Top News

Top-Quote für Bösel vs. Murat Fight

Der MDR konnte sich am 1. Juli  in seinem Sendegebiet mit der Übertragung der Europameisterschaft von Dominic Bösel gegen Karo Murat in der Spitze mit einem Marktanteil von 23,1 Prozent bei 490.000 Zuschauern eine sehr gute TV-Quote sichern.

Trotz Bösels Niederlage konnte der SES-Boxer somit die höchste Zuschauergemeinde bei seinen Kämpfen vor den TV-Geräten binden. Bundesweit wurde die Millionengrenze in der Spitze 5,4 Prozent bei 970.000 Zuschauern nur knapp verfehlt.

Natürlich hat dieser Rekord auch mit der Wahl seines Gegners aus Berlin zu tun. Denn Karo Murat ist den Boxfans ein Begriff seitdem er seine Karriere beim Team Sauerland begann. Heute kämpft der Halbschwergewichtler für den Hamburger EC Boxpromotion.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Nach den letzten Box-Abenden in Leipzig mit Stieglitz und Bösel sowie des Kampfes Krasniqi gegen Abraham in Erfurt, war auch die SES-Box-Gala in Dresden ein großer Publikumserfolg und setzte sportlich, wie aber auch in der Zuschauergunst, ein Ausrufezeichen für den Boxsport.

Trotz der Niederlage von Dominic Bösel haben wir mit den TV-Quoten wieder eine Bestmarke, diesmal für Bösel-Kämpfe, gesetzt. Im Sendegebiet und auch bundesweit können wir, der MDR und SES Boxing, mehr als sehr zufrieden sein!“

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 29 / 2017

Nächster Artikel

Programm in Ludwigshafen: Vier WM-Titelkämpfe

Keine Kommentare

Antwort schreiben