Top News

TV-Tipp für Freitag: Anthony Dirrell vs. Badou Jack auf Spike TV

Am Freitag, den 24. April wird auf Spike TV die WBC Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht zwischen Anthony Dirrell 27(22)-0-1 und Badou Jack 18(12)-1(1)-1 im UIC Pavilion in Chicago übertragen.

Diese Ansetzung hat auf jeden Fall das Potenzial für einen spannenden Kampf. Der bei „Mayweather Promotions“ unter Vetrag stehende Badou Jack wird diese Chance höchstwahrscheinlich zum ersten und letzten Mal bekommen und gewillt sein sie zu nutzen.

Anthony Dirrell ist der jüngere Bruder von Andre Dirrell, der einem durch die Fights gegen Carl Froch und Arthur Abraham noch bekannt sein könnte. Wie sein Bruder besitzt auch Anthony schnelle Hände und eine gute Defensive in der Normalauslage, aber er kann auch als “Swich-hitter” boxen und macht es seinen Gegnern dadurch oft schwer. Dazu trifft er genau und präzise und liegt in dieser Statistik sogar in den TOP 10 (p4p).

Dieses Gefecht ist eine freiwillige Titelverteidigung. Sollte Dirrell diesen Kampf für sich entscheiden, wird er vermutlich im Herbst eine Pflichtverteidigung antreten müssen und dabei auf die aktuelle #1 der WBC George Groves aus England treffen. Aber Direll sollte es in diesem Kampf mittlerweile leichter haben, da die zwei Niederlagen von Groves gegen Froch sicherlich Spuren hinterlassen haben.

Jack, der letztes Jahr in Runde 1 gegen Derek Edwards K.o. ging, wird von Anfang an alles daran setzen Dirrell frühestmöglich Runden abzunehmen. So könnte er den Kampf sofort unter seine Kontrolle bringen und Dirrell verunsichern. „The Dog“ Dirrell hingegen wird sein erstes offizielles Main Event bei seinem neuen TV Partner Sike TV bestreiten. So wird er zeigen wollen, was er drauf hat, um dadurch neue Fans zu gewinnen.

Tipp zum Kampfausgang: Dirrell gewinnt einstimmig nach Punkten.

Von Samira Funk

Voriger Artikel

Box-Gala in Jena, Hammer, Bösel und SES Team Deutschland

Nächster Artikel

Wie in alten Zeiten: Ulli Wegner wird in der Ringecke von Karo Murat stehen

12 Kommentare

  1. 25. April 2015 at 00:55 —

    Hmm, mein TV empfängt leider gar kein Spike TV 🙁

  2. 25. April 2015 at 04:39 —

    Switch Hitter? Sind wir hier beim Baseball?
    Auslagenwechsel…

  3. 25. April 2015 at 05:48 —

    Sehenswerter Kampf! Badou Jack ist nicht gekommen um zu verlieren. Mit dem Jab und in Klinchsituationen kommt er schmutzig aber effektiv durch. Der Ringrichter lässt ganz schön was durchgehen.

  4. 25. April 2015 at 05:58 —

    Dirrell entgleitet der Kampf im infight. Nach 9 Runden ist Jack auf den Punktzetteln wieder dran .

  5. 25. April 2015 at 06:11 —

    Hab es 115:113 für Jack

  6. 25. April 2015 at 06:14 —

    And the New!! Gerechte mayority decision! Direll hat sich den Titel einfach wegnehmen lassen und wurde von den etwas unsauberen, aber effektiven Attacken entnervt und aus dem Konzept gebracht.

  7. 25. April 2015 at 06:15 —

    Faires Urteil, aber der Ref. hat Jack zu viel durchgehen lassen.Mit schmutzigem Boxen kann man einen Typen wie Dirrell aus dem Konzept bringen-der Plan ist aufgegangen.

  8. 25. April 2015 at 06:17 —

    Sehr guter und spannender Fight mit einem verdienten Sieger – bei PBC/Spike stimmen wenigstens die Scores

  9. 25. April 2015 at 06:19 —

    Direll hat den Jab vernachlässigt und seine bessere Footwork nicht genutzt – boxerisch hätte er es zehn mal drauf gehabt, Jack zu besiegen

  10. 25. April 2015 at 06:35 —

    Dirrell ist der bessere Boxer,aber Jack hat alles “richtig” gemacht und nach seiner Ko Niederlage scheint er stark an der Deckung gearbeitet zu haben.
    Die Doku über Sugar Ray Robinson pfeif ich mir jetz mal rein.

  11. 25. April 2015 at 06:50 —

    Viel Spaß & good Night 😉

  12. 25. April 2015 at 12:42 —

    Jack hat alles richtig gemacht. Ein durchschnittlicher Boxer arbeitet mit einem “Profi” namens Memo Heredia zusammen und wird neuer WBC Weltmeister im SMW. So schön kann Boxen sein, Glückwunsch an das Money Team.

Antwort schreiben