Top News

Thor Björnsson schlägt Eddie Hall +++ Full fight +++

Thor Björnsson schlägt Eddie Hall

Hafthor „Der Berg“ Björnsson hat am gestrigen Samstag die als „schwerster Boxkampf der Geschichte“ angekündigte Begegnung zwischen den beiden ehemaligen Strongmen Thor Björnsson und Eddie Hall für sich entscheiden können.

Ein Selbstläufer war der auf sechs Runden angesetzte Kampf für den Isländer allerdings nicht: schon in der Eröffnungsrunde landete Hall einige gute rechte Heumacher auf der Außenbahn.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte Hall mit der Rechten einen guten Treffer setzen: Björnsson stolperte nach hinten und wurde wohl nur von den Ringseilen auf den Beinen gehalten; eigentlich ein Knockdown. Und noch einmal kam Björnsson in der zweiten Runde in Bedrängnis: kurz vor Rundenende ging „Der Berg“ zu Boden, der Referee sah das allerdings als Folge eines Schubsers und zählte erneut nicht an.

Mittlerweile war allerdings klar geworden, dass das boxerische „1 x 1“ von Hall sich im wesentlichen auf „big swings“ mit der Rechten beschränkte. Ein Zuschauer schrieb nicht ohne Grund nach dem Kampf: „Eddie kämpft wie ein 10-Jähriger. Ich kann nicht glauben, dass er ein Jahr lang dafür trainiert hat!“

Die „boxerische Klasse“ von Björnsson führte dann auch dazu, dass er ab Runde 3 die Angriffe von Hall schon früh mit dem Jab störte. Beim Auslagenwechsel ließ Hall unmittelbar vor seinem Gegner stehend die Deckung fallen, was Björnsson für einen Treffer nutzte. Zum Ende der dritten Runde gelang es Björnsson dann, mit einer rechts-links-Kombination an den Kopf, Hall zu Boden zu schicken.

Der Brite kam zwar wieder auf die Beine, doch Thor Björnsson hatte „Blut geleckt“ und boxte fortan offensiver. Hall war im weiteren Kampfverlauf zwar mit seinen Heumachern gelegentlich gefährlich, doch dank seiner größeren boxerischen Erfahrung behielt Björnsson die Oberhand. In der sechsten und letzten Runde gelang es dem Isländer dann noch einmal, Hall von den Füßen zu holen. Am Ende werteten alle drei Offiziellen den Kampf mit 57:54 für Hafthor Björnsson.

Nach dem Schlussgong erklärte der Sieger: „Ich möchte Eddie Hall und seinem Team dafür danken, dass sie eine verdammt gute Show geboten haben, er hat mir einen verdammt guten Kampf geliefert. Ich bin im Training noch nie niedergeschlagen worden, also Hut ab vor ihm. Er kann wirklich zuschlagen. Er hat nicht gelogen! Aber heute habe ich das Gefühl, dass die Technik gewonnen hat.

Hier der ganze Kampf

Voriger Artikel

Alexis Rocha bezwingt Blair Cobbs durch KO 9

Nächster Artikel

Boxpodcast 339 – Sophie Alisch und Abass Baraou vor WM-Chance?

Keine Kommentare

Antwort schreiben