Top News

Tom Loeffler: Golovkin vs. Proksa spannender als Sturm-Geale

Golovkin vs. Proksa ©K2 Promotions.

Der September 2012 steht ganz klar im Zeichen des Mittelgewichts: mit den Kämpfen Sturm vs. Geale und Golovkin vs. Proksa (1. September) beginnt der Monat gleich mit einem Paukenschlag. Zwei Wochen später treten auch noch Julio Cesar Chavez Jr. und Sergio Martinez gegeneinander an.

Ursprünglich hätte Golovkin (23-0, 20 K.o.’s) bereits am 25. August auf WBO-Weltmeister Dmitry Pirog treffen sollen, mit Europameister Grzegorz Proksa (28-1, 21 K.o.’s) wurde aber ein nahezu gleichwertiger Ersatzgegner verpflichtet. “Wir wussten bereits seit über einem Jahr von Proksas Talent”, sagte Tom Loeffler von K2 Promotions gegenüber Fightnews. “Es war nur eine Frage der Zeit, bis er sein Talent im Ring zeigt. Indem er den ehemaligen Weltmeister Sebastian Sylvester geschlagen hat, hat er das gemacht. Wir wussten seit diesem Tag, dass er möglicher Anwärter auf einen WM-Titel ist. Deswegen haben wir ihm die Einladung geschickt, auf HBO um den WBA- und IBO-Titel zu kämpfen.”

Loeffler ist davon überzeugt, dass die Stile der beiden Boxer einen spektakulären Kampfverlauf garantieren. “Wenn man sich beide Jungs ansieht, Golovkin und Proksa, dann kann das einfach kein langweiliger Titelkampf ohne dramatische Momente und spektakuläre Schläge werden. Das ist praktisch unmöglich. Proksas Talent und Stil wird oft mit Sergio ‘Maravilla’ Martinez verglichen. Es war hart, jemanden zu finden, der Proksa imitieren kann, und wir haben uns dagegen entschieden, Martinez zu den Sparringssessions von Gennady einzuladen. Proksas Stil ist für jederman ein Problem, mit seinen breiten Beinen und hängenden Armen, aber Golovkin sagt immer, das ist ihm egal, er kann gegen jeden kämpfen. Proksa wird das größte Hindernis seiner Karriere sein, wir sind aber alle zuversichtlich, dass er am 1. September in Topform sein wird.”

Allerdings hält Loeffler fest, dass Proksa nach der Absage von Pirog der einzige Topmann war, der bereit war einzuspringen. “Es gibt zwei Gründe, warum die besten Leute nicht gegen Gennady antreten wollen: Power und Präzision. Ich bin schon lange im Boxsport, ich aber noch nie jemanden gesehen, der so hart schlägt. Manche Leute wie Felix Sturm wollen nicht einmal über Golovkin reden, Proksas Team war aber von Beginn an gesprächsbereit, um eine Chance auf eine Weltmeisterschaft zu bekommen. Meiner Meinung nach ist der Kampf zwischen Golovkin und Proksa um einiges besser als Sturm-Geale, der ebenfalls am gleichen Abend stattfindet, nicht nur was den Unterhaltungswert betrifft, sondern auch was das Talent und die Klasse der Boxer angeht. Das ist eine tolle Zeit für die Fans des Mittelgewichts – ihr seht, wie die besten sechs Leute ihre Fähigkeiten gegeneinander testen. Für Proksa ist die Situation auch ideal – selbst wenn er verliert, kann er sein Talent auf der größten Bühne der Welt zeigen. Golovkin und Proksa sind zwei talentierte junge Männer mit großen Aussichten für die Zukunft – einer wird am 1. September weichen müssen.”

[polldaddy poll=6464941]

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Krasniqi am 25. August gegen ungeschlagenen Sahin

Nächster Artikel

Angulo wieder frei: Nächster Kampf möglicherweise noch in diesem Jahr

34 Kommentare

  1. JohnnyWalker
    15. August 2012 at 11:24 —

    “… und wir haben uns dagegen entschieden, Martinez zu den Sparringssessions von Gennady einzuladen.”

    Dafür hat K2 doch gar kein Geld. Man kann froh sein das durch diese Co-Promotion eine halbwegs vernünftige Undercard zu sehen sein wird. Loeffler und Matchmaking, das ist wie Huck und Boxen.

