Top News

TV-Deal in Sicht: Holyfield-Williams um eine Woche verschoben

Sherman Williams ©Nino Celic.

Sherman Williams © Nino Celic.

Der Kampf zwischen Ex-Weltmeister Evander Holyfield und Sherman “Tank” Williams wurde um eine Woche auf den 12. November verschoben. Holyfields Manager Ken Sanders hofft dadurch, bessere Karten in den Verhandlungen um einen TV-Deal zu erhalten.

“Wir haben einen Mann namens Dwayne Corbitt, der uns den Deal verschafft hat. Der Kampf war ursprünglich für den 5. November geplant gewesen, aber vor ein paar Tagen hat er vorgeschlagen, den Kampf auf Fox Sports zu bringen. Deswegen haben wir den Fight auf den 12. November verschoben”, so Sanders gegenüber Boxingscene. Der beinahe 48-jährige Holyfield konnte zuletzt im April Francois Botha durch K.o. besiegen, Williams unterlag in seinem letzten Kampf Manuel Charr nach Punkten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boytsov auf PR-Tour in Berlin: "2011 bin ich für den ersten Klitschko bereit"

Nächster Artikel

Mohammedi verteidigt EU-Titel im Halbschwergewicht: TKO-Sieg in Runde drei gegen Ersatzmann Selini

22 Kommentare

  1. TokTok
    9. Oktober 2010 at 13:37 —

    Holyfield ist ein guter Boxer und ein guter Mensch aber bitte bitte, hör auf mit dem Boxen.

  2. boxfan85
    9. Oktober 2010 at 14:01 —

    Schade das Sauerland ihn so gegen Valuev betrogen hat.
    Sonst wäre er fünfacher WM und hoffentlich auch dannach abgetreten.

  3. Anatoli
    9. Oktober 2010 at 14:06 —

    Holyfield ist für viele ein großes Vorbild. Wenn man sich mal seine Kampfstatistik und die ehemaligen Gegner anschaut, kann man nur staunen und sagen; Der Mann hat wirklich immer nur gegen die besten geboxt und ist niemandem aus dem Weg gegangen. Der Rekord schaut wegen den Niederlagen nicht so doll aus, aber so ist es, wenn man nur gegen Top Leute boxt, anstatt sich Siege gegen Fallobst einzufahren.

  4. Kevin22
    9. Oktober 2010 at 15:29 —

    Anatoli sagt:
    9. Oktober 2010 um 14:06

    “Der Rekord schaut wegen den Niederlagen nicht so doll aus, aber so ist es, wenn man nur gegen Top Leute boxt, anstatt sich Siege gegen Fallobst einzufahren.”

    Seinen Rekord hat er sich erst in den letzten Jahren versaut, weil er nicht erkannte wann er aufhören soll!

  5. Shorty
    9. Oktober 2010 at 18:35 —

    Er ist leider schon zu alt, aber solche Namen fehlen im Boxsport zur Zeit.

  6. Kevin22
    9. Oktober 2010 at 18:42 —

    Shorty sagt:
    9. Oktober 2010 um 18:35

    “Er ist leider schon zu alt, aber solche Namen fehlen im Boxsport zur Zeit.”

    Ich wüsste nicht warum?
    Was bringt denn so ein Kampf, gegen einen Gegner der bereits 11x verlohr, für den Boxsport?

  7. Anatoli
    9. Oktober 2010 at 18:58 —

    @ Kevin22
    “Seinen Rekord hat er sich erst in den letzten Jahren versaut, weil er nicht erkannte wann er aufhören soll!”

    Das stimmt auch. Ich meine nur, dass man da sagen kann, dass er niemandem aus dem Weg gegangen ist und es jetzt auch nicht tut.
    Was das Aufhören angeht, ist es bei jedem anders. Der eine kanns, der andere kanns nicht. Allerdings bei Holyfield wirds höchste Zeit. Wenn der aber nochmal Weltmeister werden sollte und dabei gesund bleibt, dann wäre es echt einmalig. Und das will er ja auch schaffen. Ich würds ihm gönen.

