Top News

Tua will weiteren Angriff starten: “Niederlage gegen Barrett war ein lehrreiches Ereignis”

David Tua ©Geoffrey Ciani / ESB.

David Tua © Geoffrey Ciani / ESB.

David Tua hat sich nach der Niederlage am Samstag gegen Monte Barrett zu Wort gemeldet. Der 38-jährige Neuseeländer sieht sich trotz des deutlichen Punkturteils gegen ihn darin bekräftigt, einen weiteren Angriff auf die Schwergewichtskrone zu starten. Tua gibt an, in seinen nächsten Fights an die Leistung aus den letzten zwei Runden anknüpfen zu wollen. In der zwölften Runde schaffte es Barrett nach einem schweren Niederschlag – wie erst jetzt bekannt wurde – mit gebrochenem Kiefer gerade noch ins Ziel, siegte am Ende dank eines Vorsprungs aus den frühen Runden aber recht deutlich.

“Ich habe verloren, aber gleichzeitig gewonnen”, sagte Tua gegenüber neuseeländischen Medien. “Ich habe nun die volle Entwicklung eines Kämpfers durchgemacht. Man ist immer nur so gut, wie der nächste Kampf. Samstag war ein lehrreiches Ereignis für mich. Ich höre jene Kritiker, die sagen, dass ich am Ende bin. Mich hat man aber schon vorher abgeschrieben. Mein Name ist David, und ich habe es mit meinem Sport voller Riesen zu tun. Ich habe in der Vergangenheit regelmäßig größere und bessere Leute geschlagen, und das werde ich wieder tun. Der David Tua aus den letzten zwei Runden, ist jener, den man in Zukunft sehen wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sergei Liakhovich: "Auf Grund meiner Erfahrung werde ich gegen Helenius gewinnen"

Nächster Artikel

Tyson Fury: Angebote an Mike Perez und David Price

29 Kommentare

  1. Levent aus Rottweil
    15. August 2011 at 14:36 —

    “Ich habe nun die volle Entwicklung eines Kämpfers durchgemacht”

    Und dafür musste der gute Tua 38 Jahre alt werden…
    Ah ein Kommentar fällt mir doch noch ein “Puuuupppsss..”

  2. Mr. Wrong
    15. August 2011 at 14:42 —

    Mafaufau Sita sollte mal gegen Rahman boxen, ein Frechheit das der die Nr.3 der WBA ist.
    Würde lieber den Tuaman gegen Povetkin/Chagaev sehen, als die “Beule”.

  3. jones
    15. August 2011 at 15:42 —

    Die alten Männer sind nunmal alt geworden, es nunmal eine Ausnahme wenn Leute mit Ende 30 oder Anfang 40 noch in der top 10 sind wie früher Homes und Foreman oder heute Vitali.
    Die Tuas, Rahmans, Holy, Toneys usw. versuchen sich mit gutem matchmaking im vorderen Bereich der Ranglisten zu halten und evtl. noch einen Payday abzugreifen.
    Sie versuchen entweder gegen ähnlich alte Gegner meit einem Namen anzutreten oder gegen richtige bumms.
    Wenn es zu einem Titelkampf gereicht hat, dann geht alles wieder von vorne los.
    Ich kann auf die Kämpfe der alten Herren verzichten.

    Rahman hat in den letzten 10 Kämpfen nur gegen den noch älteren Toney geboxt, gegen Wlad und 8 Leute die nicht in der top 100 sind.
    Holy hat 2 Titelkämpfe bekommen, hat 3 mal gegen andere Ü40 Boxer gekämpft, Savarese, Botha und Nielsen bei jedem Kampf gegen einen Mann der nicht überaltert war und etwas boxen kann gab es Probleme Oquendo (Urteil umstritten) und Williams (glücklicher Abbruch ohne Ergebnis.

    Wenn die älteren Boxer gegen normale top 50 Boxer antreten würden, könnten wir uns die Diskussionen über die alten Herren sparen.
    Ein Estrada, Johnson, Mitchell, Pala, Sosnowski, Bakhtov, Ustininov und viele mehr würden die Diskussion um die alten Männer beenden, aber das wird mit matchmaking verhindert und so bleibt die Hoffnung auf den ein großen letzten Zahltag.

