Top News

Tyson Fury: “Früher oder später werde ich Cunningham erwischen und ihn ausknocken”

Tyson Fury ©Hennessy Sports.

Tyson Fury © Hennessy Sports.

Der ungeschlagene britische Schwergewichtler Tyson Fury (20-0, 14 K.o.’s) absolviert derzeit in Kanada die heiße Trainingsphase für sein US-Debüt am 20. April in New York gegen den ehemaligen Cruisergewichts-Weltmeister Steve Cunningham (25-5, 12 K.o.’s). Der Kampf wird in Amerika auf dem Sender NBC Sports übertragen.

“Alle Top-Schwergewichtler auf der Welt wollen, dass ihnen die Amerikaner zuschauen, deswegen gebe ich in New York mein US-Profidebübt ab, damit mich alle Amerikaner im Fernsehen sehen können”, sagte Fury, der mit einem Sieg die #2 der IBF-Rangliste werden könnte. “Man kann die Klitschkos nicht in dieselbe Kategorie wie mich stecken. Niemand außerhalb der Ukraine und Deutschland interessiert sich für sie. Sie haben ein paar Mal in Amerika geboxt. Wladimir hat damals im Madison Square Garden einen ziemlich üblen Kampf abgeliefert (2008 gegen Sultan Ibragimov). Ich hätte bereits einige Male in Amerika kämpfen sollen, das hat aber aus unterschiedlichen Gründen nicht geklappt. Wir brauchten einen guten Sender, eine gute Arena und einen guten Gegner. Jetzt ist die richtige Zeit, da wir das alles haben.”

Cunningham, der bereits 95 Runden in Kämpfen absolviert hat, verkaufte sich in seinem letzten Kampf gegen Tomasz Adamek ausgesprochen gut und hätte nach Meinung der meisten Beobachter einen Sieg verdient gehabt. “Cunningham ist ein guter Boxer und Weltmeister, der in verschiedenen Ländern geboxt hat”, so Fury. “Er ist ein leichter Schwergewichtler, der mit einem guten Plan in den Kampf gehen wird. Ich glaube, dass er viel laufen wird, früher oder später werde ich ihn aber erwischen und ausknocken. Falls er zum Weglaufen anfängt, hoffe ich, dass ihn die Fans aus der Arene buhen werden. Er muss gegen mich fighten. Ich will bei diesem Fight eine Show abliefern.”

Fury Promoter Mick Hennessy ist fest davon überzeugt, dass Fury mit einem Sieg gegen Cunningham der internationale Durchbruch gelingen wird. “Ich kann den 20. April nicht erwarten, da Tyson die Schwergewichts-Landschaft erschüttern wird. Er ist in phänomenaler Form, und ich weiß, dass er bei seinem US-Debüt ein Riesen-Statement abgeben wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Andre Ward: "Chavez Jr. wäre ein Mega-Fight"

Nächster Artikel

Gennady Golovkin: Video vom Sieg in Monte Carlo gegen Ishida

55 Kommentare

  1. xmanx
    1. April 2013 at 20:51 —

    grosse fresse,sonst gar nix. Fury ist genauso wie Pulev,Povetkin etc… dieselbe Kategorie wie Charr,Wach,Price,mitchell,nämlich Maulhuren und Kanonenfutter für die Klitschkos

  2. HWFan
    1. April 2013 at 20:57 —

    …würde mich so kaputtlachen, wenn Fury verlieren würde… 😉

  3. TJ
    1. April 2013 at 21:00 —

    Der wird schon gewinnen, aber Weltmeister wird er nur gegen einen der Klitschkos.

    Und das kann er vergessen, so gut ist der nicht.

  4. JohnnyWalker
    1. April 2013 at 21:03 —

    Wieviele solcher Ankündigungen werden wir von Fury hier noch lesen müssen. Alles Bla bla!

  5. HWFan
    1. April 2013 at 21:09 —

    @ TJ: Ja, gehe schon auch davon aus, dass er gewinnt, aber witzig wäre es schon, wenn er verlieren würde… 😉

  6. Pawnee
    1. April 2013 at 21:25 —

    Das wäre genauso witzig, wie bei Price, der gegen einen k.o.ging, der schon zweimal gegen den kleinen Klitschko verloren hat.

