Top News

Terence Crawford vs Julius Indongo – Kampf um 4 Titel

Promoter Bob Arum hat für den kommenden Samstag in Lincoln / Nebraska eine gute Card aufgelegt. Als Main-Event wird der Superfight um alle 4 „großen“ Titel zwischen Terence Crawford (31(22)-0-0) und Julius Indongo (22(11)-0-0) präsentiert. Crawford bringt die Titel der Verbände WBC und WBO mit in den Ring. Indongo reist aus Namibia mit dem WBA- und IBF-Titel an. Er riskiert auch den IBO-Gürtel, um den zwar nicht gekämpft wird, aber den er im Falle einer Niederlage ebenfalls abgeben wird.

Abgesehen von dem Multi-Million Dollar Spektakel zwischen Mayweather und McGregor, das man getrost unter „Show-Event“ verbuchen kann, ist dieser Titelvereinigungskampf zwischen Crawford und Indongo wohl das Beste, was der Box-Monat August zu bieten hat. Während Crawfords boxerisches Können weithin bekannt ist, sagt er von sich selbst, dass er bis vor einem Jahr nicht einmal wusste, wer Julius Indongo überhaupt ist. Ihm geht es sicher nicht alleine so.

Beide Boxer sprachen beim öffentlichen Training mit der Presse. Indongo sagte bescheiden, er komme mit viel Demut zu diesem Kampf. Er hatte eine gute Vorbereitung in der Heimat und fühlt sich gut. Indongo ist der Meinung, dass es für Crawford schwer werden könnte, wenn es ihm nicht gelingt, ihn in den ersten Runden KO zu schlagen. Er wolle den Kampf unbedingt gewinnen und diesen Sieg seinem Volk widmen.

Auch Crawford sagte ein paar Worte. Er sei gut vorbereitet und er würde einen harten Kampf erwarten. Indongo sei ein schwieriger Gegner, aber er denkt, dass seine Fähigkeiten ausreichen werden um diesen Kampf zu gewinnen. Crawford dürfte wohl ein Gegner sein, wie ihn Indongo noch nicht kennen gelernt hat. Ein so leichtes Spiel wie gegen Burns wird das nicht. Crawford ist die Nr. 1 dieser Gewichtsklasse und geht als Favorit in diesen Kampf. Er hat einfach mehr Erfahrung gegen Top-Boxer zu kämpfen.

Die Undercard ist relativ gut besetzt. Es gibt ein Comeback von Briant Jennings. Arum versucht angeblich, Jennings für einen WBO-Titelfight im nächsten Jahr zu qualifizieren. Auch „Axe Man“ Nicolas Walters steigt nach seiner Niederlage gegen Lomachenko erstmals wieder in den Ring. Der in den USA lebende Ukrainer Oleksandr Gvozdyk will seinen NABF-Titel im Halbschwergewicht verteidigen. Der britische Schwergewichtler Dillan Whyte wird sich erstmals außerhalb Großbritanniens präsentieren. Weitere 5 Kämpfe füllen das Programm, das von ESPN und SKY gezeigt wird.

Wie ist die Meinung der boxen.de-Fans zum Hauptkampf? Wer wird den Ring als Sieger verlassen? Hat der „Underdog“ aus Namibia eine Chance gegen Crawford oder krönt der „Hunter“ seine Karriere am Samstag mit allen 4 Gürteln?

Voriger Artikel

Tippspiel KW 33 - 18.-22.08.2017

Nächster Artikel

Noel Gevor ist bereit für die „Muhammad Ali Trophy"

12 Kommentare

  1. 18. August 2017 at 03:13 —

    In harten Kämpfen pflegte der supertalentierte Crawford bislang einen wenig attraktiven Stil (Ausnahme: Gamboa). Ich sehe ihn auch diesmal wieder hauptsächlich auf der Flucht mit gelegentlichen blitzschnellen Konterattacken, die ihm einen deutlichen Punktsieg bescheren werden. Von einer PPV-Attraktion wird er aber trotz Unification genauso weit weg sein wie Conor McGregor von der Boxing HOF. Sprich: der alte Pacman muss weiter dem noch älteren greedy Bob die Stange halten/blasen, bis endlich sein Nachfolger bei TR gefunden sein wird. Shakur Stevenson?

