Top News

Zukunft ungewiss: Sturm verliert IBF-Eliminator gegen Soliman knapp nach Punkten

Sam Soliman, Felix Sturm ©Team Sturm.

Sam Soliman, Felix Sturm © Team Sturm.

Felix Sturm (37-4-2, 16 K.o.’s) hat den IBF-Eliminator gegen den Australier Sam Soliman (43-11, 17 K.o.’s) knapp nach Punkten verloren. Der Traum vom Rematch gegen IBF-Weltmeister Daniel Geale ist damit geplatzt. Nach nur einem Sieg in seinen letzten vier Kämpfen scheint die sportliche Zukunft des 34-jährigen Kölners nun ungewiss.

Dabei war Sturm eigentlich sehr gut in das Duell gestartet: nach einer ausgeglichenen Auftaktrunde lief Soliman in der zweiten Runde voll in eine Rechte Sturms hinein und ging schwer zu Boden. Der 39-Jährige war schwer angeschlagen, Sturm setzte aber nicht bedingungslos nach. Ein Fehler, wie sich später herausstellen sollte.

Ab der dritten Runde hatte sich Soliman aber wieder gefangen und hielt sich Sturm mit seiner hohen Schlagfrequenz vom Leib. Sturm wartete auf seine Konterchancen, hatte auf Grund des unorthodoxen Stils seines Gegners jedoch Probleme, diese mit Regelmäßigkeit zu landen. Wenn Sturm durchkam, hatte er aber sofort den Jubel des Düsseldorfer Publikums auf seiner Seite.

Da sich Soliman oft abduckte und viel im Kreis bewegte, hatte Sturm in den mittleren Runden Probleme, seinen stärksten Schlag, die Führhand, ins Ziel zu bringen. Überhaupt schlug Sturm zu wenig, von Soliman gingen zwar viele Schläge auf die Deckung, bei den Punktrichtern machte die Aktivität des Australiers aber Eindruck.

“Da müssen mehr Hände kommen”, forderte Sturms Trainer Fritz Sdunek in der Pause zur 10. Runde, was sich Sturm dann teilweise auch zu Herzen nahm. Mit seinem linken Haken punktete der Ex-Champion einige Male sehr gut, der geforderte Aufwärtshaken kam aber so gut wie nie. In der elften Runde ließ Sturm allerdings wieder etwas nach, Soliman dominierte wieder mit seiner Schlagfrequenz. Der letzte Durchgang war ausgeglichen, Sturm versuchte den Kampf noch mit Wirkungstreffern zu drehen, die Rechte fand aber nur selten ihr Ziel.

Nachdem Michael Buffer irrtümlich Felix Sturm als Sieger angekündigt hatte, ging bereits ein Jubeln durchs Publikum, der amerikanische Ringsprecher korrigierte seinen Fehler aber sofort, was von den Zuschauern mit Pfiffen quittiert wurde. Das Urteil mit 116-111, 114-113 und 114-113 war durchaus vertretbar, obwohl ein Punktrichter den Kampf viel zu eindeutig gewertet hatte. Sturm landete insgesamt zwar die spektakuläreren Treffer, war aber größtenteils zu passiv, was ihn bereits gegen Daniel Geale und Martin Murray den Sieg gekostet hatte.

“Anscheinend muss man nur schlagen, um zu gewinnen”, sagte Sturm im Interview mit Sat.1 “Ich habe die klareren Treffer gesetzt. Er war schwer zu boxen, hinzu kamen noch seine Kopfstöße und Ellenbogen. Ich kann mich aber nicht in die Köpfe der Punktrichter hineinversetzen. Da kann man nichts machen. Der Cut kam von den vielen Kopfstößen. Soliman hat gewonnen, das zählt. Ich werde mir eine Auszeit nehmen, dann schauen wir mal. Ich hätte mir gerne das schönste Geburtstagsgeschenk selbst gemacht. Soliman hat viele unfaire Tricks verwendet, gestern beim Wiegen kam er fünf Stunden zu spät.”

