Top News

Trash Talk: Andy Ruiz jr und Dillian Whyte

Trash Talk: Andy Ruiz jr und Dillian Whyte

Auch wenn der Boxsport aus bekannten Gründen zurzeit ruht, heißt das nicht, dass die Protagonisten beschäftigungslos sind. Einige – wie zum Beispiel ‚Canelo‘ Alvarez – versuchen, ihrem Training auch unter eingeschränkten Bedingungen nachzugehen.

 

Andere – in diesem Fall Dillian Whyte und Andy Ruiz jr – liefern sich stattdessen „Social Media Trash Talks“. Whytes Promoter Eddie Hearn – so hatten es gut informierte Kreise im Januar 2020 berichtet – hatte Andy Ruiz ein lukratives Angebot für einen Kampf gegen den ‚Body Snatcher‘ gemacht. Sogar die Londoner O2 Arena soll seinerzeit schon für den 28. März reserviert gewesen sein. Der Fight kam aber nicht zustande.

„Andy Ruiz wollte nicht”, erklärte Whyte später in einem Interview bei „IFL TV“: „Wir haben zwei Angebote gemacht. Sie (Ruiz und sein Team) haben die Angebote nicht angenommen, also ist das sein Problem. Er wollte nicht zwei riskante Kämpfe hintereinander machen. Er wollte einen Aufwärmkampf. Ich denke, er wird gegen Chris Arreola kämpfen, der wie ein 1000-jähriger boxt!“

Das Desinteresse an einem Kampf gegen Dillian Whyte dürfte sich aber auch wohl darin begründen, dass Andy Ruiz sich im Januar von seinem Trainer Manny Robles getrennt hat. Zwar hatte der ‚Destroyer‘ signalisiert, er würde gerne mit Teddy Atlas zusammenarbeiten, doch ob es dazu kommt, hängt von Atlas ab.

Der 63 Jahre alte Coach ist nicht davon überzeugt, dass Ruiz den Rückkampf gegen Anthony Joshua verloren hat, nur weil er zu viel wog und und Atlas ist sich zur Zeit noch nicht sicher, ob er Ruiz` Coach werden möchte: „Ich habe bislang nicht zugestimmt, außer zu sagen, dass sie, wenn Sie es ernst meinen, nach New York kommen und ein paar Tage mit mir verbringen müssen”, hatte Atlas in einer Folge von „The Ak and Barak Show” erklärt und ausgeführt: „Es ist fast so, als würde man mit einem Drogenabhängigen umgehen. Er (Andy Ruiz) hat ein Problem mit dem Essen. Wenn Sie ein Kind hätten, das Sie vor Drogen retten wollten, was würden Sie tun? Sie müssen kein Fachmann sein, um zu verstehen, dass Sie es von den Dingen fernhalten müssten, die es für angenehm hält. Sie entfernen es aus seiner Umgebung. Nun, das Gleiche wäre es mit Ruiz. Ich würde ihn aus seinem Umfeld entfernen müssen.“

Vermutlich hat die Corona-Pandemie dazu geführt, dass Andy Ruiz und Teddy Atlas sich noch nicht getroffen haben. Aus diesem Grund wird wohl auch der für den 2. Mai in der Manchester Arena geplante Kampf zwischen Dillian Whyte und Alexander Povetkin verschoben werden. Aktuell hat das British Boxing Board of Control alle Wettkämpfe bis Ende April ausgesetzt.

Zeit genug also für Andy Ruiz jr und Dillian Whyte, sich online zu „beharken“. Kleines Beispiel gefällig? ‚Body Snatcher’ Whyte veröffentlichte das folgende Video und schrieb dazu: „Ich sehe, Andy Ruiz hat den Verstand verloren, möge Gott ihm helfen. Lasst uns alle für ihn beten und hoffen, dass er bald wieder ins Gym und zu einem kleinen Streitgespräch zurückkommen kann.“

 

Andy Ruiz jr antwortete wie folgt:

 

Der hier nur auszugsweise gezeigte Trash Talk der beiden Heavyweights wird sicher noch Fortsetzung finden, zumindest an der Zeit dafür dürfte es im Augenblick nicht mangeln. Wie Andy Ruiz vor ein paar Tagen schrieb: „Ich habe vergangene Nacht 10 Stunden geschlafen, um mich auf einen großen Tag mit Hände waschen und aus dem Fenster schauen vorzubereiten.“

 

Und so bleibt abzuwarten, ob es jemals zu einem Kampf zwischen Ruiz und Whyte kommt. Der britische Schwergewichtler scheint mittlerweile einen neuen Lieblingsgegner zu haben: Anthony Joshua.

„Wenn Ruiz ihn ausschalten kann, kann ich ihn zu 100 Prozent ausschalten, weil ich ein härterer Puncher bin als Andy Ruiz”, sagte Whyte gegenüber „Sky Sports“: „Ich habe auch bessere Beine und eine bessere Boxtechnik als Andy Ruiz. Er hat schnelle Hände, aber seine Füße sind langsam.“

Voriger Artikel

Otto Wallin in Corona-Quarantäne

Nächster Artikel

Anthony Joshua - hat Prinz Charles ihn infiziert?

1 Kommentar

  1. 26. März 2020 at 13:45 —

    Also eins muss ich sagen.
    Die machen das natürlich auch extra. So beleidigen sich erstmal und die leute bekommen, dass immer mehr mit und irgendwann möchte jeder diesen Kampf sehen. Selbst ich 😀
    Aber wer würde gewinnen ?
    Ist für mich ein 50%50 Kampf.

    Wenn Ruiz echt in Topform kommt und abgenommen hat, würde ich auf ihn Tippen.
    Dillian hat bis jetzt gegen gute Gegner gewonnen. Das muss man ihn lassen.

    Aber Ruiz auch. Außerdem Finde ich, dass er gegen Parker Beschissen wurde mit split win für Parker …
    Bis jetzt hat er nur eine Niederlage gegen Joshua …
    Das weiß auch jeder….

    Zuerst muss DIllian W gegen Alexander Povetkin gewinnen und das wird nicht leicht . Wenn Povetkin 5 Jahre Jünger wäre würde er Dillian bestimmt KO Schlagen…

    Aber ich hoffe, das dillian W Kassiert damit er endlich aufhört immer zusagen das er jeden Besiegen kann Tyson , Deontay, Joshua…

    Denn er würde gegen jeden von denn Kassieren .

    Dillian ist ein Laberkopf und er liebt es immer schlecht über Boxer zu reden . Das Deontay von ihm angst usw… Wenn er endlich kassiert wars das …

Antwort schreiben