Top News

Tua verliert Rematch gegen Barrett nach Punkten: Starkes Finish reicht am Ende nicht aus

David Tua ©Geoffrey Ciani.

David Tua © Geoffrey Ciani.

Dem Neuseeländer David Tua ist auch im Rematch gegen Monte Barrett kein Sieg geglückt. Obwohl Tua im Gegensatz zum Juli 2010 den Heimvorteil auf seiner Seite hatte, lieferte der 38-Jährige, vom Finish abgesehen, eine ziemlich enttäuschende Leistung ab und verlor am Ende relativ knapp nach Punkten.

Von Beginn an war klar, dass Tua den Kampf dieses Mal anders angelegt hatte. Im ersten Fight hatte sich Tua auf der Suche nach einer schnellen Entscheidung in den ersten Runden konditionell verausgabt und wäre am Ende beinahe selbst K.o. gegangen. Tua startete daher langsam in den Kampf, die Taktik ging aber ebenfalls nicht auf.

Barrett übernahm aber der zweiten Runde das Kommando und bestimmte aus der Distanz das Geschehen. Tua war ab der dritten Runde durch ein Cut am rechten Auge gehandicapt und schlug insgesamt viel zu wenig. Tua gab auf diese Weise eine Runde nach der anderen ab. Erst ab der zweiten Kampfhälfte kam Tua langsam in Gang. Allerdings blieb es zumeist bei Einzelaktionen, im Infight klammerte Barrett geschickt und unterband so viele Angriffe.

Erst in den letzten drei Runden bekam das Publikum den “alten” David Tua zu sehen. Barrett wurde in die Seile gedrängt und von Tua mit Kombinationen bearbeitet. Am Ende der elften Runde war Barrett in großen Schwierigkeiten, der Gong kam für den Amerikaner aber genau zum richtigen Zeitpunkt. In der zwölften Runde war Tua dem K.o. sehr nahe, Barrett ging nach zwei harten Rechten von Tua schwer zu Boden und schaffte es mit Mühe wieder auf die Beine. Die restlichen 30 Sekunden überstand der 40-Jährige nur dank seiner Erfahrung.

Tua hätte am Ende den Kampf beinahe noch umgedreht, so ging es aber zu den Punktrichtern, wo sich Barrett fairerweise auf allen drei Punktzetteln durchsetzen konnte (113-113, 112-115, 112-115). Für Tuas Karriere ist diese Niederlage ein herber Rückschlag. Ein möglicher WM-Fight rückt für den Neuseeländer in weite Ferne, in der WBO dürfte der Tua (momentan #3) um einige Ränge zurückgestuft werden. Für Barrett wäre es nach dem größten Sieg in seiner Karriere wohl der perfekte Zeitpunkt, um aufzuhören.

“Ich habe mein ganzes Geld nach dem David Haye-Fight verloren”, sagte ein sichtlich gerührter Barrett nach dem Kampf. “Ich möchte mich bei Neuseeland für diese Chance danken. Ich bringe nicht gerne Religion ins Spiel, aber Jesus hat mir den Weg gezeigt. Ich weiß noch nicht, ob ich weiterboxen werde. Ich mache jetzt Ferien und werde meinen Sieg genießen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Johnson weist Bute-Angebot zurück: "Sie wollten den Kampf eigentlich nicht"

Nächster Artikel

Eddie Chambers: Training mit Steward für Ausscheidungskampf gegen Thompson

17 Kommentare

  1. Tom
    13. August 2011 at 14:11 —

    Hoppla!

    Das war es dann wohl!

    Der richtige Zeitpunkt für Tua die Handschuhe an den Nagel zu hängen,da kommt nichts mehr!

    Ich hoffe das jetzt auch die fanatischsten Fans von Tua einsehen das es keinen Sinn mehr macht.
    Wer einen 40jährigen Barett nicht besiegen kann,der hat im Boxzirkus nichts mehr zu suchen!

