Top News

Tony Thompson: Rematch gegen Klitschko wahrscheinlich im Juli

Tony Thompson ©Jan Sanders/Goossen Tutor Promotions.

Tony Thompson © Jan Sanders/Goossen Tutor Promotions.

Wladimir Klitschkos Pflichtherausforderer bei der IBF, Tony “The Tiger” Thompson (36-2, 24 K.o.’s), glaubt, beim Rematch gegen den ukrainischen Weltmeister bessere Chancen zu haben als im ersten Kampf im Juli 2008. Der 40-jährige Thompson hätte wurde nach Eddie Chambers’ verletzungsbedingter Absage eines Ausscheidungskampfes von dem Weltverband zu Klitschkos offiziellem Pflichtherausforderer ernannt.

Eigentlich hätte Thompson laut IBF-Regeln seine Chance bis zum 10. März bekommen sollen, durch die Verschiebung des Kampfes gegen Jean-Marc Mormeck kam Klitschkos Zeitplan aber etwas durcheinander. “Die IBF hat Wladimir einen Aufschub gewährt, was auch in Ordnung ist, da er ein großer Champion ist”, sagte Thompson gegenüber BoxingScene. “Er hat nie Probleme mit seinen Pflichtverteidigungen gehabt. Wenn er Mormeck im März erledigt hat, werden wir wahrscheinlich im Juli gegeneinander kämpfen.”

Thompson glaubt fest daran, dass der Ausgang des Kampfes anders sein wird als vor dreieinhalb Jahren in Hamburg. “Ich weiß, woran es gelegen hat”, so Thompson. “Ich habe die Form unterschätzt, in der man sich befinden muss, um einen Champion wie Wladimir Klitschko zu schlagen. Darüber hinaus war ich verletzt. Ich wusste nicht, dass ich einen gerissenen Meniskus hatte. Ich habe versucht, mich durchzubeißen. Das sollte man nicht machen, wenn man gegen den Schwergewichtsweltmeister kämpft. (…) Ich konnte kein Lauftraining machen, um die Kondition für 12 Runden aufbauen. Ich habe elf Runden geboxt, die Runden waren aber nicht hart genug, um den Kampf für mich zu entscheiden. Jetzt bin ich in Topform. Jetzt kann ich 12 Runden Tempo machen und ihn vielleicht sogar stoppen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nonito Donaire: Titelkampf im Superbantamgewicht gegen Vazquez

Nächster Artikel

Sebastian Zbik: "Proksa ist nicht meine einzige Option"

24 Kommentare

  1. Sammy
    25. Dezember 2011 at 20:54 —

    Diese Sprüche kann ich langsam nicht mehr hören. Jeder ist im form seines Lebens und dann stellt sich heraus, dass er wiedermal nur eine Flasche ist

  2. ghetto obelix
    25. Dezember 2011 at 21:00 —

    trotzdem hat sich in den letzten jahren niemand so gut wie er gegen wladimir geschlagen !!

  3. Mr. Wrong
    25. Dezember 2011 at 21:14 —

    Thompson ist besser als Dimitrenko und Helenius zusammen

  4. Sandro
    25. Dezember 2011 at 21:33 —

    thompson soll gegen wladimir den tiger richtig rauslassen

  5. mk
    25. Dezember 2011 at 22:04 —

    genau, riss im Meniskus. gibts keine ärtzliche untersuchung vorm kampf?
    egal.
    nächstmal hat er ja vielleicht sprühstuhl.

  6. Shannon Arreola
    25. Dezember 2011 at 22:08 —

    Thompson ist 40 und über den Berg. Warum nur läßt man einen hungrigen, jungen und aufstrebenden Mann, das deutsch-syrische Top-Talent Manny “Doppel-D-Kobra” Charr nicht ran? Soll denn wirklich ein Muamer Hukic noch vor diesem symphatischen, echten Ruhrpottler mit dem gewinnenden Lächeln und den strahlenden Augen der erste Champ nach Max Schmeling werden? Und noch was: Charr hat im Schwergewicht 21 Siege, 11 davon gewonnen, Huck hat 0 Kämpfe und 0 Siege im Heavyweight. Lieber Herr Sauerland, da merkt doch jeder, das da was nicht stimmt!