  7. 300
    1. April 2013 at 21:36 —

    Fury ist ne Doppelnull wie dieser russische Tanzbär Pofettkin..die Amerikaner wollen solche Lollys nicht sehen

  8. SemirBIH
    1. April 2013 at 21:47 —

    Der soll sich mal gegen Haye trauen! Gegen Haye würde er den Schlussgong der 3. Runde nicht mal erleben.. 😀

  9. Joe23
    1. April 2013 at 22:13 —

    Deshalb kann ich 80 – 90 % der Briten, also von denen, die in der Öffentlichkeit stehen, nicht leiden!
    Diese großen Fressen punkten bei mir so gar nicht!

  10. Joe23
    1. April 2013 at 22:18 —

    Haye, zum Beispiel, wäre viel sympathischer, wenn er zumindest ein bisschen wenige großkotzig wäre!
    Eins steht fest, boxen kann der richtig gut, warum muss er es dann immer sagen, dass er der beste wäre?

    Ähnlich ist es bei Fury. Wenn ich zu den besten gehöre, muss ich das nicht dauernd sagen, denn dann merken das die anderen auch so. Das gilt im Allgemeinen im Leben, nicht nur im Boxen oder im Sport.

  11. 300
    1. April 2013 at 23:22 —

    @ Joe23

    Ich bin der beste User hier.. Ich bin ein Komet ein Vulkan…eine Perle unter den User..bin nicht Gott aber zumindest gottähnlich 😉

  12. Phil22
    1. April 2013 at 23:49 —

    Pulev vs Fury wer geil ein eliminator sieger boxt klitschko aber Pulev ist ein feiges huhn er wirt nicht mal für ne milion gegen ihn boxen !! Schade wer geiler Fight

  13. larrypint
    1. April 2013 at 23:59 —

    wie kommst du drauf das pulev ein feiges huhn ist? der steht für mich ganz oben auf der schwergewichts favoriten liste…danach kommen so leute wie haye, stiverne und wilder

  14. Allerta Antifascista!
    2. April 2013 at 00:33 —

    Ich glaube nicht das Fury ihn ausknocken kann, aber nach Punkten sollte er sich durchsetzen!

  15. SergioMartinez
    2. April 2013 at 00:41 —

    Wenn ich Fury boxen sehe dann fang ich an die Klitschkos besser zu finden!!! So etwas riesiges und Schwerfaelliges wie Fury. Keine Beweglichkeit einfach ein Riesen mit viel Gewicht so aehnlich wie Valuev. Haye wuerde ihn eine verpassen zum Supermarkt rennen sich ne packung chips und ne cola holen und zurueckkommen bevor Fury ueberhaupt gemerkt hat das die erste Runde schon begonnen hat. Die ganzen 2 meter riesen Fe.ttsackboxer sind alle viel zu unbeweglich fuer meinen Geschmak. Thompson gegen Price war auch ein so ein langweiliger Kampf beide viel zu unbeweglich……….

  16. Michael
    2. April 2013 at 01:36 —

    Pulev wird nicht kneifen er ist wesentlich stärker und kein grossmaul er ist einer den man richtig ernst nehmen musst.Und ganz sicher stellt er sich jeden in den ring eher umgedreht die stellen sich pulev nicht in den ring sehe adamek.Also Pulev mit fury zu vergleichen ist absolut voll daneben gegriffen da sind massive unterschiede.Und Pulev hat sich jeden Gegner gestellt.Boytsov wechselt wohl zu sauerland ebenso noch weitere kämpfer.aber bei sauerland wird er kämpfen müssen regelmäßig sonst kann er strasse fegen.

  17. alex
    2. April 2013 at 08:00 —

    @ Michael

    Die stärkeren Gegner boxt ganz klar Fury, aber man sollte Pulev trotzdem nicht abschreiben denn bisher hat er jeden geschlagen gegen den er geboxt hat und noch wenig Fehler gezeigt.

    @ Phil22

    Du kannst also jetzt nach 17 Kämpfen schon sagen dass Pulev ein feiges Huhn ist, obwohl seine Gegner immer besser werden? Er hat zwar noch keinen Weltklasse Mann geboxt aber er hat ja auch noch Zeit.

