Top News

Team Liakhovich legt offiziellen Protest gegen Wilder-K.o. ein

Deontay Wilder, Sergei Liakhovich ©Photo by Michael Snyder / The Desert Sun.

Deontay Wilder, Sergei Liakhovich © Photo by Michael Snyder / The Desert Sun.

Das Team von Ex-Weltmeister Sergei Liakhovich hat offiziellen Protest gegen den Ausgang des Kampfes gegen den Amerikaner Deontay Wilder eingelegt. Laut seinem Team wurde der in Amerika lebende Weißrusse am 9. August durch mehrere regelwidrige Schläge ausgeknockt.

“Ich bin zuversichtlich, dass die California State Athletic Commission, die auf einem sehr hohen Level agiert, nicht für Wilders illegale Taktiken stehen will und den Kampf in einen ‘No Conest’ umwandeln wird”, sagte Liakhovich. “Videos und Bilder bestätigen, was wirklich passiert ist. Es war ein regelwidriger Schlag hinters Ohr und die Rückseite des Nackens und dann auf die Rückseite des Kopfes. Seit wann nennt man wilde Schwinger Boxen? Wie kann Wilder stolz auf diesen Sieg sein? Ich verstehe, dass man in Amerika nach einem neuen Star sucht, er ist es aber nicht. Mein Ziel ist es, ein Rematch gegen Wilder zu bekommen und gegen ihn unter den Regeln des Boxens zu kämpfen.”

Laut Liakhovichs Team sei auch der Ringrichter Tom Taylor zum Zeitpunkt des Kampfendes falsch gestanden, weswegen er die regelwidrigen Schläge Wilders nicht sehen konnte. Team Liakhovich hat der CSAC diesbezüglich umfangreiches Bild- und Videomaterial zukommen lassen und hofft nun, dass der Kampf so schnell wie möglich in einen ‘No Contest’ (Kampf ohne Wertung) umgewandelt wird.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorprogramm Klitschko vs. Povetkin: Chakhkiev trifft auf Ilie

Nächster Artikel

Sieger von Golovkin vs. Stevens muss gegen Murray ran

25 Kommentare

  1. ghetto obelix
    6. September 2013 at 12:32 —

    “Team Liakhovitch” soll sich verpis.sen! 🙂

  2. romi216
    6. September 2013 at 12:35 —

    Wilder hätte so oder so gewonnen. Er wird der nächste Weltmeister im Schwergewicht. Das ist definintiv!

  3. brennov
    6. September 2013 at 12:57 —

    also de erste und härtere schlag war regulär. der zweite geht leicht auf den hinterkopf aber da fällt liakhovic schon. lächerlich und das sollte schnell abgelehnt werden!

  4. 300
    6. September 2013 at 14:17 —

    Die machen sich sowas von lächerlich….so ein Tr.ottel dieser Liakhovich….der soll sich schämen so eine Hans Nummer abzuziehen….Wilder würde ihn im Remach noch schneller umh.auen….Wilder hat zu viel Power…..denke auch dass er die Post Klitschko Ära dominieren wird….der Typ ist richtig hetero…und seine miese Gegnerwahl hat mit ihm nichts zu tun, er hat ja gesagt er will bessere boxen….aber sein Management macht sein eigenes Spiel…

  5. boxfanatiker
    6. September 2013 at 14:35 —

    was für opf.er der sergey der sollte sich schähmen das wort rematch in den mund zu nehmen

  6. Dr. Fallobsthammer
    6. September 2013 at 14:42 —

    Liakhovich ist an erbärmlichkeit nicht mehr zu überbieten. Wie kann man nur soein versager sein?

    Der erste schlag von Wilder bringt den K.O, durch den ersten schlag fiel der d.umme weißrusse schon. Der zweite schlag war ein leichter streifer am hinterkopf, trug aber nichts zum K.o. bei.

    Es ist armselig wie Liakhovich auf teufel komm raus versucht seinen namen im spiel zu halten. Ihm ist ja nichts mehr peinlich.

    Ich wäre für einen Eliminator: Liakhovich vs die Frau die Wilder im Hotel K.O gehauen hat.

    Der sieger kämpft dann gegen Audley Harrisson.

  7. 300
    6. September 2013 at 15:06 —

    @Dr. Fallobsthammer

    🙂 🙂 🙂

  8. wilder number one
    6. September 2013 at 15:36 —

    was für ein versager, das ist ja das peinlichste was ich jemals im boxen gehört habe.das war ein ganz normaler treffer und wie kann er behaupten das der zweite schlag auf sein hinterkopf landetet er war doch schon nach dem ersten schlag von wilder im koma.

