Tom Loeffler: Golovkin vs. Quillin nur auf HBO denkbar

Team Golovkin ©GGG Boxing.
Team Golovkin © GGG Boxing.

Nach seinem eindrucksvollen K.o. gegen den Briten Matthew Macklin werden die Rufe nach Vereinigungskampf von WBA-Champion Gennady Golovkin (27-0, 24 K.o.’s) immer lauter. Der einzige andere Champion, der derzeit nicht verletzt ist, oder einen Kampf geplant hat, ist WBO-Titelträger Peter Quillin (29-0, 21 K.o.’s). Golovkin hat bereits sein Interesse an dem Duell ausgedrückt, allerdings ist der Amerikaner beim Promoter Golden Boy unter Vertrag, die einen Exklusiv-Vertrag mit dem Sender Showtime haben. Golovkin boxt hingegen auf dem Konkurrenzsender HBO.

„Gennady kämpft exklusiv auf HBO“, sagte Tom Loeffler von K2 Promotions. „Ich denke, dass der Kampf gegen Quillin gemacht werden kann. Gennady steht momentan klar über Quillin. Er ist ein viel beliebterer Kämpfer und verkauft mehr Tickets. Nichts gegen Peter, er ist ein großer Champion, und er hat bereits im Barclays Center auf Showtime geboxt, wenn der Kampf aber kommt, dann auf HBO, weil wir denken, dass wir das größere Budget haben und die höheren Einschaltquoten erzielen. Nach einer Leistung wie heute Nacht, glauben wir, dass es auf HBO sein muss.“

© adrivo Sportpresse GmbH

28 Gedanken zu “Tom Loeffler: Golovkin vs. Quillin nur auf HBO denkbar

  1. quillin wurde von hassan mit dem jab über weite strecken ausgeboxt / ausgepunktet

    nur die 3 oder 4 10:8-Runden haben ihn den Punktsieg beschert

    die restlichen Runden, wo der Franzose nicht am Boden war, hat er allesamt verloren

    d.h der Choco Boy wird bis zu Runde 5 zurück nach Kuba geprügelt werden

  2. S.S.J. sagt:
    30. Juni 2013 um 16:06

    Das wäre mal ein anderes Kaliber für Golovkin.
    ———————————————————-

    fängt es wieder an?=)) vor Macklin hast du es bestimmt genauso gesagt…..!

    Golovkin war schon zu seiner Amateur-Zeit der beste Boxer seiner Gewichtsklasse, hat an die 400 Kämpfe, als er zu den Profis wechselte, war auch klar, das er der Beste ist, deswegen sind sofort viele Golovkin ausgewichen, da man ihn kannte, und viele schon zu der Amateur-Zeit gegen Golovkin „schlecht“ ausgesehen hat!

    Golovkin, ist ein Ausnahmetalent, keine Frage!

  3. Dr.med W. Stuhlgang sagt:

    30. Juni 2013 um 16:09

    quillin wurde von hassan mit dem jab über weite strecken ausgeboxt / ausgepunktet

    nur die 3 oder 4 10:8-Runden haben ihn den Punktsieg beschert

    die restlichen Runden, wo der Franzose nicht am Boden war, hat er allesamt verloren

    d.h der Choco Boy wird bis zu Runde 5 zurück nach Kuba geprügelt werden
    —————————————————————————-
    Wieso nach Kuba ,nur weil sein Vater Kubaner ist ? Er ist in Amerika aufgewachsen und hat nie die kubanische Boxschule genossen, du Nase !

  4. Klingt danach als wirds den Fight nie geben…Allerdings hat er ja damals zu Sturm gesagt er boxt in Sturms Land, in seiner Stadt und auf seinem Sender….nun das scheint sich geändert zu haben bei Quillin

  5. Wäre natürliche eine Kampf den man machen kann, aber ob er zustande kommt ist wieder eine andere sache, Denke auch eher das Quillin nicht mehr als 6 Runden schaffen würde, und ist auch technisch den tripple G unterlegen!!

  6. J2J sagt:
    30. Juni 2013 um 16:39

    wieso bitte sollte golovkin über quillin stehen?^^ golovkin hat keinen guten namen im kampfrekord und quillin genau einen
    —————————————————————-

    du bist doch ein Asi!

  7. Golovkin ist die klare Nr 1 im Mittelgewicht, das sehen auch mittlerweile alle Experten so. Mag sein dass Martínez zu seiner Prime besser war (oder auch nicht) die ist aber vorbei, Golovkin ist kein Boxer!!!! Das ist eine Dampfwalze!!!! Er wird jeden Boxer im MW überrennen!!!! Dazu ist das auch ein sehr sympathischer Mensch, dem man diesen ganzen Erfolg gönnt

  8. Ich hoffe das Geal sich traut. Wenn dann Golo seinen Titel auch hat, dann will ich sehen was Sturm macht. Traut Sturm sich dann, wenn alle wissen das man gegen Golo ruhig verlieren darf? Das würde mich echt interessieren. Ich würde tippen, nein.

  9. Dr Stuhlgang
    du latino feindlicher Chupapijas, wirst dich noch wundern. so wie guillermo eueren Lebedev eingefahren hat wird es auch deinen anderen Suessen Ostblockfreunden ergehen……..

  10. Golovkin sollte jetzt gegen Geale kämpfen damit Felix Sturm nicht mehr von Golovkin weg rennen kann, und keine andere Möglichkeit mehr hat, außer gegen Golovkin kämpfen zu müssen. Hoffe der Kampf gegen Felix Sturm wird kommen, dann kriegt der Felix Sturm die ganze Wut von Golovkin zu spüren das er Golovkin immer versetzt hat.
    Naja, hoffentlich wird Pirog bald wieder gesund, dann wird Golovkin kein Weltmeister mehr sein. Pirog wird alle vernichten und besiegen, denn er ist der beste im Mittelgewicht mit dem besten kampf style. Oder Pirog kämpft nach seiner Verletzung gegen Felix Sturm als Aufbaugegner 😀

  11. Der hat schon gegen Quillin gesparrt, auch den haut er locker weg. Quillin ist boxerisch viel besser als Macklin, aber die Schlaghärte von Golovkin enspricht die eines Cruisers. Der sparrt auch häufig mit Cruiser, weil die anderen Sparringspartner nicht mit seiner Schlaghärte klarkommen. Auch Quillin würde das zu spüren bekommen.
    Der Kampf GGG Macklin übrigens hier in voller Länge:
    youtube.com/watch?v=2BBtzs17Unw

  12. @Putin Nichts gegen Pirog, aber der hat schon zweimal gegen GGG gekniffen. GGG ist ne andere Klasse, ich glaube viele haben noch nicht begriffen, mit was für einem Talent wir es hier zu tun haben. Die Zeit wird es zeigen…

  13. 3G wird als nächstes gegen Chavez Jr. kämpfen …..100%······· Martinez will nicht….Quillin klappt wegen Showtime und HBO nicht, Geale ist in Amerika bedeutungslos…..100% kämpft er als nächstes gegen Chavez Jr……..da verwette ich meinen A.r.sch drau

Schreibe einen Kommentar