  8. Danny
    9. Oktober 2010 at 19:33 —

    Ich ziehe meinen Hut vor Evander, was dieser man noch mit seinen glaub 48 jahren noch im Ring boxerisch vollbringt hut ab.

  9. Kano
    9. Oktober 2010 at 20:52 —

    Holyfield war und ist ein einzigartiger Boxer und ein Warrior so wie es Mike Tyson war,zudem ist Evander in seiner ganzen Karriere noch keiner Herausforderung aus dem Weg gegangen,so wie es heute einige Schwergewichtler tun Geschweige den hat Versucht irgendwenn mit Knebelverträgen zu vergraulen siehe Klitschko Brüder,ich würde es Holyfield wirklich gönen das er mit seinen fast 5o Jahren nochmals Weltmeister wird,schade das er damals von Sauerland und King um den WBA Titel beschissen wurde denn jeder sah in als Gewinner auch ich Rübezahl Valuev traf in fast garnicht.Es könnten heute viele Schwergewichtler sich ein Vorbild an ihm nehmen,zudem ist er für sein alter wirklich Top Fit und austreniert,das kann man von Mike Tyson oder Lewies heute nicht mehr sagen.

  10. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 03:38 —

    Körperlich ist er sicherlich top in Form, da kann sich manch 20jähriger eine Scheibe abschneiden!

    Aber seine Reaktion, sein Handspeed und somit auch seine Power haben stark nachgelassen, sonst müsste er nicht gegen solche Gegner antreten.
    Sicherlich hat er auch diesbezüglich immer noch was drauf, aber es reicht eben nicht mehr für einen WM Gürtel!

    Das was er jetzt noch macht, kann man eigendlich schon fast als Selbstverstümmelung bezeichnen! Das tut weder seinem Kopf noch seinem Körper gut, solche Belastungen hinterlassen Spuren!

    Was will er sich oder den Zuschauern denn mit solche einem Gegner beweisen?
    Einen Aufbaukampf braucht er sicherlich nicht mehr!

  11. wa
    10. Oktober 2010 at 14:30 —

    ich finde es eher traurig das er gezwungen ist in den ring zu steigen weil er geldprobleme hat…es ist zwar traurig was er aus seiner karriere macht aber ich hab dafür auch irgendwie verständis,auch wenn er seine statistik damit runterzieht ist er für mich trotzdem noch einer der großen des boxens

  12. Kano
    10. Oktober 2010 at 17:09 —

    @wa
    Naja ob er es des Geldes wegen macht glaube ich mal ist für ihn eher zweitrangig,ich glaube eher für ihn zählt jetzt immer noch ein WM Kampf um zum fünften mal Weltmeister zu werden,was ich ihm auch göne.

  13. Kevin22
    10. Oktober 2010 at 17:39 —

    Es ist aber dennoch ein Fakt, dass seit Jahren Gerüchte wegen seiner Pleite umhergehehn… da spielt es keine Rolle was du ihm “gönen tust”^^

  14. Ahmet
    10. Oktober 2010 at 18:30 —

    Holyfield war einer der besten HWer der letzten 20 Jahren.
    ABER: Jemanden, der 150 Mio Dollar verprasst hat, muss und werde ich niemals respektieren. Soll er sich doch mit fast 50 die Birne zu Matsch schlagen lassen, mir wurscht.

  15. Shlumpf!
    10. Oktober 2010 at 18:34 —

    Apropos Pleite: bei figosport.de steht, dass Tua ebenfalls Pleite ist. Kein Wunder, dass ihm 400 000 zu wenig waren.

  16. Kano
    10. Oktober 2010 at 18:46 —

    Kevin wird wieder stinkig,Kevin sagt da spielt es keine Rolle was du ihm gönst ja kann ich den meine Meinung nicht mehr sagen ohne das du Suppenkasper mich von hinten anfährst,vielleicht spielt es ja keine Rolle welche Kommentare du hier abgibst.Das oben war meine Meinung ok ich habe im Netz übrigens auch erfahren das Holyfield verschuldet war jetzt allerdings soll wieder alles in Ordnung sein,tu mir bitte einen Gefallen und gib deine Überflüssigen Kommentare in einem anderen Forum ab zb.über Golf,Fussball,Tennis,Basketball da wärst du besser dran musst ja hier nicht gleich jeden anfahren nur weil dir seine Meinung nicht passt.Oder bist du so eine Zicke.

