Top News

Sturm Fight Night am 1. Dezember: Statements von der offiziellen Pressekonferenz

ran Boxen ©Sturm Boxpromotion.

ran Boxen © Sturm Boxpromotion.

Der ehemalige Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm wird am 1. Dezember zwar nicht selbst in den Ring steigen, präsentiert aber im Rahmen von “ran Boxen: Die Super Fight Night” zwei von Sat.1 übertragene Live-Kämpfe.

Im Hauptkampf des Abends kämpft Ex-Weltmeisterin Susi Kentikian Titel gegen die Amerikanerin Carina Moreno um den vakanten WBA-Titelim Fliegengewicht. Im zweiten Hauptkampf trifft der ehemalige WBA-Schwergewichts-Champion Ruslan Chagaev auf den ungeschlagenen Kubaner Mike Perez.

“Ich freue mich sehr nach einer siebenmonatigen Pause wieder in den Ring zurückzukehren”, sagte Kentikian auf der heutigen Pressekonferenz. “Carina Moreno ist eine große Herausforderung, ich bin aber hochmotiviert und habe ein tolles Team hinter mir. Ich kann den Kampf kaum erwarten. Ich werde am 1. Dezember bereit sein.”

“Wir sind gerade in der wichtigsten Phase der Vorbereitung, dem Sparring”, sagte Trainer Magomed Schaburow. “Susi ist in guter Form und hochmotivert wieder Weltmeisterin zu werden. Wir müssen Sat.1 und Felix für diese Chance danken. Wir werden am 1. Dezember bereit sein. Ihr solltet euch den Kampf anschauen.”

“Es ist toll, dass wir mit einem so kleinen Stall einen solchen Event auf die Beine stellen konnten, um diese Kämpfer live in Sat.1 zu zeigen”, sagte Sturm. “Susi wird ein toller Hauptkampf sein. Ihre letzte Niederlage war umstritten, ich und viele andere Experten hatten sie vorne. Das zeigt aber, dass der Heimkämpfer in Deutschland nicht immer gewinnt. Susi hätte ihren WBA-Titel damals auch behalten können. Sie wollte aber nicht Weltmeisterin nach einer Niederlage bleiben. McMorrow wollte den Gürtel auch nicht, und deswegen kämpft Susi jetzt um den vakanten WBA-Titel. Ich beobachte Susi jeden Tag beim Training, und sie ist in großartiger Form und extrem motiviert. Ihre Gegnerin ist sehr stark, ich glaube aber, dass Susi so eine Herausforderung braucht, um ihr Bestes zu zeigen.”

Für Ruslan Chagaev steht beim Kampf gegen den schlagstarken Kubaner Mike Perez einiges am Spiel. Bei einer Niederlage müsste der 33-Jährige seine WM-Ambitionen wohl endgültig begraben. “Die meisten Fans kennen ihn von seinem Sieg gegen Nikolai Valuev vor einigen Jahren”, so Sturm. “Seitdem sind die Dinge für ihn nicht so gut gelaufen, er will aber unbedingt wieder an die Spitze zurückkehren. Er trainiert momentan in Detroit mit einem Coach aus dem berühmten Kronk Gym und einem Konditionstrainer. Deswegen kann er heute nicht da sein. Mike Perez ist ungeschlagen, und manche Insider sehen ihn als den kommenden Mann. Manche vergleichen ihn sogar mit Mike Tyson. Dieser Schwergewichtskampf ist total ausgeglichen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wegner übers Helenius-Comeback: "Der erste Kampf nach einer Verletzung ist nie leicht"

Nächster Artikel

Murray vs. Navarro: WBA-Interims-Weltmeisterschaft am 24. November in Manchester

29 Kommentare

  1. Alonso Quijano
    7. November 2012 at 18:21 —

    das ich nicht lache

  2. 300
    7. November 2012 at 18:28 —

    Hammer Boxveranstaltung…..ähm..kanns leider nicht anschauen…ähmmm…..musss…..beim Umziehen helfen

  3. Mr. Wrong
    7. November 2012 at 18:43 —

    garbage fight night!