  4. Tom
    15. August 2011 at 15:45 —

    Tja vor dem Kampf gegen Barrett war für Tua klar,wenn ich verliere dann höre ich auf!

    Jetzt hat er verloren und will doch weiter machen,weil er die letzten beiden Runden gut geboxt hat,hmm….2 Runden reichen nun mal nicht in einem 12-Runden-Kampf!

    Tua hat doch überhaupt nicht die Kondition um mehrere Runden Vollgas zu gehen!

  5. Norman
    15. August 2011 at 15:51 —

    Levent aus Rottweil anscheint hast du keine ahnung von Tuas gesammter Karriere
    (was aber nicht negativ gemeint ist bevor hier ne sinnlose diskusion ausbricht wollte damit nicht dein wissen herabsetzten)
    der man ist immer für eine überraschung gut

    er besitzt schlagstärke und hat extrem gute nehmerqualitäten ist noch nie KO gegangen

    und das alter von gerade mal 38 kannste auch nicht anpragern

    vitali ist 40 und weltmeister

    Formann ist mit 45 weltmeister geworden

    Henry Maske hat mit 42 einen amtierenden weltmeister verprügelt ( nagut verprügelt ist übertrieben) und das nach 10 jahren pause

    einzig bissl fitness könnte tua gut tun

    er hat die schwergewichtshoffnung aus neuseeland Shane Cameron in 2 runden zerstört

    mehr braucht man glaubig nicht zu sagen

  6. jones
    15. August 2011 at 16:24 —

    @Norman
    Tua hat Punch, ja den verliert man nicht so schnell, durch diesen Punch konnte Foreman in Rückstand liegend auch nochmal überraschend WM werden. Nur eine Karriere kann man nicht auf die Hoffnung eines möglichen Lucky Punchs aufbauen. Gegen den großen Teil der top 50 ist er klarer Aussenseiter.

  7. Levent aus Rottweil
    15. August 2011 at 16:49 —

    @ Norman
    Was ich angeprangert habe war folgnde Aussage von ihm

    “Ich habe nun die volle Entwicklung eines Kämpfers durchgemacht”

    Wenn man 38 Jahre alt ist und so eine Beeidnruckende Karriere hat wie du schon gesagt hast dann passt der satz einfach nicht,sorry!

  8. kevin22
    15. August 2011 at 17:49 —

    Wo hatte Tua denn eine “beeindruckende Karriere”?

  9. KategorieC
    15. August 2011 at 18:03 —

    tua ist am ende-wo will der zwerg noch hin?
    evtl als aufbaugegner gegen kretsche oder krasniqi das wärs!
    selbst die eiche würde ihn in diesem zustand vernichten!!!

  10. MainEvent
    15. August 2011 at 18:20 —

    Tua vs Minto!!! 🙂

  11. Mr. Wrong
    15. August 2011 at 18:54 —

    @ kevin22

    Ruiz (19sec), Moorer (30sec), Ibeabuchi-Kampf unvergesslich (1730 ausgeteilte Schläge- Ibeabuchi=975, Tua=755 ->Rekord im Schwergewicht)
    Prime Rahman (ungeschlagen in 29 Kämpfen) TKO Runde 10
    Ist im Top50-Ranking des Ringmagazine der härtesten Puncher aller Zeiten

    lass mal hören welcher deutscher Schwergewichtsboxer mehr nachweisen kann, Schulz, Hoffmann oder Krasniqi???

  12. Tom
    15. August 2011 at 19:28 —

    @ Mr.Wrong

    Kleine Anmerkung,den Rekord der meisten abgefeuerten Schläge eines Schwergewichtlers in einem Kampf hält seit dem 6.10.2000 David Bostice mit 1045 Schlägen,Gegner damals Ed Mahone!

    Ok das hat jetzt nichts mit Tua zu tun,wollte es nur mal los werden!