  2. HWFan
    15. August 2012 at 11:34 —

    Absoluter Hammer!

    ““Wenn man sich beide Jungs ansieht, Golovkin und Proksa, dann kann das einfach kein langweiliger Titelkampf ohne dramatische Momente und spektakuläre Schläge werden. Das ist praktisch unmöglich.”

    Sehe ich ganz genauso! 😉

    Nachdem ich gesehen hatte, wie Proksa Sylvester vermöbelt hatte, war er mein absoluter Wunschgegner für Golovkin. Wirklich mehr als erfreulich, dass es noch junge, hungrige Boxer gibt, die darauf brennen, sich mit den Stärksten und Besten zu messen! Da könnte Sturm sich durchaus mal ne Scheibe von abschneiden! Gehe mal davon aus, dass Sturm WEDER gegen Golovkin, NOCH gegen Proksa hätte boxen wollen…

  3. HWFan
    15. August 2012 at 11:42 —

    @ JW: Naja, er hat ja nicht geschrieben, aus welchen Gründen man sich dagegen entschieden hat. Man kann natürlich auch aus finanziellen Gründen eine Entscheidung treffen… 😉

    Sehe Golovkin aber dennoch als Favoriten an. Aber auch bei Proksa ist natürlich immer mit allem zu rechnen.

    “Meiner Meinung nach ist der Kampf zwischen Golovkin und Proksa um einiges besser als Sturm-Geale, der ebenfalls am gleichen Abend stattfindet, nicht nur was den Unterhaltungswert angeht, sondern auch was das Talent und die Klasse der Boxer angeht.”

    Will jetzt nicht zwangsläufig bahaupten, dass Proksa oder Golovkin wirklich talentierter sind als Sturm, zumal Sturm meiner Meinung nach nicht so schlecht ist, wie immer getan wird, aber vom Unterhaltungswert ist dieser Kampf meiner Meinung nach kaum zu toppen. Und es wird auch schon seine Gründe haben, dass kaum einer der “Top-Leute” gerne gegen Golovkin oder Proksa antreten will…

  4. A10-Jonny
    15. August 2012 at 12:56 —

    Proksa gegen Golovkin: Hier wird Proksa zeigen, wie gut er wirklich auch gegen starke Gegner auftreten kann. In seinem letzten EM Kmapf knockte er den überforderten Hope Kerry Hope locker aus, indem er ihn 10 Rd. lang weichklopfte, um ihn dann mit einer leichten Kombi auszuknocken. Golovkin wird ebenfalls als harter Puncher betrachtet, hier kann er sein Kinn auf Schlagwirkung testen lassen.
    Ob Proksa gegen Golovkin bestehen kann, hängt davon ab, wie präzise er von Golovkin getroffen wird. Proksa hat die Gabe und das Talent auf schnellen Beinen mit sehr guten Pendel-und AAusweichbewegungen unterwegs zu sein. Man mann Proksa schneller einstufen als Golovkin.Die Energie eines Punches kann in etwa mi “E”=
    mv2 definiert werden, wobei “V” die Geschwindigkeit des Punches ist. Rennt Golovkin in einer schnellen Vorwärtsbewegung in einen Punch Proksas hinein, addiert sich die Geschindigkeit der Eigenbewegung Golovkins hinzu. Dabei können die Lichter Golovkins arg in Flackern geraten oder ausgehen. Ich betrachte Proksa als den besseren Techniker, seine Nehmerfähigkeiten gegen einen harten Puncher muß er beweisen. Möge der bessere gewinnen.

  5. SemirBIH
    15. August 2012 at 13:06 —

    Wird ein geiler Kampf.

  6. gee
    15. August 2012 at 13:14 —

    @A10-Jonny:

    Meinst du nicht eher E = 1/2*mv²?

    Golovkin – Proska ist eine gute Ansetzung. Mal sehen wie die Kämpfe werden.

  7. JohnnyWalker
    15. August 2012 at 13:55 —

    “Die Energie eines Punches kann in etwa mi “E”=
    mv2 definiert werden, wobei “V” die Geschwindigkeit des Punches ist”

    wenn dann E = 1/2*mv², aber trotzdem unbrauchbar.