  2. Levent aus Rottweil
    13. August 2011 at 15:03 —

    Naja so Kämpfe gegen Holyfield usw sind sicherlich weiterhin interessant,es muss ja nicht jedesmal um die Krone gehen für einen guten Boxkampf!

  3. ghetto obelix
    13. August 2011 at 15:38 —

    interessant soll das sein gegen Holyfield ???
    naja, lieber ganz schnell aufhören herr tua…

  4. oskarpolo
    13. August 2011 at 16:00 —

    Schade ich mag Tua sehr ,Barrett hat in den anfangs Runden besser getroffen keine Frage .Das er sich aber nach dem Knockdown noch berappelt Respekt
    Denke nicht das Tua nach so einem Finish die Handschuhe an den Nagel hängt !!

  5. norther
    13. August 2011 at 16:56 —

    Monte Barrett ist nicht so schlecht wie sein Ruf, Respekt vor dieser Leistung, andererseits schade wegen Tua, er war früher ein knallharter Knockouter, aber seine Zeit scheint nun endgültig vorbei zu sein, bin gespannt ,ob er sein Wort nun hält und abtritt

  6. Sugar
    13. August 2011 at 19:10 —

    Tua sollte seine Karriere beenden,wenn er einen Mann wie Barrett nicht ko schlagen kann.

    Tua war noch nie ein besonders guter Boxer,seine Stärke beruhte seit je her auf seinen Punch.

  7. Joe187
    13. August 2011 at 20:00 —

    habs dem Barrett gegönnt und hoffe das auch er jetzt den richtigen absprung findet.

  8. kevin22
    13. August 2011 at 20:33 —

    Monte ist schon seit Jahren durch und kann nichts mehr bringen!
    Wenn jetzt Tua sogar gegen ihn verliert, ist das nur ein Zeichen wie schlecht Tua ist!

  9. Sandro
    13. August 2011 at 20:35 —

    Kevin22 um es besser auszudrücken barett war noch nie gut der hat schon vor über 10 jahren gegen wladimir grottenschlecht ausgesehn

  10. jones
    13. August 2011 at 20:38 —

    Barrett sein Ruf war nicht so schlecht als er noch nicht übern Berg war. Heute haben sich 2 Boxer gertoffen deren beste Zeit längst vorbei ist. Wer gewinnt ist doch egal, sie verlieren beide gegen die besten 30 des HWs.

  11. jones
    13. August 2011 at 20:49 —

    Was soll damals an Barrett grottenschlecht gewesen sein?
    Er hatte einen gameplan hat diesen verfolgt, war chancenlos, aber zäh.
    Heute erkenne ich bei manchen nicht einmal einen Plan, was zugegeben auch an einem verbesserten Wlad liegt.
    Dennoch sah Barrett nicht grottenschlecht aus, sondern Wlad wurde für solche Kämpfe damals schon sehr hoch eingestuft.

  12. gewaar
    14. August 2011 at 10:17 —

    Barret wurde von Wladimir in der ersten Runde niedergeschlagen, war beeindruckt und dachte nur noch ans Überleben. Vor Tuas Schlagkraft zeigte er keinen Respekt, was Ihm den Sieg gebracht hat.

  13. Marco.huck
    14. August 2011 at 10:25 —

    Jetzt wäre es super
    In Dezember David tua Vs manuel charr

  14. neutral
    14. August 2011 at 16:11 —

    frage an euch, wie meint er dass, das er sein ganzes geld mit dem haye fight verloren hat?

  15. kevin22
    14. August 2011 at 16:31 —

    neutral sagt:

    “frage an euch, wie meint er dass, das er sein ganzes geld mit dem haye fight verloren hat?”

    Das sagte er doch garnicht!
    Er meinte lediglich, dass er NACH dem Haye Fight sein ganzes Geld verlor!

  16. Tom
    14. August 2011 at 17:05 —

    @ Marco.huck

    Träum weiter!

  17. toni
    14. August 2011 at 21:24 —

    Tua soll aufhören und basta

Antwort schreiben