Top News

Thurman vs Pac Man – Wer holt sich die absolute WBA-Krone?

Endlich ist es soweit: Am Samstag treten WBA-Super-Worldchamp Keith Thurman und WBA-Worldchamp Manny Pacquiao gegeneinander an. Ein Kampf, der schon von der Ansetzung her eines der Highlights des Boxsportjahres 2019 sein sollte. Eigentlich spielt es gar keine Rolle, um welchen Titel es dabei geht. Fakt ist, dass sich am Samstag in Las Vegas zwei der momentan besten Weltergewichtler gegenüber stehen werden und die Zuschauer keinen 08/15, sondern einen spannenden und technisch anspruchsvollen Boxkampf erwarten können.

Über die beiden Kontrahenten muss man nicht mehr viele Worte verlieren. Sowohl der bisher ungeschlagene Keith Thurman, als auch der altgediente Manny Pacquiao sind in der Boxwelt ein Begriff. Ob man bei einem Altersunterschied von 10 Jahren von einem „Kampf der Generationen“ sprechen kann, sei mal dahingestellt. Natürlich hat der 40-jährige Pacquiao mit seinen 70 Profikämpfen mehr auf der Uhr als der 30-jährige Thurman, der nicht die Hälfte vorweisen kann und obendrein in den letzten 28 Monaten nur einmal gekämpft hat.

Die Meinungen zum Ausgang dieses Kampfes gehen weit auseinander. Wie vor jedem Kampf, wird auch diesmal viel geredet und spekuliert. Die einen schwören darauf, dass Thurman Pacquiao in Rente schicken wird. Andere glauben fest daran, dass der Pac Man so gut vorbereitet wie noch nie in diesen Kampf geht und Thurman seine „weiße Weste“ verlieren wird.

Beide Boxer hielten in der vorigen Woche ein Medien-Workout ab. Dabei trennten sie allerdings 2500 Meilen. Während Thurman sich im heimatlichen St. Petersburg/ Florida den Kameras präsentierte, zeigte sich Pacquiao in Los Angeles den Medien.

Beide fanden auch ein paar Worte zum bevorstehenden Duell. Keith Thurman redete erst über sich selbst und gab zu, dass er in der letzten Zeit wenig gekämpft hat. In den vergangenen Wochen hatte er sich ja schon in zahlreichen youtube-clips über Pacquiao und den bevorstehenden Kampf geäußert. Jetzt hat er auch einen Teil seines Kampfplans bekannt gegeben: „Ich wette, keiner von Pacquiaos Sparringspartnern hat seinen Körper angegriffen. Keith ‘One Time’ Thurman wird den Körper berühren. Ich möchte wissen, wie er reagiert.“

Wir sind mal gespannt, wie das aussehen wird und ob Thurman schnell genug ist, Pacquiaos Körper zu „berühren“.

Auch Pacquiao fand ein paar Worte über seinen Gegner: Er sagt: „Je mehr Thurman spricht, desto mehr hilft es mir. Seine Worte motivieren mich und ermutigen mich, Tag für Tag noch härter zu arbeiten.” Und weiter: „Am Samstag, den 20. Juli, wird es eine weitere Seite meiner Geschichte geben. Es besteht die große Chance, dass dieser Kampf nicht lange dauert. Ich werde vorbereitet sein, aber ich denke, es werden keine 12 Runden.“ Wenn man das also richtig deuten will: Pacquiao will Thurman vorzeitig schlagen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Das sind doch mal Ansagen, die man erst einmal so stehen lassen sollte. Die eine Frage ist: Hat Thurman in den letzten Jahren genug getan, um für einen Kampf gegen Pacquiao gewappnet zu sein? In dem Kampf gegen Josesito Lopez hat er gewiss nicht alle Register ziehen müssen und hat auch nicht alles gezeigt, was er kann. Die andere Frage ist: Kann Pacquiao mit seinen 40 Jahren gegen den 10 Jahre jüngeren Thurman bestehen? Ist seine KO-Sieg-Ankündigung ernst zu nehmen? Auf jeden Fall hat Pacquiao auch im Falle einer Niederlage weitere Zahltage vor sich. Allein der wie ein Hund an ihm hochspringende Amir Khan bettelt ja nahezu um einen Kampf, der Pacquiao in Saudi-Arabien gewiss über 10 Millionen Dollar einbringen kann. 