  17. gewaar
    10. Oktober 2010 at 22:18 —

    holyfield boxt schon seit über 35 Jahren, er hat in seinem Leben nie was anderes getan. Wahrscheinlich kann er sich keine andere Alternative als das Boxen vorstellen. Außerdem hat er 11 Kinder von 9 verschiedenen Frauen. Die muss er auch erstmal durchfüttern. mit einem normalen Job geht das ja schlecht. Dieses Gequatsche von 5 mal Weltmeister dient nur als Vorwand um Geld zu scheffeln

  18. tom uschma
    11. Oktober 2010 at 17:21 —

    also so heilig wie sein name klingt kann er schlecht sein.die 11 gören und 9 weiber werden ihn blank machen.erst recht bei den ami-gesetzen.also boxtechnisch hat er reichlich an reaktion verloren.er schafft es nur schwer bis gar nicht schlägen auszuweichen.

  19. Kevin22
    11. Oktober 2010 at 17:52 —

    @ Kasper Kano

    Was diese Zeichen “^^” bedeuten scheinst du bissher noch nicht kapiert zu haben!?

  20. Kano
    11. Oktober 2010 at 19:56 —

    @tom uschma
    Na und das spielt doch keine Rolle wie viele Frauen er gehabt hat und wieviele Kinder er hat ,kann es sein das du etwas neidisch auf ihn bist,hier im Forum geht es übrigens um den Boxsport nicht um das Privatleben eines Boxers, und Schlägen ausweichen das schafft Holyfield gerade noch jedoch wird er es mit dem Ausweichen gegen schnelle Boxer sehr schwer haben da auch nicht mehr so jung wie in den Tyson Fights,im Valuev Kampf wo ja Holyfield um den Titel betrogen wurde sah man bei ihm eine gute Beinarbeit,über diese gute Beinarbeit verfügen beide Klitschko Brüder eben nicht denn sie Boxen immer stocksteif bei keinem von beiden sah ich jemals eine Beinarbeit,ich würde Holyfield es sogar zutrauen das er gegen W.Klitschko dank seiner Beinarbeit auch ein paar Runden gut in den InFight kommen würde zudem verfügt Holyfield über eine gute Reichweite von 1,99m die gleiche die auch Haye besitzt,die andere Frage ist ob er gegen Wladi auch gewinnen würde.Natürlich hat er an Reaktionen verloren tom da er auch schon fast 50 ist jedoch die die er besitzt ist auch nicht gerade misserabel was man beim Valuev Fight sah.

  21. Michael
    28. Oktober 2010 at 02:58 —

    Also auch wenn Holyfield nicht mehr so in Form ist wie zu seiner Glanz-Zeit, wäre er zur Zeit wahrscheinlich trotzdem der beste Gegner, der den Klitschkos seit Lewis gegenüber stand. Haye hat Angst gegen die Klitschkos zu boxen und von allen anderen untrainierten Schwergewichtsboxern, die es zur Zeit ja leider nur noch gibt, ist er heute sogar noch der Beste. Vor 15 Jahren hätte er wahrscheinlich locker gegen beide Klitschkos gewonnen, ob das heute noch so ist, bleibt zu bezweifeln, aber ich würde mich über den Kampf freuen und denke, er würde vom Ausgang unabhängig eine gute Figur abliefern!

  22. Anton1
    13. November 2010 at 16:42 —

    Holyfield ist für sein Alter erstaunlich gut in Form. Ich bin aber auch der Ansicht, dass er sich zurückziehen sollte und auch an seine Gesundheit denken muß. Die schweren Schläge gegen den Kopf sollten irgendwann vermieden werden. Habe mal gehört, dass er eine Menge Schulden hat und deshalb die Kohle braucht.

Antwort schreiben