Top News

Tom Schwarz soll an die Weltspitze geführt werden!

Premiere in Dessau! Das Duell um die erstmals ausgetragene Junioren-Weltmeisterschaft der WBO im Schwergewicht hat eine ganz besondere Brisanz. „Team Deutschland“-Schwergewicht Tom Schwarz, in 14 Kämpfen ungeschlagen mit neun Ko-Siegen, trifft auf den in Kasachstan geborenen Ilja Mezencev aus Hamburg, der alle seine 10 Kämpfe mit einem Ko beendete. Wenn sich Tom Schwarz mit seinen 21 Jahren weiter als die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht zeigen möchte, dann muss er diesen ambitionierten 19-jährigen „100% Ko-König“ Ilja Mezencev aus der Hamburger Talentschmiede PSP-Boxing besiegen und dessen eindrucksvolle Serie brechen. Also, ein Prüfstein erster Güte und eine besondere „Weichenstellung“ für den jetzt in Magdeburg lebenden Hallenser Tom Schwarz!

„Endlich! Ich habe mein ganzes Leben auf diese erste Titelchance hingearbeitet und jetzt wird mein Traum wahr. Ich freue mich auf diesen starken Gegner. Aber, „Ko-König“ hin oder her, bisher hatte ich die härteren Gegner und habe mehr Runden als Ilja Mezencev geboxt. Das sehe ich als meinen Vorteil“, so Tom Schwarz.

Vor seinem letzten Sieg im September gegen den unbequemen Rechtsausleger Gezim Tahiri in der Belantis-Arena bei Leipzig lieferte Tom Schwarz in seinem 13. Profikampf gegen den sehr erfahrenen und immer gefährlichen Konstantin Airich nach Ansicht der Box-Experten und seines Trainers Dirk Dzemski sein „Gesellenstück“ ab. Mit variabler Box-Kunst, vielen technischen Feinheiten, „schnellen Beinen“ und souveräner Kampfführung hatte Tom Schwarz das Gefecht immer im Griff und siegte überlegen!

„Er bewegt sich wie ein Mittelgewichtler, ist körperlich schon sehr weit, trainiert so hart wie kaum ein Anderer und er hat das boxerische Potential“, so SES-Trainer und  „Entdecker“ Dirk Dzemski.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Mit Tom Schwarz, der ja mit 21 Jahren noch sehr, sehr jung für das Schwergewicht ist, haben wir das vielbeachtete Juwel, das in den nächsten Jahren sehr behutsam und mit Bedacht weiter zur Weltspitze geführt wird. Die erstmals ausgetragene WBO-Junioren-Weltmeisterschaft ist da ein wichtiger Baustein in der Entwicklung von Tom Schwarz. Der zweimalige Weltmeister Robert Stieglitz und Dominic Bösel, die aktuelle Nummer 1 der WBO im Halb-Schwergewicht, aus unserem Boxstall haben in jungen Jahren auch Junioren-Weltmeisterschaften gewonnen und sich danach auf internationalem Parkett weiterentwickelt.“

Für SES Boxing gilt es aber in den nächsten Jahren weiterhin, das „Box-Juwel“ Tom Schwarz vor allem sportlich behutsam, aber nicht zu vorsichtig, weiter zu entwickeln, und mit ihm gemeinsam seine mögliche große Zukunft in der „Königsklasse des Boxens“, dem Schwergewicht, Schritt für Schritt aufzubauen. Der nächste Schritt ist diese WBO-Junioren-Weltmeisterschaft!

„Ich will Weltmeister aller Verbände werden, ich kann jeden schlagen, ich glaube an mich“, so keck äußert sich Tom Schwarz schon heute und fügt aber immer dazu: „Ich muss noch Geduld haben und dann kommt auch der Erfolg!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Die SES-Box-Gala am 14. November 2015 in Dessau

Am Samstag, 14. November 2015 wird endlich wieder in Dessau geboxt! SES Boxing veranstaltet wieder eine große Box-Gala. „Zurück zu den Anfängen“ ist das Motto, denn SES Boxing wird in seinem Jubiläumsjahr 2015 wieder nach Dessau in die Anhalt-Arena, an die Stätte seiner allerersten Veranstaltung, zurückkehren!

