Top News

Team Golovkin: “Gennady ist bereit, gegen Felix Sturm in Köln zu boxen”

Gennady Golovkin, Oleg Hermann ©GGG-Boxing.

Gennady Golovkin, Oleg Hermann © GGG-Boxing.

Oleg Hermann, Promoter von WBA-Weltmeister Gennady Golovkin, hat Kontakt zum Manager von Felix Sturm, Roland Bebak, aufgenommen und vorgeschlagen, über einen Kampf im Juni zwischen Sturm und Golovkin zu verhandeln.

“Es schaut ganz danach aus, dass Felix Schwierigkeiten hat, einen passenden Gegner für den Juni Kampf zu finden”, so Hermann. “Klar, ein weiterer Lorenzo oder Hearns wird sich sicherlich finden. So ein Kampf ist aber lächerlich. Jetzt wurde offenbar bei Kelly Pavlik angefragt. Dabei ist es sehr bemerkenswert, dass Felix gegen jemanden antreten will, der seit einem Jahr nicht mehr geboxt hat und gerade eben aus einer Entzugsklinik kommt. Kelly Pavlik ist ein großer Boxer, braucht aber noch Zeit, um zum früheren Level zurück zu kommen. Was soll so ein Kampf?”

“Seit einem Jahr ist Gennady Pflichtherausforderer von Felix”, fügt Hermann hinzu. “Gennady steht bereit. Die Boxfans wollen diesen Kampf. Auch Felix weiß, dass er diesen Kampf braucht, um legitimer Champion zu sein. Felix hat seinen Weltmeistertitel im letzten Jahr niedergelegt, präsentiert sich aber weiterhin mit dem Weltmeistergürtel der WBA, der ihm nicht mehr gehört. Wenn dieser Gürtel ihm so gefällt, dann soll er erstmal ihn gegen Gena gewinnen. Wenn er auch nur ein bisschen Stolz hat, dann muss er sich seinem Pflichtherausforderer stellen. Sonst wird er als einer in die Geschichte eingehen, der stets weggelaufen ist.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 11. und 12. März: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Vitali Klitschko strebt K.o. gegen Solis an: "Ich werde alles versuchen, den Kampf vorzeitig zu beenden"

67 Kommentare

  1. Kano
    14. März 2011 at 02:18 —

    Was loss Adnan,hier hast du deinen Gegner für Juni gefunden aber gegen Golovkin anzutreten dafür fehlen dir devinitiv die Eier.

  2. Mr. Wrong
    14. März 2011 at 02:23 —

    Felix “Doppeldeckung” Sturm braucht keinen Kampf gegen Golowkin um als WM in D durchzugehen, solange die BILD und SAT 1 sowie diverse andere Medien hinter ihm stheten, und ihm aus der Hand fressen. Ganz zu schweigen von den bosnisch-albanischen Fans! Adnan “Der Spartakönig” Catic weiß genau gegen wen er realistische Chancen hat, selbst gegen Zbik war er sich der Sache (aufgrund jüngster Fehlurteile) nicht so sicher. Da kam natürlich der alkoholkranke Pavlik, der jetz wohl aufgrund seiner Inaktiität um die 90kg wiegen sollte, genau richtig.
    Adnan wird seinen Titel niederlegen, und den Gewinner zwischen Sartison / Stieglitz boxen…davon bin ich zu 99,9999999999999999999% überzeugt.

  3. Tom
    14. März 2011 at 02:35 —

    F.Sturm hat Angst vor starken Gegnern!

    Sturm vs Golovkin bleibt ein Phantomkampf!!!!

    @ Mr.Wrong

    Du könntest mit deiner Vermutung richtig liegen,aber glaubst du wirklich das Sturm Chancen hätte sich im Supermittel lange zu halten?

    Das Supermittel ist ja noch stärker besetzt als das Mittelgewicht!

  4. UpperCut
    14. März 2011 at 02:47 —

    sturm traut sich eh nicht. der boxt lieber gegen sylvster oder sonst eine pappnase.

  5. jones
    14. März 2011 at 03:21 —

    Endlich liest man mal was von der Golovkin Seite, das ist doch mal ein Anfang um Druck aufzubauen.
    Naja wie gesagt nur ein Anfang, solange Bild oder ein TV Sender nich so einen möglichen Kampf fordern, wird es wohl nicht dazu kommen, solange es nicht sein muss.
    Felix wurde vor einem knappen Jahr zum Super Champ ernannt, also hat er noch gut ein halbes Jahr Zeit. Die eine oder andere Möglichkeit hat Felix noch gegen die er kämpfen kann, wenn auch nicht sonderlich viele.

    Selbst nach dem Juni Kampf, ist eine Vereinigung nicht ausgeschlossen, je nachdem wie stark SE Geale einschätzt, könnte es zu Strum-SS II kommen.

  6. punch
    14. März 2011 at 09:09 —

    ein echter “super-champion” sollte jeden, jederzeit, überall schlagen können. alles andere ist einfach nur lächerlich, armselig und traurig zugleich.
    es gab bereits einige wenige boxer die die bezeichnung verdient haben, ein felix sturm gehört auf jeden fall nicht dazu….

  7. kevin22
    14. März 2011 at 09:13 —

    Sturm wäre doch bescheuet, wenn er sich darauf einlassen würde!
    Er hat noch genug Zeit um diesem riskantem Kampf aus dem Wege zu gehen.
    Bis er dann den Kampf machen muss, hat er noch mindestens 1-2x die Möglichkeit viel leichter und ohne Risiko sein Geld zu verdienen!

    Jeder von uns würde es ebenso machen, Ehre ging noch nie über Geld!

  8. HamburgBuam
    14. März 2011 at 09:27 —

    Die Leute wollen den Kampf? Klar, die 12 Menschen, die Golovkin kennen wollen ihn sicher. Und daran erkennt man auch, wie Sturm sich immer wieder rauswinden kann. Tja, Geld vor Sportlichem. War schon immer so. Ich denke, es wird am Ende Khurtsidze.

