Tomasz Adamek: „McBride ist eine große Herausforderung, im wahrsten Sinne des Wortes“

Tomasz Adamek ©Geoffrey Ciani / ESB.
Tomasz Adamek © Geoffrey Ciani / ESB.

Bei der letzten Pressekonferenz in New Jersey gaben der polnische Schwergewichtler Tomasz Adamek und sein irischer Kontrahent Kevin McBride ihre finalen Statements vor ihrem Kampf am Samstag im Prudential Center ab. Sollte sich der favorisierte Adamek durchsetzen, winkt ihm im Herbst ein WM-Kampf gegen Vitali Klitschko.

Kevin McBride: „Ich habe damals gesagt, ich werde die Welt schocken, indem ich Mike Tyson schlage, und das habe ich dann auch gemacht. Das werde ich diesmal nicht sagen, aber ich werde die Welt und die polnischen Fans überraschen, indem ich Tomasz Adamek schlage. Ich habe gar nicht gewusst, wer Tomasz Adamek ist, bevor mir mein Manager den Kampf angeboten hat. Mittlerweile habe ich ihn gesehen und weiß, dass er ein Top-Fighter ist. Ich habe aber das vorzeitige Kampfende in meinen Fäusten.“

Tomasz Adamek: „Ich habe mich mit meinem Trainer Roger gut vorbereitet. Ich habe meinen Stil verändert, ich bin jetzt viel beweglicher. Wenn man sich meinen ersten Schwergewichtskampf ansieht, besteht ein großer Unterschied zu heute. Ich werde jeden Tag besser. Vor einigen Jahren haben wir darüber gesprochen, dass ich eines Tages um die Schwergewichts-WM kämpfen werde. Jetzt sind wir schon ziemlich nahe dran, davor muss ich aber noch eine große Herausforderung bestehen. Kevin ist nicht nur eine Herausforderung, er ist eine große Herausforderung, im wahrsten Sinne des Wortes.“

Roger Bloodworth (Adameks Trainer): „Das Trainingscamp war sehr friedlich. Das hat uns erlaubt, uns voll auf den Gegner zu konzentrieren, den wir nicht unterschätzen. Jeder, der einen zwei Meter großen 120-Kilo-Mann unterschätzt, gehört hypnotisiert. Wir hatten Gelegenheit, an vielen Dingen zu arbeiten. Ich habe viele Verbesserungen festgestellt, und die wird man auch am Samstag sehen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

28 Gedanken zu “Tomasz Adamek: „McBride ist eine große Herausforderung, im wahrsten Sinne des Wortes“

  1. Ich sehe McBride bestenfalls als einen Aufbaugegner gegen den gleichgrossen Vitali, mehr aber auch nicht!
    Sollte er mit ihm Probleme haben, dann wird er gegen VK zu 99% untergehen!

  2. Sieht aus wie ein Trainingskampf. Adamek möchte wohl mal schauen, wie man gegen einen gewinnt, der die Klitschko-Größe hat, ohne ein Risiko einzugehen.
    Letzteres rechtfertigt in meinen Augen diese miserable Kampfansetzung. Werd mir den Kampf wohl nur ansehen, wenn ich zufällig Zeit hab. D.h. Zeit dafür werde ich mir auf alle Fälle nicht nehmen.

  3. Finde das Adamek ein unwürdiger Klitschko-Gegner ist.
    Nichts weiter als ein künstlich hochgepusther Halbschwergewichtler, der vor paar Jahren noch keine 80 Kilo wog.
    Ich glaube dass Adamek anabole Steoride konsumiert hat, um an Gewicht zuzulegen !!!
    Wie sonst soll er von 78 kg auf 100 gekommen sein in wenigen Jahren.
    Er ist zu vergleichen mit Leuten wie Byrd, Toney oder Roy jones, sprich diesen Möchtegern-Schwergewichtlern, denn es aus genetischen Gründen im Schwergewicht an Power mangelte.