  13. Norman
    15. August 2011 at 19:30 —

    mich würde mal interesieren was ihr alle an der sogenanten deutsche eiche toll findet timo hoffman ist ja wohl mit abstand der langweiligste deutsche boxer der je gelebt hat obwohl er lebt ja noch

    Tua würde hoffman kretsche oder krasniqi unter 5 runden vernichten und krasniqi wäre dabei der einzigste der mir dabei leid tun würde den der hat ein echtes kämpferherz
    und ist sehr sypatisch

  14. Mr. Wrong
    15. August 2011 at 19:34 —

    @ Tom

    danke, war mir so nicht bekannt

  15. Joe187
    15. August 2011 at 21:12 —

    tua is auf jedenfall ein guter punsher aber er hat nicht die möglichkeiten gegen einen grossen top mann diesen schlag auch anzubringen. er kann auf jedenfall technisch nicht ganz so gute oder unerfahrene gegner die grösser sind treffen und auf die bretter schicken aber gegen die klitschkos hätte er keine chance. er würde bei vitali wie so viele andere nur die schulter treffen und wlad ist einfach zu schnell weg wenns gefährlich wird.

  16. Hooligan
    15. August 2011 at 21:18 —

    Das Schwergewichtsboxen ist doch nur noch Langweilig,etwa die flitchkos die den ganzen Sport ruiniert haben mit ihrem pseudoweltmeistertiteln die sie nur bekommen haben vor jahren von veralteten mueden boxern deren karriere sowieso am Ende war,einzige ausnahnme war der kampf gegen Haye wo haye eindeutig mehr aktiv war und meiner meinung nach auch mit den punkten vorn lag ich hab den kampf selbst nochmal von einem ehemaligen ringrichter werten lassen und der sah auch haye eindeutig in den ersten 7 runden haye mit den punkten nach vorn liegen ABER WAS SOLLS SO IST ES EBEN WENN MANN WIE DIE FLITCHKOS BEI DER MAFIA IST UND DANN NOCH RTL ALS AUSTRAGUNGSSENDER DIE MIT DER SUMME DER GESAMTEN WERBUNG DIE RINGRICHTER UND PUNKTRICHTER BESTECHEN TUT EINE SCHANDE WIR WERDEN ECHT NUR NOCH VERARSCHT ICH SCHAUE MIR LIEBER ILLEGALE FIGHTS AN DENN DIESE HABEN NOCH KLASSE SOLANGE DIE FLITCHKOS MIT IHRER MAFIA ALLE BESTECHEN UND SOLANGE KEINER KOMMT DER DIE BEIDEN EINDEUTIG MIT EINEM KO BESIEGT GEHTS MIT DEM BETRUEGEN WEITER EINE ECHTE SCHANDE DAGEGEN MUSS WAS UNTERNOMMEN WERDEN.AUSSER WAEREN FOREMAN ALI LENNOX UND DIE EINZIG WAHREN ALTEN CHAMPIONS NOCH JUMG UND AKTIV WUERDE KEINER DIE FLITCHKOS AUCH NUR MIT EINEM AUGE VERFOLGEN DIE BEIDEN SIND DIE GROESTEN BETRUEGER DIE ES IN DIESEM SPORT GIBT SEIT DON KING.

  17. Tom
    15. August 2011 at 21:45 —

    @ Hooligan

    Ich mach es kurz,du bist ein I.d.i.o.t.!

    Du willst anscheinend nur pöbeln,hast aber keine Ahnung!

  18. Venom
    15. August 2011 at 21:55 —

    @hooligan tja so ist das eben aber es gibt Hoffnung,Tyson Fury mit 2,06 größer wie die beiden Klitbrüder,er ist erst 23 und ob er bald gegen einer der beiden antritt ist noch unklar,aber ich glaube es wird gewartet bis die beiden Klits in rente gehen wollen wenn sie total am ende sind und noch mehr fallobst boxen als bisher hatten,Haye da gebe ich dir zu 100pro recht,aber so ist es eben nun Tyson fury muss spätstens in dem nexten 2 jahren gegen die beiden rann sonst wir er wie die beiden Klits sich die wie du sagst von einem Altem müden Boxer nehmen aber ob er die Boxwelt so ruiniert wie die beiden Klits und sich dann seine gegner nur noch maßgeschneidert anfertigen läßt glaub ich eher kaum dazu sind die briten viel zu stolz um so zu btrügen wie die beiden Klits Ukrainer sind der Letzte dreck der rest vom sperma abfall rußland das sind eben betrüger und Mafiosis.