  9. leif
    14. März 2011 at 09:48 —

    Diesen Kampf wollen alle!!

  10. Goran Miljevic
    14. März 2011 at 10:03 —

    Das wird nichts-Sturm hat gerade bei SAT 1 für 5 weitere Kämpfe unterschrieben, da wird er doch nicht gegen einen antreten, gegen den er sicher verlieren wird.
    Er wird am Ende des Jahres einfach aus der WBA zu einem anderen Verband fliehen, der ihm eine Superchampion-Titel schenkt

  11. kevin22
    14. März 2011 at 10:20 —

    leif sagt:

    “Diesen Kampf wollen alle!!”

    …mmmm… ich nicht…^^

  12. MainEvent
    14. März 2011 at 10:49 —

    @ Kevin “Geld verloren, nichts verloren! Ehre verloren, alles verloren!”
    2011 Die Klitschkos werden verprügelt, Adnan der metrose.uelle Leonidas auch, Hukic boxt gegen Rakhim the Machine………………der Wecker klingelt!

  13. oskarpolo
    14. März 2011 at 11:17 —

    Sturm, tue uns Boxfans ein gefallen und trau dich !
    Aber was jucken dich schon die Fans .

  14. Big-Deal
    14. März 2011 at 12:13 —

    @ HamburgBuam

    Klar kennen Golovkin nicht viele, aber sicherlich in der ganzen Welt kennen ihn die Leute mehr als einen Lorenzo und einen Hearns. Sturm hat die aber so gut vorgestellt, dass die niemehr aus unseren Köpfen verschwinden werden. Aber wie du siehst wollen die Leute gute Kämpfe sehen und glaube dass ein Kampf Sturm vs. Golovkin die beiden Vorgänger was die Zuschauerzahlen betrifft sicherlich übertrifft. Sturm ist ein Feigling und solange er sich nicht stellt und versucht Kämpfe mit kranken Leuten Kämpfe zu veranstalten, dann werden die Zuschauerzahlen sicherlich nicht steigen.

  15. Guru
    14. März 2011 at 12:42 —

    Sorry jungs doch waere ich sturm wuerde ich auch nicht gegenn golov kaempfen. Nicht das sturm ihn nicht schlagen koennte aber wieso jemanden mit Gefahr boxen den ausserhalb europas kaum einer kennt wenn man einen ausgemusterten Pavlik oder anderen weltbekannten kriegt. Es steht ausser frage das Golov gut ist und ich ihm einen sieg zutraue doch hautzutage wird wirtschaftlich und politisch geboxt. Wieso also golov bezwingen und vllt 1-2 mio einkassieren wenn es doch bei anderen gegner schon bei einer niederlage das doppelte gibt. Champion hin oder her, sturm ist ausserhalb seiner prime und will nur noch mitnehmen was moeglich.
    Dennoch mein Tipp: sturm siegt nach Punkte.

  16. MainEvent
    14. März 2011 at 13:14 —

    Sogar Eddy Murphy ist besserer Guru als du. Es geht hier im Endeffekt darum, dass man diesen Zirkus satt hat! Es sollen die besten gegen einander boxen ohne irgendwelche faxen und dann steht Siegern die Kohle und der Ruhm zu! Aussagen aus der Schublade: “wieso sollte er” klingen wie bei Rapunzel!

  17. Wolfi
    14. März 2011 at 14:57 —

    Golovkin hätte sehr gute Chancen gegen Sturm.

    Golovkin ist aktiver und hat einen harten Schlag. Wie Sturm auf Körpertreffer reagiert haben wir beim letzten Kampf gesehen.

    Außerdem ist Sturm kein KO-Schläger, das kommt dem, relativ offenem, Golowkin sehr entgegen und er kann mehr riskieren ohne KO zu gehen. Ich sehe mit 65% vs. 35% Golovkin vorne.

    Ich hoffe Ende des Jahres kommt das Duell!

  18. jones
    14. März 2011 at 15:11 —

    MainEvent sagt:
    14. März 2011 um 13:14
    Sogar Eddy Murphy ist besserer Guru als du. Es geht hier im Endeffekt darum, dass man diesen Zirkus satt hat! Es sollen die besten gegen einander boxen ohne irgendwelche faxen und dann steht Siegern die Kohle und der Ruhm zu! Aussagen aus der Schublade: “wieso sollte er” klingen wie bei Rapunzel!

    Weil wir den Zirkus satt haben, können wir das nun in jeden Kommentar hier schreiben und immer wieder fordern, dass die 4 großen Verbände sich vereinigen sollten, damit wir wissen wer der beste ist und eigentlich sind 17 Gewichtsklassen zuviel, da könnte man ca. die hälfte auch streichen, so dass am Ende nur noch 9 würdige Boxer sich Champion nennen. Da es jedesmal die gleiche Diskussion wäre was ziemlich langweilig ist und absolut nichts bewegt könnte man auch über die Realität schreiben.
    In der Realität wurde Sturm von dem Witzverband zum Superchampion ernannt und es gibt einen regular Champion der nicht sonderlich bekannt ist, aber stark.
    In der Realität handeln fast alle oder auch alle nach finanziellen Interessen im Boxgeschäft, eben auch Felix Sturm.
    Ob es den meisten nun gefällt oder nicht Sturm hat noch Zeit bis zu diesem Kampf und wenn er einen halbwegs passenden Gegner findet wird es noch nicht zu Sturm-Golovkin kommen. Was auch nachvollziehbar ist und fast alle von euch würden genauso handeln, egal was ihr von Ehre erzählt.

