Top News

Tevin Farmer vs Joseph Diaz jr am 30.01.2020

Tevin Farmer vs Joseph Diaz jr am 30.01.2020

Die Fightcard der Matchroom Boxing Veranstaltung am 30. Januar in Miami nimmt langsam Gestalt an. Neben dem Kampf von Demetrius Andrade gegen Luke Keeler und Daniel Romans Pflichtverteidigung gegen Murodjon Akhmadaliev, wird es auch endlich zum Fight zwischen Tevin Farmer und Joseph Diaz jr kommen.
Schon im Spätsommer hatten Farmer und Diaz Interesse an einem Treffen im Ring bekundet, im September hatte Diaz mit einem mühseligen MD-Sieg über den Venezolaner Jesus Quadro allerdings nicht sonderlich glänzen können.
Kritiker hatten bemängelt, dass sich Diaz seit seiner Niederlage gegen Gary Russell nicht verbessert habe. Im Mai 2018 deklassierte WBC-Weltmeister Russell seinen Herausforderer auch mit einer Handverletzung und dominierte den Kampf trotz einer einjährigen Pause.

Tevin Farmer ist allerdings kein „Speedpuncher“ wie Russell, sodass die Begegnung zwischen dem ‚American Idol’ und ‚Jo Jo‘ Diaz zumindest ein attraktiver Kampf werden könnte, auch wenn Farmer für mich der klare Favorit ist.

 

Luke Keeler will sich nach eigenem Bekunden mit einem Sieg über Andrade in Position für Kämpfe gegen Gennady Golovkin und ‚Canelo‘ Alvarez bringen. Der 32-jährige Ire mit einer Bilanz von 17-2-1 hat beide Niederlagen gegen den mittlerweile inaktiven Briten Tom Doran erlitten und bestreitet gegen Andrade seinen ersten Titelkampf.
„Demetrius ist ein großartiger Kämpfer und ich verstehe, dass ich der große Außenseiter bin. Aber genau so mag ich es. Es gibt keinen Druck auf mich”, erklärte Keeler in einem Interview. Alles andere als ein Sieg von Demetrius Andrade, der seinen WBO-Titel im Mittelgewicht in diesen Kampf einbringt, wäre aber erstaunlich.

Der Kampf zwischen Daniel Roman und Murodjon Akhmadaliev sollte ursprünglich am 13. September in New York stattfinden. Weil Roman sich eine Verletzung der linken Schulter zugezogen hatte, musste der Fight aber verschoben werden. Akhmadaliev hat zwar erst sieben Profikämpfe „auf der Uhr“, aber eine profunde Amateur-Karriere mit 300 Siegen und nur 15 Niederlagen.

Joel Diaz hält ihn für den talentiertesten Boxer, den er je trainiert hat: „Er ist ein sehr kluger und berechnender Kämpfer, gleichzeitig aber auch der unangenehmste Fighter, den ich jemals betreut habe. Und er verfügt über eine Kraft, von der man nicht weiß, woher sie kommt. Er ist ein kleines Kind, aber er schlägt zu wie ein starker Superleichtgewichtler!“

Nur die Erfahrung von Zehn- bis Zwölfründern würde Murodjon Akhmadaliev noch fehlen, ergänzte Diaz. Bislang hat der gebürtige Usbeke als Profi noch nicht länger als neun Runden im Ring gestanden, Akhmadalievs KO-Quote liegt bei 85.71%.

„Ich bin sehr froh, dass Daniel Roman diesen Kampf aufgenommen hat”, hat Akhmadaliev in einem Interview gesagt: „Ich weiß, dass wir beide Krieger sind und dies ein echter Krieg sein wird.”

Voriger Artikel

WBC-Eliminator Bebraham vs. Rodriguez bei German Edition

Nächster Artikel

Emir Ahmatovic trifft bei „German Edition“ auf Eugen Buchmüller

1 Kommentar

  1. 14. Dezember 2019 at 11:56 —

    Luke Keeler 😀 😀 😀

    Andrade wird in diesem Leben keinen vernünftigen Fight mehr bekommen, egal, wer sein Promoter ist.

Antwort schreiben