    Bei mir kommt langsam der Verdacht auf die Klitschkos wählen sich bewusst kleine Gegner aus!!!! Die meisten sehen mit ihren 1.85 aus wie kleine Zwerge neben den Klitschkos, die aufrgund ihrer kurzen Arme nicht rankommen!!

    Wieso boxen die Klitschkos nicht mal Leute, die größer wie sie sind oder ähnlich große Boxer. Das wäre doch ein ebenbürtiger Kampf.
    Der letzte große Boxer war Tony Thompson und der traf Wladimir zumindest öfter als ein Chagaev oder Chambers.Lag wohl an Thompsons langen Arme.

    Ist gibt eine Menge neuer Boxer(Helenius,Fury..) die sehr groß gewachsen sind.
    Warum kämpfen die Klitschkos nicht gegen sie,haben sie Angst das sie ihren Größenvorteil dann nicht ausspielen können????

  4. Wenn große Boxer alles waeren, wäre valuev WM. Glaube schon das Adamek eine Chance hat wenn auch ne kleine gegen VK. Der Ire sollte aber kein poblem darstellen. Weiss einer wo man den Kampf sehen kann und welche Zeit er stattfindet?

  5. @ the ring:
    dein name ist nicht programm, das ist völliger schwachsinn, was du da schreibst.
    geht jetzt die klitschko diskussion wieder los? bin überhaupt kein klitschko fan. was man den klitschkos lassen muss, ist aber eins: sie haben jeden geboxt im heavyweight. nenne mir andere boxer die so lange so konstant da waren und jeden und alles geboxt haben!? du willst nicht im ernst behaupten, dass helenius schon bereit ist für klitschko.
    nenn mir doch top schwergewichtler der letzten jehre mit „langen“ armen, die an die klitschkos „herangekommen“ wären, wie du es so dilletantisch formulierst. schau dir mal den kampfrekord von fury an und sag mir bitte, was den für eine wm gegen die klitschkos qualifiziert, bin gespannt auf deine antwort.

  6. So wie du dich aufregst und die Klitschkos in Schutz nimmst, musst du wohl mehr als ein Fan sein..

    Dabei habe ich moch nicht mal den Stil der Klitschkos kritisiert, sondern nur das sie keine ähnlich großen Gegner boxen.. Beim Boxen spielt die Größe und Reichweite ne große Rolle und ist meist entscheidende ist gibt doch nen boxerspruch: EIN GUTER GROSSER MAN SCHLÄGT EINEN GUTEN KLEINEN Sie sollten mal Männer boxen die auch um die 2 Meter sind, die meisten haben gar nichr die körperl. voraussetzungen gegen klitschko zu gewinnen..

    die boxer mit 1.85 haben micht den hauch einer chance ..noch nicht mal nen treffer können sie bei klitschko setzen..guck sie dir doch an ibragimov, brewster,chambers, chagaev waren sie nicht mehr als überfodert gegen klitschkos größe und riesenarme ..willst du mir da nicht recht geben? Dieise zuletzt genannten männer gehören noch nicht mal ins schwergewicht .entweder gehen sie ins cruisergewicht oder es müsste eine superschwergewichtsklasse geben..

    es gibt genug große, erfahrene leute in klitschkos klasse : z.b. ein dimitrenko,valuev
    komisch das die klitschkos nicht solche typen boxen..das wäre doch viel interessanter für die zuschauer und würde auch einen besserer kampf sein,weil körpermaßen ähnlich sind

  7. The_Ring

    Du nennst hier laufend nur zwei bis drei Namen (Dimitrenko,Valuev, Heleius). Es wurde dir gesagt, warum die nicht infrage kommen. Aber noch mal:

    Dimi: ist noch nicht so weit. Sonst hätte er schon längst Anspüche auf ein Kampf gegen einen der Klitschkos erhoben.

    Valuev: hatte seine Chance gehabt, er und sein Promoter sind aber nicht auf das Angebot der Klitschkos eingegangen. Pech würde ich sagen oder doch eher Glück für Valuev.

    Helenius: befindet sich gerade erst in seiner Aufbauphase und stellt seine WM-Ambitionen erstmal zurück.