  19. jones
    14. März 2011 at 15:16 —

    Goran Miljevic sagt:
    14. März 2011 um 10:03
    Das wird nichts-Sturm hat gerade bei SAT 1 für 5 weitere Kämpfe unterschrieben, da wird er doch nicht gegen einen antreten, gegen den er sicher verlieren wird.
    Er wird am Ende des Jahres einfach aus der WBA zu einem anderen Verband fliehen, der ihm eine Superchampion-Titel schenkt

    Sorry aber das macht keinen Sinn, denn am meisten Sicherheit für die Zukunft hat Sturm doch gerade jetzt wo er einen Vertrag für 5 weitere Kämpfe in der Tasche hat. Kurz vor einer neuen Vertragsverlängerung, könnte eine Niederlage katastrophale Auswirkungen haben, jetzt eigentlich nicht.
    Zu einem anderen Verband flieht es sich auch nicht ganz so einfach, zumindest würde er dann als Feigling dastehen, wenn er seinen Titel niederlegt.
    Einen Superchamp gibt es übrigens nur bei der WBA.

  20. Philipp
    14. März 2011 at 16:06 —

    @ jones

    ..und bei der wbc. siehe martinez im mittelgewicht!

  21. Joe187
    14. März 2011 at 16:06 —

    “jones sagt:
    14. März 2011 um 15:16

    Einen Superchamp gibt es übrigens nur bei der WBA.”

    ja und warum weiss keiner so genau. finde diesen titel absolut sinnfrei

  22. Joe187
    14. März 2011 at 16:07 —

    @Philipp

    is das was martinez hat nicht nen diamond belt?

  23. Mr. Wrong
    14. März 2011 at 16:10 —

    @ Tom

    denke er wird lediglich einen “Ausflug” ins Supermittelgewicht machen, gewinnt er gegen Stieglitz/Sartison so kann er dann gegen Abraham antreten, der, wie ich vermute alle seine letzten Kämpfe verloren hat bzw. noch wird (ward). Doch langfristig gesehen, denke ich Adnan bleibt im Mittel und boxt Sylvester.

  24. Tom
    14. März 2011 at 16:14 —

    @ Philipp

    Den Gürtel den Martinez trägt ist der WBC-Diamond,dieser Gürtel ist eine Beigab,bringt
    Sanktionsgebühren,muss nicht verteidigt werden.

  25. Big-Deal
    14. März 2011 at 16:15 —

    Er boxt Khurtsidze (IBO) um den bedeutungslosen Titel, den der jetzt am Wochenende gewonnen hat. Das wird sein Ausweg sein um später nicht gegen den Weltmeister de WBA Golovkin anzutretten. Wahnsinn ohne Eier der Junge, WBA Super Champion Titel gegen IBO einzutauschen, das muss echt was heißen. Aber gut, der hat ihn auch geschenkt bekommen, der kann ihn auch schnell ablegen, aber als Mann in den Ring zu steigen und sagen hier bin ich und boxe bis zum Schluss ich bin der Leonidas, ich bin der grösste Feigling in der Boxgeschichte…..

  26. Tom
    14. März 2011 at 16:35 —

    @ Big-Deal

    Der Kampf ist aber noch nicht sicher.
    Ich hoffe er kommt auch nicht zustande,allein schon deswegen,weil Khurtsidze um die WBA-Interims-WM gegen Hassan N´Dam N´Jikam einstimmig nach Punkten verloren hat.

  27. lexo
    14. März 2011 at 16:43 —

    Ich will ein Rematch gegen Hearns, damit die Sturm´sche Clownade eine Fortsetzung hat und Axel Schulz mit solchen Sätzen wie “Felix Sturm gehört für mich zu den 3 besten Boxern, die ich kenne” brillieren kann.

  28. Big-Deal
    14. März 2011 at 16:51 —

    @ Tom

    Der Kampf gegen Khurtsidze wird kommen, Sturm braucht einen Ersatztitel und IBO wäre so eine Möglichkeit, Khurtsidze boxt für wenig Geld, und wird dann so präsentiert als wäre der absolute Champion und der Sturm hat soviel geleistet um ihn für diesen Kampf zu überzeugen, die Titelvereinigung wird als Ereignes des Jahres präsentiert.
    Leonidas vs. Georgien Maschine 🙂

  29. Tom
    14. März 2011 at 17:10 —

    @ Big-Deal

    Na ja, vielleicht hast du recht!

    Aus Sicht von Khurtsidze wäre es mit Sicherheit die ganz große Chance.Aber wer will das sehen?

  30. MainEvent
    14. März 2011 at 17:19 —

    @ jones von wegen! Deswegen wachsen ufc und co so stark, weil es da eben um “figh-pride” geht.

  31. Big-Deal
    14. März 2011 at 17:28 —

    @ Tom

    Den Sturm interessiert ja nicht ob die leute das sehen wollen oder nicht, er macht sein ding um auf der Oberfläche weiter zu bleiben, davon hängt auch sein TV Vertrag mit Sat1, der wird wohl nie Starke Gegner boxen, Null-Risiko ist auch bei schwachen Gegnern, aber SAT1 als Sender sollte mehr Einfluss auf die Gegner nehmen, da Sie aber keine Ahnung vom Boxen haben, werden die auch ihn machen was er will und erst dann sich die Gedanken machen, wenn die Einschaltquotten drastisch fallen und das werden die mit der Zeit, mit sollchen Gegnern wie Hearns wird das Interesse an Boxen in Deutschland auf Null fallen.

  32. jones
    14. März 2011 at 17:41 —

    @main event
    Du hast meinen Beitrag glaube ich nicht verstanden.

    @joel und Philipp
    Bei der WBC ist es ähnlich unsinnig, aber schon etwas anderes, irgendwo hab ich auch gelesen, sie würden nichtmal Sanktionsgebühren für den Diamantenen Titel nehmen, es wäre quasi ein Geschenk für große Leistungen. Zusammen mit dem Emeritus Status, der ihm ermöglicht den jeweiligen WM des Verbandes zu fordern ergibt sich twar was ähnliches, aber es ist was anderes, da es eigentlich kein Titel ist.

    Khurtsidue ist als Gegner übrigens garnicht so schlecht, also mindestens eine Klasse besser als Hearns.

  33. Shlumpf!
    14. März 2011 at 17:42 —

    @kevin22

    Wen hättest du denn gerne als Gegner? Du kannst mir doch nicht erzählen, dass du mit Leuten wie Hearns zufrieden bist?

