Tomasz Adamek: „Wladimir ist mein übernächster Gegner“

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani.
Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani.

WM-Herausforderer Tomasz Adamek macht sich keine Sorgen darüber, dass er am 10. September in Wroclaw (Polen) von WBC-Weltmeister Vitali Klitschko vor 40.000 Zuschauern versetzt werden könnte. Klitschko hat seine Vorbereitung schon mehrere Male unterbrochen und und ist mehrmals in die Ukraine gereist, um seiner verhafteten politischen Freundin Julia Timoschenko beistehen zu können.

„Mich interessiert das überhaupt nicht“, sagte Adamek gegenüber Fightnews. „Das hat nichts mit unserer Vorbereitung hier in Bushkill zu tun. Vitali weiß, was er zu tun hat, um in Bestform zu kommen, von daher schenke ich seinen sogenannten Ablenkungen keine Aufmerksamkeit. Ich denke, dass der bestmögliche Vitali Klitschko mir am 10. September im Ring gegenüberstehen wird. Ich erwarte einen hundertprozentig vorbereiteten Vitali, der bereit ist, mir den Kampf seines Lebens zu liefern.“

Der Zustand, dass wenn man gegen einen Klitschko kämpft, man sich automatisch auch mit dem anderen anlegt, bereitet Adamek ebenfalls keine Sorge. „Solange Wladimir am 10. September in Wroclaw nicht zu seinem Bruder in den Ring steigt, ist alles in Ordnung“, sagte Adamek augenzwinkernd. „Wladimir hat natürlich Grund mich zu studieren – er ist mein übernächster Gegner, nachdem ich seinen älteren Bruder geschlagen habe.“

© adrivo Sportpresse GmbH

105 Gedanken zu “Tomasz Adamek: „Wladimir ist mein übernächster Gegner“

  1. Also entweder schreiben hier 2 verschiedene Leute unter Oskarpolo, oder der ist besoffen und kennt seinen eigenen Nick nicht mehr!?

    Mal mit grossem „O“ mal mit kleinem „o“… den selben Fehler macht gigantus auch immer… sollte einem zu denken geben…

  2. ey ob adamek gewinnt oder verliert ist 2 rankig was sollte er den machen im halbschwer hat er dominiert im crusier auch was bleibt übrig ein sprung ins hw und wen hier jemand schreibt er sollte sich mit huck messen ganz ehrlich hucj gebe ich 6 runden gegen adamek und er sit windelweichgeprügelt also mal sehen was so ein in wirklichkeit halbschwergewicht im hw ausrichten kann

Schreibe einen Kommentar