Top News

Tyron Zeuge verliert seinen WBA-Gürtel

Fotos: Marco Baumann

Tyron Zeuge hat seinen regulären WBA-Titel im Supermittelgewicht an den Briten Rocky Fielding verloren. In Runde 5 kam nach einem Niederschlag aus Zeuges Ecke das Handtuch geflogen. Resultat TKO 5 – Sieg für Fielding. Soweit die nüchternen Tatsachen. Über die Gründe für diese deutliche Niederlage kann man nur spekulieren

Eigentlich ist man wegen dieses Kampfausgangs etwas sprachlos und es kommt wohl auf die Sichtweise an, wenn man dazu etwas sagen will. Für nicht wenige Fans war Zeuge sowieso nur ein Papierchamp, der mit Hilfe des Sauerland-Teams zu seinem Gürtel gekommen war. Dazu kommen Meinungsverschiedenheiten mit dem Team, die dazu geführt haben, dass Zeuge aus dem Vertrag raus will. Er will zusammen mit seinem Trainer Jürgen Brähmer sein „eigenes Ding“ machen. Begründung von Brähmer: „Wenn wir uns sowieso schon um Alles alleine kümmern müssen, dann brauchen wir auch keinen Vertrag mehr mit Sauerland,“ Brähmer kritisiert damit das mangelnde Engagment von Kalle Sauerland und der Sauerland-Geschäftsführung, insbesondere von Frederick Ness.

Zefi2

Zum Kampf selbst ist nicht all zu viel zu sagen. In den ersten 3 Runden kam einer von Beiden zu richtungsweisenden Vorteilen. Zeuge war anzumerken, dass er estwas überhastet boxte. Fielding nutzte seine Reichweite. In Runde 4 machte Zeuge absolut keinen frischen Eindruck mehr. Die Frage, ob er konditionelle Probleme hatte oder durch Schlagwirkung angeklingelt war, wird er nur selbst beantworten können. Er stand mit Doppeldeckung vor Fielding und lies sich mit Schlägen eindecken. Nach den ersten 4 Durchgängen stand es wohl 2:2 nach Runden. Die ersten beiden gingen an den Weltmeister. Die Runden 3 und 4 gingen an den Herausforderer.

Zefi1

In Runde 5 war dann scheinbar bei Zeuge schon die Luft völlig raus. In der ersten Minute hatte Zeuge kaum geschlagen. Eine kurze Pause wegen einem gelösten Tape brachte auch keine Veränderung. Wenn Zeuge mal Schläge brachte, wirkten die nicht besonders kraftvoll. Im Gegensatz dazu merkte Fielding scheinbar, dass da nicht viel kommt vom Weltmeister. Als Zuschauer hatte man vielleicht erst noch den Eindruck, Zeuge will Körner sparen. Aber dieser Eindruck war schnell vorbei. Fielding nutzte die Gunst des Moments und deckte Zeuge mit Schlägen ein. Fielding traf zum Kopf und auf die Leber. Zeuge ging runter. “Kurzurlaub” auf dem Ringboden. Er wurde angezählt und da kam auch schon das Handtuch von Jürgen Brähmer. Es war kaum zu fassen, wie leicht Zeuge zu schlagen war. Gerade weltmeisterlich sah das nicht aus, was da von Zeuge kam. Er nahm es anscheinend locker: “Es hat was gewackelt und dann war auch schon Schluss”. Nach dieser wenig rühmlichen Niederlage hat Deutschland bei den 4 großen Verbänden keinen männlichen Weltmeister mehr.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Taxo

Im Anschluss gab es von Brähmer Anschuldigungen gegen das Sauerland-Team. Die Vorbereitungszeit von 6 Wochen sei zu kurz gewesen und die gesamte Zusammenarbeit würde zu Wünschen lassen. Man wäre gezwungen worden, diesen Kampf zu machen. Zahlungen würden ausstehen. Brähmer war in Rage und warf eine Plastikflasche in Richtig der Sauerland-Sitzplätze. Er meinte, er habe die Flasche ziellos hinter sich geworfen. Augenzeugen am Ring meinten, der Wurf galt Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness. Wilfried Sauerland sah darin einen Angriff auf seine Ehefrau. Ob das Ganze noch ein Nachspiel hat, ist fraglich.