  34. Kano
    14. März 2011 at 19:44 —

    Die Kommentare hier sind wirklich sehr gut durchdacht und sachlich,denn meisten gebe ich auch recht,Sturm ist und bleibt ein Eierloser WM,er wird nie gegen Golovkin antretten,denn Sat1 interresiert es nicht im geringsten wie schwach seine Gegner sind Hauptsache die machen ihre Kohle mit den Einschaltquoten,es ist traurig aber wahr,solche Sender wie RTL und Sat1 sollten sich Beispiele an Showtime und HBO nehmen die nicht viele Flaschen akzeptieren.

  35. liston
    14. März 2011 at 20:20 —

    wieso schätzt ihr alle den golovkin so hoch ein? sein palmars überrascht nicht gerade mit vielen klingenden namen?

  36. Big-Deal
    14. März 2011 at 20:34 —

    @ liston

    Na warum sollte man den Jungen nicht so schätzen? Der hat in seiner Amateurszeit einiges erreicht, 2-Mal Weltmeister, Silber Olympia und wie oft der noch weitere Turniere gewonnen hat, weiss nur er selbst, aber darüberhinaus hat er auch schon gegen Namen geboxt und gewonnen, teilweise KO, von denen manche nur träumen dürfen:
    Andre Dirrell, Lucian Bute, Karoly Balzay, Korobov, Despagne aus Kuba. Schade ist nur, dass er bei diesem UBP unterschrieben hat, sonst wäre er jetzt schon ein Superstar in den USA, wie z.B. der Lucian Bute. Er ist jetzt seit 1 Jahr von UBP weg und hat auch den Weltmeister Titel geholt und hat erfolgreich 2 Kämpfe unter eigener Promotion gemacht. Ich persönlich freue mich immer über baldige Kämpfe von ihm, er ist ein Killer im Ring und der weiss was er macht und das gefällt mir persönlich, der gehört nach Amerika mit seinem Still und irgendwann mal wird der dort ganz gross rauskommen. Ich finde es einfach Schade, dass in Deutschland gute Kämpfe alle 10 Jahre stattfinden, in Amerika kommt es fast monatlich zustande und durch sollche Feiglinge wie Felix wird Boxen in Deutschland langweiliger, er hat keinen Stolz wie z.B. der Martinez. Er sagt er will die besten, der tut es auch wenigstens hat der ein Ziel vor Augen der beste Boxen zu werden und was hat der Felix für ein Ziel? Der beste Sprinter zu werden? Ich glaube der läuft schon unter 10 sec die 100 m 🙂 und wenn er noch Golovkin sieht kommt es zum Weltrecord!!!!!!

  37. liston
    14. März 2011 at 20:46 —

    alles klar, danke big-deal!

  38. liston
    14. März 2011 at 20:55 —

    golovkin.de! da stehts drin. wusste nur, dass er ein sehr erfolgreicher amateur war. dass dabei all die klingenden namen geschlagen hat, wusste ich nicht. die fehlenden namen in seinem profi-palmares lassen sich mit ubp erklären!

  39. Philipp
    14. März 2011 at 21:29 —

    Kann man diesen Diamond Belt bei einem Kampf auch wieder verlieren, bzw. bekommt den dann der Bezwinger?

    Martinez hat nach seinen letzten Kampf auch den Gürtel des Ring Magazines hoch gehalten. Wie wird man den denn wieder los?

  40. jones
    14. März 2011 at 21:52 —

    Nee nicht wirklich der wird nur bei besonderen Kämpfen verliehen, also bei Cotto-Pacman kam der das erste mal ins Gespräch, also es bedeutet nicht das Martinez das nächste mal wieder um diesen boxt.

    Los bekommt man ihn in dem man verliert oder die Klasse wechselt, man bekommt ihn wenn die 1 und 2 des Ring Magazines gegeneinander boxen.

  41. GURU
    14. März 2011 at 22:14 —

    @MainEvent
    Kannst von mir aus satt haben was du willst jedoch ändert das nichts an der Sache das die Politik eine entscheidende Rolle spielt bei der Sache. Und genau das ist es was ich gesagt habe. Ich würde den Kampf auch gerne sehen jedoch sehe ich den Kampf nicht kommen da Golovkin ein eventuelles Risiko darstellt und der Kosten/Nutzen Faktor somit uninteressant ist. Warum sollte Sturm nicht statt dessen versuchen einen Pavlik, Chavesz Jr., Andy Lee oder von mir aus einen Mora bezwingen die ihm einen Namen in Amerika und einen großen Gehaltscheck verschaffen? Golovkin hat mit seinen 20 Kämpfen noch zu wenig Fights um einen Namen wie Sturm zu boxen, er sollte bei Sylvester anklopfen.

  42. lexo
    14. März 2011 at 22:40 —

    @Guru
    wie müsste den der Kampfrekord deiner Meinung nach sein, bis man bei Sturm anklopfen darf ? 30 Kämpfe ?
    Anzahl der Kämpfe als Entscheidungskriterium für die Eignung eines Kämpfers, ist vollkommen hirnrissig.Golovkin hat alle objektiven Kriterien der WBA erfüllt und sich die Pflichtherausforderung buchstäblich erkämpft.Nun liegt es an Sturm seiner Plficht der Verteidigung nachzukommen.

  43. GURU
    15. März 2011 at 00:01 —

    @lexo
    Ja es geht unter anderem auch um die Anzahl der Pro Kämpfe und gegen wem schon gekämpft wurde. Da müsste Golo meines Erachtens noch etwas nach legen und sich Referenzen schaffen. Er hat gerade mal 20 Kämpfe hinter sich und nicht einen, noch nicht einmal ausgemusterten NAMEN darunter. Oder kann mir hier einer einen nennen? (Profikämpfe!). Laut WBA ist das auch ok da ich in der WBA auch niemanden sehe der sonst gleichwertig sein könnte. Naja wie auch immer hoffen wir das der Kampf doch zu stande kommt und wir mehr wissen 😉

  44. tyson
    15. März 2011 at 00:04 —

    Sturm du Angsthase.. Warum boxt du nicht gegen Golovkin??? weil du weisst das du KO gehst ne? wenn du die hosen voll hast, dann zieh die Handschuhe aus und melde dich beim Ballet an du Milchbubi

  45. Mr. Wrong
    15. März 2011 at 01:43 —

    Golowkin = 20(17ko)-0-0
    -jung
    -ungeschlagen
    -spektakulär
    -in D bekannt

    GGG ist der Alptraum schlechthin für den Super Champ, da würde wohl die letze UDP-Blase platzen. peinlich, peinlicher, Felix “Doppeldeckung” Sturm.