  4. Gary
    7. November 2012 at 18:56 —

    hmmm… wurde hier schon über Frauenboxen abgelästert?

  5. ghetto obelix
    7. November 2012 at 19:05 —

    bin mal gespannt auf Perez, wenn er mal was reißen will, sollte er den Journeyman Chagaev frühzeitig bezwingen !!!

  6. nickjulian
    7. November 2012 at 19:22 —

    ihr labert einen scheiß. chagaev ein journeyman? was er kann hat er gegen povetkin gezeigt, auch wenn es nicht gereicht hat.mit dem richtigen training und wenn er nicht zu viel wiegt, dann traue ich ihm noch einiges zu.

  7. florian
    7. November 2012 at 19:56 —

    Bin gespannt auf diesen Mike Perez. Ich glaube ihn wird man nur einschätzen können wenn Chagaev in starker Form ist. Wenn Chagaev so drauf ist wie gegen Kreisgott sollte es ein klarer Sieg für Perez werden.

  8. Hannes
    7. November 2012 at 19:58 —

    Super Susi hoffentlich kriegste auf die Augen und zwar von Raoui

  9. Carlos2012
    7. November 2012 at 20:04 —

    Schade das Sturm nicht kämpft.jetzt kann er doch wieder richtig durchboxen,seid dem er kein WM ist.er hat doch nichts mehr zu verlieren…

  10. MainEvent
    7. November 2012 at 20:06 —

    @Mr.Wrong 🙂 🙂 🙂 Chagaev is a mummy

  11. MainEvent
    7. November 2012 at 20:08 —

    Puss.ycat vs Shemale and Mummy vs Dummy

  12. Norman
    7. November 2012 at 20:12 —

    Mike Perez ist ein ordendlicher Puncher habe ihm bei Prize Fight Kämpfen schon begutachten können wenn sich Chagaev nicht zuviel zutraut mit dem jungen Wilden.

    Was aber noch geiler ist das der dumme Sturm zur Ranfigur Mutiert ist absolut genial jetzt muss er erstmal sehn wo er bleibt und kann mal endlich schön seine Arrogante nur so vor Selbstüberschätzung strozende Fresse halten.

  13. MainEvent
    7. November 2012 at 20:19 —

    @Carlos2012 ich habe gestern mit Adnan gesprochen. Er ist der Meinung das die Konkurrenz im Mittel und Supermittel vielzu groß und stark sei. Er plant deshalb eine Geschlechtsumwandlung um noch mal WM werden zu können.

  14. Carlos2012
    7. November 2012 at 20:23 —

    @MainEvent

    Hmm,als Frau hat er auf jedenfalls ein Knack-Ars..ch. 😉

  15. lennox
    7. November 2012 at 20:38 —

    perez wie tyson? hahaha

  16. lennox
    7. November 2012 at 20:40 —

    da ist höchestens der vorname gleich?

  17. Armando
    7. November 2012 at 21:01 —

    Chagaev ist leider ein fauler Hund geworden. Sauerland hat den Typen ja damals mit Valuev schön ausgebremst, der wollte ja nicht ein zweites Mal in den Ring gegen ihn. Dann die Geschichte mit der Netzhaut und der komischen “Krankheit”, Gelbfieber oder weiss ich nicht mehr was. Schade, der Typ hätte länger oben mitmischen können. Vielleicht kriegt der die Kurve noch…

  18. Wahrsager
    7. November 2012 at 21:46 —

    Frauenboxen, ist das deren ernst? Ich wette dass wenn Sat1 nur Werbung zeigen würde, die Zuschauerquote trotzdem höher sein würde als bei Ausstrahlung von Frauenboxen!
    Es gibt Sportarten die einfach geschlechtsspezifisch sind und Boxen gehört da dazu, Männer fangen doch auch nicht mit Synchronschwimmen oder Rhythmischer Sportgymnastik an!

