Top News

Teper verletzt – Gassiev jetzt gegen Wallisch

Teper verletzt – Gassiev jetzt gegen Wallisch

Es hat nicht sollen sein, wenn ich hier mal aus Joseph Victor Scheffels „Trompeter von Säckingen“ zitieren darf. Wenngleich das Ganze nicht mit trompeten, sondern mit boxen zu tun hat. Oder besser gesagt: mit „nicht boxen“.

Nachdem es vor kurzem hieß, dass das deutsche Heavyweight Erkan Teper am 22. Juli in Moskau mit Murat Gassiev in den Ring steigen würde, ist der Kampf schon wieder vom Tisch. Zumindest für Erkan Teper. Der 38-jährige Ahlener hat sich im Trainingslager in der Türkei verletzt, dazu – so Tepers Promoter Erol Ceylan – seien zeitliche Probleme bei der Beschaffung  eines Visums gekommen.

Und so steht statt Teper nun Stallkollege Michael Wallisch mit ‚Iron‘ Gassiev im Ring. Schade eigentlich, denn Erkan Teper wäre vermutlich eine größere Herausforderung für KO-König Gassiev – Bilanz: 27-1-0 bei 20 Siegen durch Knockout – gewesen. Zumindest sieht Teper das im Gespräch mit Boxen.de so: „Mit mir hätte er einem richtigen Schwergewicht gegenübergestanden, das schon einige harte Kämpfe bestritten hat!“

Und Gassiev muss sich als Schwergewichtler erst noch beweisen. Erst einmal hat der 27 Jahre alte Russe im Schwergewicht geboxt und den Fight gegen Nuri Seferi zwar in der ersten Runde mit einer Rechten ans Kinn beendet, doch Seferi wirkte nicht sonderlich austrainiert und ist mit gerade mal 1,80 m eher ein Zwerg in der Königsklasse.  

„Fürs Schwergewicht fehlt denen die Schlagkraft!“ antwortet Teper, als ich ihn auf die Chancen von Murat Gassiev, Mairis Briedis und Konsorten anspreche, also auf Cruisergewichtler, die nun ihr Glück im Schwergewicht versuchen.

Und so bleibt vorerst abzuwarten, ob das auch auf Gassievs Begegnung mit Michael Wallisch zutrifft. Scharfzüngige Kritiker werden im Bezug auf diesen Kampf vermutlich wieder einmal mäkeln: „Ceylan schickt seine Boxer zum verlieren uns Ausland!“

Eine Kritik, mit der der EC-Boxing-Chef aber so nicht einverstanden ist: „Um es besser zu machen, brauchen wir einen TV-Sender, der so viel Geld zur Verfügung stellt, dass wir einen Gassiev nach Deutschland holen können. Im Ring stehen sich (mit Gassiev und Wallisch) zwei Boxer im Herbst ihrer Karriere gegenüber. Und auch die müssen Geld verdienen. Wenn Michael Wallisch gut vorbereitet und fit ist, kann er auch gewinnen. Es ist für Wallisch nicht  besser, wenn er zuhause boxt und irgendwelche Luschen wegschlägt. Michael Wallisch hat nur gegen gute Leute verloren: Efe Ajagba, Tony Yoka oder Joe Joyce. Das sind halt keine Durchschnittsleute. Wen soll denn Wallisch noch boxen, um etwas zu beweisen?

Ich schicke niemanden zum verlieren irgendwo hin, ich gebe meinen Boxern Kämpfe, mit denen sie einen Riesenschritt nach oben machen können!“

Schade trotzdem, dass Erkan Teper passen muss. Ich hätte den Ahlener gerne wieder einmal im Ring gesehen.  

Voriger Artikel

Boxen.de-Tippspiel +++ KW 27 +++ 09.07.2021 – 10.07.2021

Nächster Artikel

Tyson Fury vs Deontay Wilder III muss verlegt werden

6 Kommentare

  1. 8. Juli 2021 at 19:12 —

    Wie kommt Ceylan drauf dass Gassiev im Herbst seiner Karriere ist? Der ist gerade mal 27.

  2. 9. Juli 2021 at 01:42 —

    Ach herje, Herr Teper ist mal wieder verletzt….es steht ein für ihn wichtiger Kampf an, bzw. ein guter Zahltag und er kann mal wieder nicht. Das zieht sich wie ein roter Faden durch seine Karriere!
    Tja und Wallisch…..bei dem ist spätestens in der 3.Runde Schluss!!!!!

  3. 9. Juli 2021 at 19:25 —

    Ich halte nicht allzu viel von Teper.
    In seinen letzten 8 Kämpfen hat er einen (!) Gegner mit positivem Kampfrekord besiegt…
    Bei seinem “KO-Sieg” gegen Price schien er ja gedopt gewesen zu sein (wurde ja, soweit ich in Erinnerung habe, etwas später überführt), wobei Price ziemlich spektakulär mit dem Nacken in die Ringecke gefallen ist. Wäre schon richtig übel gewesen, wenn Price als Invalide geendet wäre, weil der Gegner betrogen hat…

  4. 10. Juli 2021 at 05:55 —

    Dem Ringboden wirds relativ egal sein, ob er mit Teper oder Wallisch gewischt wird..

    Btw: „Fürs Schwergewicht fehlt denen die Schlagkraft!“ sagt jemand, der nacheinander von Hammer und Wach ausgeboxt wurde..

    • 10. Juli 2021 at 09:09 —

      Haha, guter Punkt. Wenn man allerdings, wie Erkannnix Teper mit D-Bol, Test und Wachstumshormonen nachhilft, bekommt man auch als Cruiser respektable Power.

Antwort schreiben