Top News

Tyson Fury ist wieder in den Rankings

Nach mehr als 2 ½ Jahren Ringabstinenz hat sich der Brite Tyson Fury im Boxgeschehen zurück gemeldet. Er kämpfte am Samstag Abend bei einer Veranstaltung von Frank Warren in Manchester gegen den Albaner Sefer Seferi. Der Kampf endete mit einem RTD 4, weil Seferi aufgab.

Es fällt zugegebener Maßen etwas schwer, die passenden Worte für dieses Comeback zu finden. Einerseits muss man sagen, dass es eine respektable Leistung von Fury war, sein Gewicht in kurzer Zeit um 50 kg zu reduzieren und wieder halbwegs fit für den Ring zu werden. Andererseits hat man im Ring gegen Seferi genau das gesehen, was man schon beim Wiegen befürchten musste. Es war nicht unbedingt eine Freakshow, aber der Begriff „Rummelboxen“ beschreibt es wohl am besten.

In den ersten 3 Runden versuchte Seferi mehrmals die Distanz zu Fury zu überwinden und ein paar Schläge anzubringen. Der Brite wehrte im Rückwärtsgang die Angriffe des wesentlich kleineren Seferi ab und konnte sich zwischendurch immer wieder einmal ein paar provozierende Blödeleien leisten. Erst in Runde 4 begann Fury selbst mit ernsthaftem Boxen. Er traf Seferi variabel zum Kopf und hinterlies damit scheinbar auch so viel Wirkung, dass Seferi nach 4 Runden aufgab.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mit dieser Zirkusnummer hat sich Tyson Fury nach dieser langen Zeit dank des BoxRec Punktesystems wieder ganz oben im Ranking einsortiert. Er belegt in Großbritannien #2 hinter Joshua und international #3 hinter Joshua und Wilder. Wo sich Fury bei den 4 großen Verbänden einreiht wird man sehen wenn die neuen Rankings erscheinen. Bereits im August soll Fury wieder im Ring stehen und 12 Runden in Belfast bestreiten. Bleibt zu hoffen, dass es wenigstens dann einen richtigen Boxkampf zu sehen geben wird.

Weniger Erfolg hatte der Brite Terry Flanagan in seinem Kampf gegen den Amerikaner Maurice Hooker. Flanagan war vor einem Jahr WBO-Champ im Leichtgewicht. Auch nach seinem Aufstieg wollte auch gleich im Superleichtgewicht Weltmeister werden. Der Kampf war streckenweise sehr ausgeglichen. Die Punktrichter kamen zu einer SD Entscheidung, die schon etwas merkwürdig aussieht.

Ausgerechnet der Amerikaner hatte den Briten mit 117:11 vorne. Der britische Punktrichter sah komischerweise den Amerikaner mit 117:111 als Sieger. Beide Wertungen erscheinen als zu hoch und unangemessen. Die Entscheidung gab der Südafrikaner, der 115:113 für Hooker wertete. Vom 116:114 bis 114:116 wäre wohl Alles drin gewesen. Von einem Betrug kann man nicht sprechen. Flanagan hatte ab der Kampfmitte nach einem Kopfzusammenprall eine blutende Platzwunde an der Stirn. Ob ihn das behindert hat? Vielleicht wäre ein Rematch aufschlussreich.

Voriger Artikel

Box-Fragebogen: Sebastiano Lo Zito

Nächster Artikel

Boxkämpfe in den USA – Die Höhepunkte vom Wochenende

9 Kommentare

  1. Profilbild von adolf klitschko
    11. Juni 2018 at 00:29 —

    sprüche klopfen kann er schon wieder: “who ever they pick it doesn’t matter – they’re all the same. they’re all bums anyway – wilder, joshua, parker – they’re all shit. they’re all the same as manuel sefer, or whatever his name is,”

    vermute mal, in der augenblicklichen form hätte er selbst mit mammut meinhard charr, or whatever his name is, seine liebe not

  2. Profilbild von bronzbomber007
    11. Juni 2018 at 11:37 —

    er ist groß das ist seine Überheblichkeit, haben die Klitschkos Jahre lang bewiesen wie sie mit ihrer Größe die Gegner einschüchtern.
    nur die klits waren wenigstens durchtrainiert tyson fury ist ein riesiger Punchingball auf dem kann man richtig ein prügeln.

