Top News

Sturms Titelverteidigung am 19. Februar: Statement von Hearns’ Promoter Lou DiBella

Felix Sturm ©Sturm Box-Promotion

Felix Sturm © Sturm Box-Promotion.

Der WM-Kampf im Mittelgewicht zwischen WBA-Super-Champion Felix Sturm und Ronald Hearns scheint inzwischen so gut wie beschlossen. Hearns’ Promoter Lou DiBella hat mit ARENA-Boss Ahmet Öner, der mit Sturms eigener Promotionfirma eng zusammenarbeitet, die Eckpunkte ausverhandelt und will die Sache so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen. “Wir hoffen, dass wir bis Samstag alles unterschrieben haben”, meinte DiBella gegenüber Dan Rafael von ESPN.

“Für Ronald ist es enorme Karrierechance”, so DiBella weiter. “Es ist ein Kampf um den Gürtel, den sein Vater einst gehalten hat. Sturm hat eine Menge Talent. Wir alle wissen das, er ist seit einer langen Zeit im Geschäft. Er ist aber kein großer Puncher, Ronald hingegen schon, weswegen er gute Chancen hat. Das ist eine Chance, die er hier in den Staaten nicht so einfach bekommen würde. Selbst wenn Ronald verlieren sollte, könnte er – wenn er sich gut verkauft – gestärkt nach Hause zurückkommen. Sturm ist einer der stärksten Mittelgewichtler der Welt und Ronald wird hinfahren, um alles zu geben.”

Der Vorverkauf für den Event in der Stuttgarter Porsche Arena am 19. Februar hat übrigens bereits begonnen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Julio Cesar Chavez Jr: "Gespräche mit Zbik noch im Gange"

Nächster Artikel

Erdei vs. Campillo um den vakanten WBA-Titel?

22 Kommentare

  1. bad tölz
    31. Dezember 2010 at 21:31 —

    wird ein super kampf

  2. Kano
    31. Dezember 2010 at 22:16 —

    Wird ein Mega einseitiger und langweiliger Kampf und der Sieger heisst jetzt schon Adnan Sturm.

  3. kevin22
    1. Januar 2011 at 07:20 —

    Kano sagt:

    “der Sieger heisst jetzt schon Adnan Sturm”

    Wie jetzt, ein neuer Boxer am Himmel?

    Entweder der heisst Felix Sturm oder Adnan Ćatić…

  4. kevin22
    1. Januar 2011 at 07:20 —

    Adnan Catic

  5. neumaier adolf
    1. Januar 2011 at 12:21 —

    so wie ich den felix kenne wird gut vorbereitet in ring steigen und ein guten kampf machen und als sieger dastehen viel glück

  6. jaha
    1. Januar 2011 at 13:26 —

    viel glück FELIX STURM

  7. mamaz
    1. Januar 2011 at 14:00 —

    dieses thema wurde ja schon vorher in dem anderen artikel auseinander genommen, ich sag nur, es ist echt schade

  8. Mr. Wrong
    1. Januar 2011 at 14:21 —

    ja das ist echt schade, dass so einer wie catic ein “super champ” ist.

  9. BoxingFreak
    1. Januar 2011 at 15:21 —

    Der Gegner ist der größte Witz des neuen Jahres… Sturm wird in exakt einem Jahr keine Rolle mehr spielen. Zunächst boxt er nur Flaschen bis er gegen Golovkin ran muss wo er gnadenlos auf die Bretter geht… und dann? Bye bye Stürmchen. Ich kann ihn und seine zweitklassigen Gegner einfach nicht mehr sehen!

  10. bernd
    1. Januar 2011 at 15:25 —

    erbärmlich was der sturm wieder boxt.
    das ist nichtmal ein top 50 mann.

    pfeife

  11. Kano
    1. Januar 2011 at 16:50 —

    @kevin22
    Natürlich weiss ich das er Adnan Catic heisst,ich habe den Namen von ihm aber absichtlich verstellt,weil es sich witzig anhört,und Sturm in meinen Augen mit seiner Gegnerwahl die grösste Witzfigur ist.Deshalb nannte ich ihn Adnan Sturm.

  12. Nessa1978
    1. Januar 2011 at 19:12 —

    DWie schon von mir geschrieben…Hearns hat momentan garnicht das Recht, um die WM zu boxen, da er in keiner Liste unter den Top 15 steht!!!

  13. Berlin Boxing
    1. Januar 2011 at 19:20 —

    Lächerlich. Eine Titelverteidigung ohne jedes Risiko gegen einen nicht mal zweitklassigen Mann. Armselig und feige. Tja, das liebe Geld, dafür pros tituieren sich dann doch alle. Großes Kino.

  14. Berlin Boxing
    1. Januar 2011 at 19:21 —

    Läch erlich. Eine Titelverteidigung ohne jedes Risiko gegen einen nicht mal zweitklassigen Mann. Ar mselig und fe ige. Tja, das liebe Geld, dafür pros tituieren sich dann doch alle. Großes Kino.

  15. Berlin Boxing
    1. Januar 2011 at 19:22 —

    Die Zensur auf Boxen.de erinnert doch an die späte DDR. was solls.

  16. 22222
    1. Januar 2011 at 19:53 —

    2. klassiger Gegner?????

    Lorenzo war 2. Wahl…Hearns ist nen 8. klassiger Gegner!!!

    Die Gegner werden immer schlechter bei Sturm….

  17. hoeni87
    1. Januar 2011 at 21:11 —

    tja warum die rübe hinhalten wenn mann auch so zu seinem geld kommt mit solchen gegnern
    leichter geht es nicht mit dem geld verdienen
    und irgendwann sagt man mensch der sturm weisste noch super toller boxer
    und nur pfeifen geboxt ausser de la hoya

  18. Joe187
    1. Januar 2011 at 22:40 —

    traurig echt traurig

  19. carlos2012
    2. Januar 2011 at 18:44 —

    Scheint heute Mode zu sein,das die weltmeister nur gegen zweitklassige gegner antreten.Ist ja o.k das sie geld verdienen wollen,aber wenigstens die Top 10 der Rangliste könnten die boxen….

  20. leif
    3. Januar 2011 at 11:24 —

    Hearns, Ranking 63 bei Boxrec. Werde diesen langweiligen Kampf nicht ansehen. Ich schaue mir was altes wie Thrilla in Manila und habe ein netten abend. Ohne Felix Catic.

  21. Peddersen
    3. Januar 2011 at 16:05 —

    Dito

  22. Boxexperte
    20. Februar 2011 at 12:22 —

    der Kampf war genauso schlecht wie es hier vorausgesagt wurde !

    ich habe mir die 1. Runde angesehen und dann abgeschaltet

    schon bei der lächerlichen “Eröffnungsshow”, habe ich es geahnt … war alles so nach
    Klitschko Muster gestrickt. “Die Zeit der Abrechnung ist gekommen” … lol mit so einem Kampf hat er also sein Geld “abgerechnet”

    der Gegner war so ungefährlich wie eine fliegende Feder. Der Hearns hat diesen Witz von Sturm noch nicht mal mit den Boxhandschuhen gekitzelt.

    Ich bereue das ich überhaupt die eine Runde gesehen habe.
    Das war das letzte Mal.

    Ich werde mir nie wieder einen Kampf von Sturm, Wladimir Klitschko oder (falls er noch nicht in Boxrente ist) Vitali Klitschko ansehen.

    Als Boxfans wird man heut zu Tage betrogen, und man unterstütz das nur, wenn man einschaltet,

    ICH SAG NUR BOYKOTT !!!

Antwort schreiben