  46. GURU
    15. März 2011 at 02:06 —

    3 Jahre Altersunterschied ist vernachlässigbar bei 29 / 32.

  47. jones
    15. März 2011 at 02:10 —

    lexo sagt:
    Anzahl der Kämpfe als Entscheidungskriterium für die Eignung eines Kämpfers, ist vollkommen hirnrissig.Golovkin hat alle objektiven Kriterien der WBA erfüllt und sich die Pflichtherausforderung buchstäblich erkämpft.Nun liegt es an Sturm seiner Plficht der Verteidigung nachzukommen.

    Plötzlich sind die Kriterien der WBA objektiv, sie sind bei den Rankings so objektiv wie sie objektiv Sturm den Superchampion Status verliehen haben.
    Nun liegt es an Sturm gegen Golovkin zu boxen wenn die WBA es verlangt und wann macht die WBA sowas schon?
    Jeder 2.Champ ist doch überfällig und keinen stört es hier oder ob Superchamp oder nur normal, aber wenn Sturm den feststehenden Herausforderer nicht boxt, hat er keine Ehre.
    Warum wird mit zweierlei Maß gemessen?
    Ein JM Marquez hat den Superchampions Titel schon über 2 Jahre und ist nicht gegen den regular Titelträger angetreten, wen stört es? Niemanden! Also wenn Sturm in einem Jahr immernoch nicht gegen Golovkin angetreten wäre, wäre es auch nichts besonderes, wir sind bei der WBA. Nur wenn bis Sept. nichts passiert dann kann man Sturm zurecht kritisieren.

  48. jones
    15. März 2011 at 02:40 —

    @wrong
    Golovkin ist ein talentierter Mann ja, er ist auch noch nicht alt und gegen schwache Gegner gewinnt er auch spektakulär, aber das machen doch viele andere auch.
    Golovkin hat den typischen aufgeblähten UBP Rekord, bis auf Gardner findet sich da nichts was man kennen sollte. Gegen solche Leute sehen viele Boxer toll und überragend aus, das entscheidende ist wie Golovkin sich schlägt wenn die Gegner besser werden.
    Golovkin sollte sich als Gegner einen gestandenen Gegner suchen, auch er bezeichnet sich schließlich als WM, immer zu behaupten alle ducken mich glaubt doch keiner.
    Es gibt viele Talente im MW alle bekommen ordentliche Gegner, Lemieux-Rubio, Bursak zuletzt Vera besiegt, Chavez-Duddy, Lyell und nun Zbik, Barker-Belgechem und Spada, NJikam-Lorenzo und Khurtsidze, mit Lee-McEwan und Pirog-Jakobs gab es auch 2 direkte Duelle von talentierten Leuten.
    Also irgendeinen vernünftigen Gegner sollte Golovkin auch finden, danach kann man Golovkin auch besser einschätzen.

  49. lexo
    15. März 2011 at 04:15 —

    @Jones
    “Plötzlich sind die Kriterien der WBA objektiv, sie sind bei den Rankings so objektiv wie sie objektiv Sturm den Superchampion Status verliehen haben.”

    und was willst du mir damit sagen, dass Golovkin sich die Plfichtherausforderung erschlichen hat oder zu unrecht den Herausforderstatus bekommen hat ????

    Und bitte vergleiche Marquez nicht mit Sturm.Während Marquez in dem von dir genannten Zeitraum sich mit der Elite gemessen hat in Person von Mayweather,Katsidis und Diaz , hat sich Sturm eher als Sandsackboxer profiliert.Wenn Sturm genauso
    wie Marquez sich wirklichen Granaten stellen würde ,etwa einem MArtinez, würde auch kein Boxfan etwas einwenden, dass er Golovkin für diesen Kampf stehen lässt.Aber hier läuft einer systematisch seit 2009 vor Golovkin weg und versteckt sich hinter fadenscheinlichen Gründen wie “Er ist zu unbekannt” etc, und boxt dann Leute wie Hearns.Und das ist der Punkt der viele aufegt, dass er die Fans für dumm verkauft,sich immer als die Elite schlechthin in dieser Division präsentiert, aber den Nachweis in Form von Gegnern schuldig bleibt.