Mit bisher zwei Titelkämpfen wird diese „SES-Box-Gala“ einen würdigen Ausklang aus dem Jubiläumsjahr „15 Jahre SES Boxing“ bieten. Neben der WBO-Junioren-Weltmeisterschaft wird im zweiten Hauptkampf die WBO-Weltmeisterin im Super-Federgewicht Ramona Kühne endlich wieder für eine Titelverteidigung im Ring stehen und ihren WM-Gürtel verteidigen.

Das weitere Box-Programm der SES-Box-Gala:
Das „Team Deutschland“ tritt zudem wieder in breiter Formation an – vom Cruisergewicht bis zum Super-Weltergewicht sind die deutschen Talente am Start:

Adam Deines (Cruisergewicht), Tom Pahlmann (Halb-Schwergewicht), Moritz Stahl (Super-Mittelgewicht), Phillip Nsingi (Super-Weltergewicht).

Eintrittskarten ab 16 Euro für die „SES-Box-Gala“ am 14. November 2015 sind ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES

Voriger Artikel

Feigenbutz will der jüngste deutsche Profibox-Weltmeister werden!

Nächster Artikel

Der Clou ist gelungen: Box-WM 2017 wird in Hamburg ausgetragen!

9 Kommentare

  1. 14. Oktober 2015 at 16:08 —

    Guter Boxaband im MDR. Mal sehen wie weit es Schwarz bringen kann. er ist eines von mehreren vielversprechenden deutschen tallenten im schwergewicht derzeit. Sahin, Kabayel und Gashi sind ähnlich weit. Teper ist schon einen Schritt weiter. Vielleicht geht doch endlich mal was im HW vorallem wenn klitschko dann in rente ist!
    Weiterhin meine voraussage: Bis ende 2020 haben wir einen 2. deutschen HW WM!

    • 16. Oktober 2015 at 09:10 —

      naja ich meine schon bei einem der 4 (5) großen verbände. ibo ist ganz net aber konnte sich noch nicht ganz durchsetzten. ich meine auch nicht wba interim. der titel ist zu lächerlich!

  2. 14. Oktober 2015 at 16:41 —

    ……also ein Prüfstein erster Güte……
    So, so….wenn man bei SES Mezencev für einen Boxer erster Güte hält,dann wird Schwarz wohl noch lange unbekannte Boxer der 3,4 und 5 Reihe vor die Fäuste kriegen!
    Nichts gegen Mezencev,aber seine bisherigen Gegner waren auch nur Fallobst!

    • 16. Oktober 2015 at 09:11 —

      der junge ist 21. was erwartest du da? schau dir mal an wie lange wilder “aufgebaut” wurde

      • 16. Oktober 2015 at 14:34 —

        @ Brennov

        Ich erwarte von Tom Schwarz noch nicht all zu viel, aber Steinfort sollte nicht von Mezencev von einem Prüfstein erster Güte labern, denn Mezencev ist gerade mal 19 Jahre jung und hat noch schlechteres Fallobst vor den Fäusten gehabt wie Schwarz!

  3. Deutsche Versager 2.0!
    Kein Charakter, kein Stil, keine Technik, kein Punch, alles maximal durchschnittlich wenn überhaupt…
    Woher holt Sauerland eigentlich seinen Nachwuchs, um ihn dann jahrelang kostenaufwändig zu trainieren und durchzufüttern um am Ende doch nur Durchschnitt zu bekommen?

  4. 16. Oktober 2015 at 10:07 —

    Viel Glück Ilja

Antwort schreiben