Sturms Vorbereitung für den 4. September: Sdunek steigt ins Trainingslager ein

Fritz Sdunek, Felix Sturm ©Sturm Box-Promotion
Fritz Sdunek, Felix Sturm © Sturm Box-Promotion.

WBA Super-Weltmeister Felix Sturm befindet sich bereits mitten in der Vorbereitung für seine Titelverteidigung gegen Giovanni Lorenzo, die am 4. September in der Kölner Lanxess-Arena stattfindet. Nun ist auch Sturms neuer Trainer Fritz Sdunek ins Trainingslager eingestiegen, der dem Weltmeister den nötigen Feinschliff verpassen soll.

Schon am ersten Tag begutachtete Sdunek eine sechsründige Sparrings-Session seines neuen Schützlings und war mit dem Gebotenen sehr zufrieden. Unterstützt wird Sturm auch von seinem eigenen Konditions-Coach Clive Salz. Eigentlich hatte der 63-jährige Sdunek ja vorgehabt, in den Box-Ruhestand zu gehen und nur noch Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko zu trainieren. Als aber Sturms Angebot kam, zögerte er nicht lange: „Zu Hause war es mir zu langweilig. Ich kenne Sturm schon seit 1990, mit unserem tollen Team werden wir ihn topfit in den Ring schicken.“

Nicht mit dabei in Sturms neueröffneten eigenen Box-Gym war Freddie Roach, der eigentliche Trainer Sturms. Die im Frühjahr angekündigte Zusammenarbeit dürfte aber als gescheitert gelten, da der im Wild Card Gym von Los Angeles trainierende Roach zu vielbeschäftigt ist, um extra für Sturm nach Deutschland zu kommen. Sturm hingegen, der sich in Köln einen eigenen Gym aufgebaut hat, wollte seine Vorbereitung hier bestreiten und nicht dafür nach Amerika fliegen.

© adrivo Sportpresse GmbH

27 Gedanken zu “Sturms Vorbereitung für den 4. September: Sdunek steigt ins Trainingslager ein

  1. Sdunek ist Cool und ein alter Trainerfuchs ich frage mich welche Summe Sturm im woll bot.Die Universum Boxer trainiert Sdunek Gott sei dank nicht mehr.Im war es mit Kohl wahrscheinlich zu blöd geworden wie auch vielen anderen.Auch hat Sdunek die Klitschkos die ich nicht besonders mag gross gemacht.Der Mann ist wohl nach Wegner Deutschlands bekanntester Trainer.Ich würde gerne unser Stürmchen gegen einen Super-Six Turnier Boxer sehen am besten gegen Mikkel Kessler.Ab dem Kampf hätte Sturm seinen wahren Meister gefunden,denn gegen den technischen Topman Kessler würde Sturm üble Prügel beziehen und am Ende vielleicht schwer K.o gehen so wie es der Universum Boxer Sartison schon vorgemacht hat der gegen Mikkel jede Runde vorgeführt wurde.

  2. Aber solange sich Sturm hinter solchen Gegnern wie Lorenzo versteckt werden wir wohl nicht erleben wie er gegen einen Topmann untergeht und seinen gekauften Super Champion Titel verliert.

  3. Er ist gegen Lorenzo Favorit,aber er kann den >Fight auch verlieren- Er hat lange nicht geboxt und ihm fehlt die Praxis. Allerdings würde er gegen jeden der SUperSix Teilnehmer krasser Außenseiter sein

  4. Ich finde Sturm technisch gut, nur fehlt ihm genau das, was Abraham
    hat: ein guter Punch und gewisse Härte (körperlich)

    Jetzt müsste man Sturm mit Abraham kreuzen und wir hätten einen perfekten Boxer

  5. sturm soll nich „besiegbare“ gegner wählen sondern, auch auf grund der zeit, mal an ne titelverteidigung denken….
    wäre meiner meinung das sinnvollste.

    Dmitry Pirog – noch nich gesehen, nie gehört
    sylvester – auf grund des ersten kampfes könnte das evt relativ spannend werden
    martinez – auch noch nich gesehen, hat aber pavlik bezwungen…

    ins supermittel will er ja nich wechseln.
    ergo wäre ne titelvereinigung das profitabelste für ihn und das interessanteste für uns ;D

  6. oh mann!
    wer redet denn jetzt vom super-six turnier und von arthur abraham?
    hier braucht nur irgend ein wichtigtuer irgend einen sinnlose, das vorgegebene thema völlig verfehlenden quatsch von sichj zu geben und getreu dem motto „gib dem affen zucker“ fangen wieder alle wie blöd um diese seifenblase zu diskutieren an.

