Top News

Susi Kentikian: “Ich habe so viel Energie und will endlich wieder boxen”

Susi Kentikian ©Rolf Vennenbernd.

Susi Kentikian © Rolf Vennenbernd.

WIBF/WBA/WBO-Weltmeisterin Susi Kentikian hat zuletzt vor über einem halben Jahr im Ring gestanden. Der Kampf im vergangenen Juli gegen die starke Mexikanerin Arely Mucino endete nach einer Cutverletzung ohne Wertung. Seit ihrem Profidebüt 2005 hat Kentikian noch nie so lange Ringpause gemacht, nun juckt es die “Killer Queen” schon richtig in den Fingern.”Ich habe so viel Energie und will endlich wieder boxen”, so die 23-Jährige gegenüber dem Hamburger Abendblatt.

Derzeit ist allerdings noch kein Kampf geplant, unter anderem weil Universum nach dem Horror-Jahr 2010 auch im neuen Jahr nicht so recht auf die Beine kommen will. Zuletzt sorgte die Absage des WM-Fights zwischen Jürgen Brähmer und Beibut Shumenov für Schlagzeilen, nun kommt hinzu, dass Magomed Schaburows Vertrag mit Universum im Dezember 2010 ausgelaufen ist. Seitdem trainiert Schaburow Kentikian, Ruslan Chagaev und Dimitri Sartison auf freiwilliger Basis.

“Ich dachte immer, Universum ist so stark, die schaffen das schon. Aber in dem Moment habe ich gespürt, dass so viel Pech auch ein Zeichen ist”, blickt Kentikian einer ungewiss scheinenden Zukunft entgegen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Chavez fordert De La Hoya heraus!

Nächster Artikel

Heilungsprozess verläuft optimal: Povetkin trainiert für April-Fight

8 Kommentare

  1. Boxfanatiker89
    6. Februar 2011 at 04:06 —

    wär damals dieser Cut nicht gewesen hätte Susi verloren, ich finde ein Rematch

    angebracht gegen die Mexikanierin aber bei Uni wird das niemals passieren.

  2. leif
    6. Februar 2011 at 10:00 —

    Susi, wir wollen Dich wieder im Boxring sehen!!!!!!!!

  3. Lukas
    6. Februar 2011 at 12:27 —

    sie soll entweder zu sauerland oder sat1

  4. Nessa1978
    6. Februar 2011 at 13:06 —

    Bei Uni wird sie nicht mehr boxen

  5. Bronx Bull
    6. Februar 2011 at 14:40 —

    Ich glaub bei Universum wird in naher Zukunft niemand mehr boxen. Die letzten Ratten verlassen jetzt auch das sinkende Schiff (Zbik soll ja jetzt auch angeblich zu Sauerland wechseln). Eigentlich Schade. Halte zwar nicht viel von Kohl, aber wenn Universum jetzt dicht macht, gibt es auch weniger Kämpfe die in Deutschland ausgetragen werden!

  6. Ferenc H
    6. Februar 2011 at 14:55 —

    Kentikian sollte lieber ein Rematch gegen Nadia Raoui geben dieses Kampf damals hatte sie ja wohl mehr als umstritten gewonnen.

  7. HamburgBuam
    6. Februar 2011 at 16:07 —

    Kentikian wurde so oft zum Sieg besch.issen dass sie eigentlich ihre gesamte restliche Karriere aus Rematches zusammensetzen könnte. Hokmi, Raoui, die Mexikanerin, Finer hat sich auch eines verdient…

  8. Kano
    7. Februar 2011 at 00:17 —

    Kentikian wurde schon des öfteren der ein oder andere Sieg geschenkt,grösster Skandal war damals der Kampf gegen Raoui,zudem ist dieser Shaburow doch kein ernst zunehmernder Trainer,seine bisherigen Schützlinge verloren in letzter Zeit nur noch ihre Kämpfe,schon allein der Satz “Ich dachte immer, Universum ist so stark, die schaffen das schon,treibt mir die Kotze nur hoch.

Antwort schreiben