Top News

Top Rank-Veranstaltung in China: Siege für Ruiz und Shiming

Bob Arum ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG

Bob Arum © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG

Der ungeschlagene mexikanische Schwergewichtler Andy Ruiz Jr. (20-0, 14 K.o.’s) konnte im Vorprogramm der Top Rank-Veranstaltung im chinesischen Macau gegen den bis dato ungeschlagenen Amerikaner Joe Hanks (21-1, 14 K.o.’s) den größten Sieg seiner bisherigen Karriere feiern.

Ruiz bestimmte die ersten drei Runden klar und konnte Hanks in der vierten Runde mit einem linken Haken zu Boden schicken. Nachdem der Kampf noch einmal freigegeben wurde, setzte Ruiz mit seinen bekannt schnellen Kombinationen nach und schlug Hanks ein weiteres Mal schwer zu Boden, woraufhin der Ringrichter sofort abbrach. Durch diesen Sieg gegen die #12 der WBO-Rangliste dürfte Ruiz einen weiteren Schritt nach vorne in den Ranglisten machen.

Hauptkämpfer Zou Shiming (2-0, 0 K.o.’s) wartet hingegen noch auf seinen ersten K.o. bei den Profis. Der zweimalige Olympiasieger tat sich gegen den 19-jährigen Mexikaner Jesus Ortega (3-2, 2 K.o.’s) nicht leicht und wurde über sechs Runden richtig gefordert. Am Ende war der Chinese zwar auf allen drei Punktezetteln mit 59-55 voran, das Urteil war aber etwas schmeichelhaft.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

ARENA-Kampfnacht in Cuxhaven: Solis stoppt Saglam in der 7. Runde

Nächster Artikel

Keith Thurman schlägt Diego Chaves durch KO in Runde 10

7 Kommentare

  1. Grumpy
    28. Juli 2013 at 02:26 —

    @ adrivo

    Spätestens nach dieser zweiten peinlichen Vorstellung von Zou Shiming solltet Ihr gemerkt haben, dass es überflüssig ist, uns auf solche Kämpfer tippen zu lassen, auch wenn Ihr in Shiming ein „Jahrhunderttalent“ gesehen haben mögt.
    Wer Shimings beide Profikämpfe kritisch beobachtete, konnte nichts von technisch gutem Boxen erkennen, sondern nur wilde Aktionen, schlechte Deckung, Keilerei mit vielen Heumachern, Fehl- und Innenhandschlägen, Vorstürmen mit dem Kopf, Klammern, …..!
    Auch wenn der Chinese zweifacher Olympia-Sieger in der hier niedrigsten Gewichtsklasse Halbfliegengewicht wurde, ist der Wechsel dieses bereits 32-jährigen Boxers in die Profiliga bei gleichzeitigem Aufstieg in´s Fliegengewicht für eine europäische Box-Webseite ohnehin völlig uninteressant, denn in diesen niedrigen Gewichtsklassen ist Deutschland immerhin seit ca. 50 Jahren durch keinen Profiboxer mehr vertreten, und bis zum ca. 11 kg höheren Leichtgewicht z. Z. kein Boxer aktiv. (Und jetzt kommt mir nicht mit solchen Wunderknaben wie Fliegengewicht Zoltan Lunka, der mit 31 Jahren seine sehr fragwürdige Profi-Karriere sinnvollerweise bereits beendet hatte oder der noch „aktiven“ Super-Federgewichts-Flasche Bulut Özcan , der alle seine 8 Kämpfe verlor, 5 davon vorzeitig.)

  2. 300
    28. Juli 2013 at 03:23 —

    Shiming ist echt peinlich…..Bop Arum hat ja damals angekündigt ihn innerhalb von 5 Kämpfen um die Weltmeisterschaft kämpfen zu lassen……Arum hat das Vorhaben nach hinten verschoben mit der Begründung der schlechten Leistung von Shiming……das sagt alles…..noch ein Amateurhype der nicht gerecht wird…..wenn Arum was erstklassiges aus China haben will, soll er sich ein iPhone besorgen

  3. Grumpy
    28. Juli 2013 at 03:33 —

    @ 300

    …. wenn Arum was erstklassiges aus China haben will, soll er sich ein iPhone besorgen
    ———————————————————–
    😀 😀 😀

  4. MainEvent
    28. Juli 2013 at 11:15 —

    Der reisfresser hat zwei mal gold geholt Weil die gegner auf dem weg zum ring umgefallen sind dehydriert hunhrig kein blutdruck
    Der haessliche wurm interessiert keinen

  5. ghetto obelix
    28. Juli 2013 at 11:24 —

    Der Gelbling würde nicht mal Phillip Rösler KO schlagen!

  6. CrimsonFist
    28. Juli 2013 at 11:46 —

    Ruiz Jr. vs Hughie Fury

  7. theironfist
    28. Juli 2013 at 21:24 —

    -http://www.youtube.com/watch?v=KXrHRzerJzs…war ein guter kampf von Andy Ruiz Jr. mal schaun wie sich der Destroyer noch entwickeln wird, wäre auch ein guter Gegner für Solis

Antwort schreiben