Im Vorprogramm konnte sich Fliegengewichtlerin Susi Kentikian (30-2, 16 K.o.’s) gegen die kurzfristig eingesprungene Belgierin Sanae Jah (7-1, 2 K.o.’s) den WBA-Interims-Titel sichern, der sie zu einem Rematch gegen ihre Bezwingerin Carina Moreno berechtigt. In der ersten Kampfhälfte hatte die “Killer Queen” mit den Größen- und Reichweitenvorteilen ihrer Gegnerin aber einige Probleme.

Erst in der zweiten Hälfte konnte sich die Hamburgerin in die Nahdistanz vorarbeiten und dort punkten. In der siebten Runde gelang Kentikian gegen die langsam schwächer werdende Jah sogar ein Niederschlag, in der zehnten Runde stießen beide Boxerinnen unglücklich mit den Köpfen zusammen, weswegen beinahe abgebrochen werden musste. Kentikian biss sich aber trotz eines schweren Cuts durch und boxte einen einstimmigen Punktsieg nach Hause (Urteil: 99-90.5, 98-93 und 97.5-92).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Gutknecht vs. Brähmer: Ergebnisse vom Wiegen in Berlin

Nächster Artikel

Antwone Smith schlägt Jose Luis Castillo klar nach Punkten

270 Kommentare

  1. clockdva
    2. Februar 2013 at 05:41 —

    yep. runde 6.

  2. JohnnyWalker
    2. Februar 2013 at 05:41 —

    Naja, ob Szpilka damit sich für höheres empfiehlt werden wir in knapp 3 Wochen erfahren wenn er gegen Zimnoch boxt, wenn der Kampf überhaupt kommt nach den Tumulten auf der PK.

  3. JohnnyWalker
    2. Februar 2013 at 05:42 —

    Na dann, Gute Nacht euch!

    Man liest sich bestimmt heute Abend wieder 😉

  4. johnny l.
    2. Februar 2013 at 05:43 —

    good night everybody 😉

  5. clockdva
    2. Februar 2013 at 05:43 —

    das könnte passieren. 😉
    gute nacht!

  6. Tom
    2. Februar 2013 at 06:06 —

    Ich habe den Kampf nicht gesehen und kann somit auch nichts dazu sagen,aber ich habe ihn wenigsten richtig getippt!

  7. UpperCut
    2. Februar 2013 at 07:21 —

    Ach KINDER!

    Soliman hat doch zurecht gewonnen. im boxen zaehlt nun mal auch die anzahl der treffer und fuer jeden treffer von sturm hatte soliman nun mal 3-4 treffer drin und noch mal 3-4 auf die deckung. sturm war phasenweise super und hat dann aber rundenlang kaum geboxt. 10 treffer pro runde nutzen nix egal wie klar sie sind wenn der gegner pro runde 30-40 mal trifft.

  8. Dave
    2. Februar 2013 at 07:21 —

    @Tom
    Respekt hätte auch dieses mal nicht damit gerechnet das du recht hast,ich persöhnlich sah mir denn Kampf an und kann nur sagen das Stürmchen zu recht verloren hat.

  9. Dave
    2. Februar 2013 at 07:22 —

    @²Tom
    Ich tippte übrigens auf einen knappen Sturm Punktsieg.

  10. UpperCut
    2. Februar 2013 at 07:33 —

    klar hat sturm zurecht verloren. soliman hat nun mal viel mehr getroffen.

  11. UpperCut
    2. Februar 2013 at 07:34 —

    zu Mollo vs Spilka: Also der Spilka gefaellt mir ganz gut. er ist noch zu jung und muss echt mal lernen wozu man eine deckung gebrauchen kann aber er hat herz und scheinbar viel kraft. der wird es nicht nach ganz oben schaffen aber er gegen HUCK waere bestimmt der kampf des jahres 🙂

  12. UpperCut
    2. Februar 2013 at 07:39 —

    WOW habe gerade gelesen dass der Krzysztof Zimnoch furher mal den Wilder geschlagen hat, respekt.

