Top News

Team Klitschko: “Haye hat Angst vor Vitali”

Vitali Klitschko ©KMG.

Vitali Klitschko © KMG.

WBC-Weltmeister Vitali Klitschko (43-2, 40 K.o.’s) macht bereits eifrig Pläne für die Zeit nach der freiwilligen Titelverteidigung gegen den Briten Dereck Chisora (15-2, 9 K.o.’s) am 18. Februar in München. Der wahrscheinlich lukrativste Kampf derzeit ist jener gegen Chisoras Landsmann David Haye (25-2, 23 K.o.’s), doch der ehemalige Weltmeister in zwei Gewichtsklassen macht es Team Klitschko bei den Verhandlungen nicht gerade leicht.

“Es geht um die Zahlen”, sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte gegenüber dem Daily Star. “Haye will so viel Geld wie nur irgendwie möglich rausholen. Er will eine unmögliche Garantiesumme plus die Hälfte der britischen TV-Einnahmen, während wir die ganze Arbeit machen und das ganze Risiko tragen. Das finanzielle Risiko, uns seinen Forderungen anzunähern, ist viel zu groß. Wir wissen nicht, wie viel er zum Duell beisteuern könnte. Wir wissen, dass Sky ihn nicht als Pay-per-View einsetzen wird, es gäbe daher nur die geringeren Einnahmen von der normalen Ausstrahlung.”

Bönte, der für den Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Haye schon einmal jahrelang verhandeln musste, gibt sich daher wenig optimistisch, dass eine Einigung zustandekommt. “Wir haben bereits ein Mal nachgegeben, wir werden das aber kein zweites Mal tun. Das ist lächerlich. Wenn sie nicht mit einem realistischen Angebot kommen, woran ich nicht glaube, wird es nie zu diesem Fight kommen. Haye hat Angst vor Vitali und verlangt daher absichtlich zu viel Geld”, so Bönte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Isaac Chilemba vs Edison Miranda

Nächster Artikel

Vorschau: Eduard Gutknecht vs Vyacheslav Uzelkov

115 Kommentare

  1. Johnny Walker
    4. Februar 2012 at 17:50 —

    @ Kevin aber genau das macht es ja so schwierig, in einem Showsender gute Fights zu zeigen.

  2. Johnny Walker
    4. Februar 2012 at 17:51 —

    achso und ich habe nicht geschrieben das nur mit Mormeck und Chisora verhandelt wurden ist.

  3. kevin22
    4. Februar 2012 at 18:01 —

    Johnny Walker sagt:

    “Ich erinnere mich da noch gut an die Zeiten von Axel Schulz, wo es nicht mehr so recht lief, war auch ratz fatz der Stecker raus.”

    RTL übertrug von Axel gerade mal 2 oder 3 Kämpfe, der Rest kam auf Eurosport und den öffendlich rechtlichen Sendern!
    Schöner Quervergleich 😉

  4. Peddersen
    4. Februar 2012 at 18:03 —

    Chisora hat schon vor Haye Ansprüche erhoben. Damals war der Kampf gegen Wlad bereits fix, als Wlad zwei mal wegen Verletzung abgesagen musste. Übrigens glaube ich ja eher, die Absagen hatten wohl was mit dem Haye-Kampf zu tun gehabt.
    Dann, das wissen wir alle, kam der schwache Kampf gegen Tyson (der von sich selbst meit, er sei noch nicht so weit für einen Klitschko), dann noch ein Aufbaukammpf und dann der Kampf gegen Helenius (der zum Zeitpunkt auf Rang 3 bei boxrec gelistet wurde), den er klar gewonnen hat.

    Mormack, der hat nicht getrommelt. Ich finde auch, dass er diesen Kampf nicht verdient hat. Das heißt aber noch lange nicht, dass andere ihn verdient hätten. Vielleicht noch eher Thompson. Aber Thompson wurde ja schon geschlagen.
    Niemand hat sich ins Spiel gebracht. Die sind doch selbst Schuld. Niemand hindert sie daran.
    Schau dir mal Haye an, wie lange und heftig er sich in den Medien aufgeplustert hat. Und dass hat ihm einen WM-Kampf gegen den damaligen WBA-Champ Valuev eingebracht.
    Schau dir Huck an. Der trommelt und kriegt tatsächlich einen WM-Kampf im HW, ohne auch nur einmal gegen einen Schwergewichtler geboxt zu haben.
    Die Namen, die du genannt hast, wollen nicht oder können nicht, meistens aber fallen beide Dinge zusammen.