Bei der anschließenden Pressekonferenz glänzten Brähmer und Zeuge durch Abwesenheit. Es wäre wohl auch kaum etwas Konstruktives dabei heraus gekommen, wenn man mit den gegenseitigen Anschuldigungen weiter gemacht hätte. Ob sich Sauerland für ein Rematch einsetzen wird, ist fraglich. Ebenso fraglich wie die boxerische Zukunft von Tyron Zeuge. Es macht wohl wenig Sinn, für eine der beiden Seiten Partei zu ergreifen. Das Sauerland-Team hat im Vorfeld gewiss nicht Alles richtig gemacht. Aber auch die Leistung von Zeuge gegen Fielding war völlig indiskutabel.

 

PK Sauerland

Die übrigen Kämpfe der Veranstaltung liefen erwartungsgemäß, wie man es vo Sauerland-Veranstaltungen gewohnt ist. .

Hier der Kampf Fielding vs Zeuge:

Voriger Artikel

Neuzugang bei ECB: Dimitar Tilev

Nächster Artikel

Manny Pacquiao bezwingt Lucas Matthysse durch TKO

46 Kommentare

  1. Profilbild von ivan
    15. Juli 2018 at 22:37 —

    Tja so läuft es ohne Unterstützung von Sauerland!Da hat Sauerland Ausnahmsweise den Rocky nicht bestochen und schon ist ein Zeuge völlig hilflos und geht ko!

    Aber ich denke es war beabsichtigt von Sauerland,Nach dem Motto,ihr wollt uns verlassen das erwartet euch!

    Brähmer und Zeuge sollte lieber auf den Knien um Entschuldigung bitten ,Denn ohne Sauerland wäre ein Zeuge nie im Leben Weltmeister geworden!

  2. Profilbild von Legend Boxing
    16. Juli 2018 at 07:16 —

    Diesmal war es fair und auch sehr unterhaltsam. Der Brite war einfach härter und da kann Zeuge generell nicht mithalten. Die Aussagen von Graciano treffen es zu 100 %.
    Ich gönne es dem Briten und bin mal gespannt wer ihm den Titel abnehmen soll, denke es wird auf Feigenbutz hinauslaufen.

  3. Profilbild von Brennov
    16. Juli 2018 at 08:26 —

    Sauerland sollte die Zusammenarbeit mit Zeuge und Brähmer sofort beenden.
    Das macht so null sinn.

  4. Profilbild von ivan
    16. Juli 2018 at 10:02 —

    Wenn Sauerland nicht Nachhilft geht feigenbutz genauso krachend ko!
    Aber Interessant wäre der Kampf

    Vielleicht ist das ja der Plan von Sauerland da Mit Zeuge ja die Zusammenarbeit nicht mehr funktioniert,haben die ihn entsorgt !daher auch so kurzfristig und ohne rückkampf Möglichkeit.

    Den jetzt kommt wahrscheinlich feigenbutz ums Eck,wo Sauerland natürlich nix anbrennen lässt und schon gibt es einen Weltmeister der Kontrollierbar ist!

    • Profilbild von Brennov
      16. Juli 2018 at 11:38 —

      wäre natürlich super, oder auch abraham könnte jetzt gegen fielding boxen. und danach den titel im internen stallduell an feigenbutz weitergeben.

      • Profilbild von Flo9r
        16. Juli 2018 at 12:39 —

        Jo, Fielding als großer Boxer mit guter Reichweite und solidem Volume sollte Abraham auf jeden Fall liegen..
        Gegen solche Gegner sah er ja immer schon gut aus.. 😛

    • Profilbild von OLYMPIAKO$ GATE7
      16. Juli 2018 at 13:36 —

      hahahahahhh,brennov
      “wäre natürlich super…”
      na klar,wäre super,wenn man den titel,mit beschiss zurückholt..
      und dann noch arthur….der ist shoter als shot…..

      aber das wie ist dir ja egal,hauptsache der gürtel ist back in good old germany….stark,brennov,stark…….