  18. Joe23
    2. April 2013 at 08:12 —

    @ 300

    Ja, du bist meine Perle 😉

  19. HWFan
    2. April 2013 at 08:36 —

    Pawnee sagt: “Das wäre genauso witzig, wie bei Price, der gegen einen k.o.ging, der schon zweimal gegen den kleinen Klitschko verloren hat.”

    …ja, das war auch schon ziemlich witzig, aber bei Fury würde ich es noch witziger finden, zumal er sein Mau.l su übertrieben weit aufreißt… 😉

  20. solis
    2. April 2013 at 08:45 —

    naja immer große fresse nix dahinter ich glaube nur pulev david haye odlanier Solis können die klitschkos wenn überhaupt besiegen …

    Ich meine die haben wirklich Talent und boxen alle 3 mit auge brain und alles was dazu gehört den rest kannst du wirklich in die tonne treten

  21. Eierkopf
    2. April 2013 at 08:46 —

    @Joe23

    Was ein schmarn den du da schreibst. Die böseeeen Engländer mal wieder. Unsere deutschen Sportler sind keinen Deut besser was das labern betrifft. Sowohl im Boxsport(wo wir nur luschen haben) als auch im Fußball siehe Nationalmannschaft .

    Abgesehen davon wäre es mal an der zeit das die Leute es endlich raffen, dass Sprüche klopfen zum boxsport dazu gehört. Die klitschkos sind da genauso schlimm wie alle anderen Boxer, nur Versprechungen abgeben aber nie was einhalten.

  22. Alex
    2. April 2013 at 09:14 —

    @ Pawnee
    ”Das wäre genauso witzig, wie bei Price, der gegen einen k.o.ging, der schon zweimal gegen den kleinen Klitschko verloren hat.”
    Naja Price hatte nie so eine große Klap.pe. Eigentlich wurde er nur von Boxfans, Promotern, Medien etc. so hochgelobt, aber Fury kennt ja selber keine Grenzen seiner Selbstverliebtheit.

  23. dafighter
    2. April 2013 at 11:48 —

    bin froh wenn der mal einen kampf verliert. der typ hat einfach nichts drauf nur eine enorm gute reichweite. das er es bis jetzt geschafft hat ungeschlagen ist ist ein wunder. steve hau den hässlichen vogel weg!!!

  24. brennov
    2. April 2013 at 12:08 —

    OT: am samstag gibts den HW fight des Jahres. Andreas Sidon verteidigt zu seinem 50. geburtstag seinen wbu weltmeistertitel! weis einer obs davon irgentwo nen stream gibt?

  25. HWFan
    2. April 2013 at 12:22 —

    Alex sagt: “Naja Price hatte nie so eine große Klap.pe. Eigentlich wurde er nur von Boxfans, Promotern, Medien etc. so hochgelobt, aber Fury kennt ja selber keine Grenzen seiner Selbstverliebtheit.”

    Das stimmt natürlich. Finde Price im Gegensatz zu Fury eig. auch nicht unsympathisch, wobei ich mich trotzdem über Thompsons Sieg gefreut habe, weil Thompson vorher von so vielen als Fallobst bezeichnet wurde…

  26. Alex
    2. April 2013 at 13:00 —

    @ HWFan

    Ja ich verstehe auch nicht warum Thompson als Fallobst bezeichnet wird.

  27. ghetto obelix
    2. April 2013 at 13:04 —

    @ brennov

    Andreas Sidon ist ein Stück Scheis.se :)!
    Glaube nicht, dass man das irgendwo zu sehen bekommt, schau halt mal die Tage bei boxen-heute vorbei, die bringen zumindest eine Nachricht zu dem Kampf und vll ja sogar mehr…

  28. Arthur
    2. April 2013 at 14:43 —

    Fury ist einfach nur eine aufgebläähte Leberwurst und kann garnichts. Einfach ein Hans Wurst.