  50. jones
    15. März 2011 at 05:20 —

    Ich will damit sagen, dass die WBA in den meisten Fällen willkürlich handelt. Sturm hätte vor 2 Jahren nie Superchamp werden können genau wie Ward. Es werden halt mal die Regeln geändert.
    Ob Golovkin zurecht WM wurde bzw. vorher Pflichtherausforderer?
    Naja sonderlich viel geleistet hat er für die Pflichtherausfordererposition nicht, die meisten müssen mehr machen, aber es gab schon schlimmeres.
    Nun wie wurde er WM? Interim in einem Kampf gegen einen Mann der bis dahin gegen 4 Leute mit positivem Rekord gekämpft hat und einen verloren hat, die aktuelle Nr.323 bei Boxrec. Was macht der in einem Kampf um die Interims WM? Niemand kann sagen warum er auf die 13 der WBA gekommen ist, also müssen alle die weiter vorher platziert sind keine Lust auf einen WM Kampf gehabt haben, denn die bestplatzierten des Verbandes dürfen ja um einen Interims bzw. vakanten Titel boxen.
    Das waren 2. HASSAN N’DAM N’JKAM CAM
    3. AVTANDIL KHURTSIDZE (WBA I/C) (EBA) GEO
    4. DAVID LEMIEUX CAN
    5. MATTHEW MACKLIN U.K.
    6. NOE GONZALEZ ALCOBA URU
    7. GIOVANNI LORENZO D.R.
    8. MATT KOROBOV RUS
    9. MAHIR ORAL (WBA INT) GER
    10. ANDY LEE IRE
    11. FERNANDO GUERRERO D.R.
    12. MARCUS UPSHAW USA
    Sorry ich kann mir schwer vorstellen, dass all diese keine Lust hatten auf einen WM Kampf.
    2Monate später wurde Golovkin vom Interim zum regular und es wird ein neuer Interim ausgeboxt, niemand versteht warum.
    Diesmal sind beiden bestplatzierten bereit und wollen um den Titel boxen siehe Ranking oben. Die 2 und 3 sind aufgerückt und es gab einen guten würdigen Kampf um die Interims WM.
    Das ist die Willkür der WBA, so ähnlich läuft es in jeder Gewichtsklasse, Marquez war ein anderes wahlloses Beispiel von vielen, bei dem die WBA ihren eigenen Regeln nicht folgt. Mal zum Vorteil des einen und mal zum Vorteil des anderen.
    Wenn Felix Sturm diese Willkür nutzt (Ernennung zu Superchamp) und nicht gegen Golovkin boxt, ist das natürlich nicht die Handlung eines großen Champions sondern eines Geschäftsmannes, weil der risk/reward Faktor bei Golovkin mies ist. Wer handelt im Boxen denn nicht danach was finanziell am meisten bringt? Sein dummes Gelaber nervt mich auch, aber gehört zum verkaufen der Kämpfe. Schlimm das man die Leute so leicht verarschen kann.

    Wenn Golovkin große Kämpfe will soll er Druck aufbauen, indem er mal beginnt vernünftige Gegner zu Boxen, wenn er alleine keinen top 30 Mann in den Ring bekommt, dann muss er bei einem großen Promoter anheuern. Wenn er nur halb so gut ist wie die meisten hier behaupten, dann nimmt jeder ihn mit Kusshand, auch jeder Promoter will Geld machen, mit guten Boxern kann man Geld machen.
    Hört bitte auf Golovkin als den unschuldigen Superhelden hinzustellen, der von der ganzen Welt verarscht wird und alle ducken ihn, besonders der böse böse Sturm.

  51. Mr. Wrong
    15. März 2011 at 15:08 —

    hmmm, sehr interessanter Beitrag, nur kann ich mich nicht erinnern, dass Marquez, Kessler und co, beim Verband mit der Titelniederlegeung gedroht haben und das ist der springende Punkt: Adnan ist ein Feigling und läuft von seinem PH weg. Es kommt nicht darauf an wer gewinnt, sondern ob man seiner PFLICHT nachgeht. Gegen seine letzen PH Griffin (zumindest im ersten Kampf) und gegen Gevor hat Catic VERLOREN!!!
    Nun wartet ein Mann, der 10mal gefährlicher ist als die beiden, ich kann es nicht oft genug wiederholen: Felix “Doppeldeckung” Sturm ist die letzte verbliebene UDP-Blase, in seinen 35 Kämpfen hat er KEINEN einzigen Namen (außer dlh) im Rekord.
    ps. hassan wollte und will nicht gegen Golowkin boxen.

  52. lexo
    15. März 2011 at 17:35 —

    @Jones

    in der von dir auffgeführten Liste. Haben Nr.2 und Nr.3 beide Angebote von Golovkin erhalten, jedoch zogen es beide vor untereinander die Interims-WM auszuboxen.Welche Schuld trifft in diesem Fall Golovkin ? Keine !
    Nr.4 Liemieux ist seit jeher darauf bedacht in der WBC Fuss zu fassen,genau so wie Golovkin sich auf die WBA festgelegt hat.Zu dem Zeitpunkt als Golovkin nach Panama musste, stand Liemeux auf Platz 2 im WBC Ranking, folglich hätte ihn ein Kampf gegen Golovkin im Rating nichts gebracht,da zu der Zeit nur Chavez vor ihm im Ranking stand.
    Welche Schuld trifft in diesem Fall Golovkin`? Ebenfalls keine.

    Das einzige Argument , was ich gelten lasse, ist dass er wirklich sehr schwache Leute, hinter sich stehen hat.Die womöglich wirklich nicht das Geld auf den Tisch legen können, um stärkeren Gegner eine mögliche Niederlage gegen Golovkin entsprechend zu entlohnen, so dass das Risiko gegen Golovkin zu verlieren durch gute Kampfbörsen aufgewogen wird.
    Für mich wirkt das sehr dilletantisch ,was Hermann macht, wenn er an Sturms Gewissen appeliert “wenn Sturm noch ein bisschen Ehre hat…..”. Damit setzt man einen Sturm nicht unter Druck,wie du richtig bemerkt hast.

  53. jones
    15. März 2011 at 19:47 —

    @Wrong und Lexo
    Es kann gut sein das es ein Angebot an Hassan gab, wenn ihr einen Link findet, würde ich mir das gerne mal anschauen.
    In erster Linie ging mein Posting gegen die WBA und es zeigt das auch Golovkin mal von seltsamen Entscheidungen profitieren. Es kann doch nicht sein, wenn es Angebote an Hassan und den Kurtidze gab und diese abgelehnt haben, dass sie zur Belohnung kurz danach um den gleichen Titel boxen dürfen.
    Das seöbst für die WBA extrem sinnlos aber möglich ist es.
    Auf den ersten Blick sieht es nach geklüngel aus, so Golovkin der Sturm mag nicht gegen dich, der wird nun Superchamp, als Ersatz bekommst du den normalen Titel gegen einen Bumm geschenkt und darfst dann in ein bis zwei Jahren gegen Sturm ran.
    Die die hinter dir stehen denen geben wir einen Kampf um den Interim, dann können die auch nicht klagen.
    Warum sollte Hassan gegen Golovkin boxen wenn er es auch einfacher mit Heimpunktrichtern gegen den Georgier bekommen kann.