  13. rampage1
    2. Februar 2013 at 08:02 —

    Dachte sturm haut den um

  14. Holi
    2. Februar 2013 at 08:13 —

    Zimmoch war ein guter Amateur und hat als Amateur u.a auch schon szpilka deutlich besiegt …deswegen schlägt der Kampf in Polen so hohe wellen

  15. matthias
    2. Februar 2013 at 08:34 —

    @UpperCut den Wilder haben schon viele geschlagen in der amateur zeit der wilder ist einige male scho ko gegangen was wilder wirklich drauf hat sieht man wenn er mal einen guten boxer vor sich hat.

  16. Lothar Türk
    2. Februar 2013 at 08:35 —

    boxenfan zu randolf: es ist nichts hinzu zufügen. Alles gesagt. Zur Leistung. Wer nicht oder wenig schlägt, sich hinter der Deckung so zugräbt, kann wohl kaum variabel treffen. Treffen setzt aber schlagen voraus. Ich finde seinen Stil ganz gut aber gestern war es wirklich zu wenig. Steif, ausrechenbar und zu sonstigen Kämpfen im Vergleich langsam. Solimann war kein Überboxer. Offen wie ein Scheunentor. Und wenn ich sehe, dass über die linke des Gegners was zu machen ist, dann bitte nicht nur Druck beim Marschieren sondern auch bedingungslos im Vorwärtsgang schlagen. Der kampfverlauf wurde falsch eingeschätzt, anders kann ich mir die Einstellung des Boxens nicht erklären. Und das gegen einen Mann, der all das boxerisch tut, was ich meinen kleinen und jugendlichen Schützlingen in der Ausbildung verbiete !!!

  17. Florian
    2. Februar 2013 at 08:42 —

    Bei mir hätte Sturm gewonnen. Soliman hat zwar etwas mehr gemacht aber Sturm hat deutlich besser getroffen. Ausserdem hätte man Soliman für seinen unsauberen Still das ein oder andere mal ruhig ein oder zwei Punkte abziehen können. Aber es stimmt halt schon Felix hätte allen voran in der zweiten Runde nachsätzen müssen dann hätte er das Ding locker gewonnen.

  18. Lothar Türk
    2. Februar 2013 at 08:47 —

    jonny l:wer nicht schlägt erzielt keine Treffer. Felix hat verloren. Aber es gibt genügend Möglichkeiten. Aber da muss man seine Sictweise erst mal ändern. Dann gelingt der Durchnblick und dannhat man auch wieder Erfolg. Ich zweifle nicht an Felix seine Fähigkeiten.Ich zweifle aber daran, dass er die richtigen Erkenntnisse für sich gewinnt.Nur dann gewinnt er wieder wie einst gegen Bert Schenk…..Solimann ist 39, also es ist noch Zeit.

  19. Canelo
    2. Februar 2013 at 08:47 —

    so hab euch erstmal alle austoben lassen. 🙂

    verdienter Sieg Soliman.
    reicht eben nicht 3 runden zuboxen und die rest nur im kreiszulaufen zumindest wenn man nicht mehr genug geld hat für die punktrichter 🙂

    wobei ich selbst etwas erschrocken bin das es doch noch möglich ist das man als gast boxer mit niderschlag doch nach punkten gewinnen kann in deutschland also ich frage mich echt was felix da gemacht hat im managemant anscheind nicht mehr viel. 🙂

  20. 7-er. V12
    2. Februar 2013 at 08:54 —

    Geil geil geil und nochmal geil, der mit der große Schnauze verliert den Kampf und damit ist die zweite Niederlage für groß maull.
    Ich habe mich so gefreut das “Sturm” nicht weiter gekommen ist, vor dem Kampf hat “Sturm” engekûnigt das niemand kann mich besiegen.

    GEIL.

  21. Mats0900
    2. Februar 2013 at 08:58 —

    Ich wollte eigentlich dass Sturm gegen geale schwer ko geht, aber damit bin ich auch zufrieden!!!