  7. Tommyboy
    25. Dezember 2011 at 22:24 —

    @Mr. Wrong

    aber net besser als Povetkin und ich finde Povetkin sollte jetzt im Juni/Juli meine ich Boxen gegen Wladimir und nicht einer der schon mal verloren hat.

  8. yasin
    25. Dezember 2011 at 22:33 —

    thomspon hat wenigstens respekt vor wk
    seine geschichte das er nicht trainieren konnte ,könnte war sein weil er nämlich wirklich nach den mittleren runden richtig nachgelassen hat

  9. Pitt
    25. Dezember 2011 at 22:34 —

    Herr Thompson,
    wenn dies alles so stimmt,wie sie dies schildern,warum nahmen sie damals den Fight gegen Wladimir überhaupt an?Sie hätten doch wissen müssen,dass dies niemals gutgehen kann.Dies zeugt nicht gerade von überragender Intelligenz.

  10. STEELhammer
    25. Dezember 2011 at 22:53 —

    ——————————————-ghetto obelix———————————-

    Das sehe ich genauso. Ich war bei diesem Kampf in Hamburg live dabei. Thompson wird zwar nicht gewinnen, aber er ist sehr unangenehm zu boxen. Wladimir hat gegen ihn keine Reichweitenvorteile, also muss er ran und arbeiten. Für die Pred.-League im Sommer wäre mein Tipp folgender: Klitschko UD

  11. ghetto obelix
    25. Dezember 2011 at 22:56 —

    shannon es reicht langsam 😉

  12. Mayweather
    26. Dezember 2011 at 00:28 —

    Es ist traurig fürs HW dass Thompson einer der “besseren” Klitschko Herausforderer ist. Besonders wenn man sich die letzten (Aufbau-)Gegner von Thompson anschaut…

  13. Han Anuk
    26. Dezember 2011 at 01:32 —

    Naja,obwohl Thompson in den USA die nr 1 unter den schweren jungs ist.
    In den knapp zwei jahren ist Thompson nicht besser geworden.im gegenteil.
    Diesmal wird die angelenheit,für Klitschko klar und deutlich ausfallen.

  14. Norman
    26. Dezember 2011 at 01:59 —

    @Shannon Arreola

    erstmal finde ich es echt unverschämt das du als charr fan dich Arreola nennst denn das wäre schon mal der erste gegen den Charr kein stich sehen würde.

    und dann dein erster Witz:

    Warum nur läßt man einen hungrigen, jungen und aufstrebenden Mann, das deutsch-syrische Top-Talent Manny “Doppel-D-Kobra” Charr nicht ran ?????

    Soll denn wirklich ein Muamer Hukic der erste Champ nach Max Schmeling werden?
    zur info Charr heist auch richtig anders Mahmoud Omeirat Charr

    Dein zweiter Witz:

    Charr hat im Schwergewicht 21 Siege, 11 davon gewonnen
    ÜBERLEG mal GENAU 21 Siege und 11 Davon Gewonnen ??? ist schon klar
    wohl eher
    21 Kämpfe
    21 Siege und
    11 durch KO
    wobei er ja eh schon regulär eigentlich gegen Page nach points abgelost hat

    Lieber Herr Sauerland, da merkt doch jeder, das da was nicht stimmt! ???

    Lieber Shannon Arreola da merkt doch jeder, das da bei DIR was nicht stimmt

    du erfüllst für mich das typische Mahmoud Omeirat Charr gelabere
    ich glaube die 3 fans die ers hier hat sind entweder mit ihm verwand
    oder wohnen im selben oder nachbarhaus
    oder Mahmoud Omeirat Charr der alte löffel schreibt hier selber unter 2-3 namen
    denn mehr fans hat der nicht

  15. V12 ' 7-er.
    26. Dezember 2011 at 02:13 —

    Man o man, mehr als 60% der Boxer sind über 40 j. alt, noch drei, vier Jahre bleibt nichts mehr.
    Thompson
    Vitali
    Arslan
    Krasniqi
    Rahman
    Holifield fast 50 j. alt
    Und so weiter.
    Normal die müssen alle in Rente gehen, außer Vitali der ist immer noch fit, aber wie lange noch.

