Top News

Tomasz Adamek: Rematch gegen Golota nicht ausgeschlossen

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani.

Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani.

Polens #1 Schwergewicht Tomasz Adamek (44-2, 28 K.o.’s) schließt ein Rematch gegen den ehemals besten polnischen Schwergewichtler Andrzej (41-5-1-1, 33 K.o.’s) nicht aus. Und das, obwohl der erste Kampf im Oktober 2009 eine überaus einseitige Angelegenheit gewesen war. Der 43-jährige Golota hat seit dem Duell in Lodz nicht mehr geboxt, trainiert aber derzeit für ein Comeback, das Anfang 2012 stattfinden soll.

“Ich bin bereit, gegen jeden zu kämpfen”, sagte Adamek gegenüber Bokser.org. “Obwohl ich einmal gesagt habe, dass ich keine Fights gegen andere Polen mehr annehmen würde, wäre es angemessen, Andrzej ein Rematch zu geben, weil ich ihn schon besiegt habe. Ob er aber dafür bereit ist? Ich weiß es nicht, das ist nur schwer zu sagen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 18. und 19. November: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Sergio Martinez: Nächster Kampf am 17. März, wahrscheinlich gegen Macklin

20 Kommentare

  1. matthias
    21. November 2011 at 12:05 —

    ja gegen leute die man schon besiegt hat einfach wieder kämpfen schlau ist der Adamek. Hat viel aus dem Klitschko Kampf gelernt

  2. Janosch
    21. November 2011 at 12:07 —

    Vor Wochen stand hier Golota bereite sich auf ein Comeback gegen einen eher unbekannten Gegner vor. Im Fight gegen Adamek trat Golota mit Übergewicht an und hatte meiner Ansicht nach den Willen zu gewinnen nicht mehr. Ich weiß nicht, inwiefern sich das wieder geändert hat. Ich glaube wir sind uns alle einig, dass Golota in seiner besten Zeit mindestens einmal Weltmeister hätte sein müssen, aber leider stand ihm immer wieder seine schwache Psyche im Weg. Traue ihm durchaus ein Comeback zu, wenn er körperlich wieder in Topverfassung ist und seine Psyche im Griff hat, kann er jedem gefährlich werden.

  3. toni
    21. November 2011 at 14:22 —

    @janosch

    JEIN!! dass golota ein TOP mann in den 90ern war aber eine schwache psychie hatte.., gebe ich dir absolut recht.
    aber ich glaube nicht dass er nochmals gross zurückkommt!!

  4. DR_BOX
    21. November 2011 at 14:40 —

    Wozu soll das gut sein?

  5. Fallender Russe
    21. November 2011 at 14:43 —

    Warum geht Adamek nicht in der Altenpflege arbeiten…So ein Kampf zieht doch Null !

  6. Kategorie-c
    21. November 2011 at 14:48 —

    Golotha war ein top boxer und wirklich ne harte nuß aber seine aufgabe
    gegen mike tyson war katastrophal-dasselbe szenario wie kretsche aufgabe
    gegen bakhtov!
    für trashfights a´la deutsche eiche (3.12.11) taugt golotha aber allemal noch!

  7. kevin22
    21. November 2011 at 15:10 —

    Könnte mir vorstellen, das es diesen Kampf irgendwann mal gibt, aber nicht jetzt und nicht gleich beim angekündigtem Comeback von Golota!

    In Polen würde sich der Kampf mit Sicherheit gut verkaufen und Europa schaut ebenfalls zu!

  8. tony67
    21. November 2011 at 15:22 —

    so geill ist der kampf erlich nicht

  9. Tom
    21. November 2011 at 16:06 —

    Ich bin der Meinung das Golota ein Comeback vergessen sollte und Adamek wird im Schwergewicht auch nichts reißen,er kann sich noch einige Scheinchen verdienen,aber zu einem WM-Titel wird es nicht mehr reichen,zumindest nicht in den vier großen anerkannten Weltverbänden!

  10. Mike
    21. November 2011 at 16:48 —

    Oho, will da Golota noch schnell ein paar polnische Sloty verdienen und in polnischen Wödka umsetzen, bevor Polen den ungeliebten Euro bekommt? Sonst wüsste ich nicht warum Gölota noch mal aus dem
    Ruhestand kommt. 🙂

  11. DR_BOX
    21. November 2011 at 16:55 —

    @ Mike

    Er soll Adamaek umhauen, dann kapiert der vielleicht, dass er in dieser

    Gewichtsklasse nur die zweite Geige spielt.

  12. Mike
    21. November 2011 at 17:18 —

    @DR_BOX
    Naja das wird er nicht schaffen, nachdem er in seinem letzten Kampf vor 2 Jahren !!! gegen Ray Austin verloren hatte. Ich glaub, beige wollen nurmal ein bischen Heimaturlaub machen 🙂

  13. DR_BOX
    21. November 2011 at 17:21 —

    @ Mike

    Das befürchte ich leider auch ….

  14. gewaar
    21. November 2011 at 18:00 —

    Als Schwergewichtler bekommt man auch in den unteren Ranglisten noch anständige Börsen. Kein Wunder dass die Altherren Botha, Grant und jetzt Golota immer noch boxen.

  15. Sugar
    21. November 2011 at 18:44 —

    Was will denn Golota noch mal im Ring,hat der seine ganze Kohle schon verprasst oder ist er nur mal wieder scharf auf eine Tracht Prügel?

  16. Tommyboy
    21. November 2011 at 21:48 —

    Wenn ich so verlieren würde wie Adamek würde ich die gewichtsklasse wechseln.
    Z.b gegen Marko Huck einen WM titel gewinnen.

  17. Mr. Wrong
    21. November 2011 at 22:09 —

    Kategorie-c sagt:
    21. November 2011 um 14:48

    Golotha war ein top boxer und wirklich ne harte nuß aber seine aufgabe
    gegen mike tyson war katastrophal-dasselbe szenario wie kretsche aufgabe
    gegen bakhtov

    Hätte Golota gegen Tyson weitergemacht, würde er vielleicht nicht mehr leben oder behindert sein.
    Er erlitt nämlich einen Knochenbruch im Schädel, dieser Knochen könnte durch weitere Schläge ins Gehirn eindringen!!!

  18. Mr. Wrong
    21. November 2011 at 22:10 —

    @ kategorie c

    Hätte Golota gegen Tyson weitergemacht, würde er vielleicht nicht mehr leben oder behindert sein.
    Er erlitt nämlich einen Knochenbruch im Schädel, dieser Knochen könnte durch weitere Schläge ins Gehirn eindringen!!!

  19. Kategorie-c
    22. November 2011 at 11:03 —

    habe ich nicht gewußt,boxerisch sah er aber garnicht schlecht aus-im interview stellte sich ja raus das er probleme mit der psyche hatte.er war ein recht guter boxer und wenn er sich zu 150% reinkniet kann er sicher noch paar fights machen!

  20. romi216
    22. November 2011 at 14:22 —

    lächerliche Schwergewichtler. Will kein Mensch sehen.

Antwort schreiben