      • Profilbild von Flo9r
        16. Juli 2018 at 21:51 —

        Dem Lappen ist doch jeglicher sportlicher Wert offensichtlich völlig egal..
        Hautsache es gibt wieder ein Sauerland Poster mit WM-Gürtel auf welches er täglich ab……en kann..!

        • Profilbild von Gladio
          17. Juli 2018 at 09:47 —

          Hahahaha Flo haste Brennov seine feuchten Träume auf´m Punkt gebracht Word 😀

          OG Brennov hat nun mal sonderbare Fantansien. Wissen wa doch nich erst seit heute Atze.

  5. Profilbild von Marvin Hagler
    16. Juli 2018 at 14:28 —

    War doch klar das Zeuge verliert, der verliert gegen jeden halbwegs guten Mann der einen Siegeswillen hat und zurück schlägt!
    Abgesehen davon, Zeuge hat meiner Meinung nach den Kampf völlig falsch angefangen, der hat ja geboxt wie ein Herausvorderer, hätte sich mehr aufs Kontern verlegen sollen!?
    Hmm, auch die Aussage von Brähmer man wäre gezwungen worden gegen ein solch starken Mann zu kämpfen….Hallo? Wenn man stets so große Töne spuckt wie Brähmer und Zeuge, dann muss man auch legen und nicht nur gaggern!
    Klar, gegen schwache Gegner kann man immer gut aussehen!
    Außerdem ist Zeuge ein Sensibelchen, im ersten Kampf gegen Eckpo hat er ja fast geheult…und diesmal hat es auch nicht funktioniert, da versagen halt die Nerven!

    Brähmer und Zeuge ohne Sauerland im Rücken? Wie soll das gehen? TV-Sender ist dann auch keiner mehr da!

    @ Brennov

    Abraham gegen Fielding? Wie soll das denn funktionieren? Hab´s dir Sonntagmorgen schon geschrieben, nimm weniger Drogen dann siehst du die Dinge vielleicht etwas realistischer!

    • Profilbild von Brennov
      16. Juli 2018 at 14:49 —

      sauerland besticht fielding, fielding verliert absichtlich oder nach punkten (punktrichter bestochen)
      artur ist wieder der KING und danach gibts den kampf der generation gegen den KO Prinz der das schafft was noch keiner geschafft hat. Artur KO zu schlagen (nicht verletzungs TKO wie stieglitz!)
      Damit wäre Feigenbutz die neue Nr.1 im deutschen boxen und mega bekannt und das duell würde sich super vermarkten lassen.

      • Profilbild von Flo9r
        16. Juli 2018 at 21:55 —

        Q.e.D.

      • Profilbild von Gladio
        17. Juli 2018 at 09:49 —

        Ian Fleming und Agatha Christie lassen grüßen

      • Profilbild von Ferenc H.
        17. Juli 2018 at 13:19 —

        Brennov:

        “sauerland besticht fielding, fielding verliert absichtlich oder nach punkten (punktrichter bestochen)
        artur ist wieder der KING und danach gibts den kampf der generation gegen den KO Prinz der das schafft was noch keiner geschafft hat. Artur KO zu schlagen (nicht verletzungs TKO wie stieglitz!)
        Damit wäre Feigenbutz die neue Nr.1 im deutschen boxen und mega bekannt und das duell würde sich super vermarkten lassen”

        Nicht dein Ernst??.

    • Profilbild von Brennov
      16. Juli 2018 at 14:50 —

      brähmer und zeuge könnten sicher wie charr oder öner mit sky sport news HD einen vertrag machen. selbst SES hat ja schon bei denen veranstaltet.

