Top News

Tua/Barrett als Hauptkämpfer in Aruba: Rematch soll 2011 folgen

David Tua (51-3-2, 43 K.o.s) und Monte Barrett (34-9-1, 20 K.o.s) kehren am 4. Dezember in Aruba wieder in den Ring zurück. Die Neuauflage des im Juli 2009 ausgetragenen Fights lässt aber noch auf sich warten, beide Boxer kämpfen am selben Abend als Headliner in unterschiedlichen Kämpfen, um das Interesse an dem für 2011 geplanten Rematch zu steigern.

Der 10:1 Außenseiter Barrett hatte beim ersten Aufeinandertreffen beinahe für die große Sensation gesorgt: Tua machte in der zwölften Runde zum ersten Mal (offiziell) Bekanntschaft mit dem Ringboden und war eigentlich stehend K.o. . Allerdings fehlte dem Amerikaner fürs endgültige Finish etwas die Kraft, weswegen am Ende ein für Tua relativ schmeichelhaftes Unentschieden herauskam. Barrett hatte nach der grandiosen Vorstellung eigentlich seinen Rücktritt verkündet, offenbar ist der finanzielle Anreiz eines Rematches aber zu hoch.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Schwerer Schicksalsschlag für Katsidis: Kampf gegen Juan Manuel Marquez ungewiss

Nächster Artikel

Briggs wieder ganz der Alte: "Mit beiden Händen hätte ich Vitali ausgeknockt"

9 Kommentare

  1. Drenica
    20. Oktober 2010 at 13:47 —

    im rematch fällt der ami =)

    david tua gewinnt in der 3.runde durch ko beim rückkampf

  2. Turbak Bu
    20. Oktober 2010 at 13:54 —

    wäre schön, wenn sich tua nochmal zurückmelden würde.
    ich halte ihn, neben ike ibeabuchi, für den besten schwergewichtler,der niemals einen WM-titel hatte.

  3. Turbak Bu
    20. Oktober 2010 at 13:56 —

    “Tua machte in der zwölften Runde zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Ringboden und …”
    das stimmt so nicht ganz.
    im zweiten kampf gegen hasim rahman war er am ende der 12. runde ebenfalls niedergeschlagen worden.

  4. 20. Oktober 2010 at 14:08 —

    @Turbak Bu: Der Niederschlag war allerdings nach dem Gong und zählt von daher offiziell nicht.

  5. Turbak Bu
    20. Oktober 2010 at 14:29 —

    offiziell kannst du mich mal.
    wenn ich nach überflüssigen kommentaren verlange, rufe ich dich schon!!

  6. bigbubu
    20. Oktober 2010 at 17:38 —

    @Turban Bub
    Das Dir Tatsachen egal sind sollte jedem hier eigentlich schon bekannt sein. Und immer schön Aggressiv bleiben.

  7. Kano
    20. Oktober 2010 at 18:54 —

    Tua wird beim Rematch durch K.o gewinnen da bin ich mir sogar ziemlich sicher,ich schätze Tua hat Barrett im ersten Kampf etwas unterschätzt und denn Fight auf die leichte Schulter genommen,mein Tipp Tua siegt durch K.o,Tua war eines der besten Schwergewichtler mann kann hoffen das er an seine früheren Leistungen wieder anknüpft.

  8. Wolfi
    21. Oktober 2010 at 15:08 —

    Wenn ich falsch liege bitte um Korrektur.

    War das nicht so, dass Tua gegen W.Klitschko wegen Verletzung (und zu kleiner Börse) abgesagt hat!? Und jetzt steigt er doch in den Ring für wesentlich kleinere Börse und ohne Gürtel.

    Da sieht man wie wenig Tua Chancen gegen Wladimir sich ausrechnet.

  9. Drenica
    21. Oktober 2010 at 16:51 —

    @wolfi

    tua hätte für seine 3 letzten kämpfe ungefähr 2,2 millionen kassiert
    das sind pro kampf über 700000 😉
    und klitschko hat nur 400000 angeboten

    ein rematch gegen barett bringt weit mehr weil es interesannt in den usa und in neuseeland..

    aber leider hat der tua schulden und kassiert nix von seinen börsen die werden sofort eingefrorren deswegen ist es ihm nicht zu vorwerfen wenn er viel will das er auch was davon hat 😉

Antwort schreiben