Top News

Titelchance für Britsch: IBF-Intercontinental-Meisterschaft gegen Davis am 16. Juli

 ©Sauerland Event.

© Sauerland Event.

Sauerland-Mittelgewichtler Dominik Britsch (23-0, 8 K.o.’s) bekommt am 16. Juli in München seine erste Titelchance bei den Senioren: der von Ulli Wegner trainierte ehemalige IBF-Junioren-Weltmeister kämpft im Vorprogramm von Marco Huck vs. Hugo Hernan Garay im Münchner Olympia-Eisstadion gegen den Amerikaner Ryan Davis (23-8-3, 9 K.o.’s). Auf dem Spiel steht die vakante IBF-Intercontinental Meisterschaft.

“Ich freue mich riesig, dass es endlich so weit ist”, sagte der 23-jährige Neckarsulmer. “Für mich ist das ein ganz wichtiger Kampf, den ich um jeden Preis gewinnen will.”

Trainer Ulli Wegner hält auf seinen Schützling große Stücke: “Andere Sportler waren nicht besser als Dominik, haben aber schon früher um Meisterschaften geboxt. Er ist noch jung und sollte sich zunächst stabil entwickeln. Doch jetzt ist die Zeit für größere Aufgaben reif. Dominik kann längst in einem Atemzug mit Boxern wie Felix Sturm oder Sebastian Zbik genannt werden.”

Britschs Gegner kommt eigentlich aus dem Halbmittelgewicht und ist mit 32 Jahren und 34 Profikämpfen um einiges erfahrener. “Er ist ein Kämpfer, einer der Willen hat und alles versuchen wird, um zu siegen. 2007 warf ihn eine Niederlage gegen Zab Judah etwas zurück. Zuletzt hat er sich aber wieder berappelt. So einen Gegner darf man auf gar keinen Fall unterschätzen”, sagte Wegner.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Olympiasieger DeGale als möglicher Pavlik-Gegner im Gespräch

Nächster Artikel

Weltmeister-Bonus rettet Sturm: Macklin darf auf ein Rematch hoffen

8 Kommentare

  1. Philipp
    25. Juni 2011 at 21:55 —

    Naja, so langsam könnten Britschs Gegner auch mal besser werden. Für seinen letzten Kampf war ja ursprünglich Billy Lyell geplant. Das wäre mal interessant gewesen. Delray Raines hingegen war ne Frechheit.

    Der IBF-Intercontinental Gürtel wird wegen der Inaktivität von Benjamin Simon frei. Seh ich das richtig?
    Wenn er ihn holt, wird er wahrscheinlich nen ganz schönen Sprung machen im IBF Ranking.

  2. Sugar
    26. Juni 2011 at 00:04 —

    Es gibt Dinge die gehen mir einfach runter wie Öl,B.Simon der vorherige Interconti-champ der bisher nur Luschen geboxt hat,will gegen Soliman boxen und muss aufeinmal in einem Turnier seine Klasse bestätigen,da schmerzt auf einmal die Hand wieder,und jetzt ist auch noch der Interconti-Gürtel weg,es gibt doch noch eine Gerechtigkeit.

    Simon die Pflaume wird nie etwas Großes erreichen,falsches Managment und bisher auch die falschen Gegener!

    Aber wenn er wieder “fit”ist,kann er ja gegen Britsch antreten und verlieren!

  3. YoungHoff
    26. Juni 2011 at 06:35 —

    Ich freue mich für den Britsch, dass er die Chance bekommt um den Titel zu boxen, auch wenn der Titel nich die Bedeutung einer WM hat, ist es doch eine Würdigung seiner bisherigen Leistungen. Er ist mit Sicherheit eines der größten deutschen Talente in dieser Gewichtsklasse und wird uns noch viel Freude bereiten

  4. Bernd
    26. Juni 2011 at 08:46 —

    @ sugar wie man auf figosport und sportforen.de lesen kann hat simon den titel niedergelegt weil er eine gewichtsklasse aufsteigt.
    britsch hatte simon nie herausgefordert.

  5. Boxfanatiker89
    26. Juni 2011 at 11:41 —

    Das wird ein schöner technisch guter und langweiliger Kampf, der über die vole Distanz geht, da beide Kämpfer zuschlagen wie kleine Mädchen.

    Wenn euhc das nicht passt, dann ist das halt so und mir ist es egal.

  6. Sugar
    26. Juni 2011 at 11:59 —

    @ Bernd

    Das wirst du auch nicht erleben das ein Sauerland-Boxer gegen einen Rolle-Boxer antreten wird.

    Übrigens klang das letzte Woche von Eva Rolle aber ganz anders…….Sinngemäss…..Nein Bennie wird nicht die Gewichtsklasse wechseln und er wird auch nicht den Interconti-Gürtel niederlegen usw.

    Ein Vollblutprofi scheint Simon meiner Ansicht nach eh nicht zu sein,denn wer als Mittelgewichtler zwischen seinen Kämpfen oder wie im Moment verletzt ist 90 Kg wiegt,den kann man nicht ernst nehmen.

  7. Tom
    26. Juni 2011 at 13:16 —

    Diese Titelchance hat sich Britsch verdient.

    Allerdings sagt mir sein Gegner rein gar nichts.

    Aber kann mir mal jemand sagen nach welchen Kriterien die Kontrahenten bestimmt werden um einen Interconti-Titel auszuboxen?

  8. Rian Davis
    13. Juli 2011 at 17:20 —

    Ryan Davis !
    He is educated take care and fight there are only one life there is nothing to lose. Face to face and do not look down and fighting on distance. Fast must you be and hard with your fists to survive. If you are not in concentration he will eliminate you. Wishing you the best. Fight and do not give up the fights.

Antwort schreiben