    • 18. August 2017 at 16:20 —

      Shakur Stevenson ist auch eher auf Watte gebaut befürchte ich.
      Außerdem wartet er ja scheinbar nur darauf, dass er vor laufenden Kameras heulen kann.
      Ist eben auch die “neue Generation” und mit jeder wird es schlimmer und weicher.

      Für PPV-Stars geht es aber ohnehin immer mehr um “Persönlichkeit” als sportliche Aspekte.
      Crawford müsste eben mal seine Alte ordentlich vermöbeln und sich dann mit den Cops vor seinem Haus ein Schießduell liefern.
      Am besten mit anschließender Verfolgungsjagd im weißen Van auf dem Highway à la O.J., um bei TMZ ein paar Wochen auf Seite1 zu landen und bei allen Amerikanern bekannt zu werden.
      Oder wenigstens Rihanna grün und blau schlagen.
      Oder sich 2-3 Jahre nur besaufen und zukoksen und dann ein “lang ersehntes Comeback” abliefern…

      Joseph Göbbels hatte eben recht. Alles nur Propaganda…

  2. 18. August 2017 at 07:08 —

    Wie das mediale Echo wohl ausfallen würde, nn ein deutscher Boxer den Sieg seinem Vok widmen wolle….

    • 18. August 2017 at 16:22 —

      Welchem denn?
      Dem deutsch-türkischen Doppelpass-Volk?
      Dem deutsch-armenischen?
      Dem russlanddeutschen?
      Dem 5-Jahre-in-Deutschland-dann-ich-deutsche-Pass-bekomme-Rapefugee-Volk?

  3. 18. August 2017 at 10:43 —

    Vielleicht sollte man der Vollständigkeit halber noch erwähnen, für alle die nicht so bewandert sind, dass der Fight Zwischen Terence Crawford und Julius Idongo im Superleichtgewicht/ Juniorweltergewicht bis 63,503 kg(140
    Ibs) stattfindet.
    Dies ist nicht mal auf dem Plakat ersichtlich.

  4. 18. August 2017 at 11:34 —

    Crawford ist sicherlich der Favorit in diesen Kampf, aber was heisst das schon?! Er hat bisher die besseren Gegner vor den Fäusten gehabt und hat auch Heimvorteil, dennoch sehe ich den Kampf eher 50/50.
    Idongo ist nicht zu unterschätzen, aber wie auch immer der Kampf ausgeht, sollte er über die Runden gehen, hoffe ich auf ein faires Urteil!

    • 18. August 2017 at 16:23 —

      Willst du mal wieder 5000 los werden, Außenseiter-Tipper?

    • 19. August 2017 at 02:27 —

      Faires Urteil ist so ne Sache … o.O Das Kampfgericht: Referee: Jack Reiss (USA). Judges: Steve Weisfeld (USA), Max De Luca (USA), Zsoltan Enyadi (Ungarn).

      • 19. August 2017 at 11:29 —

        Zsoltan Enyadi (Ungarn).- Enyedi Zoltán (Zoltan Enyedi) heisst der Mann.
        Was aber viel wichtiger ist: die Undercard ist sehr interessant.

  5. 18. August 2017 at 19:46 —

    Crawford wird Idongo vernichtend schlagen

  6. 19. August 2017 at 00:31 —

    Der bei dieser Veranstaltung angesetzte 8-Runden Kampf von Nicolas Walters ist abgesagt worden. Angeblich hat er und seine ganze Familie in den letzten Tagen mit einer fiebrigen Erkältung zu tun gehabt und deswegen kann er nicht kämpfen.

Antwort schreiben