  29. simon_says
    2. April 2013 at 16:34 —

    fury wird cunningham klar schlagen. die frage ist, ob es für einen KO reicht, oder ob cunningham einen auf “hayemaker” macht und 12 rd davonläuft…

  30. Joe23
    2. April 2013 at 17:49 —

    Hey du Eierkopf,

    ich habe auch nicht geschrieben, dass die deutschen Sportler besser sind, was Sprüche klopfen angeht. Ich mag diese Art von Menschen ganz allgemein nicht, das hat nicht mal was mit Sport zu tun.
    Warum muss ich denn ständig sagen, dass ich der beste bin? Richtig! Das muss ich nicht, wenn ich es bin. Denn dann sieht es ja jeder auch so!
    Und ich finde nicht, dass die Klitschkos dasselbe tun, was das Labern angeht, wie z. B. ein Fury. So großkotzig habe ich noch keinen der beiden ukrainischen Brüder erlebt. Lediglich Vitali ist manchmal ein wenig, aber noch im Rahmen, hochnäsig. Die Klitschkos labern evtl. auch mal Müll, aber das wenig mit Sprüche klopfen und Hochnàsigkeit oder dergleichenn zu tun und ist sicherlich auch kein Vergleich zu Fury oder Haye. Es mag ja sein, dass es Zufall ist, dass beide Engländer sind, aber bei denen fällt es schon auffällig oft auf. Siehe z.B. auch Lewis, der ist auch so! Die Amerikaner finde ich, stehen den Engländern da in Nichts nach, die sind da vermutlich ganz vorne dabei. Natürlich sind die Deutschen da such unter den Top5, also laber mich nicht blöd an, dass ich Schmarn reden würde, nur weil ich es bei den Engländern schlimmer finde als bei anderen.
    Klar macht man das im Profisport hin und wieder und vor allem im Profiboxsport. Ich persönlich finde aber, dass es das nicht braucht! Ich bin generell nicht oft eindeutig gegen jemanden, nur wenn einer wie Fury oder Haye boxen, dann bin ich das. Aber eben nur, weil ich rein menschlich nicht viel von ihnen halte. Haye z.B. halte ich aber für einen exzellenten Boxer. Trotzdem bin ich meistens klar gegen ihn.
    Bei einigen anderen ist das im Übrigen auch so, dass sie viel von Hayes boxerischen Können halten, aber trotzdem immer gegen ihn sein werden und sich freuen, wenn sie verlieren!
    Ein Beispiel aus einer anderen Sportart wäre z.B. Christiano Ronaldo…

  31. karasov
    2. April 2013 at 18:19 —

    300 sagt:

    Eine Doppelnull zu sein ist gar nicht so schlimm ,zum Beispiel : auch User 300 und 007, (James Bond ) sind Doppelnullen aber eben etwas aussergewöhnliches!

  32. klitschkonull
    3. April 2013 at 10:02 —

    Lieber Sprüche als Lügen,Taktik und Betrug wie bei den Klitschkos.
    Das ist Fakt.

    Kann Tyson Fury auch nicht ab.Der soll in den Zirkus.Genau wie Valujev,nie in den Ring gehört hat.Ich will boxen mit Qualität sehen.Mit Bewegung und Technik und allem was dazu gehört.Keine Tanzbären.Der Zombie Valujev hatte mit 155 kg keinen Punch.Schlaggeschwindigkeit wie eine Oma mit Gelenkschäden.Wenn der mal traf passierte gar nix.Haye war während des Kampfes,öfter mal an der Salatbar,ohne das Valujev das gemerkt hätte.

    Würde man nach Jahren,das Skelett von Valujev irgendwo im Wald finden,dann käme nicht die P.ol.i.zei sondern ein Archäologen-Team.Im Glauben eine neue riesige Neandertalerart gefunden zu haben.

    So sehe ich es auch bei Tyson Fury.

    Wenn das der Weg im Schwergewicht der Zukunft sein soll,dann kann man auch ehemaligen oder aktiven Catchern wie The Rock Johnson,ein wenig boxen beibringen,(Reichweitenvorteil nutzen,Deckung,nicht über die eigenen Beine fallen,einen ständigen Jab) und den hochpushen,oder Basketballer aus der NBA fürs Boxen fit machen.

    Aber er boxt in der USA und die wollen ihn anscheinend sehen.Warum auch immer.