  22. Marco Captain Huck
    2. Februar 2013 at 09:14 —

    Mein Fres.se rennen hier Ahnugslose rum

  23. Qube
    2. Februar 2013 at 09:34 —

    oh man was hier für abartige spassten schreiben es ist so ekelhaft, das macht garkein spaß mehr hier kommentare zu lesen

  24. Husar
    2. Februar 2013 at 09:35 —

    Sturm kann immer noch gutes Geld machen, wenn er gegen Abraham oder Golovkin boxt……doch das wären schwere kämpfe für Sturm,habe gedacht das Sturm gewinnt.

  25. schnippelmann
    2. Februar 2013 at 10:02 —

    Warum sollte Abraham gegen Sturm boxen? Sturm ist durch. Das Urteil kann man auch nachvollziehen. Es ist nun mal so, dass einige Punktrichter die Aktivität mehr belohnen als die klaren Treffer. War halt Pech für ihn.

  26. 7-er. V12
    2. Februar 2013 at 10:04 —

    Was was Golovin vs Sturm, Golovin frisst Sturm làbendig ohne im Backofen zu schieben.

  27. schnippelmann
    2. Februar 2013 at 10:07 —

    Vielleicht rächt man sich auch so an xen Machenschaften, welche in der Verhangenheit bei Sturm an der Tagesodnung waren. Titelkauf z.B.

  28. Tommyboy
    2. Februar 2013 at 10:26 —

    @an alle…

    Steht bei Figo…

    Sturms Trainer Sdunek: Neue Gewichtsklasse oder Kampf gegen Gennady Golovkin. 🙂

  29. Crimson Fist
    2. Februar 2013 at 10:29 —

    Ach scheis…was auf Sturm der ist längst über seinen Zenit hinaus Champ gewesen und hatte regulär eh schon 2 mal den Titel abgeben müssen.So jetzt kann er zeigen ob er Charakter hat oder nicht und sich hoch kämpfen!!!!!!
    Klar war es etwas unfair und Soliman hat nur draufgeprügelt,Sturm war aber nicht im stande klar und deutlich zu gewinnen also who cares!?
    Sturm soll sich einfach verziehn ,war schon lange nur noch 2 Klasse und jetzt hat er es schwarz auf weiß…
    Hoffe den K2 geht es bald genauso!

  30. schnippelmann
    2. Februar 2013 at 10:30 —

    Wenn Golovkin drauf einsteigt…

  31. Carlos2012
    2. Februar 2013 at 10:40 —

    Bin sehr enttäuscht von Sturm.Sdunek ist sicher ein Top Trainer aber viel ändern konnte er an Sturms Boxtechnick
    auch nicht .Der einzige der den Bosnier noch Retten kann,ist Michael Timm.Felix muss und da gibt es kein wenn und aber Variabler Fighten.Öffter mal zum körper gehen und mehr kombinationen abfeuern.Der einzige Boxer der nur
    mit Japs erfolge erziehlt ist Wladimir Klitschko.Sturm muss Willen und kampfgeist zeigen.Ein Boxer ohne Herz wird
    nie die Spitze des Olymp erreichen.Mein großer Meister Li Peng sagte mal zu mir:”Die Kraft kommt vom Körper aber
    Mut,willen und eine Stärke kommen vom Herzen. ” Sturm hat sein Kämpferherz verloren.Solange er nicht an sich Glaubt ist er auf verlorenem Posten.

  32. hari
    2. Februar 2013 at 10:56 —

    ich freu mich so das sturm verloren hatt .

  33. hari
    2. Februar 2013 at 11:06 —

    ich denke michael buffer wird zum nächsten kampf von sturm nicht mehr eingeladen . hahahahahaha

  34. Hannes
    2. Februar 2013 at 11:09 —

    Catic war dank seines übertriebenen Muskelaufbaus steif wie ein Brett,eindimensional,konditionell unterlegen
    sowie ohne Wirksames Konzept.
    Kurz gesagt: große Klappe nichts dahinter.

