„The One“: Mayweather vs. Canelo verkauft sich 2,2 Millionen Mal

Floyd Mayweather Jr. ©Claudia Bocanegra.
Floyd Mayweather Jr. © Claudia Bocanegra.

Der Pay per View-Kampf zwischen Floyd Mayweather Jr. und Saul „Canelo“ Alvarez ist ein voller Erfolg geworden, zumindest was die finanzielle Seite angeht. Sportlich war der Kampf doch relativ einseitig und ohne große Momente, mit 2,2 Millionen Verkäufen stellte man aber das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten auf.

Zwar bleibt der Kampf zwischen Oscar De La Hoya und Mayweather aus dem Jahr 2007 mit 2,48 Mio. Verkäufen Spitzenreiter, da Mayweather vs. Canelo aber zu einem höheren Preis verkauft wurde, nahm man mit 150 Millionen mehr ein als 2007 (136 Millionen). Würde man das Ergebnis von damals an die Inflation anpassen, hätte De La Hoya vs. Mayweather mit 153 Millionen noch knapp die Nase vorne.

Auf Grund von Beteiligungen an den PPV-Verkäufen dürften Mayweather und Alvarez am Ende noch deutlich mehr als ihre garantierten Börsen einstreichen. Schätzungen zufolge könnte Mayweather am Ende auf 80-100 Millionen Dollar kommen und damit einen Allzeit-Rekord im Boxen aufstellen.

„Ich bin sehr froh für die Boxer. Sie werden deutlich mehr Geld verdienen als ihnen vor dem Kampf garantiert wurde“, sagte Golden Boy-Geschäftsführer Richard Schaefer gegenüber ESPN. „Ich bin aber auch sehr froh für das Boxen. Das ist eine Stimme zur Stärkung des Sports, und man müsste ein Idiot sein, wenn man weiterhin behauptet, dass der Sport im Sterben liegt. (…) Insgesamt wird der Kampf über 200 Millionen einspielen, wenn man alle Einnahmen zusammenrechnet. Neben Pay per View gibt es Ticketverkäufe, ausländische Fernsehsender, Sponsoren, kostenpflichtige Aufführungen und Merchandising. Viele dieser Einnahmen haben ebenfalls Rekorde gebrochen. In diesem Kampf wurden Rekorde gebrochen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

42 Gedanken zu “„The One“: Mayweather vs. Canelo verkauft sich 2,2 Millionen Mal

  1. Wahnsinn,dass es so viel Boxsportverrückte gibt die dafür zahlen.Das ist einmalig im Sport!
    Was sind bei 80-100 Mio. für mayweather die dabei rauskommen, die lausigen 15 Mio.für den 3fachen Titelträger im HW W.Klitschko?

  2. Solche Gagen hätten beide Klitschkos auch nie verdient.

    Das gibt es nicht für Fallobstkämpfe. 😀
    Und auch nicht in der Mannheimer Stadthalle 😀 😀

    Bei Golden Boy hätten sie schon längst wieder gegen Haye oder Solis boxen müssen.
    Da gibt es keine Pianete,Wach oder Charr Kämpfe

  3. @Ghetto

    Für dich vielleicht, regelmässig 13 Millionen Rtl Zuschauer sehen das offensichtlich ganz anders!!

    Wi.d.erliche Stänkerer gibt es leider immer und überall.Die stellen aber zum glück nur einen kleinen Prozentsatz dar.

  4. @JW

    Ich meinte natürlich Dollar NICHT Zuschauer,obwohl diese Zahl auch dafür zutreffen wird,allerdings nur in Deutschland.Weltweit wird sie sich entsprechend erhöhen,wenn man nur Russland,Europa und Ukraine einbezieht.
    Hbo will bekanntlich auch übertragen.
    Mal sehen was dabei an Verwertungsgeldern zusammenkommt.

  5. Ich hab mal vor monaten geschrieben das mayweather der best verdienenste sportler der welt ist und da haben mich hier als verrückt erklärt und ein paar als esel 🙂 hier habt ihr es ihr volld.e.p.p.e.n 😉

  6. @ Rudy

    Die Klitschko’s bekommen von RTL 15 Millionen für 6 Kämpfe. Zuschauerkrösus war der Kampf gegen Haye mit 1,5 Millionen Zuschauern.