  9. Dr. Fallobsthammer
    6. September 2013 at 16:38 —

    Ich finds immer noch grandios wie Liakhovich am boden am zappeln war wie so’n fisch. 😀

  10. ringo
    6. September 2013 at 17:16 —

    @ fallobstpflaume ich bin zwar nicht für liakhovich aber ich würde gerne sehen wie wilder dir das hirn aus der schädeldecke rammt

  11. edin1987
    6. September 2013 at 17:55 —

    Liakhovich ist seit jahren nix mehr wert und deswegen ist der kampf auch keine steigerung. ich schätze wilder ein wie price ein,wenn er auf ein gegner tifft der auch boxen und zurückschlagen kann wird wilder das gleiche schicksal erleiden wie Price

  12. Kosovo
    6. September 2013 at 17:57 —

    Wenn er noch mal will boxen mit wilder Sol er gleich eine Rollstuhl pestelen er Werder schon brachen hahahahah

  13. Dave
    6. September 2013 at 18:35 —

    Mit einer Aussage hat Liakhovich aber recht,ich verstehe das mann in Amerika einen neuen Star sucht er ist es aber nicht,in demm Punkt gebe ich demm Weissrussen absolut recht,Wilder wird kein neuer Star in denn Statten nicht jetzt und auch nicht später ein weiterer überbewerteter Jungspund der bei einem einigermassen gutem Gegner schwer auf die Bretter gehen wird,der Junge ist total überbewertet und hatte noch mehr Glück als Verstand nur Obst Boxen zu dürfen.Ich hoffe Liakhovich kriegt sein Rematch und schickt denn Affen mal auf die Bretter obwohl die Chancen für ihn eher gering sind.

  14. Klitschkonull
    6. September 2013 at 18:57 —

    Die Diskussion hatten wir ja schon.Das war ein regulärer K.O. und jeder kann das doch mit eigenen Augen sehen.

    @ adrivo

    Daumen hoch.Ihr solltet öfters Videos gleich in eine Seite einbauen.

  15. Klitschkonull
    6. September 2013 at 18:59 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Geile Kommentare. 😀 😀 😀

  16. Timo
    6. September 2013 at 19:28 —

    Nichts für ungut an die Leute hier, aber die Schläge von denen Liakhovich umgefallen sind, gingen echt auf den Hinterkopf…und unabhängig davon ob andere Boxer das auch machen, ist das nicht erlaubt :/

    Mag sein dass Wilder den Kampf ohnehin gewonnen hätte, aber ein Sieg gegen Liakhovich (der längst nicht mehr zu den Top 50 gehört), ist keine “Unglaubliche” Leistung…

    Aber hey, immerhin kann Wilder sagen: “Ich habe Giganten wie Liakhovich und den großen Audley Harrison besiegt!”
    Kommt als nächstes Danny Williams ? 😉

  17. cuba style
    7. September 2013 at 01:01 —

    Lachhaft

  18. Norman
    7. September 2013 at 02:41 —

    Eine Linke an die Schläfe
    Eine Linke Gerade an den Russenzinken
    Eine Rechte Gerade an die Kinnspitze
    Eine nicht durchgezogene angefangene Linke Richtung Russenzinken
    Eine Rechte zwischen Ohr und Wange
    Eine Rechte die NUR die höchstens die Russenloten gestreift hat

    Resultat……Knockout.

    Was ist daran Falsch bzw Illegal wenn man nicht verlieren kann sollte man Manuel Charr anrufen und dann um die Wette Heulen.

    Kein Plan warum immer die Größten Pe.n.ner und Lo.o.o.o.ser die meist eh nichts oder nichts mehr zu melden haben nach einer eindeutigen Punkt oder TKO bzw KO Niederlage
    immer so einen Larry machen müssen.

  19. 300
    7. September 2013 at 06:53 —

    Russen halten sich hald für unbesiegbar….und wenn sie eine vors Kinn bekommen suchen sie nach Ausreden …..so wars bei Wladimira vs Brewster auch…da hat er sogar das FBI eingeschaltet …..Russen sind ganz schlechte Verlierer….. 😡

  20. fewi
    7. September 2013 at 08:50 —

    Wieso sind hier alle so Russenfeidlich eigestellt? Wenn David Haye seinen kleinen Zeh als Ausrede für eine niderlage hat, sagt auch keiner die Briten sind schlechte Verlierer . Was haben die Russen euch angetan, verprügelt und missbraucht?

  21. Lothar Türk
    7. September 2013 at 08:51 —

    Dr.Fallobsthammer: inhaltlich gebe ich recht. Aber ob der Liakhovic DUMM ist, möchte ich bezweifeln..! Im Gegensatz zu Deutschlands Bildungssystem lernt man in anderen Ländern noch etwas. Wenn ich die Mehrzahl der Kommentare mir hier ansehe, kann die Förderschule nicht weit sein..!

  22. Klitschkonull
    7. September 2013 at 19:25 —

    @ Lothar Türk

    Da hast du recht.Nur sind in den anderen Ländern nicht 80 % Migranten in den Schulklassen.
    Besuchst du z.B. ein Gymnasium in Deutschland,dann sinkt der Migrantenanteil rapide und dort kann man im Unterricht noch richtig was lernen.

  23. evesteal
    8. September 2013 at 01:02 —

    Liakhovich möchte noch nicht für Hartz 4 vorsprechen. Wie die meisten Schreiberlinge hier wohl wissen; Hartz 4 ist nicht das gelbe vom Ei…

  24. Sheriff
    8. September 2013 at 01:33 —

    Liakhovich soll aufhören sich noch weiter lächerlich zu machen. Er hat nach einem Hammer von Wilder am Boden gezappelt. Möchte nicht wissen wie er sich geschämt hat wo er es sich danach angeschaut hat. 🙂

  25. Tommy & Co.
    8. September 2013 at 12:04 —

    Nur zu Info: Liakhovichs Tanz am Boden heisst ´´Kalinka-Malinka´´ und nicht ´´Kasatschok´´´wie manche behaupten.
    Zudem finde ich unfair und unpacifistisch einen auf die Birne so zu hauen. Liakhovich hatte ihm gar nix getan.

Antwort schreiben