  35. boxmann
    2. Februar 2013 at 11:34 —

    Muhahahahahahahahahaha!!!!! Geil, geil, geil. Endlich ist das großkotzige Ar5chloch weg vom Fenster.

  36. will smith
    2. Februar 2013 at 13:14 —

    Felix Sturm hat verloren, weil er nicht so geboxt hat wie man gegen einen alten Mann boxt.Eine Lektion von Smith hätte genügt. Der Typ hat gezeigt wie man es gegen einen 39 Jährigen richtig macht.

  37. thefighter1
    2. Februar 2013 at 13:23 —

    @Hannes das stimmt

  38. ggg fan
    2. Februar 2013 at 13:27 —

    peinlich gegen einen 40 jährigen so auszusehen..

    glaube adanan hätte den kampf so oder so verloren ergal wie gut er gewesen ist.

    glaube die ganzen verbände haben einfach kein bock mehr auf ihn wg seinem weggelaufe und lassen ihn deshalb alle ablosen

  39. A-10 Jonny
    2. Februar 2013 at 14:42 —

    Der “unbesiegbare” Felix wurde von einem 39-jährigen vorgeführt, wie hochnotpeinlich für einen “mehrfachen” Weltmeister! Sturm konnte kein Mittel finden, sich den flotten Sam vom Leibe zu halten, der eine wesentlich höhere workrate vorwies. Mit einem oder zwei “klaren Treffern” pro Rd. kann man keinen Fight gewinnen. Man beachte das Gesicht Sturms nach dem Kampf, wie es von den “unklaren” häufigen Treffern Solimans gezeichnet war. Soliman mag rein technisch gesehen nicht besser als Sturm sein, hat aber mit seinem steten Offensivdrang und seinen raumgreifenden Ausweichbewegungen Sturm nicht zur Entfaltung kommen lassen. Die PR waren, wie es aussah neutral, jedenfalls nicht
    zum Vorteil Sturms beeinflußt. Die Kommentare v. Gröbens waren absolut daneben, teiilweise dämlich, da er offenbar nur Schläge von Sturm sah. Ebenso
    schien das Publikum großteils kaum fachkundig, da auch bei jedem wirkungslosen Schlag Sturms, frenetisch aufgeheult wurde. Sturm schien auch nach der Urteilsverkündung fest davon überzeugt zu sein, gewonnen zu haben. Von Selbstkritik keine Spur. Sdunek stärkte diese fatale Meinung. Ob SAT weiterhin mit Sturm plant darf bezweifelt werden. Bei der Nachbesprechung erwähnte Sdunek noch den Namen Golovkin. Ein Kampf gegen GGG könnte sein letzter großer Zahltag werden, aber gleichzeitig seine größte Niederlage per KO in den Anfangsrunden.

  40. 7-er. V12
    2. Februar 2013 at 14:59 —

    “Sturm” geh doch nach Hause, der Bosner hat auf die Schnauze bekommen, Quattchen kannst du aber Boxen vergisses einfach.

  41. JohnnyWalker
    2. Februar 2013 at 15:15 —

    “Der Präsident des BDB (Bund Deutscher Berufsboxer), Thomas Pütz, konnte die Wertung der Punktrichter nicht nachvollziehen: „In den ersten Runden hatte Felix klar geführt. Doch selbst dort gab es nur ein Unentschieden. Sobald Soliman etwas aufkam, wurde dann nur noch für ihn gewertet. Das ist eine Katastrophe für das Deutsche Boxen.“
    ———————————————————————————–

    Was ist daran ein Katastrophe? Pütz ist die Katastrophe! Wenn so jemand den Boxsport repräsentiert ohne in irgendeiner Form den deutschen Boxsport geholfen zu haben, dann ist das ein sehr schlechtes Zeichen.

