Top News

Tyson Fury: “Kämpfe am 12. November gegen Neven Pajkic”

Tyson Fury ©Chris Royle.

Tyson Fury © Chris Royle.

Der ungeschlagene britische Schwergewichtler Tyson Fury (16-0, 11 K.o.’s) scheint einen Gegner für seinen Kampf am 12. November in Belfast gefunden zu haben. “Ich boxe am 12. November gegen Neven Pajkic”, schreibt Fury auf seiner Twitter-Seite. “Er ist die #18 bei der WBC, ich bin die #13.”

Pajkic (16-0, 5 K.o.’s) ist amtierende kanadische Schwergewichts-Meister, er konnte sich im Februar dieses Jahres den vakanten Titel gegen Johnnie White sichern. Mit Nicolai Firtha haben Fury und Pajkic auch einen gemeinsamen Gegner: während Fury jedoch ein vorzeitiger Sieg gegen den Amerikaner gelang, feierte Pajkic 2009 einen knappen Punktsieg. In seinem vorletzten Kampf bezwang Pajkic übrigens den amtierenden Deutschen Meister Andreas Sidon nach Punkten.

Eine andere Twitter-Meldung des exzentrischen Fury sorgt ebenfalls für Schlagzeilen: der 23-Jährige will den ehemaligen UFC-Champion Brock Lesnar herausfordern. “Ich will irgendetwas Verrücktes machen, wie beispielsweise ein Kampf zwischen Boxen und MMA. Fury vs. Lesnar – ein Faustkampf mit oder ohne MMA-Handschuhen!”, so Fury.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Toshiaki Nishioka vs Rafael Marquez

Nächster Artikel

Unbefriedigendes Ende bei Rees gegen Matthews – technisches Unentschieden

8 Kommentare

  1. Canelo
    1. Oktober 2011 at 15:41 —

    wäre geil 🙂

  2. ufc99
    1. Oktober 2011 at 16:01 —

    was für ein haufen dieser fury.
    den schlechtsten Standkämpfer der ufc Hwdivision kann er fordern…

  3. Levent aus Rottweil
    1. Oktober 2011 at 16:08 —

    Tja UFC komisch nur das der BESTE der UFC keinen Boxer herausfordert.. 😉

    Tyson traut sich wenigstens was!

  4. bigbubu
    1. Oktober 2011 at 17:18 —

    @Levent

    Es fordert ja auch nicht der Beste des Boxen’s jemand aus der UFC heraus. 😉

    Ausserdem ist Brock Lesnar ein gelernter Ringer, also wenn Fury schon jemanden herausfordert dann vielleicht jemanden der im Standkampf gut ist und auch verfügbar wäre. Alles andere ist nur Gerede um sich wichtig zu machen.

  5. Tom
    1. Oktober 2011 at 22:01 —

    Fury kann fordern wen er will,ob der Kampf zustande kommt wird man sehen!

    Als Boxer halte ich Fury für eine Pflaume,der wird vielleicht mal EM,aber das ist dann auch schon das Höchst das er erreichen kann!

    Ich weiß das hört sich wie ein Widerspruch an,auf der einen Seite Pflaume,auf der Anderen EM,aber ich halte auch Dimitrenko für eine Pflaume!

  6. Fino
    2. Oktober 2011 at 01:28 —

    hehe das glaub ich erst wenns soweit ist.

  7. Levent aus Rottweil
    2. Oktober 2011 at 02:34 —

    Ahh Bigbubo O.K das wusste ich nicht ich kenn mich NULL aus mit UFC asche auf mein Haupt…

  8. Samuel
    4. Oktober 2011 at 17:06 —

    Tyson soll endlich gegen die Klits ran,um uns von den beiden Langweilern zu erlösen die Klits sind feige die boxen nur Handverlesenes wo sie zu 100pro sicher sind das sie gewinnen,die Klits sind nur mit ihrer größe im vorteil Boxerisch sind die beiden null,wären alle boxer im HW min 2m groß wären die beiden nie weltmeister,die taktik der beiden Klits ist immer die selbe den gegner runterdrücken solange bis sie keine Kraft mehr haben und müde sind und dann von ihren langen krakenarme den gegner dem gegner solange rumfuchteln bis sie nen glückstreffer landen vitaly hatte glück das adamek zu klein war wäre adamek 2m groß gewesen bei dem fight hätte klitchko nicht mal die ersten 10 sekunden der ersten runde überstanden.

Antwort schreiben