    Die Klitschkos hätten da früher auch gern die Megakohle gemacht und wie die alten Champions im Madison Square Garden oder Las Vegas geboxt.

    Die Klitschkos will da keiner sehen,weil sich Wladimir da lächerlich gemacht hat,mit seinen Verschwörungstheorien,nach seiner Niederlage.

    So boxen sie lieber wie Wladimir in Mannheim,ist ja besser als in Vegas zu boxen.Wer boxt schon gern in der Provinz in Vegas?Oder in der USA mit 312 Millionen Einwohnern?

  33. klitschkonull
    3. April 2013 at 10:26 —

    Außerdem war alleine die Kopfform von Valujev unsportlich.

    Die Stirn war gar nicht zu treffen,weil sie “immer auf der Flucht” war und sich ab Augenhöhe,nach hinten zog.So konnte er die Deckung tiefer halten.

    Auch bestand für einen Gegner damals ständige Verletzungsgefahr durch Ausrutschen im Ring.

    Durch die verschwitzten und ausfallenden Brust- und die noch gefährlicheren Rückenhaare während einer Runde.

    Dazu noch der Mundgeruch,der das Atmen der Gegner erschwerte oder ein Atmen nur duch den Mund nötig machte.

  34. Allerta Antifascista!
    3. April 2013 at 11:46 —

    😀

  35. Joe23
    3. April 2013 at 12:00 —

    @Klitschkonull

    Ich gebe dir, was Valuev angeht, völlig Recht. Trotzdem musst du nicht so beleidigend werden. Woher weißt du das mit dem schlechten Atem, kanntest seinen Mund wohl genauer, was 😉
    Der gehörte wirklich nicht in den Boxsport, da hast du vollkommen Recht.
    Die Klitschkos sind aber doch eine völlig andere Kategorie! Die haben sehr wohl Talent und boxerisches Können!
    Lar gibt es durchaus talentiertere Boxer im HW, aber sie haben ihre Größe optimal ausgenutzt und tuen das nach vor richtig gut. Das kannst du ihnen doch nicht zum Vorwurf machen. Auch Haye hatte seine Probleme mit Wladimir. Obwohl Haye schneller ist als er, hat er ihn nicht wirklich in Bedrängnis gebracht!
    Es ist wirklich richtig schwierig, als ca. 2m großer Mann so schnell und gut durchtrainiert zu sein wie die Klitschkos. Ihnen ihre Statur und Disziplin als Vorwurf zu machen, ist doch lächerlich. Wenn Haye zehn Zentimeter größer wäre, wäre er deutlich langsamer und würde vom Körperbau vermutlich ao ähnlich wie Wladimir aussehen. Da er ja deutlich langsamer wäre, würde er dann auch ähnlich wie Wladimir boxen, wenn er erfolgreich sein wollen würde. Das ist doch klar! Natürlich war das von mir jetzt alles totale Spinnerei und es ist wie es ist.
    Aber es ist doch klar, dass ein leichterer HW schneller ist, wenn er gut ist.
    Geht hier also nur um Geschmack bei dir. Da kann ich dich in gewisser Weise verstehen. Es sieht etwas dynamischer aus, wenn Haye in den Mann geht als wenn Klitschko seine Jabs schlägt und dann nur zwei, drei kraftvolle Rechte pro Runde schlägt. Ich sage nur, beide haben das Beste aus ihren Mögkichkeiten gemacht. Wir sehen aber, wer mehr Erfolg resp. Titel hat!

  36. Alex
    3. April 2013 at 18:20 —

    @ klitschkonull
    ”So boxen sie lieber wie Wladimir in Mannheim,ist ja besser als in Vegas zu boxen.Wer boxt schon gern in der Provinz in Vegas?Oder in der USA mit 312 Millionen Einwohnern?”
    Die meisten wollen schon da boxen, denn die USA ist das Zentrum der Boxwelt, aber ich sehe es nicht als notwendig an in den USA zu boxen um Erfolg zu haben. Ich denke auch dass die Klitschkos da boxen wollen, aber wenn die USA Boxer nicht akzeptieren heisst das nicht dass diese Boxer nichts erreichen können oder schlechter sein müssen als Boxer die schon in den USA boxen.