    Warum geht es denn dem deutsche Boxen so schlecht? Werbung für den Boxsport machen hier zu Lande K2 mit mißerablen Veranstaltungen aber großen Arenen, wo der halbe Ostblock sich präsentiert, ähnlich wie damals Universum, SauerlandEvent mit guten Fightcards aber teils unmöglichen Urteilen, SES auch mit sehr “Exportware” ohne Chance sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das ist alles keine gute Werbung! Die TV-Übertragungen ins Ausland finden in Deutschland überhaupt nicht mehr statt um auch Werbung für das Boxen insgesamt zu machen. Sauerland und K2 haben nämlich kein Interesse daran. Die Berichterstattung ist teils unterirdisch und inkompetent. In Ungarn, Polen, Russland, Dänemark, UK werden sehr viel mehr ausländische Veranstaltungen übertragen und siehe da, bis auf Ungarn, bringen diese Länder eine erstaunlich hohe Zahl an Nachwuchsboxern hervor, ohne dabei auf die Qualität einzugehen. Die Antwort als ist: ” Man hat in Deutschland schlicht und einfach kein Interesse am Aufkommen des Boxsports, da Fussball sich besser prostituieren lässt und damit auch viel mehr Geldquellen generiert. Vielen anderen Sportarten geht es da sehr ähnlich”

  42. TJ
    2. Februar 2013 at 15:16 —

    Michael Buffer die alte Hohlbirne! Ich hatte mich schon gefreut.

  43. TJ
    2. Februar 2013 at 15:19 —

    Sturm hat den Kampf eigentlich knapp gewonnen. Ich weiß nicht was diese Punktrichter da gesehen haben.Aber er hätte sich mehr anstrengen können wie Fritz Sdunek auch gesagt hat.
    Hoffentlich klappt dass mit dem Kampf gegen Golovkin. Das wäre echt n geiler Kampf.
    Mal sehen ob Golovkin auch Sturm ausknocken kann?!

  44. ggg fan
    2. Februar 2013 at 15:33 —

    wie schnell sich das blatt wendet..jetzt kann adnan froh sein wenn ggg adnan gegen sich antreten lässt…..:D und adnan nochmal eine million abgrasen kann 😀

  45. mik
    2. Februar 2013 at 16:29 —

    Wie ich oben schon erwähnt habe… Ich glaube langsam ernsthaft, dass an Öners Grerüchten was dran ist und Felix Sturm sich damals den WBA-Superchampion-Titel gekauft hat. Wer bei so knappen Entscheidungen derartig hart bestraft wird, wie Sturms letzten beiden Kämpfen, hat höchst wahrscheinlich in den Vorstandsebenen der Verbände verschissen. Die knappe Niederlage gegen Geale geht noch in Ordnung, aber das gestern war maximal ein Unentschieden. Wie seht ihr das?

  46. mik
    2. Februar 2013 at 16:35 —

    ..und langsam aber sicher glaube ich auch das sdunek und sturm NICHT das große traumpaar sind. Es gibt seine gründe dafür, dass sdunek sturm zu universum-zeiten nicht trainieren wollte.

  47. Smokin Joe
    2. Februar 2013 at 16:56 —

    @300 du willst meine persönliche geschichte von Sdunek hören?

  48. Smokin Joe
    2. Februar 2013 at 17:08 —

    Sdunek ist ein Hu.rensohn!

  49. ghetto obelix
    2. Februar 2013 at 17:18 —

    @ smokin joe

    Erzähl jetzt mal deine persönliche Geschichte.

  50. Duubbbel
    2. Februar 2013 at 18:35 —

    Mich hat Felix nicht überzeugt man könnte das Gefühl haben er hat sämtlichen Biss verloren Siegen muss man wollen da reicht es nicht sich für den Besten zu halten
    Mit Worten hat noch keiner einen KO Sieg erreicht.Sliman hat eindeutig zu Recht gewonnen Wer hoch will kann tief fallen