  6. Profilbild von globuli
    16. Juli 2018 at 14:53 —

    Wenn man bedenkt, dass Rocky Fielding bereits in der 1.Runde gegen Callum Smith verloren hat, wie groß ist dann der Abstand zu Smith, Degale, Eubank oder gar Groves?

  7. Profilbild von globuli
    16. Juli 2018 at 16:30 —

    Wie wir gestern erfahren durften, will Sauerland am 15.Sept. einen Kampfabend mit Vincent Feigenbutz gegen Toni Kraft auf Sport 1 veranstalten.
    Am gleichen Abend findet im MDR eine Boxgala unter der Regie von SES mit Tom Schwarz statt.
    Doch wer glaubt, dies wären die beiden einzigen Boxveranstaltungen an diesem Abend, der irrt sich gewaltig.
    Sky Sport News HD überträgt voraussichtlich den WBC-Eliminator von Öner-Schützling Avni Yilderim (WBSS-Teilnehmer ) gegen den 46-jährigen Logenga Mock aus Dänemark.
    Der Sieger dieses Fights darf dann gegen den WBC-Weltmeister im Supermittelgewicht David Benavidez aus den USA antreten.
    Ich überlege gerade, was ich anschauen und was ich ausnehmen soll.
    Bei 3 Übertragungen wird es schwierig.

  8. Profilbild von globuli
    16. Juli 2018 at 16:33 —

    aufnehmen soll

  9. Profilbild von Dr. Fallobsthammer ( ͠° ͟ʖ ͡°)

    Das Zeuge seinen Titel verloren hat macht mich sehr traurig.

  10. Profilbild von Dickn
    16. Juli 2018 at 19:47 —

    Was ihr immer mit euren Bestechungsgeschichten habt, da kann man auch jemanden des Dopings beschuldigen…ohne Beweise ist das nunmal Schmarrn….Ihr hasst Feigenbutz und Zeuge und Sauerland…und trotzdem zieht ihr euch die Kämpfe rein und postet hier dazu. So schlimm kann das dann wohl nicht gewesen sein.

  11. Profilbild von The Fan
    17. Juli 2018 at 00:14 —

    Tyron Zeuge kommt wieder – dafür braucht er die Sauerländer nicht!!

    Er hatte einen rabenschwarzen Tag und ist nicht konzentriert zu Werke gegangen – in “Normalform” hätte Fielding das Nachsehen gehabt!

    Gerne würde ich auch Jürgen gegen Fieling sehen..der würde ihn aus dem Stand runterhauen – ohne Vorbereitung!

    • Profilbild von Milanista82
      17. Juli 2018 at 10:59 —

      Du bist ein Meister der Ausreden. Kaum bekommt einer deiner “Paper Champs” die Grenzen aufgezeigt, war es plötzlich ein schlechter Tag oder sonst was. Mal abgesehen von seinem mäßigen Talent, hat er weder die Größe, geschweige denn die Power für diese Gewichtsklasse. Das Mittelgewicht wird er auch nicht mehr bringen können.

      • Profilbild von Milanista82
        17. Juli 2018 at 11:00 —

        P.S.:
        Ohne Sauerland ist Zeuge ein niemand.

      • Profilbild von The Fan
        17. Juli 2018 at 11:09 —

        “mäßiges Talent”???

        Hast Du Tyron Zeuge schon einmal live und in Farbe gesehen?

        Der Junge kann boxen und wenn er seine Normalform abruft, dann gewinnt er auch das Rematch..falls es überhaupt stattfindet?!

        Wenn wieder Ruhe im Umfeld einkehrt, dann ist Tyron Zeuge auch schnell wieder Weltmeister – davon bin ich überzeugt!

  12. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 11:21 —

    Live und in Farbe war deine Vorbilder am Samstag zu sehen. Der Rest ist jedem bekannt. Schützling Zeuge wurde gnadenlos verdroschen, sein Glück war lediglich das der Engländer nicht den ganz großen Punch hat, sonst wären die Lichter schon eher aus gewesen. Aktuell wird von beiden keiner, weder Brähmer noch Zeuge auf legalem Weg Weltmeister. Immer wieder erstaunlich, welchen Schwachsinn du nach Erwachen aus der Schockstarre von dir gibst. Aber allen Respekt für dein treues Groupie-Dasein…das brauchen die beiden jetzt sehr.