  37. johnny l.
    3. April 2013 at 18:28 —

    @ klitschkonull – ge.ile erklärung des phänomens valujew 😀 😀 😀 trotzdem fand ich dieses monstrum immer extrem sympathisch, im gegensatz zu den heuchelbrüdern

  38. Tom
    3. April 2013 at 18:39 —

    Das wird kein Selbstläufer für Fury,auch wenn er der Favorit sein dürfte!

    Cunningham wird zu schnell sein für Fury und wenn Cunningham auf seine Deckung achtet kann er Fury,meiner Meinung nach,nach Punkten besiegen!

    @ brennov

    Du irrst,der Schwergewichtskracher des Jahres findet am 11.Mai in Karlsruhe statt,da trifft der GBU-“WM” Alexsander Petkovic auf die Deutsche Eiche Timo Hoffmann!*grins*

  39. El Demoledor
    3. April 2013 at 18:41 —

    Fury wird für Cunningham nicht mehr als 7 Runden brauchen; Cunningham ist schon seit 2-3 Jahren auf dem absteigenden Ast und physisch nicht mal ansatzweise ein HW.

  40. Tom
    3. April 2013 at 18:58 —

    @ brennov

    Die WBU-“WM” A.Sidon vs Sh.Hinton kannst du bei boxen-heute.tv sehen!

  41. Klitschkonull
    3. April 2013 at 19:45 —

    @ johnny l

    grins.Klar sympathisch war der schon im Vergleich zu den Klitschkos.
    Möchte mal wissen,was der macht wenn der die Kohle aus seinen Kämpfe ausgegeben hat.
    Hollywood müsste da doch genug Chancen für Nebenrollen bieten.Oder als Darsteller in Dokumentarfilmen.
    Auch würden bestimmt gerne viele wissenschaftliche Institute mit ihm forschen und experimentieren.

    @ joe23

    Spaß muss sein.

    Und jetzt mal ganz sachlich.

    Die Größe nutzt den Klitschkos gegen richtig,gute Boxer gar nix.Es muss nur ein starker Boxer kommen der technisch gut,schnell ist und einen Punch hat.
    Schau dir die 3 K.O Niederlagen von Wladimir an.Wie groß waren die Gegner denn?Sanders hat ihn richtig verprügelt.Die anderen gegen die er verloren hat auch.
    Tyson in seiner guten Zeit hätte mit denen auch kurzen Prozess gemacht,ohne das Ihre Größe ins Gewicht gefallen wäre.

    Leider kennt ihr nur die Klitschkos.

    Haye wird keinen zweiten Kampf kriegen.Was typisch für die Klitschkos ist.Was sie da bereits gesagt haben usw. wurde ja zur Genüge bewiesen wie verlogen die beiden da sind.Soll erst gegen Chisora kämpfen,dann kriegt er den Kampf usw.

    Sucht mal nicht ständig Ausreden für die Lügen der Klitschkos.

    Haye ist für mich auch nicht der Heilsbringer.Beim ersten Kampf hat er enttäuscht.Große Klappe und dann nicht das gezeigt was er kann.Da muss er Eier zeigen und “rein und raus” gehen.Risiken eingehen.Es besteht die Möglichkeit eines Sieges von Haye und das ist der springende Punkt.

    @ Alex

    Sie würden gerne in der USA boxen und das Zehnfache verdienen glaub mir.
    Aber im Gegensatz zu ehemaligen Champions,will sie keiner sehen dort.Auch will dort keiner solche Fake-Kämpfe sehen wie gegen Charr oder Pianeta.Man wollte bei den Sendern dort auch das Wladimir eine Pflichtverteidigung im Jahr pro Gürtel macht.

    Leider kennt ihr nur die Klitschkos und gar nix anderes.

  42. Joe23
    3. April 2013 at 20:10 —

    @Klitschkonull

    Woher weißt du denn, wen wir alles kennen? Da nimmst du dir aber ziemlich viel heraus!

    Du willst doch nicht ernsthaft einen WK vor elf Jahren mit einem WK von heute vergleichen, oder? Absurd!

