Top News

Top Rank-Boss Bob Arum: Pacquiaos nächster Kampf gegen Mayweather, Berto oder Mosley

Bob Arum ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Bob Arum © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Top Rank-Boss Bob Arum hat sich über Manny Pacquiaos nächsten potentiellen Gegner geäußert. Dem häufig vorgebrachten Vorwurf, Pacquiao gehe afroamerikanischen Boxern aus dem Weg, widerspricht Arum vehement. Pacquiaos Wunschgegner bleibe nach wie vor Floyd Mayweather Jr., es gebe aber auch andere Optionen.

“Wie schon gesagt, ich behaupte nicht, dass Pacquiao bereits gegen einen guten Afroamerikaner gekämpft hat”, so Arum gegenüber Boxingscene. “Aber zu behaupten, Manny würde nicht gegen einen Top-Afroamerikaner antreten, ist lächerlich. Ein Kampf gegen Shane Mosley würde die Sache lösen. Ein Kampf gegen den Sieger von Bradley-Alexander würde die Sache lösen. Auch Andre Berto ziehen wir in Betracht.”

“Es gibt keinen Grund, warum wir nicht gegen Berto kämpfen sollten. Er ist auch ein Weltergewichtler, das ist Mannys Gewichtsklasse. Ich denke, dass Mannys nächster Kampf gegen einen Afroamerikaner sein wird – ob das nun Floyd Mayweather, Shane Mosley oder jemand anders ist.”

Pacquiaos Berater Michael Koncz hält hingegen einen Kampf gegen Mosley am wahrscheinlichsten: “Was Shane Mosley betrifft, ich habe in Texas mit ihm gesprochen. Ich glaube, dass er jetzt mit James Prince zusammenarbeitet und nicht mehr mit Golden Boy, das macht die Sache für uns einfacher. Von all den afroamerikanischen Fightern ist Shane Mosley derjenige, der die größte Zugkraft hat. Von daher ergibt ein Kampf gegen ihm, wirtschaftlich gesehen, am meisten Sinn.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Martinez vs. Williams II: Statements von der Pressekonferenz in Atlantic City

Nächster Artikel

Universum setzt weiter auf SPORT1: Dimitrenko-EM live im Free-TV

11 Kommentare

  1. wa
    18. November 2010 at 16:20 —

    “Von all den afroamerikanischen Fightern ist Shane Mosley derjenige, der die größte Zugkraft hat. Von daher ergibt ein Kampf gegen ihm, wirtschaftlich gesehen, am meisten Sinn.”

    Wenn ich das wieder lese….immer nur das scheis geld

  2. Mike
    18. November 2010 at 16:43 —

    Ich glaub dem Pacman ist es egal wen er vor die Fäuste bekommt. Er kämpft gegen jeden und zieht auch vor keinem dem Sch***z ein. Ihm geht es beim Boxen um Respekt und mehr nicht!

  3. Jeff
    18. November 2010 at 17:00 —

    Mosley vs Pac wäre echt ein Hammer Kampf! Zu blöd das der schon von Mayweather ausgeboxt wurde.
    Wenn Manny Shane besiegen würde, würde es heißen, der ist überaltet und nicht mehr in seiner Prime. Andre Berto wäre auch interessant.

    Ach man Floyd soll sich endlich stellen.

    Yap! Manny würde gegen jeden Boxen, was normal für ein Champ ist!

  4. Mr. Wrong
    18. November 2010 at 17:11 —

    mayweather-pacquiao würde alle ppv rekorde brechen.

    ist zwar kein afroamerikaner, aber maidana-pacquiao würde auch sehr interessant werden.

  5. Jeff
    18. November 2010 at 18:25 —

    Was ich Floyd voll zutraue! Also wenn es ÜBERHAUPT zu einem Pac vs Floyd Kampf kommen würde: Floyd chillt und wartet bis sich pacquiao einpaar blutige Schlachten liefert und wenn der merkt das Pac nachlässt, sagt der zu!

  6. Mike
    18. November 2010 at 18:32 —

    Könnte sein, aber so wie ich Pacman einschätze wird er ihn immer wieder herausfordern und wenn Mayweathers Popularität dann drunter leidet kann er gar nicht mehr anders als zusagen. Der Kampf ist einfach der begehrteste Kampf in dieser Ära und Mayweather hat denke ich kein Bock drauf auf Interviews immer wieder auf Manny angesprochen zu werden.

  7. Jeff
    18. November 2010 at 18:53 —

    Ja, aber mayweather 0 loses ist sein einziges Beleg um irgendwas zubehauptn. Er wäre dumm wenn er die 0 verlieren würde. Ich glaub echt er nimmt die Null mit in den Grab ohne gegn Manny gekämpft zuhaben. Es sei denn er braucht wieder Geld. Das wird nicht nur der Kampf dieser Era sondern ALLER Zeiten. Es war wenn ich mich nicht irre noch nie soviel Geld aufm Spiel. Und das nicht ma im Heavyweight! Wenn dieser Kampf zustande kommt, dann werde ich Gott danken das ich Zeitzeuge eines solch großen historischen Event sein darf!

  8. Shlumpf!
    18. November 2010 at 19:50 —

    @Mike

    “Von all den afroamerikanischen Fightern ist Shane Mosley derjenige, der die größte Zugkraft hat. Von daher ergibt ein Kampf gegen ihm, wirtschaftlich gesehen, am meisten Sinn.”

    Da siehst du, wie’s ihm um die Ehre geht. Boxen ist sein beruf, klar will der geld damit machen. Solange das nicht zu lächerlichen Kämpfen (wie aktuell im HW) führt, ist das ja auch ok.

  9. gewaar
    19. November 2010 at 10:14 —

    Die Qualität eines Boxers hängt doch nicht von seiner Hautfarbe und Herkunft ab. Warum sollte Pacquiao bewusst Afroamerikanern aus dem Weg gehen?? Solche bescheuerten Vorwürfe können nur die Amis bringen. und den Mayweather sehen wir vielleicht lange Zeit nicht wieder, wenn er in den Knast kommen sollte, womit die Frage nach dem Schuldigen fürs nichtzustandekommen des Kampfes geklärt ist

  10. BadackyMan
    19. November 2010 at 11:41 —

    Pacquiao gegen Berto hätte ordentlich Zunder und
    wäre vor allem spannend. Mayweatehr und erst recht
    Mosley bekämen die Backen voll!

  11. Mike
    19. November 2010 at 13:42 —

    BadackyMan sagt:
    Mayweatehr und erst recht
    Mosley bekämen die Backen voll!

    🙂 Aber sowas von! Mayweather würde gegen Pacquiao’s Beinarbeit und sein außerordentlich gutes Timing kein Land sehen. Zudem schlägt Manny um einiges härter zu. Könnte mir gut vorstellen das er ihn ausknockt.

Antwort schreiben