    Die WBA ist eine Katastrophe und jeder zieht seine Vorteile daraus, ob Sturm während seiner inaktiven Zeit einen dummen Satz von sich gegeben hat, ist nicht so wichtig für mich, aber wenn du eine Quelle hast schaue ich mal in welchem Kontext er das gesagt hat. Schliesslich ist er lange von Mundine als Pflichtherausforderer ausgegangen, der im Profiboxen ein anderes Standing hat und diesen Kampf hat er auch angekündigt. Mundine lebt aber in AUS auch ohne Titel ganz gut und hat verzichtet, also es kann auch sein das Sturm noch von Mundine ausgegangen ist oder schon wusste das er Superchamp wird und mal wieder Stuss von sich gegeben hat, er würde ja auch für eine Tüte Gummibärchen gegen AA boxen und er boxt nur noch die besten usw….

  54. Mr. Wrong
    16. März 2011 at 01:15 —

    @ jones

    boxen.de/news/golokvin-update-angebote-an-ndam-und-zbik-6930

    Golowkin war kurz davor von Hassan und seinem Mangement ver-arscht zu werden, kann mich erinnern das dieser ursprünglich gegen den Georgier um den regulären WBA Gürtel boxen wollte (d.h Rang 2 vs Rang 3 o.ä) und Golowkin (Rang 1) würde mit leeren Händen dastehen. Doch WBA hat damals (kampflos) Golowkin von Interim zum WM befördert.

  55. Mr. Wrong
    16. März 2011 at 01:19 —

    @ jones

    boxen.de/news/golokvin-update-angebote-an-ndam-und-zbik-6930

    Golowkin war kurz davor von Hassan und seinem Mangement ver-ar-scht zu werden, kann mich erinnern das dieser ursprünglich gegen den Georgier um den regulären WBA Gürtel boxen wollte (d.h Rang 2 vs Rang 3 o.ä) und Golowkin (Rang 1) würde mit leeren Händen dastehen. Doch WBA hat damals (kampflos) Golowkin von Interim zum WM befördert

  56. jones
    16. März 2011 at 02:06 —

    @Wrong
    Das Angebot ist aus diesem Jahr(also der Link), warum Golovkin-NJikam nicht vorher gegeneinander geboxt haben und der Kampf mit 50/50 versteigert wurde, wenn es keine Einigung gibt erklärt es nicht.
    Um zu verstehen ob das Angebot angemessen war, müsste ich schauen was der Franzose gegen den Georgier verdient hat und gegen was Lorenzo bekommt um zu sehen was in etwa übrig bleibt.

    Zum Rest, wieso sollte der Interim übergangen werden? Das steuert doch die WBA! Gegen sowas kann man übrigens klagen.
    Es stand imo schon fest, dass Sturm Superchamp wurde, als Golovkin um den Interim geboxt hat.
    Nachdem Golovkin Interim war konnte man ihn rechtlich nicht umgehen, aber warum kampflos?
    Gevor und Macklin sind 2 top 10 Leute und boxen nun um die Position des Pflichtherausforderers, obwohl es einen Super, normal und interim gibt. Nur Golovkin wurde kampflos ernannt.

  57. Mr. Wrong
    16. März 2011 at 03:15 —

    @ Jones

    figosport.de/index.php/archiv/2010/09

    hier kannst du alle Meldungen vom Sep. 2010 zum Thema Golovkin durchlesen, so gab es z.B Verhandlungen mit NDam (mehrfach, bevor und nachdem Golovkin WM wurde), Mundine, Zbik und natürlich Adnan bzw. gab es mit dem keine Verhandlungen weil er den Kampf kategorisch ablehnt
    Du sagst er hat nur schwache Gegner – ok, dem stimme ich zu, doch man muss den Hindergrund auch auch miteinbeziehen, warum es so ist.
    Fakt ist, dass alle o.g. sich geweigert haben gegen GGG zu boxen.

  58. jones
    16. März 2011 at 17:10 —

    Erstmal danke, aber Figosport gehört nicht unbedingt zu den Seiten die man sonderlich ernst nehmen sollte, bzw. muss man immer schauen von wem es geschrieben ist, um die Hintergründe zu verstehen.
    Bei dieser Seite kann halt jeder alles veröffentlichen, Fans schreiben ihre Boxer stark, Promoter bringen Infos in Umlauf teilweise erkennt von wo die Infos stammen.
    Übrigens schreiben da auch Leute die hier ihre Kommentare hinterlassen.

    Naja wenn ich mal viel Zeit habe werde ich vielleicht mal blättern, was auf Figosport veröffentlicht wurde oder selbst auf vertraulichen Seiten schauen.

  59. jones
    16. März 2011 at 17:21 —

    Wenn es die Angebote gegeben hat, zeigt das übrigens nur, dass der risk/reward Faktor nicht stimmt. Nicht für Sturm und scheinbar auch nicht für die anderen, im Grunde ist es das was ich immer über Golovkin schreiben, deswegen würde auch fast jeder hier genauso wie Sturm handeln.
    Golovkin braucht bessere Gegner um bekannter zu werden, wenn er selbst bzw. sein Manager nicht genug Geld aufbringen kann um ordentliche Gegner für das hohe Risiko der Niederlage zu bezahlen, dann muss er zu einem großen Promoter. der kurzfristig nochmal Geld in ihn investiert und wenn Golovkin Erfolg hat seinen reingestecktes Geld wieder vielfach rausholt.
    So funktioniert halt das Geschäft, zu geizig ist um zu einem großen Promoter in den USA oder sonstwo zu gehen, weil im Erfolgsfall in den späteren Jahren nicht zu viel abgeben will, dann ist es seine eigene Schuld. Es kann sich nunmal nicht jeder selbstpromoten, übrigens hat auch Sturm so seine Probleme damit, er will mehr behalten als was er bei UBP hatte und von dem was dann übrig bleibt die Gegner bezahlen, da bekommt man auch nicht viele Gegner.
    Was bedeutet das für uns solange der Verband keine Versteigerung ansetzt und im Falle des Nichtantretens den Titel wegnimmt behalten wir status quo.

