Top News

Towers vs. Browne am 2. November in Großbritannien

Richard Towers ©Mark Robinson.

Richard Towers © Mark Robinson.

Das Schwergewichts-Duell zwischen dem Briten Richard Towers (14-0, 11 K.o.’s) und dem Australier Lucas Browne (17-0, 15 K.o.’s) wird am 2. November in Hull (Großbritannien) nachgeholt. Ursprünglich hätte der Kampf bereits im Juli in Australien stattfinden sollen, Towers wurde aber auf Grund einer Vorstrafe die Einreise verwehrt. Bei dem Duell in der Hull Arena handelt es sich um einen Commonwealth-Eliminator.

“Ich hing etwas in der Luft nachdem der Kampf in Australien abgesagt wurde”, sagte der 2,03 m große Towers. “Ich hätte gegen Johann Duhaupas kämpfen sollen, das ist aber nicht passiert, ich freue mich daher, den Kampf gegen Lucas wieder bekommen zu haben. Ich habe mit Wladimir Klitschko und David Haye gesparrt, wie kann ich also eingerostet sein? Das sind die Besten der Welt, und wenn ich nicht in Form gewesen wäre, hätten sie mich nicht in ihren Camps gehabt. Ich bin immer im Ring und immer bereit. Ich will Lucas nicht schlechtreden, weil er ein guter Kerl und ein Freund von mir ist, ich glaube aber, dass er etwas abgehoben ist, da er alle seine Gegner ausknockt.”

“Der Sieger dieses Kampfes mischt oben mit”, sagte Towers’ Promoter Ricky Hatton. “Hier treffen unterschiedliche Stile aufeinander. Richard boxt gerne im Rückwärtsgang und weicht Schlägen aus, Lucas geht gerne nach vorne. Ich denke daher, dass das ein außergewöhnlicher Fight wird. Lucas war bereits hier und hat einige Male hier geboxt, weswegen er viele britische Fans hat. Das wird ihm dabei helfen. Ich glaube, er ist nahe dran die Top 15 zu knacken, das ist also ein großer, großer Fight für ihn. Das wird uns viel über ihn verraten, denn das ist sein erster 50/50 Fight. Lucas hat zwar nicht die schnellsten Hände auf der Welt, wenn man aber so schlägt wie er, dann braucht man nur eine Chance. Richard hat voriges Jahr im Velodrome geboxt und dabei nicht sonderlich gut ausgesehen, weswegen ihn viele Leute abgeschrieben haben. Das sollte man aber nicht machen. Wenn jemand den Stil hat, um Lucas Browne zu schlagen, dann ist es Richard. Er hat die Größe, die Reichweite und den Jab. Das ist ein interessanter 50/50 Fight.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ioka löst Pflichtaufgabe gegen Sithmorseng problemlos – KO in Runde 7

Nächster Artikel

Barker vs. Sturm: Verhandlungen haben begonnen

18 Kommentare

  1. CrimsonFist
    11. September 2013 at 22:24 —

    schnarch…

  2. matthias
    11. September 2013 at 23:00 —

    der Sieger des Kampfes darf dann den Weltmeister der IBO IBF WBO WBA Alexander Povetkin herausfordern.

  3. Observer
    11. September 2013 at 23:09 —

    Träumer

  4. JohnnyWalker
    12. September 2013 at 00:44 —

    Wen interessiert das?

  5. 300
    12. September 2013 at 01:34 —

    Ein Kampf den die Welt nicht braucht….pures Valium

  6. Steve
    12. September 2013 at 10:32 —

    Taxifahrer

  7. underdog-m
    12. September 2013 at 10:40 —

    der kampf sollte am mittag auf rtl2 statt finden in der kindersende zeit haahhaah

  8. brennov
    12. September 2013 at 11:26 —

    guter kampf um zu sehen wer von beiden sich etwas nach oben orientieren kann.

  9. Alex
    12. September 2013 at 11:45 —

    @ underdog-m
    ”der kampf sollte am mittag auf rtl2 statt finden in der kindersende zeit haahhaah”
    Was soll das denn? Das ist doch ein toller Kampf zwischen 2 ungeschlagene Boxer. Das ist doch genau das was alle sehen wollen, dass die ungeschlagenen gegeneinander boxen.

  10. sascha
    12. September 2013 at 12:30 —

    Ja Alex,aber diese beiden “Ungeschlagenen” sind nicht mal in den Top 100,soviel ich weiss,also kompletter Rotz,sich überhaupt darüber zu unterhalten. Ich will sehen,dass Wilder,Jennings,Pulev,Boytsov,Helenius,Abdusalamov,Perez etc….. gegeneinander boxen!!!

  11. boxmann
    12. September 2013 at 12:34 —

    stimmt nicht,Sascha,Browne und Towers sind derzeit die 46 und 47 der weltrangliste. aber es stimmt schon,so richtig spannend ist das nicht,weil beide noch zu unbekannt sind. ungeschlagen,aber unbekannt,so wie Hughie Fury,Teper etc….

  12. brennov
    12. September 2013 at 12:56 —

    @ boxmann: borwn ist sogar auf 24! bei boxrec. towers ist derzeit bei boxrec wegen zu langer inaktivität nicht geratet gehört aber auch in die top 50. finde schon, dass es ein guter kampf ist. der sieger kann nach oben schauen!

  13. underdog-m
    12. September 2013 at 13:03 —

    Der sieger kriegt ne chance gegen adamek aufn eliminator hahaha

  14. brennov
    12. September 2013 at 13:52 —

    eliminator für was. pulev ist bei der ibf PH und der wird jetzt erst mal seine chance bekommen!

  15. Klitschkonull
    12. September 2013 at 19:39 —

    An den beiden Boxern kann man echt mal sehen wie schwach das Schwergewicht zur Zeit ist.

    Und das schreibe ich nur ungern.Keiner von denen hätte eine Chance zur Zeit oder in Zukunft.

  16. underdog-m
    12. September 2013 at 21:26 —

    Brennov

    oh man hahahaha das war nur spass

  17. theironfist
    13. September 2013 at 15:04 —

    beide werden es nie in den Topten schaffen, werde diesem Kampf aber trotzdem anschauen, der Gewinner wäre auch guter gegner für Boytsov, Pianetta, Tepper…

  18. Shorty
    13. September 2013 at 18:40 —

    Wo kommt den Der her ??? Aus dem Urwald vielleicht ? huhu huhu

Antwort schreiben