    Bevor du weiter auf deine Es-gibt-genug-große-erfahrene-leute-in-klitschkos-klasse-These herum reitest, solltest du ein paar wirklich gute Namen nennen. Ansonsten vergiss sie ganz schnell, sonst wird´s langsam lächerlich für dich.

  8. – brewster 188, hat wk einmal geschlagen
    – peter 188, hatte wk 3 mal am boden
    deine theorie von gross schlägt klein ist absoluter sch.achsinn. dimitrenko nennst du einen guten herausforderer?! dimitrenko 201 hat gegen chambers 185 verloren, fällt dir was auf?
    und nenn mich nicht nochmals einen klitschko fan.

  9. Ich habe auf der Homepage von Luan nachgeschaut. Nach aktuellem Stand wünscht er sich den Kampf irgendwann im Sommer. Hast vielleicht auf wikio.de oder crowdpark.de gelesen. Da steht tatsächlich was von 16.04. Kannst aber vergessen. Ist ne Ente!!

  10. Schau mal Klitschko Bewunderer diese Männer hatte ihn zwar am Boden aber wurden von Klitschko kinderleicht ausgeboxt

    Ich rede von Männern die einem Klitschko auf boxerische Art und Weise die Stirn bieten können.

    Ich halte nichts von solcheb lächerlichen Quervergleichen wie etwa chambers hat dimi geschlagen oder chagev valuev und des halb würde klitschko gewinnen das ist absurd…
    nur der direkte vergleich zählt..

    hoffentlich kommt mal ein kampf klitschko-valuev um zu sehen ob klitschko auch mal gegen größere leute bestehen kann

  11. Valuev ist kein Boxer. Was soll er gegen einen Klitschko machen? (UND NEIN, ICH BIN KEIN!!! KLITSCHKO FAN, nur Realist). Beide Klitschkos würden Valuev hinrichten. Auch wenn er größer ist, würde er alleine durch seinen langsamen Stil (wenn man überhaupt von Stil sprechen darf) unheimlich kassieren. Und wenn Haye ihn schon mit einem Schwinger zum wanken gebracht hat, dann würde eine 2, 2, 1 Kombi ihn hinlegen. Wenn sie trifft.

    Dimitrenko ist überhaupt keine Hürde. Für kaum einen in den Top 5. Seine letzten Kämpfe waren alle unterer Durchschnitt. Außerdem würde der am Kampfabend Durchfall kriegen, wenn er nicht in seinem Gym kämpfen kann.

  12. Zu dem Thema Adamek hätte angeblich anabolika etc…. zu sich genommen dazu sag ich nur totaller Schwachsinn. Aus dem einfachen Grunde der junge ist ja nicht sofort ins HW und hat die station Cruser erstmal gewählt und hat langsam sein Gewicht aufgebaut und wer Adamek kennt und ihn so eon wenig verfolgt der weiß ,dass er schon als halbschwergewichtler probleme mit dem gewicht hatte es, ist ihm schwer damals gefallen auf die 79kg zu kommen

  13. Denke nicht das Adamek irgendwelche verbotenen Substanzen konsumiert,wäre dies der Fall so wäre dies schon längst aufgeflogen,dieser McBride dient woll eher als Vorbereitung für Klitschko,risikoloses Fallobst eben denn Adamek problemlos schlagen dürfte.

  14. @ the ring:
    du hast scheinbar auch probleme mit dem lesen und verstehen. ich habe keinen einzigen quervergleich angestellt. meine aussage war lediglich, dass chambers mit 185 dimitrenko mit 201 besiegt hat.
    nix quervergleich, nur ein fakt. das sollte ja laut deiner „kleine haben gegen grosse keine chance“ theorie gar nicht gehen.

  15. McBride ist kein guter Boxer. Wer meinte, der waere gefaehrlich weil er Tyson besiegt hat, sollte sich den Kampf mal anschauen. Tyson ging damals „KO“ bloss weil McBride sich auf ihn drauf gelehnt hat und Tyson absolut am Ende war. In der Verfassung haette wohl jeder in diesem Forum auch gewonnen.

Schreibe einen Kommentar