    • Profilbild von Flo9r
      11. Juni 2018 at 12:02 —

      Und was hat es dem schön austrainierten Klitschko gebracht, als er gegen den gleichgroßen und schnelleren Fury geboxt hat..?
      So richtig auf ihn eingeprügelt hat er wohl eher nicht…

  3. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Fury sieht furchtbar aus, wie der aufgedunsene Riesenmarshmallow aus Ghost Busters.

    Ein Modell Athlet war er nie, aber das Jahrelange Faullenzen hat ihn sicher nicht stärker gemacht. Egal ob Joshua oder Wilder, er verliert gegen beide.

  4. Profilbild von bronzbomber007
    11. Juni 2018 at 14:17 —

    er lag schon gegen einen cruiser cunningham auf dem Boden, gegen klit hat er nur gewonnen weil Wladimir angst hatte Risiko einzugehen.
    was dürfte wohl ein AJ oder wilder mit im machen.

  5. Profilbild von adolf klitschko
    11. Juni 2018 at 15:04 —

    hier scheinen wirklich nur intelligente und gebildete user zu schreiben, die sich mit der materie auch wirklich auskennen. nur bei unser flo9r bin ich bin nicht so sicher, von der ausdrucksweise her. vielleicht ein eher jüngerer sportfan, der sich den pc seiner eltern manchmal ausleiht.

  6. Profilbild von Gigafister
    12. Juni 2018 at 01:58 —

    Adolf K.:
    Sitz, Knochen nehmen, Männchen machen und lieb gucken.
    Du bist maximal trolly und die Beiträge sind sehr inhaltsarm.
    Aber du kennst ja schon mal einige Namen, ein Anfang.
    Auf boxrec.com kannst du die Anderen dann auch noch auswendig lernen. Dann bist du sogar kompetent und kannst Beiträge vom geliehenen Smartphone deines großen Bruders absetzen.
    Der Fister rules immer noch

    • Profilbild von adolf klitschko
      12. Juni 2018 at 13:36 —

      toll, „gigafister“, dass du dich mit meinen beiträgen auseinandersetzt und danke für deine ausgiebige analyse!

      nun zu meiner: es gibt hier ein paar user, zu denen auch du gehörst, die geben sich selbst „giga“ namen, weil an ihnen selbst und ihrem leben alles sehr, sehr wenig giga ist. die befehle, die du so perfekt auswendig und ohne größere schreibfehler darbieten kannst, hörst du selbst von morgens bis abends. von deinem chef, deinen kollegen und abends von deiner mutti, auf die das wort giga wahrhaft zutrifft. und wenn du als schoßhündchen bei ihr brav stillsitzt, darfst du auch was salziges lecken, wenn es mal wieder ein bisschen zu streng riecht.

      rule in peace, mein freund.

  7. Profilbild von Gigafister
    12. Juni 2018 at 16:47 —

    Nanu Adolf? Keine Stamina?
    Dir geht ja schnell die Puste aus.
    Jemand der Adolf in seinen Nick integriert, aber Giga seltsam findet, ist ein dankbarer Gesprächspartner. Sicher gerade von deiner Stadionprügelei oder Landser-Party abgestürzt. Jedenfalls offenbar Restalkohol.
    Solche Trolle wie du einer bist lösen sich mangels Beachtung ja bekannterweise schnell auf. Kommen leider aber mit anderen Namen oft wieder: Schwanensee, Rosa Warrior oder wahlweise mit martialischen Kommentaren , weil sie sich ärgern, dass die Batterien ihres Dildos alle sind.
    Weiß dein Bruder, dass zu seinen Zugang missbrauchst?
    Schreib was Vernünftiges, dann wirst du ernst genommen.

Antwort schreiben