Was sagen die Boxen.de Fans? Wer siegt in Las Vegas? Bleibt Thurman weiter ungeschlagener WBA-Superchamp oder gelingt es dem erfahrenen Pacquiao, ihn zu entzaubern?

Hier ein paar bewegte Bilder. Auffallend ist, dass Thurman sich beinahe in Extase redet, während Paquiao einfach nur schweigend die gewünschte Medien-Show abliefert.

 

 

Voriger Artikel

Vereinigungskampf zwischen Beterbiev und Gvozdyk im Oktober

Nächster Artikel

Pforzheimer Boxlegende „Ulsch“ Weishaar gestorben

7 Kommentare

  1. 19. Juli 2019 at 08:13 —

    Thurman scheint mir sehr nervös. So welche Typen fangen dann immer wie blöde an zu plappern.
    Auch das er keinen Respekt einer lebenden Legende entgegenbringt, die noch im Alter von 40 oben mitmischt.
    Beim Face Off hat Thurman mit seinem Finger Pac zu sich gerufen. Wie man das mit einem Hund macht. Ich bin nicht sicher, ob ich meinen Impuls beherrscht hätte in diesem Moment.
    Auf der Straße neige ich dazu, Finger zu brechen, wenn ich sie zu packen kriege.
    Ich habe auf Pac gewettet. Immerhin hat er die Eier gegen ihn anzutreten, was Mayweather nicht hatte.

    • 19. Juli 2019 at 14:53 —

      Lies dir deine ersten beiden Sätze noch mal durch und dann schau dir den Rest deines Kommentares an. 😀

      bok-bok-bok-bok-bok-bok-bok

      Meine Finger bekommst du höchstens mit deinen Augenhöhlen zu fassen, du Bruce Lee für Arme und Steroidabhängige!

      • 20. Juli 2019 at 16:58 —

        Ah, da ist er wieder. Bist du jetzt endlich darauf gekommen, warum du kleine Pfeife dich bedroht fühlst von mir?
        Deine Wahrnehmung ist durch dein Spatzenhirn beschränkt. Darum wirst du es auch nie begreifen. Ein klarer Gedanke sollte deinem Tun und Reden Mal vorausgehen, dann musst du auch nicht mehr instinktiv handeln, wie ein Tier. Augenhöhle 😀 du bist ein dürrer Lappen. Das merke ich an deinem Geplapper.

  2. 19. Juli 2019 at 17:06 —

    Tendiere zu Thurman, sofern er besser kämpft als gegen Lopez, wovon ich aber ausgehe. Pac ist zwar ein medizinisches und physisches Wunder, aber wenn „One Time“ 8 – 10 Runden Druck macht, gewinnt er die meisten davon. In den letzten Runden wird dann wie üblich das Bike rausgeholt, was mich an Thurman oft tierisch nervt – aber Win ist Win.

    • 19. Juli 2019 at 17:38 —

      bis zur 9 rd. wird nicht mehr viel übrig geblieben sein von runtime….
      totale zerstörung,manny by ko…..
      shit ,kanns hier nicht tippen…..
      hätte 2 hunnis auf manny gesetzt…..

      • 19. Juli 2019 at 19:19 —

        Hmm, der letzte Kampf, in dem Pac einen Guten durch KO besiegt hat, ist über 10 Jahre her, aber jedem seine Meinung.

        • 19. Juli 2019 at 20:52 —

          da haste recht,aber thurman verträgt nichts,er wird nicht den ganzen fight wegrennen können,manny wird in erwischen und dann geht es zu ende mit dem faker….falls sich thurman auf einen schlagabtausch einlässt wird es noch schneller vorbei gehen…hoffe ich zumindest..auf einen guten fight…

Antwort schreiben