  7. oh mann!
    wer redet denn jetzt vom super-six turnier und von arthur abraham?
    hier braucht nur irgend ein wichtigtuer irgend einen sinnlose, das vorgegebene thema völlig verfehlenden quatsch von sichj zu geben und getreu dem motto „gib dem affen zucker“ fangen wieder alle wie blöd um diese seifenblase zu diskutieren an….

  8. Freddie Roach?
    Gott sei dank ist dieser Star-Trainer nicht bei diesem Angsthasen eingestiegen. Der soll sich in Amerika lieber auf seine Juwelen Manny Pacquiao und Amir Khan konzentrieren und nicht seine Zeit mit sonem Schisser vergeuden!

  9. Manny Pacquiao=Juwel? amir khan=juwel?
    Pac ist ja wohl kein juwel mehr. einer der besten boxer ever!!! naja, ausser wenn man in betracht zieht dass er warscheinlich gedopt ist!

    und amir khan? wen hat der denn schon geboxt?

  10. Zu Sturm kann man momentan nicht viel sagen. Einerseits ist der gegner nicht besonders stark, aber anderseits könnte Felix durch die lange Zwangspause auch den Kampf verlieren. Tippe auf einen knappen Punktsieg für Sturm

  11. Ich glaube schon daran, dass Sturm ihn ausknocken könnte… vieleicht hat er ja an seinem Punch gearbeitet. Außerdem finde ich das Sturm taktisch Lorenzo weit überlegen ist. Wenn er ihn richtig erwischt fällt er!

  12. Haha Wenn er Lorenzo richtig erwischt fällt er und das bei seinem schwachen Punch den Sturm besitzt wie soll den Sturm an seinem schwachen Punch was ändern können Mike andere wie zb.Kessler oder Abraham werden hartschlagend geboren und andere wiederrum solche wie Sturm werden mit einem schwächeren Punch geboren am Punch kann man fast nichts ändern er ist wie er ist. Sturm ist sicher Technisch überlegener als Lorenzo aber ein K.o so das Lorenzo fällt schafft Sturm bei ihm nicht.

  13. Richtig ich halte Timm als Trainer auch für nichts.Sdunek ist da schon erfahrener und ein besserer Trainer als Timm.Der Beste Deutsche Trainer ist aber Ulli Wegner gefolgt von Sdunek.

  14. Klar Wegner ist unangefochte der beste deutsche Trainer, geb ich dir Recht.

    Ich finde ein Trainer muss in der Lage seinen seinen Schützling mal richtig anzumoderieren 🙂 so Wegneer das oft tut… „Jetzt kämpf doch mal mehn Jung“…, oder… „Wenn De noch einmal die deckung unten lässt!!!!!“
    Von Timm hört man nur: ja alles in Ordnung… tief atmen und pass auf….
    Fande das bei dem Fight Ruslan gegen Wladi sehr amüsant

  15. Mike in dem Fight Chagaev gegen W.Klitschko hat Timm auf ganzer Linie versagt ebenso wie bei Menzer ihrem letzten Kampf wo er sie null auf eine Rechtsauslegerin eingestellt hat.Gegen Klitschko hätte Timm Chagaev wenigstens einstellen können richtig in den In Fight zu kommen stattdessen kassierte Chagaev jede Runde und verlor am Ende den Fight verdient.Wegner ist da schon deutlich erfahrener und schlauer als Timm und motiviert seine Boxer jede Runde.

  16. @ Tali la Kantani

    Ulli Wegner wurde 1971 Trainer bei der BSG – Wismut Gera, und Sdunek wurde 1972 Trainer bei Traktor Schwerin.

    Zur damaligen Zeit war der BSG – Wismut Gera noch kein reiner Radsportverein, dort kämpfte auch Wegner bis 1971 aktiv und wurde dort 1970 DDR Mannschaftsmeister.

    Soviel zur Trainertätigkeit bei den Amateuren.

    In´s Profilager wechselte Wegner nach den olympischen Sommerspielen 1996, zu Sauerland. Sdunek wechselte bereits 1994 zu Universum.

  17. ein kleiner Kommentar zu „Felix Sturm“: Der hat nur ne große Klappe und nichts dahinter!! Beispiel: Als Arthur Abraham noch im Mittelgewicht boxte hat er die Pfeife „Sturm“ herausgefordert. Was macht „Sturm“.. hat sich nicht getraut!! Arthur wechselt ins super Mittel. und boxt im super Six. Was macht „Sturm“…. fordert Arthur über die BILD zeitung heraus!! Ha ha ha lächerlich! Jetzt ist der ach so coole „Sturm“ bei diesem öhner oder wie auch immer der heißt. Ha ha haaa

Schreibe einen Kommentar