  5. gutszy
    4. Februar 2012 at 18:05 —

    und wenn jemand eine chance sieht zu gewinnen, dann macht er es auch für nix.egal ob man gewinnt oder verliert, nach einem guten kampf ist man oben, bekommt sponsoren und wenn man gewinnt ist man WM.
    aber wie ich vorhin geschrieben habe: ES GIBT KEINEN GEGNER FÜR DIE KO`S!

  6. Peddersen
    4. Februar 2012 at 18:05 —

    Zombyboy

    Halt einfach dein dämliches M….

  7. kevin22
    4. Februar 2012 at 18:13 —

    Tommyboy sagt:

    “Was war in der zeit wo Dimitrenko Luan Krasniqi k.o schlug, sagte Dimi ich bin bereit und fordere die klitschkos heraus, die klitschkos aber haben keine verhandlungen mit Universum damals geführt, so musste Dimi einen ausschiedungs kampf machen mit Eddy Ch. den er verlor weil er 100% nicht sehr gut trainert war…”

    Du laberst aber auch nur noch Mül.l und geistigen Dün.nschis.s!
    Der Eleminator wurde von dem Weltverband angesetzt, da kann K2 überhaupt nicht verhandeln!
    Das war eine PH und da kann man sich keinen Gegner zum Verhandeln aussuchen!

    Such dir eine andere Sportart, am besten Völkerball oder ähnliches…

  8. Peddersen
    4. Februar 2012 at 18:31 —

    Vor allen Dingen geht´s hier um die Gegenwart. Und er kommt hier mit Sachen, die Ewigkeiten zurück liegen und geht auch noch immer weiter zurück. Ist klar, was er eigentlich will, bzw nicht will – nämlich sich zuzugestehen, dass er falsch liegt.

  9. Johnny Walker
    4. Februar 2012 at 19:30 —

    @ Kevin Das waren deutlich mehr als 2 oder 3 Kämpfe, weil RTL damals ein Interesse hatte deutsche Boxer zu vermarkten bzw. Sauerland mit Maske, den May-Brüdern und auch Schulz. Nachdem Maske aufgehört hatte und die May-Brüder über ihren Status Talente nicht hinaus kamen und Schulz auch nicht mehr das gezeigt hatte was er gegen Foreman geboten hatte, hat man Sauerland in den Wind geschossen. Glück für Sauerland, dass er relativ schnell bei der ARD unter kam.

  10. kevin22
    4. Februar 2012 at 19:33 —

    @ Johnny Walker

    Na dann mal raus mit den vielen Kämpfen von Axel, benenne doch mal deine Behauptungen mit Tatsachen!

  11. Charles
    4. Februar 2012 at 20:14 —

    Der Axel war gar nicht so schlecht. Jedenfalls hatte Foreman klar nach Punkten gegen unseren Axel verloren.

  12. Johnny Walker
    4. Februar 2012 at 20:55 —

    @Kevin Da kann man sich vielleicht informieren du “Möchtegern” der Vetrag von Sauerland bei RTL lief bis 2000 oder 2001, danach kam nicht mehr viel von Axel Schulz.

    Mir fallen da erst mal die Fights gegen Akinwande und die 3 WM’s ein, da sind wir schon bei 5. Dazu noch Francis und McBride ein, sind wir schon bei mindestens 7.

  13. Roger Young
    4. Februar 2012 at 22:15 —

    Es gibt nur ein problem bei dieser ganzen sache. wenn vitali nicht gegen haye im sommer kämpft, gegen wen soll er denn dann seinen letzten kampf machen? es gibt doch keine mehr. es wäre schade, wenn viatli einen gegener für seinen letzen kampf bekommt, der wie alle anderen nur durchschnitt ist. wie soll er je grossen respekt bekommen, wenn er nur einen grossen namen “lewis” gefightet hat und diesen kampf auch noch verloren hat. warum verloren ist unwichtig. nach jahren zählt nur die bilanz und die namen die man aufweisen kann. wäre schade, wenn so ein boxer wie vitali so abtritt!.

  14. JohnnyWalker
    4. Februar 2012 at 22:17 —

    er wills ja offenbar nicht anders.

  15. syto
    16. Februar 2012 at 10:36 —

    ich brauche keinen ewig ausweichenden haye, der gegen vk eh nicht den hauch einer chance hat!glaube das will keiner sehen. wenn nichteinmal die briten ihn im pay-per-view
    sehen wollen, wer denn dann?vitali braucht ausserdem niemanden mehr etwas beweisen und kohle hat er auch genug.

Antwort schreiben