Top News

Thomas Oosthuizen dominiert Fulgencio Zuniga über 12 Runden

Am Samstagabend verteidigte der ungeschlagene Supermittelgewichtler Thomas Oosthuizen seinen IBO-Titel erfolgreich gegen Fulgencio Zuniga. Der 24-jährige Südafrikaner konnte zwar vor eigenem Publikum nicht glänzen, fuhr aber dennoch einen ungefährdeten dominanten Punktsieg über seinen kolumbianischen Kontrahenten ein.

Der vom Ring-Magazin auf Platz 3 im Supermittelgewicht geführte Oosthuizen zeigte zwölf Runden lang, dass er in einer anderen Klasse als Zuniga agierte, wirkte aber nicht so fokussiert wie in vorherigen Kämpfen und kassierte immer wieder unnötige Schläge. Der 35-jährige Herausforderer suchte den Kampf in der Nahdistanz, wo er mit wilden Schlägen immer mal wieder punkten konnte. Insgesamt zeigte er jedoch vor allem in der Defensive unübersehbare Schwächen, so dass Oosthuizen kaum Probleme hatte seine linke Schlaghand kontinuierlich ins Ziel zu bringen.

Am Ende des Kampfes entschieden die drei Punktrichter auf ein klares Urteil von 120-108, 119-109 und 119-109 zugunsten des Südafrikaners, der damit seinen IBO-Titel zum siebten Mal erfolgreich verteidigte und auch in seinem zweiundzwanzigsten Profikampf unbesiegt blieb. Zuniga, der immerhin die Erfahrung aus Kämpfen mit Daniel Santos, Kelly Pavlik, Lucian Bute oder Tavoris Cloud mit sich brachte, kassierte hingegen seine sechste Niederlage im zweiunddreißigsten Kampf.

Voriger Artikel

Klitschko verteidigt WM-Titel nach Punkten: Wach bleibt bis zum Ende stehen

Nächster Artikel

Helenius-Comeback erfolgreich: Einstimmiger Punktsieg gegen Williams in Helsinki

1 Kommentar

  1. Carlos2012
    11. November 2012 at 01:35 —

    Gegen ein Ward sehe ich kaum chancen für den lieben Thomas.

Antwort schreiben