Top News

Traut sich Haye endlich gegen Vitali in den Ring?

David Haye nach seinem Sieg gegen Nikolai Valuev. © Werner Dittmair.

David Haye nach seinem Sieg gegen Nikolai Valuev. © Werner Dittmair.

Bereits zwei mal hat der frischgebackene WBA-Weltmeister David Haye gegen die beiden Klitschko-Brüder gekniffen. Doch nun will er offenbar den Titelvereinigungskampf gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko, der gerade erst seinen Titel gegen Kevin Johnson verteidigt hat.

Ein aufregenderer Gegner als Johnson dürfte Haye allemal sein. Das Wembleystadion ist bereits seit längerem als möglicher Austragungsort im Gespräch.

Da für Haye im Frühjahr zunächst eine Pflichtverteidigung gegen den Amerikaner John Ruiz auf dem Programm steht, könnte es jedoch Herbst 2010 werden, bevor ein solcher Kampf Realität wird. Ein Vorvertrag soll anscheinend bereits existieren.

Voriger Artikel

Boxkampf Termine im April 2010

Nächster Artikel

Diesen Samstag in Schwerin: Zwei WM-Kämpfe mit Brähmer und Zbik

5 Kommentare

  1. Jonny
    28. Februar 2010 at 18:11 —

    ach wisst ihr die letzten kämpfe hat klitschko auch ko,s angesagt und hat es nich gepackt bei den sack ist die luft raus es wird zeit das die bald ordentlich auf die maske kriegen gönnen würde ich denen das schon lange haye ist schnell und dampf in den fäusten hat er auch hätte einer der beiden klitschko,s die bekommen wären gekippt der eine kann nix ab am kinn der andere vieleicht etwas mehr die klitschkos warten ja solange bis die guten boxer rentner waren mfg jonny

  2. 21. März 2010 at 08:51 —

    meine Prognose: Ruiz wird gegen Haye im Trommelfeuer untergehen,die ganze Welt redet dann von Vitali vs David,wobei Haye diesen Kampf gewinnt,später ich sage mal die Rache von Wladimir wird Haye leider Opfer,wenn David Haye um die 34 Jahre ist,den Rückkampf gegen Wladimir gewonnen hat,wird Haye Weltmeister aller Klassen sein,so endet die Geschichte von den Klitschkos und David Haye…

  3. Danadel
    21. März 2010 at 20:12 —

    Hallo zusammen & v.a. Info an M.Stolze

    Interessant – grade gestern boxte Vladimir wieder – wenn er gefordert wird, dann kann (könnte!) er sogar weltklasse sein (leider gibt es aktuell KEINEN solchen Gegner). Aber die Schlussrunde gegen Chambers war ja wohl geil, oder?

    Für Vitali trifft dasselbe zu – wobei ich den für mental gar noch etwas stärker halte!

    Hier MEINE Prognose:

    1. Haye wird sich drücken wollen, aber die Bedrohung als Feigling in die Annalen einzugehen veranlasst ihn, einen Kampf gegen Vitali im 2010 sp. 2011 anzunehmen. Diesen verliert er KO – er wird stark sein: Aber Vitali natürlich besser, überlegter und vor allem mit härteren Schlägen. Also KO

    2. Vitali wird danach als WBA/WBC-Champion zurücktreten. Die Klitschkos als komplette Titel-Halter machen davor einen Vertrag (managen sich ja selber…) der Haye einen Rückkampf gewährt – dies aber nur als Kampf um die vakanten Titel gegen Wladimir.
    Evtl. setzt Vladimir den Rest, also seine Titel, nicht aufs Spiel – aber es wird wahrscheinlich zum 1. und einzigen Mal um sämtliche Titel WBA/WBC/IBF&IBO sowie WBO gehen.
    Wladimir – da mit zunehmendem Alter taktisch/mental besser – wird Haye KO schlagen und WELTMEISTER SÄMTLICHER VERBÄNDE sein.

    Ihr könnt mich jetzt einen Fantast nennen: Aber wenn Vitali den WBA-Gürtel ‘in die Familie’ holen kann, sehe ich keinen Grund, warum nicht mehr alleine die Klitschkos die Bedingungen durchgeben werden.

    Ich hoffe, dass die WBA als solches nicht auch zu feige&bürokratisch ist, es überhaupt zum Kampf Haye vs Klitschko kommen zu lassen… schaun mer mal.

    Das wars.

  4. marica
    19. Februar 2011 at 21:56 —

    Das ihr es nicht vergesst , die brüder klitschkos werden euch eh alle besiegen, weil es natürlich die besten boxer der welt sind also kämpft lieber nicht gegen die wenn ihr schiss habt.WEITER SO KLITSCHKOS ,IHR HABT SOWIESO DIE MEISSTEN FANS…………….WIR LIEBEN EUCH

  5. Sankaku
    18. April 2011 at 15:09 —

    Ich denke ja, dass Wladimir Klitschko langsam zu alt wird und generell überschätzt wird. Erinnern wir uns nur an sein berühmtes Glaskinn. Es gab selten eine bessere Gelegenheit einem Klitschko die Titel abzunehmen und wenn der Herausforderer dann auch noch alle Titel im Cruisergewicht hatte, verspricht das einen tollen Kampf. http://www.fight-of-the-year.com fasst alle Daten zusammen …

Antwort schreiben