Top News

Super Six-Favorit Andre Ward: “Green kann sich nicht auf mich vorbereiten”

Andre Ward ©Jan Sanders/Goossen Tutor Promotions.

Andre Ward © Jan Sanders/Goossen Tutor Promotions.

Der ungeschlagene Amerikaner Andre “S.O.G.” Ward gilt seit seiner Demontage von Mikkel Kessler im vergangenen November vielerorts als Turnierfavorit im Super Six World Boxing Classic Supermittelgewichtsturnier. Der von Goossen Tutor promotete Fighter gilt auf Grund seines unorthodoxen Stils als sehr schwierig zu boxen, was ja auch schon Kessler bitter zu spüren bekam.

Bei der Pressekonferenz in Oakland zu seinem Zweitrundenduell gegen Neueinsteiger Allan Green am 19. Juni lieferten sich die beiden Boxer schon einmal einen verbalen Schlagabtausch. Andre Ward: “Ich glaube es ist nicht einfach, Sparringspartner zu finden, die das nachahmen können, was ich kann. Er wird niemanden finden, der so kämpft wie ich. Die Leute glauben, ich renne viel, das stimmt aber so gar nicht. Ich weiche oft aus, ich renne aber nicht weg. Andre Dirrell läuft beispielsweise viel mehr als ich. Was ich mache, ist sicher zu gehen, dass ich mich in der richtigen Position befinde und die Winkel zu meinem Vorteil zu nutzen. Ich bin vielleicht nicht so auffällig wie ein Boxer mit unglaublich schnellen Händen, aber ich weiß, was ich tue, und ich bin unbesiegt.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Allan Green: “Andre Ward ist ein guter Kämpfer, ein guter junger Kämpfer. Er ist sehr geschickt und sehr talentiert, davor habe ich Respekt. Aber gegen einen Fighter wie mich muss er mehr zeigen, als er es gegen Mikkel Kessler getan hat. Ich bewundere das, was er gegen Kessler gezeigt hat, es gibt von meiner Seite also keinen Mangel an Respekt, aber trotzdem werde ich am 19. Juni der neue WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht sein.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Uchiyama mit souveräner Titelverteidigung gegen Granados

Nächster Artikel

Universum Champions Night am Samstag: Stimmen von der Pressekonferenz in Rostock

3 Kommentare

  1. boxfan85
    17. Mai 2010 at 18:27 —

    das einsiege was green je erreicht hat ist bei den amateuren tysons ko weltrekord von 8 sec zu topen ,in dem er es in 6 sec schaffte seinen gegner ko zu schlagen.
    allerdings gegen ward wird das nicht reichen.

  2. TokTok
    18. Mai 2010 at 15:11 —

    Ward gewinnt vorzeitig.

  3. 19. Mai 2010 at 02:08 —

    So Leute ich glaube das Ward den Green auspunktet Ward ist einfach viel zu gut für Green.Der Gewinner des Turniers wird entweder Ward oder Dirrell sein da beide Technisch sehr gut sind,bei Abraham glaube ich nicht daran das er das Turnier gewinnen wird da er technisch wenig kann und sehr limitiert ist,ebenso geb ich Kessler wenig chancen obwohl er technisch mehr zu bieten hat wie abraham,beim Kampf Kessler gegen Dirrell der noch kommen wird sehe ich sogar Dirrell als Sieger wenn auch knapp wird bestimmt ein geiler Fight.Ich glaube mal das Sauerland mit Abraham und Kessler aus dem Turnier früühzeitig ausscheiden Abraham wird sich gegen Ward eine Niederlage abholen und Kessler bei Dirrell.

Antwort schreiben