Tomasz Adamek: Nächster Kampf am 8. September in Newark

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani
Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani

Polens bester Schwergewichtler Tomasz Adamek (46-2, 28 K.o.’s) will nach dem knappen Sieg am vergangenen Wochenende gegen Eddie Chambers (36-3, 18 K.o.’s) aktiv bleiben. Der nächste Kampf des ehemaligen Halbschwer- und Cruisergewichts-Weltmeisters ist bereits für den 8. September geplant und wird wieder im Prudential Center in Adameks Wahlheimat New Jersey stattfinden.

Dass der Sieg gegen Chambers nicht besonders überzeugend war, scheint Adameks Selbstbewusstsein nicht sonderlich beeinträchtigt zu haben. „Ich habe gewonnen, das Thema ist damit beendet“, sagte Adamek gegenüber Przeglad Sportowy. „Ich bin zufrieden, ich weiß aber, dass die Leute eine Schlacht sehen wollen. Man braucht aber zwei Leute für einen Tango. Wenn der Gegner immer nur schlägt und dann gleich wieder wegläuft, kann man nur wenig machen.“

Gegen wen er im September in den Ring steigen wird, weiß Adamek noch nicht. „Ich hoffe, dass es jemand ist, der auf der Leiter ganz oben steht. Ich will den Titel gewinnen. Kämpfe gegen mittelmäßige Gegner bringen mir nichts“, so der 35-Jährige.

Gerüchte über ein Duell gegen den regulären Weltmeister Alexander Povetkin will Adamek nicht bestätigen: „Ich weiß darüber nichts, außer dass am 8. September die Arena gebucht ist. Ich will dieses Jahr noch zwei Mal kämpfen und nächstes Jahr versuchen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

22 Gedanken zu “Tomasz Adamek: Nächster Kampf am 8. September in Newark

  1. Povetkin glaube ich nich der hat jetzt dann die Pflichtverteidingung gegen Rahman und wird dann bald drauf nicht gleich wieder kämpfen.Auserdem glaube ich Adamek weis das er in so einer form gegen einen TRAINIERTEN povetkin keine chance hat.
    Würde gern Adamek-Mitchell sehen

  2. sehr schoen das mit dem wm kampf ok das wird woll nix mehr bzw der kampf schon aber der titel am ende nicht aber das ist ein fleißiger boxer der seinen job sehr gut macht und hoffentlich kommt es zu einer coolen begenung wie die letzte sie war am samstag

    mach weiter so tomek

  3. DENIS B. soll er Boxen mal sehn ob er 12 es aushält, THE GLADIATOR würde ihn zerfleischen *g*. Und das wär ein guter TEST für Denis B.

    Und vieleicht können die das so machen das der gewinner gegen Wladimir kämpfen darf 🙂

  4. Kämpfe gegen mittelmäßige Gegner bringen mir nichts ???

    Wenn man selber mittelmäßig in der falschen gewichtsklasse boxt bringt es ihm seinen fans und uns auch nichts der kampf gegen vitali hat ja bewiesen das selbsüberschätzung meistens garnichts bringt.

    Am meisten ärgert mich aber Adameks arroganz gegenüber Chambers ICH habe gewonnen fertig.Klingt sehr nach einem anderen arroganten boxer kann es eventuel sein das er mich Charr trainiert ??? lol

  5. adamek kann alles schlagen im hw außer die klitschkos

    also wuerd ich den kampf gegen vitali garnicht erst als maßstab nehmen

    den rest koennte er schlagen also muss er garnicht erst runter gehen

    schoen weare es nur wen zb huck hoch kommen wuerde fuer ihn als beispiel

    und wo ist er den arogant schaut euch auf ringpolska das interview an das auf englisch bzw das ist die PK nach dem kampf und da hoert sich das ganz anders wider an mit dem ich habe gewonnen

  6. Adamek wird es im HW nur in seinem Wohnzimmer schaffen eines Tages HW-Champf zu werden, falls die Klitschko’s mal aufhören.
    Aber er ist schon zu alt.
    Adamek hat im HW gegen Chambers verloren.
    Chambers war mit einem Arm besser.
    Gegen Estrada hat Adamek damals auch grottenschlecht ausgesehen, das war auch Diebstahl. Im HW hat Adamek nichts verloren.
    Er hat hier nicht den Punch.
    Er ist auch nicht der schnellste.
    Er sollte zurück im CW gehen oder aufhören.
    Gegen Povektin hat er keinen Chance außer in seinen Wohnzimmer.
    IN seinem Wohnzimmer kann jeder Gegner 12 Runden gewinnen, das ist egal, Adamek gewinnt trotzdem. Um dort zu gewinnen, müßte man Adamek KO schlagen.
    Das ist nahezu unmöglich^^ für die meisten Boxer.

  7. ne ne, Boxen ist im Wandel.

    Das aktuelle Reglement besagt, dass es vollkommen ausreichend ist, die letzen 10sec einer Runde zu dominieren.
    Außerdem wird darauf hingewiesen, dass 5 Luftlöcher gleichwertig mit einem Treffer sind.

    Unter diesem Aspekt, kommt man auf 119:109 Adamek.
    Vollkommen verständlich und legitim!

  8. Adamek ist ein zweitklassiger Schwergewichtler.Das der sich überhaupt traut weiter zu boxen wundert mich.Nach
    der Lehrstunde’das ihm Vitali Klischko verpaßt hat,währe sein Rücktritt angemessener gewesen.

  9. gut dass adamak so aktiv ist. ich hatte ihn gegen chambers leicht vorne und chambers ist ein sehr schneller boxer. adamak kann nicht gegen die klitschkos gewinnen aber fuer povetkin duerfte es locker ausreichen

  10. Adamek hat Null Chance gegen Povetkin!
    Adamek hat nicht den Punch um Povetkin auszuknocken!
    Povektin wird ihn konditionell überrollen,selbst wenn er im Pandabär-Modus antritt, denn Povektin hat Herz, er geht über 110%.
    Technisch sind sie ebenbürtig.

    Man muß nur die Quervergleiche
    Estrade und Chambers nehmen um zu sehen , dass zwischen Povektin und Adamek im HW eine großer qualitativer Unterschied besteht.
    Povektin wird Adamek ausboxen 118:110^^

Schreibe einen Kommentar