  43. Alex
    3. April 2013 at 20:50 —

    @ klitschkonull

    Warum kennen wir nur die Klitschkos? Es gibt bessere Boxer als die Klitschkos, aber derzeit nicht im HW, das ist einfach so. Außerdem gucke ich auch viele andere Boxkämpfe. Komm nicht mit irgendwelchen Behauptungen die überhaupt nicht der Realität entsprechen, denn es gibt noch viele andere Boxer die ich gerne boxen sehen, wie Pacquiao, Marquez, Mayweather, Ward, Martinez, viele Deutsche Boxer, Donaire etc! Ich habe doch gesagt dass sie da gerne boxen würden, aber um Erfolg zu haben, haben sie die USA nicht nötig.

  44. klitschkonull
    3. April 2013 at 20:58 —

    @ joe23

    blablablabla

    Ich schreibe hier meine Meinung,auch wenn das den Klitschko-Fanatikern wie dir nicht passt.
    Ihr seit wie pubertierende Teenys die eine Boygroup anbeten.Die lassen auch keine Kritik an Ihren Idolen zu.
    Egal was die machen,die Klitschkos haben recht.Egal wie sie lügen,das hört man dann nicht oder ist was anderes.Egal gegen wen sie boxen.Sie sind immer die Allergrößten.Ob Vitali schon mal gedopt war-egal ist was anderes wie bei Wach.
    Und ja du D.e.p.p der Klitschko von vor 11 Jahren ist genau noch so scheiße wie der von damals.Was hat der denn boxerisch verbessert außer noch weniger Risiko einzugehen.Von Boxen hast du eh keine Ahnung.Bist einer der vielen RTL-Boxexperten.
    Aber du hast ja hier die Weisheit mit Löffeln gefressen wie schon viele User geschrieben haben.Die Klitschkos sind für dich ein Ersatz für irgendwas.Zählst bestimmt schon die Tage bis zum Megafight gegen Pianeta.Ich habe selten so eine Hörigkeit gesehen wie hier wenns um die Klitschkos geht.

  45. klitschkonull
    3. April 2013 at 21:07 —

    @ Alex

    Erfolg ist relativ.Erfolgreicher ist es den Madison Square Garden zu füllen,als ne Mannheimer Stadthalle.Oder in Vegas zu boxen.Oder in der USA Erfolg zu haben und dort das zigfache zu verdienen.

    Erfolgreich nur in Deutschland und bei RTL und der BILD-Zeitung zu sein ist auch Erfolg.Richtig.

    Ein Weltmeister sollte überall auf der ganzen Welt Erfolg haben.

    Logische Argumente bringen eh nix.

    Frühere Champions hatte auf allen Kontinenten Erfolg.

    Aber egal Hauptsache sie sind deine Champs auf immer und ewig.

  46. Alex
    3. April 2013 at 22:20 —

    @ klitschkonull

    Nein sie sind erfolgreich weil sie alle 4 WM-Titel haben, einige davon schon ziemlich lange und weil sie eine GK fast 10 Jahre lang dominiert haben. Du findest dass ein WM auf der ganzen Welt erfolgreich sein müsste oder geht es dir nur um die USA oder suchst du nur einen Grund warum die Klitschkos nicht zurecht WM sind? Wenn es nämlich wirklich so ist wie du sagst warum boxen Leute wie Ward, Mayweather etc. denn nicht in Europa? Du musst das nicht falsch verstehen, Ward und Mayweather sind die größten WM derzeit ( keine Körpergröße 😉 ), aber ich wollte einfach nur mal sagen dass man nicht abhängig von irgendeinen Land ist um Erfolg zu haben. Wer einen wichtigen Titel hat, diesen oft erfolgreich verteidigt oder einfach viele starke Gegner schlägt ist sportlich erfolgreich und das hat nichts mit finanziell erfolgreich sein zu tun.