    15 Millionen Zuschauer bei 35 Millionen angemeldeten Empfangsgeräten?
    Junge, du lässt dich von den extrapolierten Einschaltquoten aber ganz schön für du,mm verkaufen.

  7. @underdog

    Mayweather schon lange nicht nur als bestbezahlter Boxer sondern als bestbezahlter Sportler der Welt ……also wovon redest du bitte????? du bist ein richtiger Wahrsager…..als nächstes willst du uns noch erzählen dass du ja schon immer gewusst hast dass Mayweather ein Boxer ist…da werden dich wieder viele für verrückt halten….

    PS
    Wieso werden schon wieder die Klitschkos in einem fremden Bericht reingebracht???Was solls……dann mach ich mal mit….

    Hier die 10 kuriosesten Nachrichten der Welt:

    1. Die Klitschkos sind Boxer
    2. Die NASA hat durch hochauflösende Satellitenbilder die Existenz von Österreich bewiesen
    3. Steven Spielberg verfilmte das Leben von Alexander Povetkin- Titel: „Forrest Gump“
    4. SENSATION-adrivos lösen das Mysterium , warum sie in ihrem Büro nicht in die Ecke p.in.keln können –das Büro ist rund
    5. Angela Merkel gibt endlich zu: „Ja, ich bin tatsächlich eine Frau“
    6. adrivo Redaktion erneut nicht für den „Pulitzer-Preis“ nominiert–schwere P.roteste der boxen.de User ausgelöst
    7. Gerüchte über adrivo Redaktion reißen nicht ab-es soll sich um einen mieses Computervirus handeln, programmiert von einem Legastheniker—adrivo dementiert und droht keine weiteren Artikel mehr schreiben zu wollen—-boxen.de User fallen in tiefe Depressionen
    8. Wladimir Klitschko mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet—Begründung der Jury: „Er ist der friedlichste und gewaltloseste Boxer der Welt, der so manche Kampf gelöst hat indem er gar nicht angetreten ist. Diese selbstlosen Gesten rechtfertigen den Friedensnobelpreis“
    9. Forscher des Max Planck Institut: „Nach jahrelanger Forschung haben wir immer noch keine eindeutigen Beweise gefunden dass Klitschkoanhänger tatsächlich auf Frauen stehen“
    10. angel „stück sch.ei.ße“ espinosa

  8. @JW

    Du hast wohl schon am Nachmittag einige deiner jonni Walker zuviel gekippt!

    Für lausige 1,5 Mio.am Abend würde keiner grosse Summen für werbung bezahlen.Soviel hat gerade mal eine eine repead-Soap!

    Nein, ohne hohe einschaltquoten von rund 50% Zuschauern worde sich dieser deal für RTL ganicht rentieren.

  9. @ Rudy

    Soll ich dir erklären wie diese Einschaltquoten zu Stande kommen oder bist du tatsächlich so naiv und glaubst das bei 35 Millionen registrierten Empfangsgeräten 15 Millionen die Klitschko’s schauen? Ist das für dich realistisch? Weißt du denn nicht das die Einschaltquoten an ca. 3000 Fernsehjunkies gemessen wird und hochgerechnet wird? Selbst in meiner Region (ca. 250.000 Einwohner) finde ich keine 60 Leute die diesen Kampf gesehen haben. Mach die Augen auf!

  10. @ Monk

    Das bedeutet das ca. jeder 10tev diesen Kampf gesehen haben soll?Glaubst du das wirklich? Ich finde keine 100 Leute die diesen Kampf gekuckt haben, geschweige denn überhaupt Samstags vor der Glotze hocken um Boxen zu schauen. Oder könnte es etwa eine Zielgruppe von Rentnern geben, die sich solche Kämpfe geben? Auch das glaube ich nicht.