  16. Tom
    26. Dezember 2011 at 03:48 —

    Ich hoffe der Kampf kommt im Sommer tatsächlich zu Stande,Thompson dürfte noch einer der besseren PH´s sein!

    An all diejenigen die M.Charr für einen guten Boxer halten…..lasst euch eines gesagt sein,sucht euch einen Sport in dem ihr euch auskennt,Charr ist eine Pflaume der sich “nur”an noch größere Pflaumen heranwagt um seinen ach so tollen Kampfrekord zu halten!

    …ach ja,da war ja noch etwas,Charr kann einem irgendwie leid tun,er versucht halbwegs etwas aus seiner Karriere als “Berufsboxer” zu machen,aber seine ach so kaputten Fans(Jünger)die immer und immer wieder unqualifizierte Kommentare über Idol ablassen zerstören seinen Ruf besser und eindringlicher als er es selber machen könnte!!

    In diesem Sinne……..Frohe Weihnachten an alle!!!

  17. Da Reef
    26. Dezember 2011 at 04:01 —

    …@Normann…die Theorie gewinnt langsam an Substanz…er macht schliesslich ALLES selbst…boxen, sich trainieren, sich VERMARKTEN !!! :)…zum Thema : Wir leben in einer überalternden Gesellschaft, jetzt kommt die Zeit der Oldies…auch Rentner haben Lobbys…auf 2012 und weiterhin sauber medial glorifizierte Ü – 40 Gegener welche die ultimative Herausforderung dar stellen…ich hab tatsächlich begonnen in Gewichtsklassen Boxen zu schauen wo ich die beiden Kontrahenten, einen links, einen rechts die nächste Gala Treppe rauf tragen könnte…da gibts wenigstens noch spannende Kämpfe und ebenbürtige Gegner zu sehen…nun ja, frohes Fest !

  18. Norman
    26. Dezember 2011 at 06:53 —

    Da Reef da muss ich dir zustimmen ich selber befinde mich auch schon seit langem nicht mehr nur im schwergewicht wodurch mein interesse für den boxsport geweckt wurde um gute kämpfe zu sehn

  19. Mancebo
    26. Dezember 2011 at 09:17 —

    Thompson soll sich nochmals den arsch aufreissen, damit wir einen mehr oder weniger spannenden kampf erleben, auch wenn schlussendlich wladimir siegen wird.

    Danach gegen ende jahr kommts dann hoffentlich zu Klitschko vs. (Povetkin.. oder vielleicht Huck……)

  20. yasin
    26. Dezember 2011 at 11:45 —

    viel von thompson halt ich außerdem nicht aber er hat dinge die wladimir nicht liegen
    großer gegner und linkshänder
    da geht das jabben nicht so

  21. norther
    26. Dezember 2011 at 12:54 —

    Super, Wladi sorgt 2012 wieder für die besten und heißesten Fights überhaupt. Kann es kaum erwarten!

  22. Köpi
    26. Dezember 2011 at 19:18 —

    bitte nicht….

  23. sinan
    26. Dezember 2011 at 20:38 —

    @norther ja da hast du recht wladi ist der beste . seine kämpfe sind unvergleichlich . spannend von der ersten minute . das gibt ne schlacht . wie immer wenn wladi kämmpft . kann es kaum erwarten ……das ist boxen auf höchster ebene . und thompson ist eine maschine . normal müsst man den auch mit tyson ins gespräch bringen .

  24. Onkel Dampfhammer
    29. Dezember 2011 at 18:37 —

    Thompson wird eine Pflichtverteidigung um einen Weltmeistertitel sein u damit ist wohl klar, dass ein gewisses Niveaupotential gegeben ist.
    Die allgegenwärtige Arroganz den heutigen Boxgrößen- und insbesondere den Klitschkos gegenüber kotzt mich an.

    Ich rechne sehr stark mit einem Sieg Wladimirs, da er meiner Meinung nach stärker, trotzdem etwas schneller und insgesamt besser geworden ist. Sanders hat gezeigt, wie es laufen kann, wenn man schnelle, lange Arme hat (ansonsten war da nicht allzuviel) u das effektiv gegen beide Klitschkos.. ich würd Thompson nicht abtun.

Antwort schreiben