  47. Alex
    3. April 2013 at 22:26 —

    @ klitschkonull
    ”Aber egal Hauptsache sie sind deine Champs auf immer und ewig.”
    ”Ihr seit wie pubertierende Teenys die eine Boygroup anbeten.Die lassen auch keine Kritik an Ihren Idolen zu.”
    Das ist ja nicht so, aber dann müssen einfach gute Argumente kommen und nicht solche dum.mmen Sprüche

  48. Alex
    3. April 2013 at 22:27 —

    Sorry für die Schreibfehler

  49. Joe23
    3. April 2013 at 22:44 —

    @ klitschko-teeny

    Klar, ich vergöttere die Klitschkos. Ist klar! Die labern mir zu viel, als dass ich sie vergöttern könnte.
    Lies ùbrigens nochmal deinen Kommentar von 20:58 (eigtl. 21:58). Du schreibst WK von vor elf Jahren ist dergleiche wie damals. Macht Sinn! Sehe ich auch so 😉 War nur ein Schreibfehler, ich weiß. Ich bezeichne dich aber deshalb nicht als D.e.p.p., so wie manch anderer hier!
    Und welche Nutzer haben geschrieben, ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen. Das ist natürlich so 😉 aber kann mich an dieses Kompliment gar nicht erinnern!

  50. Marco Captain Huck
    3. April 2013 at 22:53 —

    Alex sagt:

    3. April 2013 um 22:20

    @ klitschkonull

    Nein sie sind erfolgreich weil sie alle 4 WM-Titel haben, einige davon schon ziemlich lange und weil sie eine GK fast 10 Jahre lang dominiert haben. Du findest dass ein WM auf der ganzen Welt erfolgreich sein müsste oder geht es dir nur um die USA oder suchst du nur einen Grund warum die Klitschkos nicht zurecht WM sind? Wenn es nämlich wirklich so ist wie du sagst warum boxen Leute wie Ward, Mayweather etc. denn nicht in Europa? Du musst das nicht falsch verstehen, Ward und Mayweather sind die größten WM derzeit ( keine Körpergröße ), aber ich wollte einfach nur mal sagen dass man nicht abhängig von irgendeinen Land ist um Erfolg zu haben. Wer einen wichtigen Titel hat, diesen oft erfolgreich verteidigt oder einfach viele starke Gegner schlägt ist sportlich erfolgreich und das hat nichts mit finanziell erfolgreich sein zu tun

    ______________________________________________________________________________

    In den Usa interessiert sich einfach keine Sa.u für die Klitschkos. Wen wundert das. Ward und Mayweather boxen zwar nicht in Europa aber sie boxen die besten Gegner die es zurzeit gibt was man von den Klitsckos nicht behaupten kann. In welchem Land sind die Klitschkos denn erfolgreich??? In Deutschland?? Nur weil du sie anhimmelst und RTL ihnen die Millionen in den A.rsch pumpt??? Du bist genauso lächerlich wie Bönte.

  51. Allerta Antifascista!
    3. April 2013 at 23:28 —

    Marco Captain Huck sagt:
    3. April 2013 um 22:53
    Du bist genauso lächerlich wie Bönte.

    —————————————————-
    Sehr harte, fast schon menschenverachtende Worte, die du Alex da an den Kopf wirfst! 🙂

  52. Marco Captain Huck
    3. April 2013 at 23:34 —

    Allerta Antifascista! sagt:

    3. April 2013 um 23:28 ´
    Sehr harte, fast schon menschenverachtende Worte, die du Alex da an den Kopf wirfst!
    ______________________________________________________________________________
    Du hast recht nach dem grandiosen 2:0 Sieg vorgestern könnte ich eigentlich ruhiger sein und mich auch gegenüber Klitschko Fans gemäßigter äußern 😉

  53. Marco Captain Huck
    3. April 2013 at 23:36 —

    bild.de/unterhaltung/leute/hayden-panettiere/freundin-von-wladimir-klitschko-wuenscht-sich-ein-baby-29846044.bild.html

  54. Allerta Antifascista!
    3. April 2013 at 23:50 —

    @Marco
    Nein, das haben sie schon verdient! 😀

    Hab das Spiel nicht gesehen, aber definitiv eine sehr gute Ausgangsposition!
    Für uns steht am Freitag das “Spiel des Jahres” gegen Köln auf dem Programm, ein Sieg ist Pflicht! Ansonsten brennt de Betze!

  55. Alex
    4. April 2013 at 19:57 —

    @ Marco Captain Huck

    Ich vergötter die Klitschkos nicht und was laut mir Erfolg ist habe ich ja schon gesagt.

Antwort schreiben