  11. @Rudy ,da musst du blind und taub sein wie sonst fällt man auf so ein hängengebliebens Kind wie die K2 rein?Fair und sauber,entweder du hast echt keinen Plan vom Boxen was ja so dem 0815 K2 Fan ausmacht oder du hast keinen TV und hörst die Kämpfe per Radio….und glaubst den Mist der da geredet wird

  12. @ JohnnyWalker
    Woher hast du denn deine Zahlen? 1,5 Mio. bei WK vs. Haye
    Die hochgerechneten Einschaltquoten sind schon ziemlich nah an der Realität, allerdings waren es nie 15 Mio., aber ursprünglich war auch die Rede von Dollar und nicht Zuschauern.
    Trotzdem ist doch die Einschaltquote bei Boxkämpfen in Deutschland oft deutlich höher als 2,2 Mio.
    Ich weiß, dass das einmal um verkaufte BoxKämpfe und einmal um kostenloses Einschalten geht, aber dennoch sind es doch vier bis fünf mal so viele Zuschauer!
    Liege ich völlig falsch? Ich kenne mich vielleicht zu wenig mit PPV und dem allen aus!

  13. JB sagte:
    „Soll ich dir erklären wie diese Einschaltquoten zu Stande kommen oder bist du tatsächlich so naiv und glaubst das bei 35 Millionen registrierten Empfangsgeräten 15 Millionen die Klitschko’s schauen? Ist das für dich realistisch? Weißt du denn nicht das die Einschaltquoten an ca. 3000 Fernsehjunkies gemessen wird und hochgerechnet wird? Selbst in meiner Region (ca. 250.000 Einwohner) finde ich keine 60 Leute die diesen Kampf gesehen haben. Mach die Augen auf!“

    ___________________________________________________________________

    Du hast offenbar wenig Ahnung wie Fernsehquoten gemessen werden.
    Dabei sind das ähnlich repräsentative Hochrechnungen wie die Wahlprognosen jede Woche.
    Dafür werden von der GFK 5000 Haushalte ausgewählt die eben keine Junkies sind sondern einem entsprechenden Durchscnitt von Zuschauern entsprechen.
    Es gibt auch nicht nur wie du denkst 35 Mio Fersehgeräte,sondern man geht davon aus dass 95% aller Haushalte mindestens ein Gerät besitzen.

    Hier noch ein Ausschnitt Klitschko-Haye vom 3.7.2011 von DWDL.de zur Weiterbildung!
    ________________

    – Das Ergebnis ist jedenfalls äußerst beeindruckend: 15,50 Millionen Zuschauer sahen den Kampf im Schnitt, der Marktanteil lag bei herausragenden 67,0 Prozent. Mehr Fans als am Samstagabend erreichte ein Kampf der Klitschko-Brüder noch nie. In der Zielgruppe verpasste RTL zudem nur knapp die Marke von 70 Prozent – dort reichten 7,50 Millionen 14- bis 49-Jährige für 69,9 Prozent Marktanteil. Unmittelbar nach dem Kampf waren sogar knapp acht Millionen Werberelevante dabei, die für 78,2 Prozent sorgten, insgesamt sahen zu diesem Zeitpunkt 16,15 Millionen Fans vor dem Fernseher.-

  14. @Joe23: „(…) Die hochgerechneten Einschaltquoten sind schon ziemlich nah an der Realität, allerdings waren es nie 15 Mio., aber ursprünglich war auch die Rede von Dollar und nicht Zuschauern. (…)“

    Warum waren es nie 15 Mio Zuschauer?
    dwdl.de/nachrichten/31876/traumquoten_ber_15_mio_fieberten_mit_klitschko/
    Wann und wo war bei dem Klit/Haye Kampf die Rede von 15 Mio Dollar?

  15. @ Rudy

    Mag ja sein, dass 95 % aller Haushalte mindestens ein TV-Gerät haben, aber es sind bedeutend weniger angemeldet.
    Von 3000 TV-Messstationen auf 80 Millionen hochzurechnen. Das kann nicht dein ernst sein, dass das nahe der Realität ist.
    Wenn du glaubst was dort geschrieben steht, dann bist du düm,mer als ich dachte.
    Das ist aus demographischer Sicht schon totaler Unsinn, dass fast jeder 5. in diesem Land an diesem Abend RTL geschaut hat und redest ja außerdem von regelmäßig 15 Millionen Zuschauern, pardon Dollar (???).
    Bei Wahlprognosen läuft das ganz anders ab, da werden bedeutend mehr Leute befragt über einen viel längeren Zeitraum und daraus wird ein Mittel konstruiert.

