tyson

    Was Boystov ist kein k.o schläger???

    http://de.wikipedia.org/wiki/Denis_Nikolajewitsch_Boizow

    Schau dir den link an und dan kannst du mir nochmal sagen ob Boystov ein K.o schläger ist. Kampfrekord von 28 siegen 23 k.o´s u. noch nie verloren.

    Der zerfetzt Robet und Tyson F. mit seiner schlgkraft, glaub mir keiner würde eine Chance haben.

    @Jones
    Fury hat nur gegen Chisora sich bewiessen ich kenne keinen besseren gegner den er bis jetzt gekämpft hat. Boystov auch nicht aber er hat Power wie früher M. Tyson das hat auch Vitalis trainer früher selber gesagt.

  11. @Tommyboy
    So eine Quote ist im Aufbau normal, die meisten KOs kommen aufgrund der Überlegenheit. Wenn ein Bundesligist gegen einen Oberligist im Pokal spielt schiesst er auch einige Tore, wie gut die Offensive des Bundesligisten ist siehst du erst gegen andere Bundesligisten.
    Bei Boytsov ist es ähnlich, er hatte bisher fast nur Halbprofis als Gegner, daraus kann man nicht viel ableiten.
    Die beiden die ein gutes Kinn hatten sind auch mit Boytsov über die Runden gegangen, für besondere Schlagkraft spricht das nicht.

    Eine ist eindeutig mehr als keiner, wenn Fury mit 23 schon eine ganze Reihe guter Boxer geboxt hätte wäre es unnormal.

  12. @ Tommyboy

    Ja, Boytsov hat Schlagkraft,aber er hat bisher auch noch keinen ernsthaften Gegner vor den Fäusten gehabt.
    Man weiß nicht was sein wird wenn mal ein stärkerer Mann vor ihm steht und die Schläge nur abschüttelt und vor allen Dingen mal hart zurück schlägt!?

    Ein sehr guter Test wäre der Kampf,Arreola-Boytsov!

  13. Boytsov braucht endlich wieder Gegner gegen die er Ringerfahrung sammeln kann. Gegner die nicht bei jedem Windhauch umfallen.
    Ein Guinn, Johnson, Estrada, Oquendo, Holy oder McCall würden dafür schon reichen. Für einen Arreola fehlt Boytsov noch die Erfahrung.

  14. @jones

    Boystov muss jetzt ende 2011 was zeigen oder er solls ganz lassen aber ich glaube an ihn das er wen seine Hand okay ist egal wen er will k.o schlägt, Er ist für mich der wahre WEISSE TYSON net Ruslan Ch. wo sind eigendlich Ruslan Ch. Fans geblieben von wegen er schlägt Povetkin k.o Tztzt…

  15. Tyson Fury ist gut sein Boxstile ist sehr ähnlich der Klitschkos aber im gegensatz zu den beiden kämpft er überzeugend Die beiden Klits die können nichts einstecken jedesmal wenn der gegner kommt tun die klitchkos ihre gegner Klammern um ihnen die luft zu nehmen anstatt gegenzuhalten das nenn ich nicht Boxen sondern sich feige vor schlägen schützen das klammern muss unbedingt mit Punktabzug bestraft werden oder bei mehrmaligen wiederholen mit disqualifizierung bestraft werden würde diese regel im Boxen bestand sein Wären die beiden schon lange nicht mehr Weltmeißter sie boxen feige profitieren von ihrer größe indem sie die gegner müde machen in dem sie klammern sie können nichts einstecken bestes beisspiel kampf gegen lennox lewis die beiden haben zwar power aber pudding im gesicht haye hatte wladimir getroffen und schon hatte wladi einen kleinen cut wer dies nicht sah ist blind.

  16. Gegen Hawkins und Feliz wollte er wohl keinen KO Sieg oder?
    Das sind typische Leute für einen Aufbau, beide steigen gegen alle in den Ring und schlagen sich manchmal nicht schlecht. Sie gehen fast nie KO, Hawkins ist mit Peter, Chambers, Johnson, Tua, Estrada, Maskaev und Stverne über die Runden gegangen, nur vyrchis hat ihn KO geschlagen.
    Feliz ist mit Maskaev und Dimi über die Runden gegangen, nur Ruiz hat ihn vorzeitig stoppen können. In diesen Kämpfen hätte Boytsov ein Ausrufezeichen setzen können, aber er hat es nicht geschafft.

    Warum er nun deutlich bessere Leute vorzeitig stoppen soll verstehe ich nicht.

  17. Bis auf Johnson hat er imo gegen keinen der genannten Probleme, aber man kann es nicht sicher sagen, da Boytsov noch keinen dieser Klasse geboxt hat.
    Mir ging es nur darum, dass er sich in solchen Kämpfen weiter entwickeln könnte.
    Mit Arreola als Gegner würde man den 2. oder 3. Schritt vor dem 1.machen und das ist besonders nach der langen Verletzung nicht sinnvoll.

  18. @ jones

    Ich gehe mal davon aus das Boytsov auf der Veranstaltung kämpft bei der Dimitrenko seinen EM-Titel verteidigen will!?

    Boytsov war lange verletzt,desshalb denke ich das es ein leichter Gegner sein wird,obwohl Universum getönt hat das sich Boytsov mit einem Paukenschlag zurück melden wird!

  19. Ich sageucg lasst Boytsov bei Seite!!
    Ende des Jahres furios hellenuis und der Sieger gegen Klitchko???

    Boytsov wurde an der Hand op
    Er muss erst mal1 bis 2 Aufbau Kämpfe starten um sich wieder einen namen zu machen!!

Schreibe einen Kommentar