  60. Mr. Wrong
    16. März 2011 at 22:41 —

    Mayorga hat 50.000 US Dollar für den letzen Kmapf bekommen, das heisst Catic hat noch weniger bezahlt. Golowkin hat 100.000 US Dollar NDam angboten.
    Sturm ist ein Noname genauso wie Sylvester, Zbik, NDam und Golowkin. In den Staaten kennt ihn niemand (mehr), die 5 haben keine Namen im Rekord von Welt-Niveau, d.h die sind z.Z auf einem (popularitäts-)Level. Alles nur Ausreden, aber wie ich dir schon mal geschrieben habe, wird die Zeit mir recht geben und Felix “Doppeldeckung” Sturm wird seinen Titel kampflos niederlegen.

  61. jones
    17. März 2011 at 00:56 —

    Eigentlich hat er 500.000$ bekoomen nur 450.000$ ginegen direkt an King…

    MAYORGA FIGHTING FOR SHORT MONEY TONIGHT

    According to the Las Vegas Review-Journal, when Ricardo Mayorga is taking punches from Miguel Cotto tonight, 90% of his purse will go to promoter Don King. Mayorga’s purse was reported to the Nevada Athletic Commission as $500,000 but when he signed for an MMA fight in late 2009, King went to court and won a lawsuit against Mayorga. Mayorga signed for the MMA fight after King stopped getting him fights for over a year, but when King went to court, the MMA fight never happened. As a result of the lawsuit, the Las Vegas newspaper reports that King will take $450,000 as payment on the judgment, leaving Mayorga with $50,000 to split up among his trainer, cutman, manager and himself. Cotto is listed as making $1,000,000 for tonight’s pay-per-view event. -Scott Shaffer

    Und Sturm bietet seinen Gegnern weniger, wie ich es bereits geschrieben habe. Sturm teilt seine Einnahmen ca.90/10, da bleibt nicht viel. Golovkin würde ein festen Split von ca. 30% (müsste genau nachschauen), da hat Sturm keinen bock drauf.
    Sturm braucht die Staaten auch nicht, selbst Cotto hat nur eine Mio gemacht gegen Mayorga, so viel macht Sturm hier gegen seine Luschen Gegner.
    Ja ist irgendwie unfair, aber Sturms handeln ist nachvollziehbar.
    Das liegt daran das in D die meisten 0 Ahnung von Boxen haben, aber trotzdem zu den Kämpfen gehen bzw. den Fernseher anschalten.

  62. Mr. Wrong
    17. März 2011 at 01:12 —

    im Falle eines Kampfes zwischen Mayorga und Catic, würde der prozentuale Anteil zwischen Mayorga und King wohl sich nicht gravierend ändern.
    Dem Rest stimme ich zu, hoffe wir erleben den Tag, an dem Catic seiner Pflichverteidigung nachgeht.

  63. Bronx Bull
    17. März 2011 at 01:16 —

    Pffff… wo denkst du hin. So lange es Freaks gibt die 60 Ocken für ne Karte zahlen, kann der Boxen wen er will und so lang er will. Er wird den Hurricane ein 2tes mal verdreschen und den Zbiker vieleicht noch abschießen und das wars.
    Vor einem Puncher, der auch noch etwas boxen kann flüchtet er oder vermöbelt lieber mitleidsbedürftige Hearns.

    Warum nennst du ihn eigentlich Doppeldeckung Sturm seit dem Fight. Es war ja nur im letzten so extrem mit der DD?

  64. Mr. Wrong
    17. März 2011 at 01:21 —

    Gevor, Sato???

    der hat seinen Stil (nach der niederlage gegen Castellijo) komplett umgekrämpelt, selbst chancenlose Gegner wie den Japaner hat er sich nicht getraut mit der Rechten nachzusetzen.

    eigentlich sollte er Felix “Jab+Doppeldeckung” Sturm heissen…seine Doppedeckung ist jedoch lückenhaft, musst nur mal seine Visage nach dem Fight gegen Lorenzo/Gevor anschauen.

  65. Bronx Bull
    17. März 2011 at 01:29 —

    Naja den Japaner hat er schon ausgenockt und das mit der Linken (wenn man jetzt den ganzen Fight betrachtet) und der Leberhaken war auch nicht ohne. Der Japaner hatte aber davon abgesehen nichts bei na WM zu suchen.

    Wie will man den Kampf gegen Gevor eigentlich werten? Der ist doch die ganze Zeit mit dem Kopf vorausgegangen?! Ich hatte Adnan auch definitiv vorne, aber Du hast Recht, da wurde die DD bei ihm so langsam Salonfähig…..

    Und gegen Hearns war es zugegeben eigentlich das Beste. Wenn mann seinem Gegner haushoch überlegen ist, lässt man ihn gegen die Deckung schlagen und dann in die Lücke schnell nachsetzen. Das hat er gemacht. War bei dem Gegner legitim.

  66. jones
    17. März 2011 at 01:55 —

    im Falle eines Kampfes zwischen Mayorga und Catic, würde der prozentuale Anteil zwischen Mayorga und King wohl sich nicht gravierend ändern

    Es ging nur darum, dass keine 50.000 an die Seite von Mayorga gingen sondern 500.000$, also kann man auch nicht behaupten, Sturm hätte Mayorga weniger als 50.000$ geboten sondern weniger als 500.000$. Für die Probleme von Mayorga kann ja niemand was, fakt ist es mussten 500.000$ gezahlt werden, damit er in den Ring kommt, wie sich diese dann mit Promoter, Trainer, Boxer aufgeteilt werden ist eine andere Geschichte.

    Du wolltest ja über die Mayorga Geschichte, das 100.000$ Angebot von GGG an NJikam stark reden, was so nunmal nicht ganz richtig ist.

  67. Mr. Wrong
    17. März 2011 at 02:03 —

    leuchtet ein

Antwort schreiben