    • Profilbild von The Fan
      17. Juli 2018 at 13:08 —

      Habe ich mit einem Wort geschrieben, dass Fielding nicht zu Recht den Titel gewonnen hat? Wenn Du aufmerksam zugehört hast, hat Jürgen nach dem Kampf auch fair gratuliert und die Leistung seines Schützlings kritisiert!

      Du hast doch sicher auch nicht jeden Tag einen “Sahnetag”,oder?
      Tyron Zeuge iost nicht in den Kampf gekommen und gleich zu Beginn zwei unangenehme Körpertreffer kassiert – fehlende Konzentration!

      Der Ausgang war absehbar..und Rocky hat es rechtzeitig kommen sehen – aber er kennt auch den anderen Tyron Zeuge und weiß, was dieser zu leisten im Stande ist.

      Die Unterstützung aus dem Background ist sehr wohl wichtig und offensichtlich seit längerer Zeit schon nicht mehr da..oder wie erklätst Du Dir die Tatsache, dass Jürgen bei der Ali-Trophy aufgeben musste, weil angeblich keine Kampf-Verlegung möglich war und jetzt alle Nase lang die Finalkämpfe verlegt werden?!

      Jürgen hat sich nach der Verletzung mehrfach auch noch als Ersatzgegner angeboten, doch rate mal, wer ihn da abserviert hat?

      Jürgen Brähmer ist immer noch ein Weltklasse-Boxer und Tyron Zeuge auf dem Weg dahin – so sehe ich das :-)

  13. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 11:34 —

    Und ohne die wahren Hintergründe zu kennen…sicherlich laufen da nicht alle Sachen gut. Aber Brähmer vergisst dabei sehr, wie er zu Titeln und Kämpfen kam…und nun beißt er die Hand, die ihn einst fütterte…für mich eine Art Größenwahn…Aber Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall…beide sind gerade jetzt absolut nicht in der Position, Forderungen zu stellen…Sie sind ohne Titel…ohne Stall…können sich mit Huck, Sturm, Abraham etc. messen. Die machen ja sehr erfolgreich vor, wie es ohne renommierten Stall im Rücken läuft. Also Fan…wir sind sehr gespannt auf deine Insider-Infos…halt uns bitte, bitte unbedingt auf dem Laufenden…

  14. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 11:36 —

    …und ich meine dabei nicht Forderungen in finanzieller oder vertraglicher Hinsicht. Das wissen nur die beteiligten Parteien und sollen sie klären. Dem Sport schadet es nur.

  15. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 11:42 —

    Und nochwas…im Vorfeld tönte Trainer Brähmer und auch Zeuge selbst, wie optimal die Vorbereitungen liefen und daß für Zeuge nur ein Sieg drin ist. Dann gibt’s die erbärmliche Vorstellung im Ring und jetzt sind alle anderen Schuld…nee, Zeuge hat einfach seine Grenzen aufgezeigt bekommen…und das überdeutlich! Und ein Weltmeister, der in ner Titelverteidung nicht seine “Normalform” abrufen kann, hat es umso mehr verdient, den Titel Weg zu geben. Rocky hat’s mehrfach auf den Punkt gebracht…und er hat RECHT! 😉

  16. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 14:04 —

    Weil Herr Brähmer diesen Größenwahn hat und sich halt mit dem Initiator der Trophy überworfen hat…dämlicher geht’s nicht…wie gesagt, null Ansprüche stehen beiden nunmehr zu…hinten anstellen, kleine Brötchen backen…wird mächtig in die Hose gehen…für beide…

    …und…in der “Weltklasse”…

    …dort war Brähmer nie…

    • Profilbild von The Fan
      17. Juli 2018 at 15:38 —

      beim nächsten WM-Kampf sprechen wir uns wieder…und dann kann auch nicht mehr die Rede von “Schmieren durch Sauerland” sein 😉

