Top News

Teddy Atlas: Fury hat ein besseres Kinn

Teddy Atlas: Fury hat ein besseres Kinn

Für den ehemaligen Mike Tyson-Coach ist die Angelegenheit ziemlich klar: Tyson Fury wird das Duell der britischen Heavyweights für sich entscheiden. Während in den Boxforen im Internet die Meinungen auseinandergehen, ist für Atlas der ‚Gypsy King‘ der Favorit, wie der Boxcoach in seinem „The Fight“-Podcast erklärt hat. „Ich denke, Fury könnte ihn stoppen“ sagte der 64-jährige dort: „Fury ist vielseitiger. Er kann das Ganze von außen kontrollieren, wenn er will.“

Ganz abschreiben möchte Teddy Atlas den aktuellen IBF- WBA- und WBO-Weltmeister aber nicht: „Ich mag AJ, er ist ein guter Kämpfer, er hat Talent und er hatte ein großartiges Comeback. Ich mag das alles. Ich würde nicht sagen, dass er ein Porzellan-Kinn hat, aber Fury hat ein besseres Kinn.“

Zudem geht Atlas davon aus, dass die Niederlage gegen Andy Ruiz jr Spuren bei ‚AJ‘ hinterlassen hat: „Er war an ‚dunklen Orten‘, nachdem er von Ruiz gestoppt wurde. Jetzt hat er wieder ins Licht gefunden (…). Ich glaube nur nicht, dass er weit von einem Stromausfall entfernt ist. Aber es wird ein gewaltiger Kampf.”

Vor allem scheinen es wohl die Reichweitenvorteile zu sein, die Fury für Atlas zum Favoriten machen: „Joshua kann schlagen, hart schlagen. Wenn er in die richtige Position kommt. Aber er wird in diese Position kommen müssen!“

Auch ‚Iron Mike‘ Tyson sieht Tyson Fury vorne: „Joshua ist ein meisterhafter Puncher”, sagte Tyson in einem Interview: „Aber du kannst seine Schläge kommen sehen, er telegraphiert sie. Und das ist nur ein Rezept für eine Katastrophe, wenn du gegen Tyson Fury kämpfst!“

Als Tyson Fury-Fan outet sich ebenfalls George Foreman: „Dieser Junge, Tyson Fury, du musst alles mitbringen, was du hast, um ihn zu schlagen. Um ehrlich zu sein, ich kann einfach nicht sehen, wie Joshua ihn schlägt.”

Joe Calzaghe, ‚The Pride of Wales‘, sieht auch die Vorteile auf Tyson Furys Seite: „Tyson Fury ist der Favorit. Ich denke, er ist der beste Boxer der Welt. Verstehen Sie mich nicht falsch, AJ ist ebenfalls ein Top-Kämpfer und es ist ein Kampf, den ich wirklich unbedingt sehen möchte.“

„Ich sehe AJ nicht nach Punkten gewinnen“, sagt David Haye: „Wenn es einen KO gibt, dann gewinnt AJ, wenn es über die Punkte geht, dann ist es Fury!“

Ricky Hatton hat ebenso Tyson Fury vorne „Es ist schwer, gegen ihn zu kämpfen. Ich meine, AJ hat wirklich gut geboxt, als er seine Titel zurückgewonnen hat. Aber es ist schwer, an Tyson Fury vorbei zu kommen. Er hat eine sehr gute Defensive, er schlägt gut und ist schnell. Im Schwergewicht kann alles passieren, aber ich bleibe bei Tyson.“

Kein Wunder, dass Fury auch in den Wettbüros „die Nase vorn“ hat.

Bernard ‚The Alien‘ Hopkins scheint einer der wenigen zu sein, die sich für Anthony Joshua aussprechen: „Joshua schlägt Fury. Es werden interessante, aufregende fünf oder sechs Runden sein. Dann werden Joshuas Athletik, sein Box-IQ und seine Erfahrung Fury überwältigen.”

Voriger Artikel

„Tyson vs Holyfield III“ kommt nicht zustande

Nächster Artikel

Joe Fournier – Ein Boxer, kluger Geschäftsmann oder Glückspilz?

1 Kommentar

  1. 25. März 2021 at 21:30 —

    Ich glaube, Bellew hat auch auf AJ getippt: Und seine Prognose vor dem Pulev-Fight hat sich als sehr zutreffend erwiesen…

    Für mich ist aber auch Fury klarer Favorit, ich hoffe aber dennoch eher auf einen Sieg von AJ.

Antwort schreiben