Top News

Tajbert unterliegt Aoh in Nagoya: “Ich will unbedingt ein Rematch”

Weigh-in Tajbert vs. Aoh ©JBC.

Weigh-in Tajbert vs. Aoh © JBC.

Universum hat seit heute Früh einen Weltmeister weniger: WBC-Champion Vitali Tajbert (20-2, 6 K.o.s) unterlag in Nagoya dem zurecht stark eingeschätzten Japaner Takahiro Aoh (20-2-1, 9 K.o.s) in einem hochklassigen Duell. Aoh war insgesamt der aktivere Mann, zudem gelang ihm in der dritten Runde ein Niederschlag. Die Punktrichter Duane Ford (USA), Jae Bong Kim (Südkorea) und Norppharat Sricharoen (Thailand) werteten den Kampf am Ende 115:112, 117:112, 116:110 für den Japaner.

Man wusste, dass die Reise nach Japan ein großes Risiko sein würde, der Kampfverlauf hatte zudem einige böse Überraschungen in sich, die am Ende den Ausschlag gaben. Neben dem schweren Niederschlag klagte Tajbert ab der zweiten Runde über eine Verletzung der rechten Schlaghand, die ihm sichtbar zu schaffen machte. Tajbert: “Das war der erste Niederschlag meiner Karriere. Das hat mich aber nicht sonderlich beeindruckt und aus dem Konzept gebracht. Schlimmer war, dass ich mir in der zweiten Runde bei einem Schlag die rechte Hand verletzt habe. Ich will unbedingt ein Rematch. Mit zwei Händen hätte ich Aoh geschlagen. Aoh hat sehr viel Druck gemacht hat, daher war es schwierig, ihn nur mit meiner Hand zu besiegen. Ich hoffe, er ist so fair, mir ein Rematch zu geben. Er hat ja noch im Ring gesagt, dass er sich gar nicht als Weltmeister fühlt.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch Promoter Dietmar Poszwa hofft auf eine baldige Revanche: “An der rechten Gesichtshälfte von Aoh sah man, was der linke Haken von Vitali angerichtet hat. Diese ist komplett geschwollen. Beide werden jetzt ärztlich untersucht. Aber ein Kompliment und Gratulation an Aoh. Schade, dass sich Vitali die Hand verletzt hat. Einen Rechtsausleger boxt man mit einem linken Haken und der rechten Gerade. Die rechte Gerade kam in den ersten zwei Runden sehr, sehr gut. Hätte er sich nicht verletzt und die Gerade über die gesamte Distanz bringen können, wäre das Duell zu seinen Gunsten ausgefallen. Als nächstes wartet auf Aoh Humberto Gutierrez als Pflichtherausforderer. Erst dann wäre ein Rematch möglich. Wir wünschen uns das sehr.”

SPORT1 zeigt heute ab 21:00 eine ausführliche Zusammenfassung dieses WM-Duells im Superfedergewicht.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Golovkin-Kampf nach Kasachstan verlegt: Urteil im Universum-Prozess vermutlich im Januar

Nächster Artikel

Vorschau: Milan Melindo vs. Carlos Tamara

14 Kommentare

  1. Ahmet
    26. November 2010 at 15:37 —

    Hhahahaha

    Universum^^

  2. TokTok
    26. November 2010 at 15:40 —

    Na toll und hab mich auf die Übertragung im TV gefreut.
    Die Spannung ist nun raus.

  3. gewaar
    26. November 2010 at 15:43 —

    Ein Rematch kann er bei dem klaren Punkturteil vergessen.

  4. Nessa1978
    26. November 2010 at 16:07 —

    weiter abwärts mit Universum…und Dimitrenk ist der nächste!

  5. Baron
    26. November 2010 at 16:37 —

    Moin,habs geahnt.

  6. carlos2012
    26. November 2010 at 16:57 —

    Naja..Was soll man von Universum-Boxern erwarten.Alle haben die gleiche still.

  7. titi
    26. November 2010 at 19:21 —

    hahaha wie geil….kenn den tajbert,war bei uns früher im training,damals echt ok.dann olympia und profi—-arrogant-kennt keinen mehr von uns!!!

  8. Baron
    27. November 2010 at 12:14 —

    Moin,Teibert war gut ,wenn seine Rechte nicht angeknack währ würde der Kampf ander augegangen sein.Er hat seine Rechte seit der 3ten Runde kaum noch eingesetzt und Technisch gesehen ist Vitali gut und braucht sich nicht verstecken.Sollte es einen Rückkampf geben wird das andersrum gehen.

  9. Baron
    27. November 2010 at 12:17 —

    Moin,der Kampf war wesentlich besser als die KKo Kämpfe,nicht zum einschlafen und auch kein Fallobst.

  10. Kevin22
    27. November 2010 at 12:31 —

    Baron sagt:

    “Moin,der Kampf war wesentlich besser als die KKo Kämpfe,nicht zum einschlafen und auch kein Fallobst.”

    Du Bubi kannst es einfach nicht lassen!?
    Selbst in einer völlig andern Gewichtsklasse, wo bissher niemand von den Klitschkofans oder ,- heatern sich meldete, musst du unbedingt wieder so einen seltendämlichen Spruch ablassen!

    Nun behaupte nocheinmal, dass du kein Klitschkoheater bist… du bist einfach lächerlich!

  11. carlos2012
    27. November 2010 at 13:43 —

    Was sagt ein Schlumpf zu einem anderen wenn sie aus der kneipe rauskommen?
    “Man bist du Blau”

    Ist mir gerade eingefallen als ich an Tajbert dachte..

  12. TokTok
    27. November 2010 at 14:15 —

    Man Carlos du scheinst total unterbelichtet zu sein. Deine Witze spiegeln deinen Verstand.
    Hau ab.

  13. Ferenc H
    27. November 2010 at 22:32 —

    Ich fande Tajbert nicht besonders schlecht ich hatte ihn auch nach 6 Runden mit 4:2 Runden vorne also mit 57:56 (eigentlich 58:56 aber ein punkt weniger wegen den Niederschlag in der dritten Runde). Das problem ist das Sport1 die 7te Runde nicht zeigte und deswegen habe ich es aufgegeben die restlichen Runden zu bewerten. Ob die rechte Hand tatsächlich verletzt war kann ich nicht berurteilen aber aufällig war es schon das er nur noch selten seine können gezeigt hat (schnelle Beine, rein in den Mann oder wieder zurück ziehen ich glaube das heisst “in and out style”) Ich hoffe auch auf ein Rematch umso für klare Verhältnisse zu sorgen

  14. leif
    28. November 2010 at 15:08 —

    Ich fand den Kampf echt sehr gut. Tajbert braucht sich nicht zu schämen. Ein Rematch kann anders gehen!

Antwort schreiben