Top News

Tyson Fury – Kampfangebot von Mike Tyson?

Tyson Fury – Kampfangebot von Mike Tyson?

Angeblich hat der britische Schwergewichtsboxer Tyson Fury das Angebot bekommen, gegen Mike Tyson anzutreten. Zumindest hat Fury das in einem Interview mit dem Sportkanal „BT Sport“ behauptet. Am Dienstag erklärte 31-jährige, er sei wegen eines möglichen Kampfes mit Tyson kontaktiert worden.

 

 

„Ich hatte einen Anruf. Möchtest du in einem Showkampf gegen Mike Tyson antreten? Ich antwortete: Hell yeah! Aber ich glaube nicht, dass irgendetwas daraus wird!“

Dass Tyson Fury einem Kampf gegen ‚Iron‘ Mike nicht abgeneigt wäre, liegt auf der Hand. Der ‚Gypsy King‘ hat in der Vergangenheit unter anderem auch durch seine Wrestling-Auftritte bewiesen, dass er kaum einer Herausforderung aus dem Weg geht. So besiegte Fury bei seinem WWE-Debüt im vergangenen Jahr Superschwergewicht Braun Strowman und kassierte dafür angeblich eine Kampfprämie von 13,5 Millionen Euro.

Darüber hinaus benannte Tyson Furys Vater John seinen Sohn  nach dem damaligen Weltmeister im Schwergewicht: Mike Tyson. Ein Kampf wäre also Ehrensache.

Zum dritten hat Tyson Fury bereits des öfteren gezeigt, dass er ein großzügiger Mann ist: „Ich will weder Millionär noch Milliardär werden“ erklärte der ‚Gypsy King‘ nach seinem ersten Kampf gegen Deontay Wilder und spendete  sieben Millionen Euro für Obdachlose. Ein Charityfight gegen Mike Tyson würde erneut die Möglichkeit bieten, Geld zu spenden.

Ob ein Fight zwischen Mike Tyson und Tyson Fury auch aus sportlicher Sicht Sinn machen würde, steht auf einem anderen Blatt. Allerdings macht Fury keinen Hehl daraus, dass er sich über das Ringcomeback von Iron Mike freut. Auch über einen möglichen Kampf gegen Evander Holyfield. Der soll zwar ebenfalls an einem Aufeinandertreffen mit ‚Iron Mike‘ interessiert sein, will sich aber bitten lassen: „Ich würde Mike nicht fragen, ob er gegen mich boxt. Wenn man jemanden zweimal geschlagen hat, dann hat man das nicht nötig. Mike muss mich um einen Kampf bitten, nicht umgekehrt. Denn das würde bedeuten, dass er wirklich kämpfen will”, sagte der inzwischen 57 Jahre alte “The Real Deal” Holyfield der „Sport Bild”.

Zwar ist noch immer nicht bekannt, wer denn nun gegen Mike Tyson antreten wird, doch bis es soweit ist, hält sich der Ex-Weltmeister nicht nur mit Training, sondern auch mit Gastauftritten beim Wrestling in Form. Hier zum Beispiel mit einer kleinen „Schubserei“ mit Showkampf-Legende Chris Jericho.

 

Voriger Artikel

Boxsport: Short-News in Corona-Zeiten

Nächster Artikel

Kampftermine für Shakur Stevenson und Jamel Herring

1 Kommentar

  1. 28. Mai 2020 at 22:10 —

    Rocky 4 reloaded

Antwort schreiben