Top News

Super-Six: Ward gegen Green muss verschoben werden

Ward gegen Green wird verschoben. © Werner Dittmair.

Ward gegen Green wird verschoben. © Werner Dittmair.

Nach einer Verletzung des WBA-Weltmeister Andre Ward muss sein Super-Six-Zweitrundenkampf gegen Allan Green verschoben werden. Der Kampf war ursprünglich für den 24. April angesetzt worden nachdem Green als Ersatz für Jermain Taylor nominiert wurde.

Herausforderer Green bezweifelt gar, dass Ward jemals gegen ihn in den Ring steigen wird:

“Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass er jemals gegen mich in den Ring steigen wird. Ich glaube nicht, dass Andre Ward und seine Leute diesen Kampf jemals wollten. Wäre es nach mir gegangen, hätte er sich eine Kortisonspritze geben lassen und am 24. April gegen mich gekämpft.”

Ward war unterdessen von diesen Sticheleien nicht beeindruckt:

“Ich glaube nicht, dass Allan Green und sein Team realisieren, wie sehr ich diesen Kampf kämpfen möchte.”

Der Kampf Green gegen Ward ist nicht die einzige Zweitrundenbegegnung des Super-Six-Turniers, welche verschoben werden musste. Auch der Kampf Arthur Abrahams gegen Andre Dirrell wurde mehrmals verschoben und soll nun am 27. März stattfinden.

Voriger Artikel

Chambers mit Seitenhieb gegen Klitschkofreundin

Nächster Artikel

Vitali Klitschko gegen Albert Sosnowski: 29. Mai in Gelsenkirchen

Keine Kommentare

Antwort schreiben