    F = m * a trifft es deutlich besser, wobei a die beschleunigte der Schnellkraft ist, m die Masse des Boxers. Man sollte aber nicht vergessen das hier auch gewissen Gegenkräfte wirken und die Kraft außerdem auch vom Auftreffwinkel abhängig ist.
    Man sieht also die einfach 8. Klasse Physik hat hier so ihre Schwächen und ist nicht so simple gebrauchbar. Auch das Modell elastischer Stoß funktioniert hier nur sehr begrenzt. 😉

  8. JohnnyWalker
    15. August 2012 at 13:57 —

    Man sollte auch die Heisenberg’sche Unschärfe mit berücksichtigen, also was Energie und Zeit betrifft 😉

  9. HWFan
    15. August 2012 at 13:58 —

    @ gee:

    Ja, hatte auch eher in Erinnerung, dass DAS die Definition der Kinetischen Energie ist…

    Wobei man die Formel bei einem Schlag beim Boxen natürlich sowieso nur sehr bedingt anwenden kann, weil schon alleine nicht klar zu definieren ist, welche Masse anzusetzen ist, da ja sowohl Hand und Unterarm, als auch Oberarm in Bewegung sind, wobei zumindest der Oberarm ja nicht an jeder Stelle die selbe Geschwindigkeit hat…

    Aber ich stimme A10-Jonny zumindest insofern zu, dass ein Volltreffer von Proksa wohl so ziemlich jeden Boxer in dieser Gewichtsklasse ordentlich durchrütteln dürfte… 😉
    (…ein Treffer von Golovkin umgekehrt allerdings genauso…) 😉

  10. HWFan
    15. August 2012 at 14:22 —

    …aber mal abgesehen davon: Was haltet ihr nun eig. von dem Kampf an sich?!

    Ich persönlich könnte mir, wie bereits erwähnt, durchaus vorstellen, dass es ein absoluter Kracher wird. Dürfte meiner Meinung nach einer der interessantesten Kämpfe sein, die in nächster Zeit anstehen…

  11. jimbob
    15. August 2012 at 14:33 —

    proska hat schon gegen einen aufbaugegner verloren….
    soviel mal dazu.

  12. HWFan
    15. August 2012 at 14:44 —

    @ jimbob:

    Naja, das hat Wladimir Klitschko im Prinzip auch schon… 😉

    Aber immerhin hat er auch schon einen Ex-Weltmeister so verprügelt, dass dieser nach der 3. Runde nicht mehr antreten wollte… 😉

    Proksa hat die Niederlage bei der Revanche dann ja auch wieder gerade gerückt..

    Denke schon, dass der Kampf sicher interessant und spektakulär wird.

  13. cuba style
    15. August 2012 at 14:56 —

    solche kämpfe will man sehen 2 boxer die vor niemanden angst haben und ein risiko eingehen
    nicht diese sturm sche.iße

  14. A10-Jonny
    15. August 2012 at 16:56 —

    @ Gee, Jonny Walker: Bitte keine Haarspaltereien mit dem Energiegesetz. Ich ging bei meiner Betrachtung von einer sehr schnellen linken Geraden Proksas aus, die mit voll gestrecktem Arm bei Golovkin im Kopfbereich einschlägt, während sich Golovkin auf Proksa zubewegt. Geht mann davon aus, dass in dieser Zeitphase fast das volle Gewicht Proksas hinter dem schnell geschlagenen Powerpunch steckt und sich die Bewegung Golovkins dazu addiert, dürften die Lichter bei Golovkin ordentlich flackern oder kurz ausgehen. Wäre der Schlagarm Proksas angewinkelt, müßten die bei Golovkin einwirkenden Kräfte aufgespalten werden. Ein Anteil würde seinen Kopf nach hinter beschleunigen, der andere Anteil eine Drehbewegung mit Seitwärtsbeschleunigung das Kopfes einleiten. Auch damit würde der Gleichgewichtssinn Glovkins mit Sicherheit beeinträchtigt, sprich, er könnte genötigt sein den Ringboden aufzusuchen. Gleiche Variante gilt natürlich wenn Golovkin derart mit einem Powerpunch durchkommen sollte. Alle halbwegs zufrieden?

