Top News

Tom Schwarz oder Ilja Mezencev – Wer holt ich den WBO-Juniorentitel?

Am kommenden Samstag Abend ist es soweit: Erstmals in der WBO-Geschichte wird ein Juniorentitel im Schwergewicht dieses Verbandes ausgeboxt. Gekämpft in der Anhalt-Arena Dessau. Die Kontrahenten sind der 21-jährige Tom Schwarz (14(9)-0-0) vom SES-Team Magdeburg und der 20-jährige Ilja Mezencev (10(10)-0-0) vom PSP-Team von Enrico Schütze. Einer von Beiden wird sich nach dem Kampf den ersten Meister-Gürtel seiner Profikarriere umschnallen, der Andere den ersten schwarzen Fleck auf die bisher sauber gehütete „weißen Weste“ bekommen.

Es war Tom Schwarz, der von seinem „Arbeitgeber“ einen Junioren-Titelkampf forderte. Den soll er nun bekommen. Doch wer von den Zuschauern oder Boxfans glaubte, Schwarz wird ein Opfer zugeteilt, damit er möglichst unproblematisch an einen Meistergürtel kommt, irrt sich gewaltig. Mit Ilja Mezencev hat er einen Gegner auf Augenhöhe, der alles Andere als leicht zu bezwingen sein wird.

Kann man im Vorfeld einen Sieg-Favoriten ausmachen? Es fällt zugegebenermaßen schwer, beide Boxer miteinander zu vergleichen. Von den Mezencev – Gegnern überlebte keiner die 4. Runde. Von bisher 10 gingen 6 KO, 4 TKO. Etwas anders bei Schwarz: Er bestritt 14 Kämpfe, siegte dabei 9x vorzeitig. Es gab 3 KO-Siege, 6 mal ein TKO. Mit 5 Gegnern musste er über die Runden. Allerdings: Tom Schwarz hatte es vergleichsweise mit stärkeren Gegnern zu tun als Mezencev.

Ob der PSP-Boxer auch mit stärkeren Gegnern klar gekommen wäre, muss wohl offen bleiben. Bei kleineren Veranstaltern wie PSP, die finanziell oft mit dem Rücken zur Wand stehen, kann man sich einfach kaum erlauben, irgendwelche Edel-Journeymänner in den Ring zu stellen, gegen die der eigene Boxer dann glänzen darf, falls er sie eindrucksvoll bezwingen kann.

Ilja Mezencev gab in einerm Interview zum Besten: „Ich weiß, dass ich im Boxring besser bin als Tom Schwarz. Bei allem Respekt vor meinem Gegner, meine Stärken sehe ich in meiner boxerischen Technik. Zudem kann und werde ich meine Fähigkeiten aus dem Schachspielen und meine analytische Begabung für meine Kampftaktik in besonderer Art nutzen. Ich will diesen WM-Titel, um meinen Weg „der Unbesiegbarkeit“ im Schwergewicht weiter zu gehen und so muss ich Tom Schwarz „schachmatt“ setzen. Das Motto für diesen Kampf ist also: Schwarz beginnt – weiß, Mezencev, gewinnt!“

Tom Schwarz sieht das aus seiner Sicht etwas anders: Er stellt sich bereits jetzt abends beim zu Bett gehen vor, wie es sein wird Junioren-Weltmeister zu sein. Schließlich war der Titelkampf sein Wunsch. Den zu erfüllen liegt nur an ihm selbst.

Neben den bisher bei Boxrec eingetragenen Undercard-Kämpfen von Adam Deines, Moritz Stahl, Tom Pahlmann und Phillip Nsingi werden auch zwei Boxerinnen vom „Team Czech Republik“ im Ring stehen. Fabiana Bytyqi und Lucie Sedlackova werden von Lukas Konecny trainiert. Die 19-jährige Halb-Fliegengewichtlerin Fabiana Bytyqi ist in ihren bisherigen vier Kämpfen (4(2)-0-0) ungeschlagen. Sie trifft in Dessau auf die Bulgarin Theodora Bacheva (3-1-0 (0)). Die 21-jährige Federgewichtlerin Lucie Sedlackova (3-0-1) konnte bisher boxerisch überzeugen, musste in vier Fights noch keine Niederlage einstecken und trifft in ihrem fünften Profikampf jetzt auf die Kroatin Manuela Zulj (2-4-1 (0)). Wie bei allen Kämpfen der beiden „Vorzeigedamen“ des von dem ehemaligen Weltmeister Lukas Konecny trainierten „Team Czech Republic“, ist der tschechische Sender “Nova TV” auch in Dessau live dabei. 

Wie von Enrico Schütze zu vernehmen ist, werden auch die PSP-Boxer Dennis Liebau und Bintou Schmill in Dessau Kämpfe bestreiten.

Tickets für die „SES-Box-Gala“ am 14. November 2015 sind noch ab 16,00 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de, unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 und an der Abendkasse am Samstag ab 17.00 Uhr erhältlich.

Wer die Kämpfe im Fernsehen verfolgen will: MDR- “Sport im Osten” steigt ab 22:30 live in die Veranstaltung ein.

Ein öffentliches Pressetraining wird es am 11. November im Dessau-Center, Franzstr. 85, 06842 Dessau geben. Das offizielle Wiegen findet am 13. November ab 15:30 Uhr in der „Merkur Spielbank Sachsen Anhalt“ in Leuna – Günthersdorf statt. Einlass zur Veranstaltung am 14. November in der Anhalt-Arena Dessau ist ab 17:00 Uhr. 

Voriger Artikel

Hannover: Vier Sauerland Youngsters debütieren- einer erhält pseudodeutschen Namen!

Nächster Artikel

Abraham & Wegner: „Ab Beginn des Kampfes bilden wir eine Einheit!“

6 Kommentare

  1. 9. November 2015 at 21:13 —

    ich finde es eine interesante und ausgeglichene Ansetzung. tippe trotzdem mit Heimvorteil auf schwarz!

  2. 9. November 2015 at 22:07 —

    Schwarz ist der bessere Boxer und er hatte bisher die besseren Gegner, also sollte es nicht wundern wenn Schwarz nach Punkten gewinnt. Aber wie lange darf er dann den Titel behalten, da gibt es doch eine Altersbegrenzung.?

  3. 10. November 2015 at 00:10 —

    Danke für die Info Johannes!

  4. 10. November 2015 at 01:36 —

    Naja, Schwarz’ bester Gegner war der shotte Konstantin „Für’n Appel und ‘n“ Airich, während Mezencev gegen das ehemalige Helenius-, Rill- und Saglam-Opfer Andras Csomor „glänzte“. Ich sehe da einen zwar bestenfalls drittklassigen, aber vermutlich engen und spannenden HW-Fight ohne klaren Favoriten. Mezencev scheint mir eher den Hammer auspacken zu können, das könnte in den frühen Runden entscheident sein.

  5. 10. November 2015 at 10:20 —

    Viel Glück Ilja

Antwort schreiben