  51. Smokin Joe
    2. Februar 2013 at 19:56 —

    Es war 2006 ich war Amateuer und hatte 30 kämpfe gehabt. Ich wollte unbedingt Profiboxer werden, aber wusste nicht wie man Profi wird?? Und was man dafür tun musste.
    Meinen letzten Amateuerkampf hatte ich durch einen spektakulären KO gewonnen gehabt und hatte endlich Lust im TV zu Boxen und vielleicht auch viel Geld zu verdienen.
    Also nahm ich meine Sporttasche stieg ins Auto und fuhr nach Hamburg ins Universum Gym und ging rein.
    Für mich war es wie im Film! All die Boxer die ich im Fernsehen gesehen hatte waren auf einmal alle da! Ich war wie in einem Traum. Ich sah Michalchewski, Gomez, Erdei, Zbik, und noch verschiedene Gesichter die ich nicht kannte, aber der Gym war voll.

    Ich sah Fritz Sdunek und ich holte einmal tief Luft und ging zu ihm rüber und Stellte mich vor. Ich sagte ihm das ich auch gerne Profiboxer werden will und Kämpfe machen möchte, woraufhin er mich fragte was ich denn bis jetzt bei den Amateuren geschafft hätte? aber sehr unfreundlich. Ich sagte ihm und dann Michaelchewskis Gesicht, das ich gegen Michalchewski Sparring machen will! Und das laut!
    Die Halle wurde dann auf einmal ganz leise

  52. Smokin Joe
    2. Februar 2013 at 20:05 —

    Ich habe auf einmal Angst in Sduneks Augen gesehen! Weil er sowas mutiges nicht erwartet hatte.. irgendein noname kommt hier rein und fordert den Weltmeister heraus! wer ist das? Dann sagte er mir jaa du kannst ja mal herkommen und gegen Erdei Sparring machen! Ich sagte ihm Ich will gegen Michalchewski machen! Weil mir sein Stil besser lag und ich dachte das ich gegen ihn gut aussehen würde, und vielleicht so Profi werden könnte. Er sagte nein nur gegen Erdei! weil er auch wusste , das Erdei besser war als Darius! Dann sagte ich OK dann Boxe ich gegen Erdei! Wann fragte ich ihn? Er sagte zu mir komm am donnerstag her und du kannst mal was auf die Fresse kriegen!

    Gehört sich das jemanden der gerne Profi werden will, solche wörter zu sagen? Würde nicht jeder guter Mensch, dem Jungen eine Chance geben? seinen Mut bewundern?

  53. Smokin Joe
    2. Februar 2013 at 20:11 —

    Die haben versucht mich alle runter zu drücken! Alle!

  54. thefighter1
    2. Februar 2013 at 20:24 —

    @mik das sind keine gerüchte wenn man 1 und 1 zählt weiß man das es so war
    keine wird Super WM mit 9 TV

  55. Maxsimus31
    2. Februar 2013 at 21:56 —

    @boxenfan Abraham würde sturm in 5 runden ko schlagen selbst wenn er nur mit seine Linke Arm boxen würde !!! Abraham hatte Taylor und stiegliz geschlagen wenn hatte sturm geschlagen??

    es hatte seine grund warum sturm seit jahren von Abraham weg läuft!!!ach und bevor ich vergesse Abraham hatte gegen Weltklasse leute verloren sturm hatte gegen Mittelklasse boxer verloren 😉

  56. Carlos2012
    2. Februar 2013 at 22:07 —

    @smokin joe

    Hast du irgendwelche kämpfe Netz.?

  57. thefighter1
    2. Februar 2013 at 22:20 —

    schaut mal auf die twitter seite von sturm

  58. JohnnyWalker
    2. Februar 2013 at 22:31 —

    Smokin Joe sagt:
    2. Februar 2013 um 20:05

    Gehört sich das jemanden der gerne Profi werden will, solche wörter zu sagen? Würde nicht jeder guter Mensch, dem Jungen eine Chance geben? seinen Mut bewundern?
    ————————————————————————————-

    Ja, Fritz hat total richtig reagiert. Wenn jeder einfach mal mit Dariusz sparren könnte, dann wäre er sicherlich genauso wenig Profi wie Erdei. Das da schon eine gewisse Erfahrung dazu gehört zu sparren sollte dir klar sein.
    Die einen wollen darin Mut erkennen, die anderen erkennen deinen Großmut. Und das ist genau der Grund warum der Sdunek so drauf reagiert. Das ist nichts für Leute die sich mal beweisen wollen, sondern für Leute die schon was mitbringen.