  15. Guts
    15. August 2012 at 17:12 —

    Proksa kämpfte mit tiefem Cut und konnte nichtmal richtig sehen, das seit der zweiten Runde … trotzdem geführt auf Punkte und ganz klarer Fall von Robbery. Im Rematch machte er es wieder grade.

    Das wird ein super Kampf und egal wer gewinnt, 2013 muss Adnan seinen Gürtel abgeben. 😀

  16. BOB
    15. August 2012 at 17:30 —

    Golovkin hatte schon Probleme mit schnelleren, flinken Gegnern.(s. kampf gg ouma, gardner)
    Und hier wird genau so: Proksa wird nach Punkten führen,
    am Ende wird Golovkin Proksa einfach brechen, psychisch und physisch

  17. dalein
    15. August 2012 at 18:58 —

    In eurem Formelwerk fehlt noch die eine oder empirisch ermittelte Kostante, zB der trockenadiabatische Temperaturgradient beim Schlagen eines Luftlochs!

    Ich freue mich auf beide Kämpfe am 1.9. und glaube, dass uns Adnan sogar den spannenderen Kampf bescheren könnte: Proksa ist aus meiner Sicht einfach chancenlos (wie fast alle anderen Mittelgewichtler, die deshalb “clevererweise” nicht gegen Golovkin antreten…)

  18. roundhouse
    15. August 2012 at 19:44 —

    Wo Herr Löffler recht hat, hat er Recht…! Im Gegensatz zu den Klitschko’s, die mittlerweile kaum noch richtige Gegner finden, sortiert Catic die schlagstarken Gegner von vornherein aus!

  19. Tom
    15. August 2012 at 21:29 —

    Golovkin wird den Fight im letzten Kampfdrittel durch KO gewinnen!

  20. Bronx Bull
    16. August 2012 at 00:32 —

    Sehr viel Action im Mittelgewicht, find ich gut!

    Proksa vs GGG wird ein schöner Fight mit Golovkin als Sieger am Ende (hoff ich, will den “Showdown” gegen den Feigling Catic). Proksa hat eine gute Physis und Dampf in der Linken, aber ich denke, dass Golovkin diese Schläge auspendelt und derbst kontert. So lange bis Proksa am Ende entnervt aufgibt (mit einem ordentlichen Cut) oder bis er Tko geht. Warten wir es ab.

    Bei Martinez vs Chavez bin ich mal gespannt. Unter “normalen” Umständen würd ich ja sagen, dass Martinez die “Eintagsfliege” innerhalb von 5 Runden zu Brei schlägt, aber Chavez Jr. ist mehr ein Halbschwergewicht als alles andere.
    Gegen Pavlik hat er gezeigt, dass ihm auch die “Großen” nichts anhaben können, also mein Tipp: Martinez win by UD!

  21. GURU
    16. August 2012 at 00:57 —

    Witz. Das Loeffler als eigener Promoter seinen Schützling hyped ist klar.
    Ich hielt und halte imme rnoch sehr viel von GGG aber nach dem ich hier die respektlosigkeit gegen über Sturm als Boxer, und das Eier Lutschen eines GGG gesehehn habe,entwickelt sich ungewollt eine antiphatie gegen GG und seine Fanbase vorallem.
    Und welche Honks den Kampf von GGG spannender einschätzen als den von MARTINEZ weiss ich auch nicht aber auf jedenfall Honks.

    “Martinez als sparringspartner eingeladen…” .. ja einladen kostet nix.. ^^

  22. Bronx Bull
    16. August 2012 at 01:03 —

    @ Guru

    Denke das hat weniger mit “Honks” zu tun, sondern ist lediglich Geschmackssache. Mich persönlich interessieren beide Fights gleichermaßen.

    Überhaupt, als würde Martinez ein Sparring annehmen?! Die Börse wäre für ihn weniger als Taschengeld… bitte schön!

  23. Neutral
    16. August 2012 at 02:15 —

    Ich denke das Felix Sturm es gewissermaßen richtig macht. Golovkin ist ein sehr stärker Gegner und dadurch hat man logischerweise ein hohes Risiko. Er hat einen Super Deal mit SAT1, der müsste doch bescheuert sein. Wenn er dieses Risiko eingeht und den Kampf verliert, dann verliert er vielleicht seinen tv Vertrag. Die zeit eines Sportlers ist begrenzt und er sollte die sinnvoll nutzen um soviel Geld wie möglich zu verdienen. Die leidtragenden sind natürlich wir Zuschauer

  24. carlos2012
    16. August 2012 at 09:28 —

    Man sollte eines nicht ausser aucht lassen.Proksa hat bisher in Europäischen gefilden gekämpft.Seine nerven
    werden bestimmt flattern wenn er in Amerika antritt.Es besteht die möglichkeit,das er den Druck nicht standhält und beim kampft versagt.Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wird Proksa gegen Golovkin k.o gehen.