  17. Profilbild von The Fan
    17. Juli 2018 at 15:39 —

    ..aber dann sind es sicher wieder die drittklassigen Gegner, die ihre Gürtel verschenkt haben – irgendetwas findet ihr ja immer…

  18. Profilbild von globuli
    17. Juli 2018 at 17:14 —

    Eine Frage bewegt mich dennoch:
    Warum hat Jürgen Brähmer das Angebot abgelehnt gegen Artur Beterbiev um den IBF-Titel im Halbschwergewicht zu boxen?
    Schließlich galt er ja sogar als offizieller Herausforderer.
    Vielleicht kann Sportsfreund “The Fan” mir diese Frage beantworten?

  19. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 19:05 —

    Weil Brähmer wahrscheinlich noch überlegt, ob nicht doch gegen Andre Ward kämpft, der ja nach Aussage vom Fan um einen Kampf gebettelt hat… 😉

    • Profilbild von Milanista82
      18. Juli 2018 at 09:07 —

      Fan wird folgende Ausreden parat haben:

      -Ärger mit dem Promoter (immer sind andere Schuld)
      -Magendarm Infektion nachdem Beterbiev als Gegner vorgeschlagen wurde
      -kein Einreisevisum für woman beater

  20. Profilbild von Boxzuschaer
    17. Juli 2018 at 19:17 —

    Fan…die oben genannte These mit den drittklassigen Gegnern ist ja nunmal die Realität in Brähmers Statistik…wenn man nicht deine rosarote Brille auf hat! Du wirst es schwer haben uns Weltklassekämpfe gegen Weltklassegegner zu benennen! Alle Kämpfe die in diese Richtung gingen hat Brähmer verloren oder unter fadenscheinigen Erklärungen nicht angetreten. Und als es im Halbschwer für ihn aussichtslos wurde hat er fix die Gewichtsklasse gewechselt. Und nun bekommen Brähmer und Co. genau das zu spüren, was hier jahrelang alle angereisten ausländischen Boxer durchmachen mussten. Und jetzt ist das Gejammer groß…um nicht zu sagen Weltklasse. 😉 will gar nicht wissen, was da so abgeht hinter den Kulissen. Und als Boxer ohne Titel und ohne Aussicht darauf kann man nunmal nicht dieselben Forderungen ans Managment stellen, wie früher als Pseudo-Weltmeister. Aber dazu bedarf es Größe…
    Der Fan tut mir eigentlich etwas leid, wo jetzt seine Traumwelt komplett zerstört worden ist am Wochenende. Kopf hoch…das Leben geht weiter…

  21. Profilbild von Boxzuschaer
    30. Juli 2018 at 21:49 —

    The Fan grübelt noch? Oder hast du noch nicht alle YouTube Videos durchgeschaut, um auch nur einen Weltklassekampf zu benennen? Alter! Das Leben geht echt weiter…Kopf hoch, Junge 😉

  22. Profilbild von Sachse
    30. Juli 2018 at 23:58 —

    Also ich will ja jetzt hier nicht Brähmer in den Himmel loben und ja er hatte auch schon komische Gründe um Gegner zu meiden. Aber das er nix kann und nur Fallobst geschlagen hat kann man so nicht stehenlassen. Im Gegensatz zu Zeuge, ist er doch schon ein anderes Kaliber. Und wenn du Weltklasse Namen brauchst um als Boxer Anerkennung zu bekommen, die hat er in seiner Vita: Er hat wenn auch als Amateur zweimal Ricky Hatton, Carl Froch und auch Felix Sturm geschlagen. Na gut letzteren muss man nicht unbedingt aufzählen. Jedoch schlägt man auch zu Amateurzeiten die beiden ersteren nicht, wenn man sogar nichts drauf hat. Ich finde Brähmer auch nicht super, aber alle Qualitäten kann man ihm wirklich nicht absprechen.

Antwort schreiben