Top News

Trotz Corona-Pandemie: AGON gibt erste Neuverpflichtung für 2020 bekannt

AGON trotzt der Corona-Krise und rüstet seinen Kader auf. Der Kubaner William Scull schloss einen Mehrjahresvertrag mit dem Berliner Boxstall. Sobald die Corona-Pandemie besiegt ist, wird der 27-Jährige an die Spree ziehen. Derzeit lebt Scull in Trelew, Argentinien. Sein Trainer und Landsmann Franquis Aldama unterschrieb ebenfalls bei AGON und soll zukünftig Headcoach Michael Stachewicz entlasten.

William Scull boxt im Supermittelgewicht. Er wurde am 6. Juni 1992 in Matanzas, Kuba geboren, absolvierte als Amateur 380 Kämpfe, war kubanischer Meister und gewann viele internationale Turniere. Seit seinem Profidebut im November 2016 bestritt Scull 14 Kämpfe. Er gewann sie alle, sechs davon durch Knockout.

Im Juli 2019 wurde er durch einen Abbruchsieg über den Argentinier Sebastian Papeschi Südamerikameister. Scull wird im unabhängigen BoxRec-Ranking bereits unter den Top 40 geführt.

AGON CEO Ingo Volckmann: „Ich freue mich, dass wir William Scull und Franquis Aldama für uns gewinnen konnten. Er hat ja schon mehrfach für AGON Sports geboxt und so hatte ich die Gelegenheit Scull auf zwei Veranstaltungen in Deutschland zu beobachten und kann sagen, dass William eine Bereicherung für AGON und den deutschen Boxsport sein wird. Er passt als Mensch super in unser Team und ich bin mir sicher, William wird schon bald um eine WM boxen. Franquis Aldama wird nicht nur William trainieren, er wird auch die benötigte Entlastung für unseren Headcoach Michael Stachewicz bringen. Franquis ist ein talentierter Trainer, der mit seiner kubanischen Boxschule eine Bereicherung für unsere Trainingskonzeption sein wird.“

Foto: Wolfgang Wycisk

Quelle: AGON

Voriger Artikel

Der Boxpodcast: Das sagt ein Arzt über Corona & die Auswirkungen auf die Sport-Welt

Nächster Artikel

Eddie Hearn: Jeder erwartet, dass Saunders vs Alvarez kommt

Keine Kommentare

Antwort schreiben