  16. @JB
    „Wenn du glaubst was dort geschrieben steht, dann bist du düm,mer als ich dachte.“

    Ich nenne jemanden dumm der wie du an allem und jedem zweifelt,seine Dickköpfigkeit über alles stellt, meint er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen,dabei hat er nur zu tief ins Glas geschaut.

    Warum sollte man denn nicht von 5000 ausgewählten Haushalten auf 80 Mio hochrechnen können wie es, nicht nur in D. seit Jahrzehnten praktiziert wird? Nach deinem Befinden müsste man wohl bei allen 40 Millionen Haushalten Messgeräte anbringen.Aber selbst dann würde noch daran gezweifelt werden,gell?!

    Wenn alle Unternehmen die regelmässig Millionenbeträge für Werbespots zahlen sich auf die offiziellen Einschaltquoten verlassen, dann kann man sicher davon ausgehen dass bei einem Klitschkokampf keine lächerliche Zahl von 1,3 wie du glaubst,sondern eben 13 Mio vor den Geräten sitzen!

  17. @ JohnnyWalker/Rudy

    irgendwie habt ihr beide konsequent aneinander vorbei diskutiert..der eine spricht von Kampfbörse (15 Millionen Dollar) und der andere von Zuschauerzahlen!!

    Unterm Strich ist aber festzuhalten: there’s only ONE Moneyboy!! 🙂

  18. @ Mayweather
    Ich dachte, es waren nie über 12 Mio. bei Wladimir. Aber dann waren es halt 15 Mio.
    Auf jeden Fall ist es repräsentativ, das steht wohl außer Frage. Daran kann auch JohnnyWalker nichts ändern. und wenn es in Wirklichkeit nur 13 oder 14 Mio. waren, dann ist es auch ziemlich viel und ein riesen Marktanteil.
    Ich hatte nie von 15 Mio. beim WK vs. DH Kampf gesprochen. Ich meinte, so wie mein Vorredner den Kampf W. Klitschko vs. A. Povetkin. Da sind es etwa 15 Mio. für Wladimir. Ich dachte, es ist klar, wovon die Rede ist. Abfindung ich vergaß, dass man sich hier immer deutlich und auch für Laien verständlich ausdrücken muss. Mit Laien meine ich übrigens nicht dich!

  19. @ Rudy
    Ich glaube nicht, dass Wladimir für den Kampf gegen Haye derart viel Geld bekommen hat. Es waren deutlich unter 10 Mio.!
    Die Zuschaueranzahl, also die Einschaltquoten könnten stimmen. Obwohl ich auch da nicht dachte, dass es 15 Mio. waren. Kann aber schon sein.

    Es ist auf jeden Fall so, dass hier ursprünglich von 15 Mio. im Zusammenhang mit dem anstehenden Kampf WK vs. AP die Rede war. Dort sind es eben Dollar und vermutlich auch Zuschauer, aber das können wir noch nicht wissen.

  20. @ Rudy
    Du hast ja angefangen mit den 15 Mio. in deinem Kommentar ganz oben und du meintest ja offensichtlich die 15 Mio. Dollar, die Wladimir für den Kampf am 05. Oktober bekommen wird, oder nicht?
    Will nur sicher gehen, dass dich auch alle anderen endlich verstehen und nichts mehr durcheinander bringen!

  21. @ Rudy
    Da stand eigtl. nicht, dass Wladimir 15 Mio. verdient hat. Haye, der selbst damals über 15 Mio. erhalten hat, meinte im Interview, Wladimir hat vermutlich nicht weniger bekommen!
    Das heißt aber nicht, dass es so war. Ich glaube, da ging es auch nicht nur um Kampfgagen, sondern um die Einnahmen insgesamt mit Werbung etc.
    Es ist aber auch egal. Vermutlich waren es schon so viel.

Schreibe einen Kommentar