  19. MainEvent
    7. November 2012 at 21:56 —

    wahr

  20. ggg fan
    7. November 2012 at 22:20 —

    Laut figosport boxt murray. Auf der undercard von hatton um die vakanten wba interims. Weltmeisterschaft…..
    Und Felix is dadurch wieder im Spiel…das ich nicht lache….diesen verband versteht man nicht mehr

  21. iron
    7. November 2012 at 23:15 —

    das gibt ne schlacht

  22. gee
    7. November 2012 at 23:32 —

    @Armando:

    Fußbruch, Handprobleme, Probleme mit der Netzhaut, Kampfabsage, weil der finnische Boxverband zu strenge Medizinische Regeln hatte (Hepatitis C Antikörper), die Universum Schlappe, etc.

    Man kann durchaus sagen, dass Chagaev faul war, aber er hatte vor allem eins: Pech, und davon ziemlich viel.

  23. gee
    7. November 2012 at 23:34 —

    @ggg fan:

    Sturm war sogar als Murray’s Gegner im Gespräch 😉

  24. ggg fan
    7. November 2012 at 23:51 —

    dazu sage ich mal nix……. 😀

  25. Mr. Wrong
    8. November 2012 at 00:50 —

    @ MainEvent

    :lol :lol :lol :lol :lol 😆

    toney ist der beste!

  26. Mr. Wrong
    8. November 2012 at 00:51 —

    😆 😆 😆 😆 😆

  27. johnny l.
    8. November 2012 at 01:57 —

    Sturm: „ich glaube aber, dass Susi so eine Herausforderung braucht, um ihr Bestes zu zeigen“
    –––––––––––
    wenn susi wirklich ihr bestes zeigen will, tritt sie ihrem neuen arbeitgeber einmal kräftig von hinten in die e.ier und beendet damit seine karriere für immer

    Sturm: „Ihre letzte Niederlage war umstritten, ich und viele andere Experten hatten sie vorne“
    –––––––––––
    seltsam, ich erinnere mich daran, dass damals die meisten experten gesagt haben: „endlich mal ein gerechtes punkturteil in deutschland“

  28. Tim
    8. November 2012 at 04:20 —

    Catic sollte sich definitiv umbauen lassen. Und dann gegen diese Ragosina antreten, die hatte doch mal mehrere (Fake-Pseudo-) WM-Titel. Er wäre dann Super-Duper-Multi-Weltmeister und alle würden ihm zu Füssen liegen. Falls er bei den Männern bleiben will, soll er gegen Abrahamian, Froch, Ward oder Bute antreten und endlich beweisen dass er der (angebliche) Super-Überboxer ist. Nach einem dieser Kämpfe wäre dann Schluss und man müsste sich das dümmlich-arrogante Geschwätz nicht mehr anhören. In der Realität wird er versuchen, sich mit viel Geld einen Rückkampf gegen Geale zu erkaufen, natürlich in Deutschland (und mit ausgesuchten Punktrichtern). Hoffentlich geht Geale nicht darauf ein. Kentikian finde ich noch sympathisch, die macht halt ihr Ding (dass das Niveau im Frauenboxen gering ist, weiss jeder). Chagaev ist weg vom Fenster, glaube nicht dass der nochmal richtig zurückkommt. Solche 3.Klass-Fightnights könnte man sich sparen am TV, besser alle paar Monate einen Top-Fight aus USA (o.ä.) zeigen.

  29. ggg fan
    8. November 2012 at 20:54 —

    hab heute adnan im tv gesehen, es gab einen bericht über seine veranstaltung am 01.12

    mir ist aufgefallen, dass er am hals unter dem kehlkopf eine narbe hatte.
    b
    außerdem hat er sehr leise gesprochen und es sah aus als ob es anstrengend für ihn wäre.

    habe ich da etwas verpasst? hatte er eine verletzung?

Antwort schreiben