  25. HWFan
    16. August 2012 at 11:36 —

    @ carlos2012: Muss sagen, dass ich von Proksa den Eindruck hatte, dass er so unerschütterlich von sich überzeugt ist, dass er so etwas wie Nervenflattern gar nicht kennt. (Huck schätze ich diesbezüglich ähnlich ein)
    Er ist beim Kampf gegen Sylvester (und im Vorfeld) dermaßen selbstbewusst aufgetreten und hat jeden Ansturm von Gegenwehr von Sylvester gleich im Keim erstickt bzw. so dominant mit heftigsten Schlagsalven quittiert, dass ich mir vorstellen könnte, dass ihn ein Millionenpublikum in Amerika eher noch mehr anspornt, anstatt Muffensausen bei ihm zu verursachen. Ist natürlich nur meine persönliche Meinung, aber ich bin mir da eig. schon relativ sicher…

  26. carlos2012
    16. August 2012 at 14:00 —

    @HWFan

    Proksa ist kein schlechter.Er hätte besser noch einpaar Kämpfe vorher machen sollen.Gegen den wahrscheinlich stärksten mittelgewichtler der Welt,wird er den kürzeren ziehen.Hoffe aber,das uns Proksa alle überrascht und den
    Golovkin richtig An..al fertig macht.

  27. HWFan
    16. August 2012 at 14:27 —

    Ich halte beide für gute Fighter und meinetwegen soll der Bessere gewinnen, solange wir einen tollen Fight zu sehen bekommen… 😉

    Sehe Golovkin allerdings auch als Favorit an.

  28. Mister Kansiter
    16. August 2012 at 18:04 —

    Das Sturm gegen Geale um die Titelvereinigung boxen wird, überraschte mich nicht mal ansatzweise. Ich sehe es schon kommen:

    Sturm gewinnt gegen den möglicherweise schwächsten WM nach Punkten (oder leider durch KO) und lässt sich dann als wahren Über-Champion feiern. Man wird auf jener Sat 1 – Übertragung munkeln, ob es noch würdige Gegner für Sturm geben wird, welche”großen Projekte” er vor hat etc.

    Wie mich dies nur erregt… -_-

  29. Philipp81
    16. August 2012 at 22:54 —

    Also ich finde den Kampf Super!!! Denke das wird für uns Zuschauer ein unterhaltsamer
    Fight, wo wir auf unsere kosten kommen werden! Muss sagen ich halte von Proksa viel finde seinen Kampfstile einziegartig, denke dennoch das Gennady in diesem Kampf der leichte Favorit ist, wobei ich sagen muss das Gregor Proksa so super motiviert sein wird und so von sich überzeugt ist das er auch einen Golovkin schlagen kann!! Finde es gut das auch mal Boxer ohne eine große Promotions Firma im Fokus sind (im fall von Proksa) denn für die Jungs ist es nicht immer einfach an große Kämpfe zu kommen!

  30. Guts
    17. August 2012 at 04:07 —

    Proksa hatte schon 3 Kämpfe in den USA, seine Karriere startete dort. Darum freut er sich, seinen größten Kampf ebenfalls dort auszutragen.

  31. 17. August 2012 at 18:40 —

    Wir haben nun auch den offiziellen Trailer für Golovkin-Proksa reingestellt (unter der Abstimmung).

  32. BOB
    18. August 2012 at 01:04 —
  33. florian
    18. August 2012 at 09:03 —

    Der beste Kampf ist ganz klar Martinez vs Chavez denn da kann alles passieren. Ich tippe auf einen K.O Sieg von Martinez zwischen der 8. und 12.Runde.

  34. ghetto obelix
    18. August 2012 at 14:38 —

    der beste Kampf ist ganz klar Timo Hoffmann vs Steffen Kretschmann !!!

Antwort schreiben