  19. Venom
    15. August 2011 at 22:09 —

    @Tom Hooligan hat Recht,und auserdem Hooligan ist mein Cousin und hat selbst wenn auch illegal im underground Kämpfe bestritten mit der bilanz von 168 wins 160 Ko’s die letzten 8 hat er verloren aber auch nur weil er betrogen wurde und zwar von der scheiß Ukrainischen Mafia bei kampf 168 schlug er den letzten schwer Ko er hat den fehler gemacht die Letzten fights in der Ukraine zu machen,dieses drecks volk kann nicht verlieren es sind die größten Betrüger die Klits mit eingeschlossen die beiden Klits sollen mal in den USA boxen es wäre nur der Vorteil ihrer Gegner denn da haben solche Betrügerischen machenschaften keine chance.

  20. Werner
    15. August 2011 at 22:16 —

    Man was ist denn hier los,@Hooligan@Venom du schreibst mit 2 Nicks und da merkt sogar der Laie?das du nur ein Größenwahnsinniger bist lasse dich Behandeln und was soll das 168 wins 160 Ko’s die letzen 8 verloren?:) ich glaube eher du meinst du hast vergessen deine letzten 8 Tabletten zu nehmen gegen deine psychose.

  21. Tom
    15. August 2011 at 22:19 —

    @ Venom

    Hooligian schreibt,sinngemäß,der Einzig wahre Gegner der Klitschkos war Haye,hmm…beide Klitschkos haben ihre Pflichtherausvorderer geboxt und die Top-15 rauf und runter,was können die Klitschkos dafür das es keine besseren Herausvorderer gibt?

    Ok,ich mag ihren Boxstil auch nicht und ich mach ein riesen Fass auf wenn einer der Beiden demnächst verlieren sollt,nur ihre Art zu boxen ist sehr effektiv und wer das nicht sehen will ist in meinen Augen ein I.d.i.o.t.!

    Und mal ganz ehrlich,welche Kämpfe dein Cousin bei illegalen Kämpfen gewonnen hat interessiert hier niemanden,auch wenn mir diese Kämpfe nicht ganz fremd sind!

  22. Gigantus1
    16. August 2011 at 11:49 —

    So dieser Artikel von Boxen.de ist ein Beweis das boxen.de mit Bernd Bönte zusammenarbeitet. Boxen.de versucht einen Tua vs Klitschko Kampf ins gespräch zu bringen. Mit der Niederlage von Tua hat Tua nämlich beweisen das er der perfekte gegner ist für KLitschko. Denn er passt genau in das anforderungsprofil eines klitschko gegners

    — bekannter Name
    — aber absolut Ungefährlich für Klitschko

    wir werden bald einen Kampf sehen Tua vs Klitschko, wie bei Briggs und Rahman

  23. Gigantus1
    16. August 2011 at 13:07 —

    adrivo sperr mal diesen Clown namens Levent, er stinkt

  24. kevin22
    16. August 2011 at 13:31 —

    Gigantus1 sagt:

    “adrivo sperr mal diesen Clown namens Levent, er stinkt”

    Du kleiner Bub solltest mal lieber aufpassen, das nicht uch dieser Nick von dir gesperrt wird!
    Gab ja bereits schon zig Sperren für deine zahlreichen anderen Nicks!

    Hooligan ist anscheinend dein zweiter aktiver Nick, da du schon weisst, das dein Pove verlieren wird!?

  25. Gigantus1
    16. August 2011 at 13:36 —

    aber aber kevin du willst doch nicht das die einzig geschiete seele hier gesperrt wird, liess meine beiträge und bilde dich durch sie. das ist mein beitrag für alte opis in der gesellschaft

  26. Marco.huck
    16. August 2011 at 14:00 —

    Tua box doch gegen manuel charr !!

    Das wär doch ein Ding???

  27. Shlumpf!
    16. August 2011 at 14:02 —

    Jau, gegen Charr dürfte Tua noch gewinnen

  28. Marco.huck
    16. August 2011 at 14:07 —

    Glaub ich nicht!!

    Der wird bitter ko gehen gegen charr.

  29. Kano
    19. August 2011 at 04:01 —

    @Marco huck
    Wohl eher umgekehrt Charr ist ein nichts und wird es auch bleiben,das ist Fakt denn du nicht verstehen kannst.

Antwort schreiben