Top News

TKO Sieg für Sergey Kovalev

Eine klare Entscheidung gab es im WBO-Halbschwergewichts-Titelkampf zwischen Sergey Kovalev (25-1, 23 KOs) und dem ungeschlagenen australischen Herausforderer Blake Caparello (19-1-1, 6 KOs). Aufgrund eines möglichen Unification-Fights gegen Altmeister Bernard „The Alien“ Hopkins, der ebenfalls am Ring saß, war Kovalev bereits vor dem Kampf unter ständiger Beobachtung. Er ließ sich jedoch von dem ganzen Trubel nicht Ablenken und konzentrierte sich völlig auf seinen aktuellen Gegner.

Der mit Spannung erwartete Kampf begann eher verhalten. Wie schon so oft, nutzte Kovalev die erste Runde um ein Gefühl für seinen Gegner zu bekommen. Caparello schaffte es, den Weltmeister kurz aus dem Gleichgewicht zu bringen, großartig beeindrucken konnte er ihn damit aber nicht.

Eher das Gegenteil war der Fall. Nach einem vernichtenden Körpertreffer, zu Beginn der zweiten Runde, wurde der Australier das ersten mal angezählt. Er forderte Kovalev auf, schnell weiterzumachen, was dieser auch beeindruckend getan hat. Es folgten zwei weitere Niederschläge und Referee Spakle Lee brach den Kampf nach 1:47 in der Zweiten ab.

Voriger Artikel

Alexis Santiago vs. Emmanuel Rodriguez

Nächster Artikel

„Mamma Mia“- Shannon Briggs provoziert Weltmeister Wladimir Klitschko

22 Kommentare

  1. 3. August 2014 at 09:18 —

    Was ist denn hier los???? Liebe Redaktion macht weiter so, am besten mit einem Rios-Chaves Bericht 😉

  2. 3. August 2014 at 10:48 —

    Sowohl Golovkin als auch Kovalev haben definitiv Verbesserungspotential in der Defensive.
    Bei Kovalev bin ich mir bezüglich des Kinns nicht sicher, ausserdem scheint er ein kleines Problem gegen Rechtsausleger zu haben – Caparellos linke Schlaghand kam einige Mal durch.
    Die Offensive ist über alle Zweifel erhaben – ich habe selten jemanden gesehen, der so locker schlägt und solch eine Kraft entwickelt. Die Streuung Körper/Kopf ist großartig, die Schläge kommen präzise, und er ist ein großartiger Finisher. Ich favorisiere ihn gegen den heutigen Hopkins deutlich, während der Prime-Hopkins den Krusher vermutlich entschärft hätte.
    Frage: Kann Kovalev seinen offensivem ´n Stalker-Stil auch durchziehen, wenn ein Gegner erst mal 7-8 Runden übersteht? Ich glaube ja, denn bei Kovalev sehe ich keine unnötigen Bodybuilder-Show-Muskeln.

  3. 3. August 2014 at 12:05 —

    Die Power von Kovalev ist schon erstaunlich.Denke jedoch,das Hopkins durch seine enorme erfahrung den russen nach Punkten besiegen wird.Viele unterschätzen den Altmeister.

  4. 3. August 2014 at 12:28 —

    wieder mal klasse von kova.
    der ” niederschlag” von kova war keiner, da hat der austrlier auf seinem fuß gestanden.
    was auch egal ist, denke aber, man (frau, find ich klasse) hätte nicht so früh hätte abbrechen müssen.
    und jetzt gegen b-hop, denke, das wird ein riesending.

  5. 3. August 2014 at 12:31 —

    Ich denke trotzdem, dass der Alien am Ende der Sieger sein wird.

  6. 3. August 2014 at 13:17 —

    Bin ein Fan von Kovalev…hab mir fast alle seine Kämpfe in letzter Zeit auf Youtube angeschaut…dachte er zerstört Hopkins ….mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher….Hop könnte ihn ausboxen und nach Punkten gewinnen….eine KO Gefahr geht von B Hop nicht aus…denke letztendlich wird ihn Kovalev in den letzten Runden doch erwischen und er wird auch KO gehn…

    • 3. August 2014 at 13:45 —

      ami
      man, wirst du noch ein echter boxfan!
      mal im ernst: meinst du, daß b-hop länger als 6 runden steht?
      kova lässt kein klammern zu, ist schnell weg und trifft trotzdem.
      mich überraschen (inzwischen nicht mehr) die völlig variabelen und unorthodxen schläge, welcher boxer hätte so auf den solar plexus gezielt?
      für mich zu früh abgebrochen, vielleicht aber auch besser so.
      grübel, wolltest du nich auf eine bessere boxseite wechseln?
      und noch ein tipp, sieh die den besten, JC vs hopkins an, da weiß kova, was er machen muß.

  7. 3. August 2014 at 15:06 —

    Ich habe Kovalev schon besser gesehen. In der ersten Runde kam er sogar nach einer rechten von Caparello ins straucheln und wurde angezählt. Mir fehlte diesmal sein linker vorbereitender Jab den er zuwenig brachte.
    Nach einem rechten Treffer auf den Unterkörper war allerdings schon die Luft schon aus seinem Gegner raus und hatte danach leichtes Spiel mit 2 weiteren Wirkungstreffern.Diesmal eine kleine Referee die ihre Sache eigentlich gut machte beendetede daraufhin diesen Fight vorzeitig .
    Ich glaube bei Hopkins wird Kovalek formmässig noch etwas zulegen müssen wen er gewinnen will.