  59. harlem2000
    2. Februar 2013 at 22:36 —

    Sturm hat den Kampf eigentlich knapp gewonnen. Ich weiß nicht was diese Punktrichter da gesehen haben.
    Vielleicht sind sie der Känguru gesehen!

  60. harlem2000
    2. Februar 2013 at 22:36 —

    Sturm hat den Kampf eigentlich knapp gewonnen. Ich weiß nicht was diese Punktrichter da gesehen haben.
    Vielleicht sind sie der Känguru gesehen!

  61. Viki12
    2. Februar 2013 at 22:39 —

    Diese große Zahl von Kommentaren über Sturm ist der beste Beweis, dass er wert ist.

  62. Smokin Joe
    3. Februar 2013 at 01:13 —

    @JohnnyWalker bevor du hier dein große klappe auf machst und müll laberst, solltest du die geschichte zu ende hören!

    Ich habe dann mit Erdei Sparring gemacht! 2 Runden lang! Sdunek hat geschrien das er mich KO Schlagen soll! Und das hat nicht geklappt!

    Du möchtegern arsc.hkriecher von einem motherf.ucker wie Sdunek!

  63. Smokin Joe
    3. Februar 2013 at 01:17 —

    Dann habe ich 4 Kämpfe auf Universum Veranstaltungen gemacht! Was auch im Eurosport zu sehen war und habe alle gewonnen!
    Sdunek hat mir immer die Bandagen gemacht! nachdem er gesehen hat das er mich nicht runter drücken konnte!

  64. BronxBull
    3. Februar 2013 at 01:32 —

    @smoking joe

    Videos? Profil im Netz?

  65. Holger B.
    3. Februar 2013 at 15:55 —

    so leidenschaftslos habe ich Sturm noch nie gesehen. Der hat ja gar nichts versucht! So eine niedrige Workrate hat er noch nie gehabt – nur stupide mit seiner Doppeldeckung hinterher…
    Seine Selbsteinschätzung ist sowieso ein Witz. Von wegen, er hätte die letzten Runden gewonnen – er sollte wenigsten fairer Sportsmann sein…

  66. Addi
    3. Februar 2013 at 19:40 —

    Der Sieg war fair. Unfair dagegen die Haltung des Veranstalters. SAT1 hat mal wieder gezeigt dass ihre Moderatoren zur absolut untersten Kategorie gehören. Die Berichterstattung war vollkommen parteiich und der Sieger wurde noch nicht einmal interviewt. Unsportlicher geht es wirklich nicht mehr. Sturm ist kein Thema mehr.

  67. Joe23
    3. Februar 2013 at 23:56 —

    @ Smokin Joe

    Wie immer laberst du nur und kannst nichts davon beweisen.
    Lass die Beleidigunge sein und hör auf, solche Sachen zu erzählen!

  68. hari
    4. Februar 2013 at 09:11 —

    @smoking Joe du bist der beste .mach weiter so . sehr amüsant was für ein müll du da schreibst

  69. steinar
    4. Februar 2013 at 09:47 —

    he boxfan.randolf hat recht.ich habe nix gegen ausländische boxer mal vorweg.
    aber die kriegen hier einen deutschen namen verpasst und werden dem dummen michel als deutsche boxer verkauft.warum boxt ein sturm oder abraham oder huck nicht da wo sie herkommen? ach ne,in den ländern lässt sich keine kohle schneidern.hier schon.

    und soliman hat auch für mich gewonnen.

  70. UpperCut
    5. Februar 2013 at 01:56 —

    na bitte boxen-heute.de/aktuell/boxen-news/profiboxen/4043-sturm-vs-soliman-schlagstatistik-bestaetigt-ergebnis.html

Antwort schreiben