    • 3. August 2014 at 16:39 —

      rudy
      da die bilder von HBO sind, solltest du auch gesehen haben, wie der aussie voll auf dem fuß von kova stand.
      gegen b-hop darf er nur auf abstand boxen, sonst wirds dreckig.

      • 3. August 2014 at 18:02 —

        ego
        Von auf dem Fuss gestanden ist mir aber nichts aufgefallen. Ansonsten hätte er sich auch sicher gleich über so eine unfaire Aktion beschwert.

        • 3. August 2014 at 22:01 —

          warum beschweren, sind unterschiedliche auslagen,ist nicht unfair.
          hat kova bestimmt auch oft genug auf dem fuß des gegners gestanden.
          siehe all the best fights, da hält eine kamera voll drauf.
          hier aber auch glückwünsche an den WE sieg, auch wenn er geteilt ist.

        • 4. August 2014 at 18:04 —

          dann geh auf all the best fighst und sieh es in der pause in zeitlupe. hat der aussie auf den zehen gestanden und kova kam nicht weg.
          und warum sollte kova sich beschweren? hat doch selber oft genug auf dem fuß des gegners gestanden, diskutieren brauchte er auch nicht ,energieverschwendung.
          hat doch die klare antwort gegeben, DAS ist für mich ein champ!
          sonst hätte der kampf doch bis zur 5. runde gedauert, hat doch k0 sehr darum gebeten, grins. und hätte dann alleine gewonnen.
          aber du weißt hoffentlich, wie ich es meine.

  8. 3. August 2014 at 15:17 —

    Sry,Die Rechte war allerdings bei Caparelo die linke Schlaghand. 🙂

  9. 3. August 2014 at 15:53 —

    @ego

    B Hop ist doch ein d.r.eckiger Boxer….der wird klammern und Kovalev einen Headbutt nach dem anderen verpassen…Cuts bei Kovalev sind da vorprogrammiert ….und wenn da noch ein Refree wie gestern im Rios Chaves Fight im Ring steht siehts erst recht schlecht für Kovalev aus…

    PS
    Seine Interviews sind auch geil…vor allem als er Adonis als ein Stück Sch.ei,ße bezeichnet…und dann entschuldigt er sich nicht für das Stück Sch,e,iße sondern für sein Englisch….ahahahaha….ich konnte nicht aufhören zu lachen

    • 3. August 2014 at 16:46 —

      ami
      genau das meinte ich ja,
      denke aber nicht, daß kova sich darauf einlässt, infight ist sowieso nicht seins.
      ja, der rios fight, ich hab nix gesehen von einem foul, denke aber nicht, daß kova in dem kampf probleme bekommt.

  10. Kovalev ist ein biest und wird bestimmt denn alten stinker B-Fart endlich in die Rente schicken.
    Glaube wohlkaum das der seine schläge so locker weg stecken wird und sehr schwer KO gehen wird, bestimmt halt in denn späteren runden.
    Der Niederschlag von gestern bei kolalev war keiner,sondern der australier ist ihm auf die Füsse gestanden und bei rückwärtsgang ist Er halt gestolpert.
    Der Suplextreffer war genial und hat denn Australier gehindert widerzukräften kommen lassen und hat dann sich wie ein verletztes beutetier in die Ecke drängen lassen und wurde dann gefinished.

    • 3. August 2014 at 21:31 —

      Dann hat die Ringrichterin doch nicht so einen guten Job gemacht, wie ich zuvor dachte. Sie hätte ihn nicht anzählen dürfen. Glücklicherweise hat Kovalev dennoch gewonnen. Er scheint es selbst gar nicht richtig gemerkt zu haben, da er im Interview nach dem Fight nur erwähnte, dass er instabil stand. Man konnte deutlich sehen, dass es keine Schlagwirkung war, die ih zu Fall brachte, sondern eine falsche Beinstellung.

      • 3. August 2014 at 21:51 —

        ist ja auch keine falsche beinstellung, das alte problem mit den unterschiedlichen auslagen.
        habs bei HBO ( all the best fights) gesehen, kova wollte zurrückgehen, konnte er na klar nicht, der andere fuß stand auf seinem.
        die ringrichterin hat einen guten job gemacht, wenn man (frau) nicht auf die füße achtet, kann sowas passieren.
        für mich persönlich zu früh abgebrochen, ist wohl sicherheitsdenken, tritt ja häufiger auf in letzter zeit, weiß niicht, ob es von den verbänden anleitungen gab.

      • 3. August 2014 at 22:50 —

        @ Samira hast du denn genau gesehen dass der auf den Fuss getreten ist? Kovalev konnte eine falsche Beinstellung haben und ausrutschen aufgrund des deutlichen Treffers seines Gegners.
        Das Video wurde leider entfernt.

        • 4. August 2014 at 18:06 —

          harry
          dann sieh es dir bei “all the best fights” an, aber die zeitlupe in der pause, steht der aussie voll auf den zehen von kova.

  11. 5. August 2014 at 01:16 —

    Bei all the best fights find ich nur unbekanntes zeugs. °_° Von auf dem Fuss stehen schon garnichts.
    Bei you tube gibts aber noch ein Kurzvideo dabei sind keine Füsse sehen. Man sieht aber wie Caparello seine Linke voll durchzieht und dabei eher Kovas Handschuhe trifft als den Kopf. Der kommt wahrscheinlich weil er auf falsche Fuss erwischt wird rückwärts ins Stolpern. War damit für mich kein Grund zum Anzählen.

    • 5. August 2014 at 18:05 —

      harry
      hab ich doch selber gestern noch gesehen, kampf ist noch drin.
      wenn du den auf favoriten hattest, mußt du auf home gehen, dann zum boxen.

Antwort schreiben